Julie Leuze

 4.3 Sterne bei 912 Bewertungen
Autorin von Der Geschmack von Sommerregen, Sternschnuppenträume und weiteren Büchern.
Julie Leuze

Lebenslauf von Julie Leuze

Julie Leuze, geboren 1974, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte in Konstanz und Tübingen, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben von Romanen für Erwachsene und Jugendliche. Ihr Buch "Der Geschmack von Sommerregen" wurde als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres 2013 mit dem "DeLiA-Award 2014" ausgezeichnet. Im August 2018 erscheint ihr Jugendroman "Das Glück an meinen Fingerspitzen" und verspricht das Herz von ihren Fans für diese berührende Liebesgeschichte einnehmen und sich für das Werk der Autorin begeistern zu lassen. Auch mit ihrem Kinderbuch "Das Rumpelding" hat sie erfolgreich in einem neuen Genre Fuß gefasst und eine abenteuerliche Geschichte für die ganz Kleinen unter uns verfasst. Julie Leuze lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und Hund in Stuttgart. Mehr zur Autorin: www.julieleuze.de

Alle Bücher von Julie Leuze

Sortieren:
Buchformat:
Der Geschmack von Sommerregen

Der Geschmack von Sommerregen

 (301)
Erschienen am 05.06.2015
Sternschnuppenträume

Sternschnuppenträume

 (131)
Erschienen am 03.04.2014
Für einen Sommer und immer

Für einen Sommer und immer

 (113)
Erschienen am 07.04.2016
Herzmuschelsommer

Herzmuschelsommer

 (80)
Erschienen am 18.05.2016
Der Duft von Hibiskus

Der Duft von Hibiskus

 (64)
Erschienen am 18.03.2013
Sturm über Rosefield Hall

Sturm über Rosefield Hall

 (61)
Erschienen am 18.05.2015
Der Ruf des Kookaburra

Der Ruf des Kookaburra

 (48)
Erschienen am 18.11.2013
Ein Garten voller Sommerkräuter

Ein Garten voller Sommerkräuter

 (42)
Erschienen am 17.07.2017

Neue Rezensionen zu Julie Leuze

Neu
Skyline-Of-Bookss avatar

Rezension zu "Das Glück an meinen Fingerspitzen" von Julie Leuze

Das Glück zwischen zwei Buchdeckeln
Skyline-Of-Booksvor einem Tag

Klappentext

„Manchmal muss man sich verlaufen, um seinen Weg zu finden. 
Und manchmal führt dieser Weg zu einem ganz besonderen Menschen.

 

Nebelverhangene Wälder, einsame Pazifikstrände - und absolut kein Kontakt zur Außenwelt: So stellt sich Jana das Paradies vor, seit sie am eigenen Leib erfahren hat, wozu Menschen fähig sind. Bei ihrem Onkel, der in der kanadischen Wildnis Wölfe und Bären erforscht, will sie endlich vergessen, was ihr im letzten Frühjahr passiert ist. Doch dann verschwindet ihr Onkel spurlos und vor ihrer Blockhütte steht plötzlich ein verletzter junger Mann namens Luke. Jana hat keine Wahl: Sie muss Luke vertrauen. Denn nur gemeinsam werden sie einen Weg aus der Wildnis finden. Auf der tagelangen Wanderung durch die unberührte Natur British Columbias kommen sich Jana und Luke langsam näher. Jana ahnt nicht, dass auch er vor etwas davonläuft …“

 

Gestaltung

Ich finde das Cover sehr schön, wobei mir besonders das haptische Erlebnis gefällt. Der weiße Hintergrund fühlt sich rauer an und die bunten Bildelemente sind mit Spotlack darauf erhoben. Dass man die kanadische Landschaft in den Umrissen des Liebespaares sieht, gefällt mir auch sehr gut. Zudem finde ich dass die Grün- und Blautöne sehr gut zum weißen Hintergrund passen. Einerseits heben sich die Kontraste so gut voneinander ab, andererseits harmonieren die Farben miteinander. Richtig cool finde ich dabei, dass der Titel in verschnörkelter Schreibschrift im Inneren des Paares geschrieben steht und so die Landschaft nochmal etwas unterbricht.

 

Meine Meinung

Da ich von Autorin Julie Leuze schon etwas gelesen hatte und mir ihr Schreibstil gut gefallen hat, war ich neugierig auf ihr neustes Werk. Zudem konnte der Klappentext mein Interesse wecken, sodass ich schnell angefangen habe zu lesen. In „Das Glück an meinen Fingerspitzen“ geht es um Jana und Luke, welche in der Wildnis Kanadas überleben müssen, jeweils ein schweres Päckchen mit sich herumtragen und sich langsam näher kommen…

 

Überrascht hat mich das Buch schon direkt zu Beginn, denn es wird aus den Perspektiven beider Figuren erzählt. Auf diese Weise weiß der Leser mehr als die jeweiligen Figuren, da er Einblicke in Beweggründe und Gedankenwelten erhält, die die Charaktere den anderen Figuren gegenüber zunächst für sich behalten. Obwohl ich so natürlich schon mehr über die Geheimnisse der beiden wusste, war es nicht so, dass mir alles bekannt war. Vielmehr haben diese Perspektiven dazu beigetragen, dass die Spannung aufrechterhalten wurde, denn es wurden immer mal kleine Informationshappen eingestreut, die mich zum Spekulieren angeregt haben.

 

So schafft Julie Leuze es auch, dass konstant ein hoher Spannungsbogen besteht, denn es werden Rätsel gestreut, auf die ich unbedingt Antworten haben wollte. Aber auch sobald diese Rätsel geklärt sind, wird es nicht langweilig, denn Jana und Luke kämpfen sich durch die Wildnis, was das reinste Abenteuer ist. Hier lauern Gefahren und einige spektakuläre Erlebnisse, die spannend zu verfolgen sind. Die Gefühle, die sich dabei zwischen den beiden Charakteren entwickeln, sind eher hintergründig. Wobei ich mich mit der Beziehung zwischen den beiden ein wenig schwer tat, denn sowohl Jana als auch Luke wirkten diesbezüglich auf mich recht schwankend. Zwar waren sie aus guten, nachvollziehbaren Gründen, die auch gut vermittelt werden, so, aber dennoch hatte ich immer die Kürze der Zeit, in welcher sie sich kennen gelernt haben, vor Augen.

 

Der Schreibstil von Julie Leuze hat mir wieder sehr gut gefallen. Leicht und locker vermittelt sie den spannenden und gefährlichen Weg durch die Wildnis. Dabei vermittelt sie sehr schön die Atmosphäre der Natur und die Rauheit der Wildnis. So wird das Buch sehr atmosphärisch. Zudem entstanden bei mir geradezu Bilder der Landschaft vor meinem inneren Auge, weil die Autorin das Setting so toll beschrieben hat. Ein wenig hat mich der Grundaufbau von „Das Glück an meinen Fingerspitzen“ an Julie Leuzes anderes Buch „Für einen Sommer und immer“ erinnert (Frau flieht vor Alltag in die Natur und trifft auf „Naturburschen“, der ihr das Herz stiehlt und ihr hilft, das Leben zu leben), wobei mich dies nicht sonderlich gestört hat. Richtig klasse fand ich auch, dass Frau Leuze in den Text Informationen über Kanada und die Kultur eingeflochten hat. So konnte ich noch etwas lernen und einiges Interessantes für mich mitnehmen.

 

Das Ende des Buches hat mich zufrieden zurückgelassen, denn alle Fragen wurden geklärt und es endete für mich auch sehr authentisch. Wobei ich mir hinsichtlich einer Kleinigkeit gewünscht hätte, dass wir als Leser eine Szene hätten mitverfolgen können, welche jedoch nur erwähnt wurde und dann erfolgte ein kleiner Sprung. Diesbezüglich haben mir dann aber die allerletzten Seiten doch noch die ersehnten Informationen geliefert, sodass es am Ende an nichts gemangelt hat.

 

Fazit

Insgesamt hat mir „Das Glück an meinen Fingerspitzen“ sehr gut gefallen, denn ich mochte die Atmosphäre und das Setting. All die Abenteuer, Dramatik und Action haben mir auch sehr gut gefallen, weil so die Liebe nicht im Fokus stand und es immer spannend war. Auch gefiel mir der Schreibstil von Julie Leuze wieder sehr gut. Angesichts all dieser positiven Dinge sind es nur minimale Kleinigkeiten, die mir persönlich nicht ganz so gut gefallen haben.

4 von 5 Sternen!

 

Reihen-Infos

Einzelband

Kommentieren0
2
Teilen
MiraxDs avatar

Rezension zu "Das Glück an meinen Fingerspitzen" von Julie Leuze

Auf der Suche nach dem Hellen in der wilden Natur Canadas...
MiraxDvor 5 Tagen

Das Glück an meinen Fingerspitzen ist ein Jugendroman aus der Feder von Julie Leuze und im Ravensburger-Verlag erschienen. Ich bin schon sehr oft über dieses Buch gestolpert und doch konnte es bisher nicht ganz für sich überzeugen. Bis ich mich dann doch entschlossen habe einen Blick reinzuwerfen...

Das Cover finde ich wirklich total schön, wie ich es vom Ravensburger gewohnt bin, denn sie können immer mit tollen, auffälligen, aber nicht zu blendenden und ablenkenden Covern überzeugen. Auch hier ist der Hintergrund schlicht weiß gehalten, während die Silhouetten des Paares wie ein Farbfleck umso mehr hervorstechen und man die Landschaft eines dichten Waldes und den Vögeln erkennen kann. Gefällt mir total gut, auch weil kein Gesicht zu sehen ist! :)

"Doch um etwas zu ändern, müsste ich sie anschauen, die Scherben in mir. 
Ich müsste versuchen sie zu kitten.
Scherben, die Millionen von Füßen zu Milliarden von scharfen Splittern zerstrampelt haben." (S. 113)

In ihrem Inneren weiß Jana, dass sie ihr früheres Ich vermisst. Die fröhliche und optimistische Jana. Doch seit dem Vorfall im Frühjahr hat Jana das Gefühl sich für immer verloren zu haben. Sie möchte absolut keinen Kontakt mehr zu Menschen haben, die ihr so wehgetan haben. Daher klingt das Angebot mit ihrem Onkel Richard auf eine unbewohnte Insel in der Nähe Kanadas zu reisen und dort für eine Weile zu bleiben wie das reine Paradies für Jana an. Keine Menschen, wunderschöne, unberührte, kanadische Natur mit all ihrer Flora und Fauna.
Aber dann verschwindet ihr Onkel eines Tages spurlos und Jana ist alleine in der gefährlichen Wildnis. Und dann steht plötzlich vor ihrer Blockhütte ein verletzter, junger Mann: Luke. Und wenn die beiden überleben wollen, müssen sie sich zusammentun und einen Weg aus der Wildnis finden. Dabei kommen sie sich unweigerlich näher, ohne zu wissen, dass sie beide eigentlich vor etwas weglaufen...

Der Schreibstil von Julie hat mir wirklich außerordentlich gut gefallen. Ich mochte ihre bildhaften Beschreibungen der unberührten Natur Kanadas total und als großer Tierliebhaber sowieso. Es ist eine etwas andere Umgebung, die man nicht alltäglich hat. Jedoch kann die Autorin genauso mit Tiefgründigkeit und Emotionalität bedienen und ich habe unglaublich viele Lieblingszitate gefunden, die das Herz berühren.

"Doch erst jetzt, wo es mir wirklich entgleitet, begreife ich in Hitze und Schüttelfrost, Nebel und Schmerz, Liebe und Angst, wie unendlich wertvoll das Leben ist." (S. 259)
- Zitate aus Das Glück an meinen Fingerspitzen

Die Hauptprotagonisten sind Jana und Luke, deren beider Sichten man verfolgen darf. Man lernt Jana und Luke kennen, die anfangs ziemlich unterschiedlich zu sein scheinen. Sie, das unglaublich hübsche und auffallige, aber umso unscheinbare und vermeintlich verrückte Mädchen. Und er, der risikoliebende Kanadier, der die Natur ständig herausfordert. Aber beide haben eine tiefe Wunde, vor der sie wegzulaufen versuchen und man konnte einfach nicht als sie zu mögen. Ein bisschen warm werden musste ich zwar schon, aber ich kann nach Ende definitiv sagen, dass der Autorin zwei wundervolle, menschliche Protagonisten gelungen sind!

Der Einstieg in das Buch war für mich leider kein so schöner, ich kam irgendwie nicht rein und es passierte zunächst auch nicht viel. Ebenso musste ich mich etwas in Luke und Jana reinfinden. Aber nachdem alles langsam ins Rollen kam und die Reise begann, wurde es spannend und ich habe es super gerne gelesen. Das Tempo danach gefiel mir richtig gut, sowohl von der Handlung, als auch von den Beziehungen. Auch das ungewöhnliche Setting fand ich super und die Tiefe hinter der Geschichte ebenso, denn es ist mal anders als normal im Genre. Trotzdem hat mir wohl noch der letzte Funke gefehlt, der die Geschichte zu etwas ganz Besonderem gemacht hätte, weshalb ich nicht volle Punktzahl geben kann. Ich vergebe aber mit Freuden 4****!

Kommentieren0
0
Teilen
Querleserins avatar

Rezension zu "Das Glück an meinen Fingerspitzen" von Julie Leuze

Ein wunderschöner und bewegender Roman über das Leben
Querleserinvor 13 Tagen

...und die Probleme vor die es uns stellt.
"Das Glück an meinen Fingerspitzen" war mein erster Roman von Julie Leuze. Der Roman beschreibt sehr einfühlsam, wie zwei junge Menschen mit ihren Schicksalsschlägen umgehen und einander helfen diese zu verarbeiten. Die Autorin verknüpft die gefährliche Reise durch die Wildnis mit einer seelischen Reise der beiden Protagonisten.
Die Liebesgeschichte bleibt sehr zurückhaltend und lässt so mehr Raum für die Entwicklung von Jana und Luke, was mir sehr gefallen hat. Dazu kommen die realistischen und beeindruckenden Beschreibungen der Küste British Columbias und der schwierigen Reise der Protagonisten.
Der Roman hat in mir den Wunsch geweckt diese erstaunliche Region Kanada's kennen lernen zu wollen und hat mich zum Nachdenken, über die im Buch angesprochen Probleme, angeregt.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JulieLeuzes avatar
Hallo ihr Lieben,

mein neues Jugendbuch ist da - und da es ein echtes Herzensprojekt ist, freue ich mich auf diese Leserunde ganz besonders! Wer möchte mitmachen?

Klappentext:
Manchmal muss man sich verlaufen, um seinen Weg zu finden.
Und manchmal führt dieser Weg zu einem ganz besonderen Menschen.

Nebelverhangene Wälder, einsame Pazifikstrände – und absolut kein Kontakt zur Außenwelt: So stellt sich Jana das Paradies vor, seit sie am eigenen Leib erfahren hat, wozu Menschen fähig sind. Bei ihrem Onkel, der in der kanadischen Wildnis Wölfe und Bären erforscht, will sie endlich vergessen, was ihr im letzten Frühjahr passiert ist. Doch dann verschwindet ihr Onkel spurlos und vor ihrer Blockhütte steht plötzlich ein verletzter junger Mann namens Luke. Jana hat keine Wahl: Sie muss Luke vertrauen. Denn nur gemeinsam werden sie einen Weg aus der Wildnis finden. Auf der tagelangen Wanderung durch die unberührte Natur British Columbias kommen sich Jana und Luke langsam näher. Jana ahnt nicht, dass auch er vor etwas davonläuft …
Eine berührende Liebesgeschichte in der atemberaubenden Wildnis Kanadas.

Eine kurze Leseprobe findet ihr auf meiner Homepage: www.julieleuze.de

Wenn euch Klappentext und Leseprobe ansprechen, dann bewerbt euch gerne für diese Runde! Zusammen mit dem Ravensburger Buchverlag verlose ich
20 Exemplare
von „Das Glück an meinen Fingerspitzen“ unter allen, die das Buch im Rahmen dieser Leserunde lesen, sich darüber austauschen und es danach rezensieren möchten.

Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme sowie zum Veröffentlichen einer Rezension verpflichtet. Und zum Datenschutz: Für den Versand des Buches gebe ich die Adressen der Gewinner an den Ravensburger Buchverlag weiter. Die Adressen werden dort nicht gespeichert oder anderweitig verwendet. (Ist zwar alles logisch, muss aber gesagt werden.)

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und bin jetzt schon sehr gespannt auf eure Rückmeldungen zu meinem Herzensbuch! ☺
Bis bald, eure

Julie Leuze

Zur Leserunde
JulieLeuzes avatar
Hallo ihr Lieben,

habt ihr Lust auf ein rumpelig-oinkiges Abenteuer? Oder fragt ihr euch gerade, was in aller Welt das sein soll?!
In meinem allerersten Kinderbuch (für Kinder zwischen fünf und sieben) erfahrt ihr es!

Zum Inhalt:
„Rumpelding ist das rumpelige Haustier eines Zauberers.
Nanu? Was bitte soll ein Rumpelding sein? Und gibt es noch
mehr Rumpeldinger, dort draußen in der großen, weiten Welt?
Genau das fragt Rumpelding sich auch! Und weil der Zauberer
immer nur mit seinen Zaubersprüchen beschäftigt ist, begibt
sich Rumpelding einfach selbst auf die Suche. Zusammen mit
seinem Freund Oink, „oinem Schwoinchen mit klitzekloinem
Sprachfehler“, zieht er aus in die Welt. Dort finden sie neue
Freunde – und eine überraschende Antwort ...
Eine abenteuerliche Geschichte
zum Vorlesen, Rumrumpeln und Zusammenkuscheln!“

Eine kurze Leseprobe findet ihr auf meiner Homepage: www.julieleuze.de

Wenn ihr also Kinderbücher für die Kleineren mögt, dann bewerbt euch gerne für diese Leserunde! Zusammen mit dem Carlsen Verlag verlose ich
20 Exemplare
des „Rumpeldings“ unter allen, die das Buch im Rahmen dieser Leserunde lesen, sich darüber austauschen und es danach rezensieren möchten.

Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme sowie zum Veröffentlichen einer Rezension verpflichtet. Und zum Datenschutz: Für den Versand des Buches gebe ich die Adressen der Gewinner an den Carlsen Verlag weiter. Die Adressen werden dort nicht gespeichert oder anderweitig verwendet. (Ist zwar alles logisch, muss aber gesagt werden.)

Jetzt wünsche ich euch viel Glück und freue mich auf eure Bewerbungen! Bis bald, eure

Julie Leuze


MamiAusLiebes avatar
Letzter Beitrag von  MamiAusLiebevor einem Monat
Zur Leserunde
JulieLeuzes avatar
Hallo ihr Lieben,

im Juli erscheint mein neuer Roman und ich möchte natürlich wieder eine Leserunde dazu starten! Wer von euch hat Lust, meine Protagonistin Miriam durch ein turbulent-romantisches Gartenjahr in England zu begleiten?

Zum Inhalt:
Miriam steht mit Anfang vierzig vor den Trümmern ihres Lebens: Ihr Mann hat eine andere, ihre erwachsene Tochter braucht sie nicht mehr, und ihr Haus wurde bei der Scheidung verkauft. Wie soll es jetzt weitergehen? Da Miriam nichts mehr zu verlieren hat, fasst sie endlich den Mut, einen alten Traum zu verwirklichen. Sie lässt alles hinter sich, um im südenglischen Devon einen Neuanfang zu wagen. Im hübschen Reedcombe mit seinen weißen reetgedeckten Häusern spürt Miriam sofort: Hier will sie bleiben. Ihr Weg in ein neues Leben ist voller Hindernisse – aber auch voller Chancen auf ein neues Glück ...


Eine Leseprobe findet ihr hier:
https://www.randomhouse.de/leseprobe/Ein-Garten-voller-Sommerkraeuter-Roman/leseprobe_9783442484751.pdf

Zur Autorin:
Julie Leuze, geboren 1974, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte in Konstanz und Tübingen, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben von Romanen für Erwachsene und Jugendliche. Ihr Buch "Der Geschmack von Sommerregen" wurde mit der Delia 2014 ausgezeichnet.
Julie Leuze lebt mit ihrem Mann, drei Kindern und Hund in Stuttgart.

Zusammen mit dem Goldmann Verlag verlose ich 20 Exemplare des Romans „Ein Garten voller Sommerkräuter“ unter allen, die das Buch lesen, sich im Rahmen der Leserunde darüber austauschen und zeitnah eine Rezension schreiben möchten.
Wenn ihr euch bewerben wollt, beantwortet bitte folgende Frage:

Welches sind von Duft, Geschmack und/oder Aussehen her eure Lieblingskräuter?

Ich wünsche euch viel Glück und freue mich auf euch!

Herzlichst, eure

Julie Leuze
Blausterns avatar
Letzter Beitrag von  Blausternvor einem Jahr
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Julie Leuze im Netz:

Community-Statistik

in 1,293 Bibliotheken

auf 476 Wunschlisten

von 11 Lesern aktuell gelesen

von 23 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks