Neuer Beitrag

Arwen10

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich freue mich, euch das neue Buch von Julie Klassen vorzustellen:

Das Herrenhaus von Pembrooke Park




Zum Inhalt:


Nachdem sie fast ihr gesamtes Vermögen verloren haben, versucht die junge Abigail Foster eine neue Bleibe für die Familie zu finden. Ein anonymer Gönner stellt ihnen das Herrenhaus von Pembrooke Park zur Verfügung. Als Abigail das jahrelang leer stehende Haus herrichtet, sorgt nicht nur der gutaussehenden Sohn des Gutsverwalters für Aufregung, sie kommt auch einem lang gehüteten Geheimnis auf die Spur …




Hier findet ihr eine Leseprobe:

http://www.scm-haenssler.de/produkt/titel/das-herrenhaus-von-pembrooke-park/196899/196899/196899.html




Infos zur Autorin:


Julie Klassen


Julie Klassen arbeitet als Lektorin für Belletristik. Sie liebt die Welt von Jane Austen und alles, was damit zu tun hat. Geschichten schreibt sie schon seit ihrer Kindheit, mit "Die Lady von Milkweed Manor" gab sie ihr Roman-Debüt. Wenn sie nicht schreibt, reist Klassen gern, recherchiert, mag lange Wanderungen und kurze Nickerchen und einen Kaffee mit Freunden. Mit ihrem Mann und zwei Söhnen lebt sie in Minnesota (USA



3 Leser haben nun die Möglichkeit, diesen tollen Roman zu lesen.


Falls ihr mitlesen möchtet, bewerbt euch bis zum 01.07.2015, 24 Uhr hier im Thread und beantwortet die Frage, ob ihr schon Bücher der Autorin kennt ?




Wichtige Hinweise zu eurer Bewerbung:

Ein Gewinn verpflichtet innerhalb von ca 4 Wochen zum Austausch in der LR mit den anderen Teilnehmern über alle Leseabschnitte sowie zur Veröffentlichung einer Rezension, die möglichst breit gestreut werden soll.
Bewerber mit privatem Profil sowie jene ohne Rezensionen werden nicht berücksichtigt. Erwiesene Nichtleser werden nicht ausgelost !

Die Gewinner werden in der LR bekanntgegeben, es erfolgt keine Benachrichtigung per PN. Erfolgt innerhalb von 48 Stunden keine selbständige Übermittlung der Versandadresse per PN, wird neu ausgelost. Fehlende Adressen werden nicht per PN eingefordert.

Bitte beachtet, dass es sich hierbei um eine CHRISTLICHE LESERUNDE handelt. In diesem Buch spielen christliche Werte eine wichtige Rolle.

Ich freue mich auf eure Bewerbungen.

Wer mit einem eigenen Exemplar bei dieser Leserunde mitlesen möchte, ist natürlich herzlich willkommen.



Autor: Julie Klassen
Buch: Das Herrenhaus von Pembrooke Park

Buchraettin

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Oh habe ich eben gerade entdeckt, ich möchte gern mitlesen... ich habe schon ein paar von der Autorin, die sind einfach sooooo schön... ich hänge sie an...
Ich würde mich gern bewerben, ich liebe die Zeit und diese Bücher

Maerchentraum

vor 2 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Ich würde mich sehr gerne für dieses Buch bewerben. Die Leseprobe und das Thema sprechen mich an. Ein Buch von der Autorin habe ich allerdings noch nicht gelesen. :)

Beiträge danach
75 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Smilla507

vor 2 Jahren

Kapitel 7 bis Kapitel 10
Beitrag einblenden

Dreamworx schreibt:
Gut, dass Du es erwähnst, denn ich hatte das schon wieder verdrängt, weil ich mich insgeheim darüber geärgert habe...:)

Ja, mir hat das auch sehr Leid getan für Abigail.

Smilla507

vor 2 Jahren

Kapitel 16 bis Kapitel 20
Beitrag einblenden

Dreamworx schreibt:
Arme Abigail, warum denkt sie nur, dass William sich nun ihrer Schwester zuwenden könnte? Sie muss ziemlich verunsichert ob ihrer eigenen Wirkung sein, wenn sie sich solche Gedanken macht. Und mein Eindruck von William ist nicht der eines Schürzenjägers, er wirkt vielmehr integer und ehrlich.

Ich vermute das liegt daran, dass ihre Schwester ihr schon ihre erste Liebe, Gilbert, "ausgespannt" hat. Zumindest denkt Abigail das.

Dreamworx

vor 2 Jahren

Kapitel 16 bis Kapitel 20
Beitrag einblenden

Smilla507 schreibt:
Ich vermute das liegt daran, dass ihre Schwester ihr schon ihre erste Liebe, Gilbert, "ausgespannt" hat. Zumindest denkt Abigail das.

Um diese Schwester ist sie wirklich nicht zu beneiden. Und die hat auch noch von ihrer Aussteuer "profitiert", was ich wirklich schäbig finde.

Dreamworx

vor 2 Jahren

Kapitel 21 bis Kapitel 26
Beitrag einblenden

Das war ja wirklich eine überraschende Auflösung! Dass Leah die wahrscheinlichste Verbindung zwischen Pembrooks und Chapmanns ist, hatte ich ja vermutet, doch dass sie „der Schatz“ ist, darauf hätte ich im Leben nicht getippt. Aber ein Mensch ist ja wirklich ein Schatz, wenn man es mal so betrachtet, jedes Kind wird von uns oder den Eltern als „Schatz“ betrachtet. Vielleicht habe ich zu viele Abenteuerromane gelesen, dass ich das nicht gesehen habe…
Abigails Gefühlsschwankungen finde ich normal. Wenn man bedenkt, wie unsicher und verletzt sie durch die Sache mit Gilbert ist, muss man sich doch nicht wundern. Eigentlich finde ich, dass ihre Eltern alle wirkliche Aufmerksamkeit mehr auf Louisa legen und Abigail eher wie eine bessere Dienstbotin behandelt wird. Warum sonst hat sie solche Minderwertigkeitskomplexe? Dabei finde ich aus ihrer Familie wirklich nur sie sehr liebenswert. Es ist schon erstaunlich, dass sie sich so sympathisch entwickelt hat. Ich verstehe nur nicht, warum Gilbert überhaupt noch in ihren Überlegungen auftaucht. William ist eindeutig die beste Wahl, er hat sie immer gut behandelt und sich ihr gegenüber immer wunderbar verhalten. Und ein Leben an der Seite eines Vikars wäre für Abigail auch eine gute Wahl, da sie selbst so hilfsbereit und liebevoll ist.
Über Miles mache ich mir noch so meine Gedanken. Er ist zwar nicht mein Favorit, aber inzwischen glaube ich nicht mehr daran, dass er das Feuer gelegt hat. Vielleicht Pembrooke selbst, um was zu vertuschen?

Dreamworx

vor 2 Jahren

Kapitel 27 bis Ende
Beitrag einblenden

Das Finale hat mir sehr gut gefallen. Alle Fäden laufen ineinander, und man beendet das Buch irgendwie glücklich und zufrieden. Besonders den Brief am Schluss fand ich einfach wunderschön. Schön auch, dass Abigail am Ende auch mit ihrer Liebe durch die Ehe vereint ist. Miles war wirklich nicht der Brandleger, es war ein einfach ein Unglück. Die mysteriöse Geschichte um die Pembrookes wird auch gelöst. Die arme Harriet hat am Ende fast ihre ganze Familie zu beklagen. Das fand ich schon sehr traurig.
Dieser Klassen war wirklich anders als die, die ich bisher gelesen habe, aber ich fand ihn nicht weniger schön und vor allem auch sehr spannend. Diese Autorin kann ich einfach immer wieder lesen und bin begeistert. Mir hat auch Abigails Schlussgedanke, der letzte Satz gefallen! Man braucht gar nicht groß nach einem Schatz zu suchen, wenn man ihn schon besitzt…
Vielen Dank, dass ich hier mitlesen durfte. Meine Rezi kommt so schnell wie möglich. Vielen Dank an den Francke-Verlag und Arwen10, dass ich hier dabei sein durfte und für das Rezensionsexemplar, dass ich wie einen „Schatz“ hüten werde.

Dreamworx

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Ganz herzlichen Dank an den SCM Hänssler-Verlag und Arwen10, dass ich Teil dieser Leserunde sein durfte. Mir hat das Buch sehr gefallen. Anbei meine Rezension, die auf den nachstehenden Buchforen veröffentlicht wurde:

http://www.lovelybooks.de/autor/Julie-Klassen/Das-Herrenhaus-von-Pembrooke-Park-1161878621-w/rezension/1187540854/

http://www.reliwa.de/review/show/10623

https://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/?ie=UTF8&ref_=ya_your_reviews&sort_by=MostRecentReview

http://www.buechertreff.de/thread/87598-julie-klassen-das-herrenhaus-von-pembrooke-park/

http://wasliestdu.de/rezension/abigails-suche

Nochmals ganz herzlichen Dank, dass ich dabei sein durfte.

Sonnenblume1988

vor 2 Jahren

Fazit/Rezension
Beitrag einblenden

Hier kommt auch meine Rezension zu diesem absolut tollen Buch:
http://www.lovelybooks.de/autor/Julie-Klassen/Das-Herrenhaus-von-Pembrooke-Park-1161878621-w/rezension/1205656128/

http://www.amazon.de/review/R3TA4VP4CH2Y5A/ref=cm_cr_rdp_perm?ie=UTF8&ASIN=3775156437

http://www.buechereule.de/wbb2/thread.php?threadid=86517

Neuer Beitrag