Julie Leuze Herzmuschelsommer

(64)

Lovelybooks Bewertung

  • 63 Bibliotheken
  • 11 Follower
  • 2 Leser
  • 35 Rezensionen
(38)
(15)
(8)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Herzmuschelsommer“ von Julie Leuze

Als Kim erfährt, dass sie nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht worden ist, fährt sie kurz entschlossen zu ihren leiblichen Eltern in die Bretagne, um dort den Sommer zu verbringen. Diese Begegnung allein wäre schon aufwühlend genug, doch dann trifft Kim auch noch Padrig. Der nachdenkliche Junge, der viel Zeit auf einer Klippe am Meer verbringt, berührt ihr Herz sofort. Doch er hat ein dunkles Geheimnis ...

Eine schöne Geschichte über das Leben und die Liebe!

— SophiaLaGrande
SophiaLaGrande

Wunderschönes Buch 📖

— uffi1994
uffi1994

Mir hat das Buch sehr gut gefallen.Die Darstellung der Charaktere war herrvoragend, sodass man die Gefühle und Taten dieser besser versteht.

— Crazy-Girl6789
Crazy-Girl6789

Gefühlsvolle, herzzerreißende Story mit guten Hauptfiguren

— buchwurm_de
buchwurm_de

Wundervolles und gefühlvolles Buch mit einer wunderschönen Liebesgeschichte!

— Mondprinzessin
Mondprinzessin

Wunderschönes und gefühlvolles Jugendbuch. Lesenswert!

— MissyFoo
MissyFoo

Eine feinfühlige Liebesgeschichte & die sagenumwobene Bretagne runden die Geschichte perfekt ab und haben mir fesselnde Lesestunden beschert

— -Favola-
-Favola-

Schönes Sommerbuch über Familie und mehr...

— tine16
tine16

Ein schönes Sommerbuch mit einer sehr schönen Liebesgeschichte

— steinchen80
steinchen80

Ein klasse Buch mit einer wundervollen Liebesgeschichte

— startbeingabooklover
startbeingabooklover

Stöbern in Jugendbücher

Goldener Käfig

Freue mich auf den vierten Band ;)

Honeybear294

Erwachen des Lichts

Spannender Auftakt mit einem guten Thema. Vor allem einige der Nebencharaktere haben es geschafft, mich immer wieder zu begeistern.

LunasLeseecke

Morgen lieb ich dich für immer

Mittelmäßiges Jugendbuch der Bestsellerautorin, aber, ich weiß, sie kann packendere Geschichten erzählen!

divergent

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Lügen, Intrigen und ganz unterschiedliche Protas!

Tine_1980

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Ein gelungener zweiter Teil, dem noch das gewisse Herzklopfen und der Nervenkitzel fehlt. ~ vorhersehbare Abschnitte ~ eine göttliche Story

Katis-Buecherwelt

Im leuchtenden Sturm

Das Buch war meiner Meinung sehr gut. Es ist gut geschrieben, allerdings ist es nicht ganz jugendfrei.

travelsandbooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein bretonischer Abgrund

    Herzmuschelsommer
    SophiaLaGrande

    SophiaLaGrande

    21. September 2017 um 20:35

    Nach sechzehn Jahren findet Kim heraus, dass sie bei ihrer Geburt vertauscht wurde. Als die Nerven blank liegen, beschliesst sie zu ihren leiblichen Eltern in die Bretagne zu fahren. Ein Sommer der Kims Leben gründlich verändern wird.Ich wüsste nicht ob ich an Kims stelle den Mut hätte meine Sachen zu packen und für einen ganzen Sommer an einen Ort zu fahren, den ich nicht kenne und zu Menschen, die ich nie kennengelernt habe. Doch sie macht es und dieser Sommer zeigt Kim was wirklich Bedeutung hat. Zu Beginn der Geschichte wirkt Kim eher naiv und manchmal sogar ein wenig zickig. Doch im Verlauf der Geschichte erhält man als Leser den Eindruck, dass Kim sich wirklich verändert. Julie Leuze hat bewusst oder unbewusst den Ton, im Verlauf der Geschichte, geändert und man erlebt die Veränderung von Kim auf allen Ebenen mit. Es ist eine Geschichte über tiefe blaue Augen, geheime Orte und Aberglaube. Über die erste grosse Liebe zu einem Menschen und zum Leben. Manchmal muss man an den Rand stehen und in die Tiefen der Welt blicken, um zu merken, dass das Leben so viel mehr zu bieten hat und das die Menschen, die uns manchmal am meisten verletzen, uns auch am meisten brauchen. Herzmuschelsommer hinterlässt eine salzige Meeresbrise, während man den Buchdeckel mit einem erleichterten und tiefen Seufzer schliesst. 

    Mehr
  • Wunderbar!

    Herzmuschelsommer
    uffi1994

    uffi1994

    01. September 2017 um 16:49

    Ein Familiengeheimnis, die Suche nach dem eigenen Ich und große Gefühle! - wer sich für diese Themen interessiert, der wird dieses Buch mit Sicherheit lieben.Eine Welt bricht zusammen, als Kim erfährt, dass sie als Baby vertauscht worden ist. Diese Tatsache kommt nur dadurch ans Licht, dass ihr Vater Zweifel an seiner Vaterschaft hat und einen Test in Auftrag gibt - und das 16 Jahre nach der Geburt! Da ist es verständlich, dass Kim sich vor den Kopf gestoßen fühlt! Kurzerhand fährt sie in die Bretagne, um ihre leiblichen Eltern kennenzulernen. Diese sind dorthin aus Trauer um "ihre" am plötzlichen Kindtod verstorbene Tochter geflohen. Kim begibt sich auf die Suche nach ihren Wurzeln und weiß nicht so recht, wo sie nun wirklich hingehört, nachdem ihre Welt aus den Angeln gehoben wurde. Zudem fühlt sie sich zunehmend von ihrem Freund Titus unter Druck gesetzt, der sie drängt, mit ihm zu schlafen. Dann lernt sie Padrig kennen, der so ganz anders als Titus ist und ein Geheimnis hat, über das er ungern spricht. Wird Kim es schaffen, sich selbst zu finden und eine gute Entscheidung zu treffen?Julie Leuze ist hier wieder ein wunderschönes Werk entstanden. Eine Liebesgeschichte wurde verbunden mit einem schweren Schicksalsschlag. Interessante Informationen zu sozialen und biologischen Eltern kommen ebenso vor wie die malerische Beschreibung der Landschaft. Es war ein Roman, den ich kaum aus der Hand legen mochte, weil er auch spannende Elemente enthielt. Deshalb gebe ich diesem Buch 5 Sterne :-)

    Mehr
  • Ein gefühlvolles Leseabenteuer für Jung und Alt ...

    Herzmuschelsommer
    JasminWinter

    JasminWinter

    31. August 2017 um 10:49

    Ich habe dieses Buch innerhalb kürzester Zeit beendet, einmal angefangen und ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich bin in der Bretagne versunken und konnte nur schwer wiederauftauchen und muss nun überlegen was ich schreiben soll ohne zu viel zu verraten, da ich den Lesegenuss nicht schmälern möchte, werde ich hier auf eine Zusammenfassung des Inhaltes verzichten. Man muss es einfach selbst in die Hand nehmen und sich mitreissen lassen. Julie Leuze hat mit „Herzmuschelsommer“ eine Liebesgeschichte gezaubert die einem regelrecht unter die Haut geht und die dich nach tagen immer noch nicht loslässt. Hier geht es um Liebe, Selbstfindung und natürlich der Schritt ins Erwachsenenleben und all das wird mitreißend und sehr Gefühlvoll beschrieben. Am Ende hatte ich das verlangen, selbst in die Bretagne zu fahren. Ich gebe hier eine absolute Leseempfehlung für Jung und Alt!

    Mehr
  • Herzzereißende Geschichte

    Herzmuschelsommer
    11Engel11

    11Engel11

    24. March 2017 um 18:22

    Eine wundervolle, traurige, gefühlvolle, romantische und glückliche Geschichte in der es um ein Mädchen namens Kim, deren Familie und ihrer ersten richtigen großen Liebe geht.
    Ich kann das Buch nur wärmstens empfehlen, da es mich gefesselt und vom ersten Moment an in die Welt von Kim und ihren Gefühlen entfürt hat

  • Gefühlsvolle, herzzerreißende Story

    Herzmuschelsommer
    buchwurm_de

    buchwurm_de

    23. March 2017 um 09:53

    Titel: Herzmuschelsommer Autor: Julie Leuze Verlag: Ravensburger Verlag Preis: 14,99 € ISBN: 978-3-473-40101-7 Handlung: Kim fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dasss sie als Baby mit einem anderen vertauscht wurde. Kurz entschlossen fährt sie in den Sommerferien zu ihren leiblichen Eltern. Zwischen Klippen und Strand versucht sie herauszufinden wo sie hingehört. Doch Padrig, der ihr immer wieder über den Weg läuft macht ihr die Entscheidung auch nicht einfacher Meine Bewertung: Ich möchte mich recht herzlich bei dem Ravensburger Verlag für das Rezensionsexemplar bedanken! Mir hat Julie Leuzes Schreibstil gefallen. Sie schreibt einfach, schön und mitfühlend. Mir hat außerdem auch gut gefallen die Anzahl an den Figuren. Es waren nicht zu viele, man behält sehr gut den Überblick. Kann aber auch sehr gut sich in die einzelnen hineinversetzen. Mit Kim konnte ich sehr gut mitfühlen. Ich war auch hin und hergerissen, wenn ich an Kim's Stelle wäre, wie ich mich entscheiden würde. Kim ist ein sehr schöner Charakter. Sie will die richtige Entscheidung treffen. Sie liebt ihre Mama, aber will auch Gefühle für ihre leiblichen Eltern haben. Padrig ist einfach nur süß! Er wird von seinen Großeltern erzogen und die haben ihn alte Anstandsregeln beigebracht. Was echt süß ist, da sie immer wieder durchscheinen. Er ist sehr aufmerksam und seine übertragene Leidenschaft für alte Sagen, verzauberte Seen und Mythen sind so so niedlich! Es ist ein wirklich guter Roman - perfekt für den Sommer :) Lest dieses Buch auf jeden Fall!

    Mehr
  • Rezi "Herzmuschelsommer"

    Herzmuschelsommer
    wannabewriterin

    wannabewriterin

    01. December 2016 um 19:49

    Inhalt:Als Kim erfährt, dass sie nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht worden ist, fährt sie kurz entschlossen zu ihren leiblichen Eltern in die Bretagne, um dort den Sommer zu verbringen. Diese Begegnung allein wäre schon aufwühlend genug, doch dann trifft Kim auch noch Padrig. Der nachdenkliche Junge, der viel Zeit auf einer Klippe am Meer verbringt, berührt ihr Herz sofort. Doch er hat ein dunkles Geheimnis ...Geschichte:Die Protagonistin heißt Kim, sie erfährt das sie als Baby mit einem anderen Baby vertauscht wurde. Als sie das erfährt, läuft es bei ihr zu Hause nicht so gut und sie hofft, dass ihre leiblichen Eltern anders sind als ihre Zieheltern. Kim macht sich in ihren Sommerferien auf den Weg in die Bretagne zu ihren leiblichen Eltern. Die Begegnung ist für Kim ein absolutes Gefühlschaos und immer wieder stellt sie sich die Frage "Wo gehöre ich hin". Für die Beantwortung dieser Frage hat sie genau 6 Wochen Zeit, als sie dann auch noch Padrig kennenlern,t wird ihr Gefühlschaos noch größer. Ob Padrig ihr wohl bei ihrer Entscheidung hilft?Meine Meinung:Herzmuschelsommer ist die perfekte Urlaubslektüre und für Jugendliche ab 13 Jahren geeignet. Das Buch ist einfühlsam, traurig und man möchte am besten gar nicht aufhören zu lesen. An manchen Stellen fehlt die Spannung und leider fehlt auch die Unvorhersehbarkeit. Die Landschaft und Menschen wurden sehr gut und detailtreu beschrieben.Dennoch ist es sehr schöner Jugendroman und es lohnt sich ihn zu lesen.Herzmuschelsommer erhält von mir 4 von 5 Sternen.Kaufen könnt ihr "Herzmuschelsommer" hier:Amazon: Hardcover "Herzmuschelsommer" bei AmazonBuecher.de: Hardcover "Herzmuschelsommer" bei Buecher.de

    Mehr
  • berührend, authentisch, feinfühlig

    Herzmuschelsommer
    -Favola-

    -Favola-

    11. October 2016 um 22:31

    Kim erfährt von ihrer Mutter, dass sie als Baby im Krankenhaus vertauscht worden ist. Mit dieser Information bricht Kims Welt zusammen. Sie redet sich ein, dass ihre Mutter sie gar nicht liebt, dass sie viel lieber ihre leibliche Tochter hätte. So entscheidet sie sich, den Sommer bei ihren genetischen Eltern in der Bretagne zu verbringen.Dies wäre ja schon genügend Stoff für eine interessante Geschichte, doch dann lernt Kim den nachdenklichen Padrig kennen, der sehr viel Zeit auf der Klippe am Meer verbringt. Die zwei beginnen, die Zeit gemeinsam zu verbringen und schnell realisiert man, dass sich beide von etwas ablenken wollen.Kim ist eine sympathische Protagonistin, die plötzlich in eine Identifikationskrise stürzt. Sind ihre 'Eltern' nun noch ihre Eltern? Hätte ihre Mutter nicht lieber ihre leibliche Tochter? Zu wem und wohin gehört sie nun? In dieser schwierigen Situation lernt sie Padrig kennen, der ihr die Gegend zeigt und mit dem sie reden kann.Auch Padrig ist mir schnell ans Herz gewachsen, denn man spürt, dass er ein grundgütiger Mensch ist, aber einen Schicksalsschlag erleben musste, der ihn einfach nicht mehr loslässt.Ich habe "Herzmuschelsommer" geliebt. Mit meinen Eltern bin ich früher beinahe jedes Jahr in die Bretagne gefahren und mir gefällt die Region wahnsinnig gut. Julie Leuze hat viel Hintergrundwissen und einige Sagen der Bretagne einfliessen lassen, so dass eine dichte, zum Teil sogar mystische Atmosphäre geschaffen hat.Obwohl "Herzmuschelsommer" eine ruhige Geschichte ist, konnte sie mich völlig in ihren Bann ziehen. Geschickt zieht die Autorin den Spannungsbogen an und lässt alles in einem dramatischen Ende zusammenkommen.Nicht alle Reaktionen und Handlungen von Kim waren für mich nachvollziehbar, aber in der Pubertät agiert man nicht immer so, wie das Erwachsene tun würden und dann kommt auch noch ihre schwierige Situation hinzu.Julie Leuzes Schreibstil ist wieder sehr angenehm und flüssig zu lesen. Sie erzählt ihre Geschichte aus der ich-Perspektive von Kim, so dass man sich wirklich gut in die Protagonistin hineinversetzen und so ihre Gedankengänge besser nachvollziehen kann.Fazit:Einmal mehr ist es Julie Leuze gelungen, in "Herzmuschelsommer" ein kritisches Thema berührend, aber vor allem auch authentisch aufzuarbeiten. Eine feinfühlige Liebesgeschichte und die sagenumwobene Bretagne runden die Geschichte perfekt ab und haben mir fesselnde Lesestunden beschert."Herzmuschelsommer" und die Bretagne sind definitiv eine (Lese-)Reise wert!

    Mehr
  • Ein schönes Buch mit einer wundervollen Liebesgeschichte

    Herzmuschelsommer
    startbeingabooklover

    startbeingabooklover

    17. August 2016 um 00:37

    “Herzmuschelsommer” von der deutschen Autorin Julie Leuze erzählt eine wunderschöne und berührende Geschichte, die vor allem super als Sommerlektüre im Urlaub dient. Inhalt: Kim hat erst vor kurzen erfahren, dass sie bei ihrer Geburt mit einem anderen Mädchen vertauscht worden ist, trotzdem lässt sie es sich nicht nehmen, ihre “richtigen Eltern” in den kurz bevorstehenden Sommerferien zu besuchen. Die Bretagne, in der ihre leiblichen Eltern leben, hat außer viel zu kitschigen Häusern und der meist stürmischen See nicht viel zu bieten und so scheint Kim sich schon nach kurzer Zeit zu langweilen. Doch dann trifft sie auf Padrig, der sie mit seiner Art und Ausstrahlung sofort in seinen Bann zieht. Meine Meinung: Das Buch hat mir gut gefallen. Der Schreibstil war sehr authentisch und leicht zu lesen. Anfangs konnte ich mich leider überhaupt nicht mit der Protagonistin anfreunden, da ich ihre Ansichten und Meinungen oft nicht nachvollziehen konnte und sie mir einfach unsympathisch schien, doch mit der Zeit, hat sich das zum Glück gebessert. Wenn ich ehrlich bin, empfand ich die Liebesgeschichte in diesem Buch viel schöner als die eigentliche Handlung über die vertauschten Kinder. Alles in allen kann ich sagen, dass es mir Spaß gemacht hat dieses Buch zu lesen. Fazit: “Herzmuschelsommer” ist ein wirklich interessantes Buch mit einer wunderschönen Liebesgeschichte, dass sich prima als Sommerlektüre für den Urlaub eignet.

    Mehr
  • Schönes und gefühlvolles Sommerbuch

    Herzmuschelsommer
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    13. July 2016 um 08:29

    3.5Ich bin unglaublich schwer in das Buch reingekommen. Ich kann gar nicht mal erklären woran es gelegen hat, aber die Geschichte konnte mich einfach nicht packen. Außerdem fand ich Kim's Situation zunächst sehr verwirrend. Ich hatte zwar eine Ahnung, aber ich fand auch, dass es erst relativ spät aufgelöst wurde. Mir hätte es besser gefallen, wenn dies gleich zu Beginn kurz erklärt worden wäre.In diesem Zusammenhang ist mir Kim in der ersten Hälfte sehr auf die Nerven gegangen. Ja, zu erfahren, dass man eigentlich mit den falschen Eltern aufgewachsen ist, muss schlimm sein, besonders in ihrem Alter. Dennoch fand ich ihr Verhalten manchmal einfach zu zickig und unfreundlich. Im Verlaufe der Geschichte erlebt man jedoch ihre Entwicklung und die Suche nach sich selbst.Die zweite Hälfte des Buches hat mir dann deutlich besser gefallen und ich bin auch viel schneller vorangekommen. Die Liebesgeschichte war mir zwar stellenweise etwas zu sehr instalove, aber ok, es ist im Urlaub, da machen die Gefühle was sie wollen. Dennoch gab es einige wirklich schöne und berührende Momente zwischen den beiden, die einem als Leser definitiv ein Lächeln auf die Lippen gezaubert hat.Der Schreibstil der Autorin war wieder sehr angenehm zu lesen, denn dieser ist sehr bildhaft und auch sehr gefühlvoll. Besonders schön beschrieben fand ich auch die sommerliche Atmosphäre in der Bretagne sowie die Verknüpfung mit Sagen der Region.Insgesamt ist dieses Buch ein schönes Buch für den Sommer.

    Mehr
  • Herzmuschelsommer

    Herzmuschelsommer
    Junimaedchen

    Junimaedchen

    11. July 2016 um 08:20

    Inhalt: Eine lebenslange Lüge. Ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst. Ein Sommer, in dem sich alles ändert. Als die sechzehnjährige Kim erfährt, dass sie nach der Geburt mit einem anderen Baby vertauscht wurde, bricht für sie eine Welt zusammen. Kurz entschlossen fährt sie zu ihren leiblichen Eltern - in die Bretagne. Zwischen windumtosten Klippen und sonnenheißen Muschelstränden versucht Kim herauszufinden, wo sie hingehört. Da passt es ihr gar nicht, dass sie ständig dem geheimnisvollen Padrig über den Weg läuft. Denn in seiner Nähe kann sie keinen klaren Gedanken fassen... Meine Meinung: Dieses Buch habe ich mir aufgrund vieler Empehlungen über Instagram gekauft. Alle meinten, dass die Geschichte super schön sein sollte und da sie auch am Meer spielt, dachte ich mir: Das ist doch bestimmt die perfekte Urlaubslektüre! Das Buch hat mir wirklich gut gefallen. Was genau und welche Dinge ich zu bemäkeltn habe, erfahrt ihr jetzt. In diesem Buch geht es um Kim, die erfahren musste, dass sie nach der Geburt vertauscht wurde. Am Beginn der Geschichte berichtet Kim von ihrer Lage und ihren Gefühlen. Schon zu Beginn der Geschichte ist mir der schöne Schreibstil von Julie Leuze aufgefallen. Das Buch lässt sich sehr locker lesen, ist jugendlich geschrieben aber trotzdem sehr anspruchsvoll. Kim zieht bei ihren Eltern ein und die 3 lernen sich kennen, was auf der einen Seite sehr aufregend und auf der anderen Seite auch beängstigend für Kim ist. Sie versucht sich nun einzuleben und nicht allzu oft an ihren Freund zu denken, den sie zurückgelassen hat, denn mit ihm läuft es momentan gar nicht gut! Titus ist ein paar Jahre älter als Kim und will mehr, als sie ihm momentan geben möchte... Und dann lernt Kim Padrig kennen, der genau die Sorte Mann ist, die sie mag. Er ist lieb, nett, drängt sie zu nichts und sieht zudem noch super gut aus. Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn, jeden Tag ein bisschen mehr. Irgendwann spitzt sich die Situation zu und Kim muss mit den verschiedensten Gefühlen kämpfen. Sie fragt sich: Wo gehöre ich hin? Wer sind meine Eltern? Wo möchte ich leben? Wen liebe ich wirklich? Es kommen immer mehr wichtige Entscheidungen auf sie zu. Bei welchen Eltern sie leben möchte, wen sie eher verletzen kann und mit welchem Jungen sie zusammen sein möchte. Sie beginnt sich Vorwürfe zu machen und schon bald spitzt sich ihre Lage immer mehr zu... Was mir am Buch gut gefallen hat, ist zum einen der Schreibstil, die Länge der Geschichte und die Charaktere. Zum anderen finde ich die Story an sich auch sehr gut beschrieben und die Liebesgeschichte konnte mich auch überzeugen. Leider fehlte es mir hier und da einfach an Spannung und mir hat beim Lesen einfach die Emotionalität gefehlt! Ich konnte mich zwar in Kim hineinversetzen, aber auf mich wirkte sie dennoch teilweise sehr kalt und bei so einer Geschichte hätte ich einfach erwartet, auch mal ein Tränchen im Auge zu haben, was leider nicht passiert ist... Trotzdem ist "Herzmuschelsommer" ein gutes Buch und eine tolle Strandlektüre! Bewertung: Ich vergebe 4/5 Sternen für ein Buch mit einer tollen Geschichte, überzeugenden Charakteren und Handlungen,  das ein bisschen mehr Spannung und Emotionalität gebraucht hätte!

    Mehr
  • Leserunde zu "Herzmuschelsommer" von Julie Leuze

    Herzmuschelsommer
    JulieLeuze

    JulieLeuze

    Habt ihr Lust, gedanklich in die Bretagne zu reisen? Mögt ihr Jugendromane und gefühlvolle Liebesgeschichten? Dann ist mein "Herzmuschelsommer" möglicherweise genau das Richtige für euch!Zum Inhalt:Eine lebenslange Lüge.Ein Mädchen auf der Suche nach sich selbst.Ein Sommer, in dem sich alles ändert.Als die sechzehnjährige Kim erfährt, dass sie nach der Geburt mit einem anderen Baby vertauscht wurde, bricht für sie eine Welt zusammen. Kurz entschlossen fährt sie zu ihren leiblichen Eltern - in die Bretagne. Zwischen windumtosten Klippen und sonnenheißen Muschelstränden versucht Kim herauszufinden, wo sie hingehört. Da passt es ihr gar nicht, dass sie ständig dem geheimnisvollen Padrig über den Weg läuft. Denn in seiner Nähe kann sie keinen klaren Gedanken fassen ...Eine kleine Leseprobe findet ihr auf meiner Homepage: http://www.julieleuze.de/buch.phpZur Autorin:Julie Leuze, geboren 1974, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte in Konstanz und Tübingen, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben von Romanen für Erwachsene und Jugendliche. Ihr Buch "Der Geschmack von Sommerregen" wurde als bester deutschsprachiger Liebesroman des Jahres 2013 mit dem "DeLiA-Award 2014" ausgezeichnet.
Julie Leuze lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Stuttgart.Zusammen mit dem Ravensburger Buchverlag verlose ich 20 Exemplare des Jugendromans "Herzmuschelsommer" unter allen, die das Buch im Rahmen dieser Leserunde lesen, sich darüber austauschen und anschließend eine Rezension schreiben möchten. Bewerben könnt ihr euch über den blauen "Jetzt bewerben-Button". (Bitte beachtet, dass ihr euch im Gewinnfall zur aktiven und zeitnahen Teilnahme sowie zum Veröffentlichen einer Rezension verpflichtet.)Ich wünsche euch viel Glück und freue mich schon sehr auf die Leserunde und euer Feedback!Herzliche Grüße, Julie Leuze

    Mehr
    • 760
  • Ein wundervoller Jugendroman vor einer traumhaft sommerlichen Kulisse...

    Herzmuschelsommer
    Ayda

    Ayda

    13. June 2016 um 19:08

    Sommerhighlight 2016 💕🌺 Klappentext: Als Kim erfährt, dass sie nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht worden ist, fährt sie kurz entschlossen zu ihren leiblichen Eltern in die Bretagne, um dort den Sommer zu verbringen. Diese Begegnung allein wäre schon aufwühlend genug, doch dann trifft Kim auch noch Padrig. Der nachdenkliche Junge, der viel Zeit auf einer Klippe am Meer verbringt, berührt ihr Herz sofort. Doch er hat ein dunkles Geheimnis ... Meine Meinung: "Herzmuschelsommer" ist das 5. Buch, welches ich von der sympathischen Autorin Julie Leuze gelesen habe und ich kann sagen,sie gehört zu meinen Lieblingsautorinnen. Wie auch in den anderen Büchern,die ich von ihr gelesen haben, war ich von der ersten Seite gefesselt. Der Schreibstil ist wunderschön, authentisch und geht einfach ans Herz. Das Cover ist dementsprechend sehr passend zum Inhalt gestaltet und fällt sofort auf. In Herzmuschelsommer lernen wir die 16 jährige Kim kennen, die sich aufmacht in die Bretagne,um ihre leiblichen Eltern kennen zu lernen. Kim war mir sehr sympathisch und ist mir sehr ans Herz gewachsen. Sie ist ein sehr selbstbewusstes und starkes Mädchen, die viel reflektiert und weis was sie will, das finde ich immer toll! Wir erleben die Geschichte aus ihrer Perspektive,so dass man viel über ihre Gedanken und Sehnsüchte erfährt. Natürlich kommt auch die Liebe nicht zu kurz:) Das Thema, das Julie Leuze in einem Jugendroman behandelt, ist auch sehr schön gewählt. Neben einer sommerlichen Geschichte,erleben wir auch Tiefe und Ernsthaftigkeit,sprich man schlägt das Buch zu und es hat noch Nachklang. Was mir besonders an dem Buch gefallen hat, es steckt viele Herz drin von der Gestaltung bis zum letzten Satz einfach wunderbar...Ich kann das Buch insbesondere für den Sommer empfehlen und vergebe volle 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung!!! Autorin: http://www.julieleuze.de/ ulie Leuze, geboren 1974, studierte Politikwissenschaften und Neuere Geschichte in Konstanz und Tübingen, bevor sie sich dem Journalismus zuwandte. Mittlerweile widmet sie sich ganz dem Schreiben von Auswanderersagas und Frauenromanen. Julie Leuze lebt mit ihrem Mann und drei Kindern in Stuttgart. (www.randomhouse.de)

    Mehr
  • Eine wundervolle Geschichte, über die Suche nach sich selbst!

    Herzmuschelsommer
    Lienne

    Lienne

    13. June 2016 um 06:42

    Inhalt: Als Kim erfährt, dass sie nach der Geburt im Krankenhaus vertauscht worden ist, fährt sie kurz entschlossen zu ihren leiblichen Eltern in die Bretagne, um dort den Sommer zu verbringen. Diese Begegnung allein wäre schon aufwühlend genug, doch dann trifft Kim auch noch Padrig. Der nachdenkliche Junge, der viel Zeit auf einer Klippe am Meer verbringt, berührt ihr Herz sofort. Doch er hat ein dunkles Geheimnis ... Meine Meinung: Das Buch hat mich von der ersten Seite an gefesselt und nicht mehr losgelassen, ich hab es geradezu verschlungen!! Das Thema ist unglaublich interessant, berührend, aber auch beängstigend. Was wäre, wenn irgendwann mein eigenes Kind im Krankenhaus vertauscht werden würde...oder man selbst im Krankenhaus vertauscht worden ist? Das mag ich mir gar nicht vorstellen und muss unglaublich furchtbar sein! Der Schreibstil ist unglaublich einfühlsam, sanft, aber auch flüssig und fesselnd. Es wird eine passende Atmosphäre geschaffen, in der die Unsicherheit und Zerissenheit von Kim zu spüren sind. Ich konnte mich sehr gut in die Charaktere hineinversetzen. Sie sind so unglaublich realistisch gezeichnet, dass man einfach mit ihnen mitfühlen muss. Kim ist für die Geschichte die perfekte Protagonistin, sympathisch, absolut verunsichert in ihren Gefühlen. Auf der Suche nach sich selbst erfährt sie so einiges über sich selbst und auch ihre Eltern. Padrig fand ich ebenfalls unglaublich sympathisch. Man merkt sofort, dass auch ihn ein Erlebnis verändert hat - er ist nachdenklich und verbringt jeden Freitag auf einer Klippe. Die Begegnungen von Kim und Padrig sind einfach wundervoll, aber am besten lest ihr selbst, denn mehr verrate ich an dieser Stelle nicht ;-) Die Handlung wird eher in leisen Tönen erzählt, wobei es zum Ende hin sehr viel Spannung, Action und ein großes Drama gibt. Doch zum Glück folgt ein wirklich schönes und stimmiges Happy End! Fazit: Ein wundervolles Jugendbuch, das auf einfühlsame Weise die Geschichte von Kim auf der suche nach sich selbst erzählt.

    Mehr
  • Ein Sommer, in dem sich alles ändert

    Herzmuschelsommer
    Sternenstaubfee

    Sternenstaubfee

    12. June 2016 um 22:17

    Kim ist 16, als sie erfährt, dass sie als Baby vertauscht wurde! Ihre Eltern sind nicht ihre leiblichen Eltern; für Kim bricht eine Welt zusammen. Sie möchte ihre leiblichen Eltern kennenlernen. Die beiden leben in der Bretagne, und so reist Kim in den Sommerferien nach Frankreich. Dort lernt sie nicht nur ihre leiblichen Eltern kennen, sondern auch einen sehr attraktiven Jungen namens Padrig. Mein Leseeindruck: Es hat mir großes Vergnügen bereitet, dieses Buch zu lesen. Es ist eine locker-leichte, sommerliche Geschichte über zwei Teenager, die sich ineinander verlieben und beide aber auch mit gar nicht so einfachen Problemen zu kämpfen haben. So hat das Buch, obwohl es leicht geschrieben ist, viel mehr Tiefgang, als es auf den ersten Blick vermuten lässt. Ich konnte mit Kim und Padrig sehr mitfühlen. Besonders Padrig habe ich schnell ins Herz schließen können. Die Charaktere sind alle gut ausgearbeitet; ich konnte mir von allen ein gutes Bild machen. Auch das Setting hat mir gut gefallen. Das Meer, die rauen Klippen, die Strände,... Ich hatte beim Lesen ein bisschen Urlaubsfeeling und Fernweh. Es gibt viel Romantik in diesem Buch, Geheimnisse, Dramatik, Liebe und einfach viel Gefühl. Ich glaube, dass nicht nur jugendliche Leser Freude an diesem Buch haben werden, sondern dass es durchaus auch von älteren Lesern noch mit Vergnügen gelesen werden kann!    

    Mehr
  • Die Geschichte einer 16 jährigen auf der Suche nach ihren Wurzeln

    Herzmuschelsommer
    Ann-Mary

    Ann-Mary

    11. June 2016 um 12:18

    Als Kim erfährt dass ihre Eltern, die sie großgezogen haben nicht ihre leiblichen Eltern sind gerät ihr Leben aus den Fugen. Durch einen Vaterschaftstest kommt jetzt, 16 Jahre nach ihrer Geburt heraus dass sie damals im Krankenhaus vertauscht wurde… Kim beschließt sie möchte ihre wahren Eltern kennenlernen, möchte herausfinden wer sie ist und wohin sie gehört und so macht sie sich zu Beginn der Sommerferien kurzentschlossen auf den Weg in die Bretagne, an den Ort an den Marianne und Alex vor vielen Jahren ausgewandert sind…. Für Kim beginnt die Reise ihres Lebens und als wäre diese Reise und die Suche nach ihren Wurzeln nicht schon Aufregung genug lernt sie dort in dieser märchenhaften, mystischen Umgebung Padrig kennen. Einen Jungen der ihr Herz im Sturm erobert aber selbst mit den Dämonen seiner Vergangenheit zu kämpfen hat… Fazit: Cover: Ein bildschönes Cover welches direkt zum träumen einlädt. Es passt perfekt zum Titel und Inhalt des Buches und hat mich schon vor dem lesen dieser Geschichte absolut überzeugt! Schreibstil: Der Schreibstil ist locker, leicht und unkompliziert zu lesen, ich bin begeistert  Inhalt: Julie Leuze hat mit Herzmuschelsommer wieder einmal ein Buch erschaffen dass mich ganz tief im Herzen berührt hat. Sie hat es geschafft mit ihrem wunderbaren einfühlsamen Schreibstil dieses wirklich schwierige Thema zu behandeln und dem Leser nahe zu bringen. Die Zerrissenheit die in Kim herrscht ist nicht nur für den Protagonisten selbst, sondern auch für mich als Leser deutlich spürbar, denn nicht nur für Kim, sondern auch für mich war diese Geschichte eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Neben dem schwierigen Hauptthema werden in diesem Roman aber auch noch bretonische Sagen und die erste große Liebe behandelt und genau diese Mischung macht dieses Buch zu etwas ganz wunderbarem, nämlich einem Buch das man gar nicht mehr aus der Hand legen möchte. In meinen Augen ist dies sowohl ein Buch für Jugendliche als auch für Erwachsene, ein Buch, das niemals lanweilig und vor allem absolut lesenswert ist! Ich bin voll und ganz überzeugt und gebe hierfür auch volle 5 Sterne!

    Mehr
  • weitere