Neuer Beitrag

Daniliesing

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was kann es schöneres geben, als im Sommer einen richtig tollen Roman zu lesen, der wirklich zu Herzen geht? Ich kann mir jedenfalls nichts Besseres vorstellen, außer vielleicht noch ein leckeres Eis dazu - aber das lässt sich doch machen! ;-) In 3 Tagen erscheint der berührende Jugendroman "Der Geschmack von Sommerregen" von der deutschen Autorin Julie Leuze und bringt und das herrliche Kribbeln im Bauch, das man sonst nur hat, wenn man ganz frisch verliebt ist!

Mehr zum Inhalt:

Sophie ahnt nicht, dass ein halbes Lächeln alles auf den Kopf stellen wird. Dass ein einziger Blick aus schokoladenbraunen Augen ausreichen wird, um ihre Welt in Funken sprühendes Himmelblau zu tauchen. Dass ein einziger Kuss ihr den Mut verleihen wird, dem Familiengeheimnis auf den Grund zu gehen, das ihr Leben bis jetzt bestimmt hat.

Mattis ahnt nicht, dass Sophie ihm entlocken wird, was er vor allen anderen verbirgt. Dass er sich mit ihr so sicher fühlen wird wie noch mit niemandem zuvor.

Beide ahnen nicht, dass ihre Liebe sie über sich selbst hinauswachsen lassen wird. Sophie und Mattis. Mattis und Sophie.

Altersempfehlung: Ab 14 Jahren

--> Leseprobe

Zusammen mit dem Egmont INK Verlag suchen wir 25 Testleser, die diesen berührenden Roman zusammen genießen möchten. Taucht in diese wunderbare Geschichte ein und lasst euch 300 Seiten lang davon gefangen nehmen!

Für die Chance auf eines der Freiexemplare* beantwortet bitte bis zum 14. Juli 2013 die folgende Frage:

Wann wart ihr zum ersten mal so richtig verliebt und was war wohl am schönsten daran?


* Im Gewinnfall beteiligt ihr euch zeitnah am Austausch in allen Leseabschnitten und verfasst abschließend eine Rezension!

Autor: Julie Leuze
Buch: Der Geschmack von Sommerregen

Wildpony

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Was für ein zauberhaftes Buch.
Auch wenn ich nicht glaube daß ich ausgelost werde, da ich bei LB selbst in letzter Zeit nie Glück hatte, möchte ich mich auf das tolle Buch bewerben.

Wann wart ihr zum ersten mal so richtig verliebt und was war wohl am schönsten daran?

Ich war mit 14 zum ersten Mal in meinem Leben richtig verliebt. Es war in den Busfahrer der uns ins Schullandheim nach Südtirol gefahren hat.
Ich war auf einer Klosterschule und wir wurden gut bewacht. (Jedoch wohl nicht gut genug) ;o)
Diesen Mann habe ich mit 24 Jahren geheiratet und wir sind dieses Jahr seit 26 Jahren verheiratet und haben drei erwachsene Kinder.

Am schönsten war für mich daß es keine Liebe auf Zeit war... und daß wir heute noch gern miteinander leben :-)

danzlmoidl

vor 4 Jahren

Bewerbung/Ich möchte mitlesen

Hmm... Gute Frage... Das erste Mal war ich glaub ich mit 17 verliebt... Klar war davor die in oder andere Schwärmerei ;)
Leider ging das nach etwa einem halben Jahr wieder auseinander! Ich glaub das war aber auch das schönste daran ;)

Beiträge danach
630 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

ElasBuecherwelt

vor 4 Jahren

Teil 2: Kapitel Elf - Achtzehn
Beitrag einblenden

Mattis ist wirklich ein richtig lieber Kerl.Ganz anders als die Typen mit dem man es in diesem Alter in der Realität zu tun hatte. Ich bin jetzt so richtig in der Story drinn,und sie gefällt mir wirklich gut.Nur eins das stört auch mich LIEBEN!? Wie soll das nach so kurzer Zeit funktionieren?Klar,es gibt Liebe auf den ersten Blick,nur spricht man da ja von verliebtheit und nicht von lieben.Gut,ich bin 24 Jahre alt und weiss wie Hormongesteurte Teenager zum Teil ticken,so lange ist das nun auch noch nicht her bei mir. Aber meiner Meinung gehört um lieben zu können,viel,viel mehr dazu.
Sophie tut mir total leid,sie steht völlig alleine da mit ihren Ängsten.Was ist daran so falsch,seine Gefühle in Farben auszudrücken. Schlimm finde ich das Ganze überhaupt nicht. Die Mutter von Sophie reagiert einfach viel zu sehr bei diesem Thema über.Wie soll denn bitte eine 16 Jährige verstehen,was falsch oder richtig ist. Schwiriges Thema. Ich kann Sophie voll und ganz vertstehen,dass sie Angst hat Mattis und Lena die Wahrheit zu sagen,was mit ihr los ist.Dennoch denke ich auch,dass die beiden das ganz gut akzeptieren könnten. Was ist nur mit Oma-Annie.Ich bin gespannt,wie es weitergeht

tintenmaedchen

vor 4 Jahren

Teil 4: Kapitel Achtundzwanzig - Ende
Beitrag einblenden

Ich bin mittlerweile auch fertig.
So ganz überzeugen konnte mich das Buch nur leider nicht. Die Idee dahinter find ich klasse und das Thema Synästhesie sowieso. Nur konnte mich die Umsetzung nicht so ganz für sich gewinnen.
Aber es freut mich dass es ein Happy End gab für die Protagonisten.
Vielleicht hat das Buch auch einfach nicht meinen Geschmack getroffen, ich finde es jedenfalls nicht grundlegend schlecht bin aber auch eifnach nicht wirklich überzeugt worden.

Vielen Dank dass ich mitlesen drufte. Meine Rezension folgt dann die Tage.

ElasBuecherwelt

vor 4 Jahren

Teil 3: Kapitel Neunzehn - Siebenundzwanzig
Beitrag einblenden

Ich kann nicht verstehen,dass Mattis es nicht merkt wie die Mitschüler mit Sophie umgehen. Dieser Abschnitt gefällt mir wirklich sehr gut und ich finde es toll,dass man nun auch erfahren hat,dass Mattis auch etwas besonderes ist. Sophie und Mattis kommen sich ja nun immer näher,nur Mattis tut mir manchmal wirklich etwas leid;) Auch wenn er das Ganze gut versteht,dass Sophie noch nicht mit ihm schlafen möchte,weil sie erst einige Dinge klären muss.Was dann passiert,ist einfach nur ziemlich niveaulos-.- Einfach gemein! Mehr fällt mir dazu nicht ein.Viv ist ein ziemliches Miststück.Es wird jetzt immer spannender.Mit dem Familien-Geheimnis,was nun so langsam gelüftet wird.Ich bin begeistert von dieser Geschichte.Was ich sehr intressant finde,dass die Farben immer anders sind.Mal gefleckt,dann gepunktet usw. was.Es wird nicht langweilig.

ElasBuecherwelt

vor 4 Jahren

Teil 4: Kapitel Achtundzwanzig - Ende
Beitrag einblenden

Jetzt bin auch ich endlich fertig=)
Das Buch konnte mich voll und ganz begeistern.Von der ersten bis zur letzten Seite war es genau das richtige für mich.Ich habe vorher von Synästhedie nichts gewusst,umso spannender war es für mich etwas darüber zu erfahren.Ich finde das Buch großartig und bedanke mich ganz herzlich,dass ich das Buch lesen durfte.

Meine Rezension kommt dann auch so schnell wie möglich<3

Clairchendelune

vor 4 Jahren

Rezensionen / Fazit

Hier ist auch meine Rezension :)...

Einmal hier auf LB:

http://www.lovelybooks.de/autor/Julie-Leuze/Der-Geschmack-von-Sommerregen-1047382470-w/rezension/1054303633/

Und einmal auf meinem Blog:

http://von-der-muse-gekuesst.blogspot.de/2013/08/rezension-der-geschmack-von-sommerregen.html

Danke, dass ich mitlesen durfte :)

JulieLeuze

vor 4 Jahren

... zum Schluss noch ein dickes DANKE von mir an euch alle - es war eine sehr interessante und schöne Leserunde!

Liebe Grüße

Julie

Büchermäuschen

vor 4 Jahren

Rezensionen / Fazit

http://www.lovelybooks.de/autor/Julie-Leuze/Der-Geschmack-von-Sommerregen-1047382470-w/rezension/1057299746/

Dickes sry. Und danke nochmal für das fantastisches Buch.

Neuer Beitrag