Julie Murphy

 4 Sterne bei 300 Bewertungen
Autorin von Dumplin', Ramona Blue und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Julie Murphy

Von der Bibliothek auf die Bestseller-Listen: Julie Murphy ist eine US-amerikanische Autorin. Sie arbeitete zunächst in einer Bücherei in Nord Texas und nahm 2010 an einem Projekt für kreatives Schreiben teil, dem National Novel Writing Month. Dabei sind die Autoren jedes Jahr aufgefordert, in der Zeit vom 1. November bis zum 30. November ein Manuskript über 50.000 Wort zu erstellen. Das Ergebnis ihrer Arbeit war die Novelle „Side Effects My Vary“. Das Buch wurde im Jahr 2014 veröffentlicht und machte Murphy beinahe über Nacht bekannt. Nach sieben Jahren in der Bibliothek gab Murphy ihren Job auf und widmete sich ganz dem Schreiben. Schon ein Jahr später brachte sie den Nachfolger „Dumplin‘ – Go Big Or Go Home“ auf den Markt. Dieses Buch wurde als eine Mischung aus Musical und Komödie für das Kino adaptiert, die Hauptrolle übernahm Jennifer Aniston. Weitere Veröffentlichungen von Julia Murphy sind „Puddin‘ -Don’t Break The Rules. Change ‘em.“ und „Ramona Blue“. Murphy ist ausgezeichnet als „#1 New York Times Bestselling Author“.

Alle Bücher von Julie Murphy

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Dumplin' (ISBN: 9783841422422)

Dumplin'

 (247)
Erschienen am 21.03.2018
Cover des Buches Ramona Blue (ISBN: 9783841440259)

Ramona Blue

 (20)
Erschienen am 22.05.2019
Cover des Buches DUMPLIN' (ISBN: 9783869743226)

DUMPLIN'

 (5)
Erschienen am 16.04.2018
Cover des Buches Dumplin': Go Big or Go Home. (ISBN: B07BNS5LYL)

Dumplin': Go Big or Go Home.

 (2)
Erschienen am 23.03.2018
Cover des Buches Dumplin' (ISBN: 9780062327185)

Dumplin'

 (13)
Erschienen am 15.09.2015
Cover des Buches Ramona Blue (ISBN: 9780062418357)

Ramona Blue

 (5)
Erschienen am 09.05.2017
Cover des Buches Puddin' (ISBN: 9780062418388)

Puddin'

 (4)
Erschienen am 17.05.2018
Cover des Buches Side Effects May Vary (ISBN: 9780062245373)

Side Effects May Vary

 (3)
Erschienen am 14.07.2015

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Julie Murphy

Neu
S

Rezension zu "Dumplin'" von Julie Murphy

Geschichte mit einer eigentlich wichtigen Message
Selina2606vor einem Monat

Achtung, Spoiler!


Inhalt: 

Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin' genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.
Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein.
Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt.
„Badeanzüge haben so etwas an sich, das einen denken lässt, man müsste sich erst das Recht verdienen, sie zu tragen. Aber eigentlich ist doch die entscheidende Frage:
Hast du einen Körper?
Dann zieh ihm einen Badeanzug an.“


Meinung:

Ich hatte relativ große Erwartungen an das Buch, da es mir von vielen empfohlen wurde und dann auch noch verfilmt wurde. Der Klappentext hörte sich für mich schon sehr vielversprechend an. Ich habe mir von dem Buch eine starke, selbstbewusste 16-jährige erhofft, die den Weg zu sich selbst und ihrem Körper findet. Meine Erwartungen wurden leider nicht ganz erfüllt. Ich fand den Anfang des Buches sehr träge. Es hat sich sehr in die Länge gezogen und der Schönheitswettbewerb kam erst in der Mitte des Buches. Es wurden viele kleine Geschichten nebenher erzählt und mir fehlte der rote Faden, um der eigentlichen Geschichte folgen zu können. Willowdean hatte starke Selbstzweifel, die sie auch nicht in den Griff bekam. Das fand ich sehr schade und hat für mich die Message des Buches zerstört. Denn die Botschaft ist wichtig und auch richtig! Jeder ist gut genug und wunderschön, egal ob dick oder dünn. Ellen war das komplette Gegenteil von Willowdean und in der Geschichte kam es zu einem Konflikt zwischen den beiden. Dieser zeigte noch einmal mehr, dass Will an sich selbst zweifelte und sich in ihrem Körper nicht wohlfühlte. Ihre Mutter zeigte ihr dies auch sehr deutlich. Ihre Mutter hat mich echt wütend gemacht. Und dann gibt es noch Bo, in den sich Will verliebt hat. Dieser Handlungsstrang hat für mich persönlich nicht zu der Ganzen Geschichte gepasst. Die Freundinnen, die mit Will zusammen am Schönheitswettbewerb Teilnehmen wollten fand ich sehr toll. Sie haben eine Freundschaft verkörpert. Will hat diese allerdings nicht wertgeschätzt und auch öfters negativ über diese gesprochen. 

Alles in allem kann ich leider nicht mehr dazu sagen, da es für mich keinen roten Faden gab.


Fazit:

Die Message des Buches ist sehr gut gewählt, vor allem für junge Erwachsene. Das ganze Drumherum passt leider nicht so gut dazu.



Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Ramona Blue" von Julie Murphy

Inspirierende Lektüre, die in meinem Herzen Sommer auslöst.
DerMedienbloggervor 4 Monaten

Die Jugend mit all ihren Höhenflügen, Schwierigkeiten und fundamentalen Entscheidungen ist wohl eine der am meisten prägenden Phasen des menschlichen Lebens. Auch Ramona Blue muss sich in ihrem titelgebenden Roman mit den wichtigen Fragen des eigenen Seins und einer geplanten Zukunft auseinandersetzen. Der US-amerikanischen Autorin Julie Murphy ist dabei ein einfühlsames, wunderbares Werk gelungen, das noch lange im Gedächtnis - und im Herzen - bleibt. 


Ramona mit all ihren Eigenarten und charakterlichen Attributen erweist sich als starke und vielschichtige Hauptfigur, die ab der ersten Seite mit einem beständigen, glaubwürdigen Horizont aus Wünschen, Ängsten und Träumen auftritt. Mit einer großen Identifikationsfläche und ihrer Hilfsbereitschaft erobert sie sich einen Platz im Herz der Leser*innen. 


Sie agiert in einem warmherzigen, gütigen Umfeld mit hervorragend etablierten Figuren, die ich kennen- und zu schätzen gelernt habe. Ich fühlte mich in dem vorgestellten Ensemble derart wohl, dass die Lektüre meinetwegen gerne um einige hundert Seiten ausführlicher hätte sein können. 


Der Roman glänzt mit der Fülle an behandelten Thematiken, ohne jemals überfüllt zu wirken: Die sexuelle Selbstorientierung der jungen Protagonistin (die ein zeitgemäßes Weltbild ohne jegliches Schubladendenken verfolgt) und ihre Unsicherheiten aufgrund der ungewissen Zukunft werden dargestellt; auch ihre aufopfernde Hilfsbereitschaft für die eigene Familie und das besondere Verhältnis zur Schwester (das zunehmend unausgewogen im Geben und Nehmen entwickelt) sind ein zentraler Aspekt des Romans. Die familiäre Armut aufgrund der vergänglichen Naturkatastrophen werden authentisch als Grundlage der vergangenen Träume zur Selbstverwirklichung dargelegt. 


Essenziell ist aber Ramona und all ihre Liebe, die sie nach außen hin verteilt. Sei es in echten, stabilen Freundschaften oder in zärtlichen, zerbrechlichen Beziehungen. Die Lektüre erweist sich als wahrhaftiges Vergnügen, das in meinem Herzen Sommer ausgelöst hat. Sie gibt ihren Leser*innen inspirierende Botschaften mit auf den Weg, die noch lange nachwirken. 


Julie Murphy schreibt in angemessen flotten Erzähltempo und begeistert durch ihren angenehmen, teils poetisch anmutenden Schreibstil. Ihre Behutsamkeit und Weltoffenheit, das Verständnis, mit dem sie dem jugendlichen Lesepublikum begegnet, sind lobenswert. Ich habe mir in der Lektüre so viele Stellen markiert, die mich besonders berühren konnten, wie es mit nur wenigen Büchern vergleichbar ist. Ich möchte jedem "Ramona Blue" dringend weiterempfehlen, denn es hat wirklich alles, was man von Literatur erwarten kann - eine gute Portion Witz, authentische Gefühle und das Herz am rechten Fleck. Für mich persönlich jetzt schon ein absolutes Jahreshighlight!


"Ramona Blue" ist eine warmherzige, inspirierende Lektüre, die in meinem Herzen Sommer auslöst.


Ich vergebe daher fünf von fünf möglichen Sternen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Dumplin'" von Julie Murphy

Leichte Lektüre, die Selbstliebe transportiert
Chibi-Chanvor 4 Monaten

Ein bisschen Gold auf den Hüften hat wohl jeder… Oder Dehnungsstreifen, Pickel, eine schräge Nase, oder einen Zahn, der einen Millimeter zu lang ist. Jeder kennt die eigenen Makel und statt nun in den Spiegel zu schauen, schauen wir lieber auf Willowdean, die in „Dumplin'“ ein wenig Selbstliebe praktiziert!
„You go, girl!“ war auf jeden Fall für mich die Nachricht, die immer mitschwang. Ob nun in der Schule fiese Sprüche kamen, sie sich ihrer Mutter gegenüber behaupten musste, oder sich bei dem Wettbewerb durchkämpfen musste: Willowdean hatte Ängste und Sorgen, doch sie ließ sie nicht zu. Eine Botschaft, von der so viele noch etwas lernen können. Dass es okay ist, mal einen schlechten Tag zu haben, aber das es niemals okay ist, sich nicht so geil zu fühlen, wie jeder von uns ist!
Die erste Hälfte des Buches baute die Vergangenheit von Willow auf. Ihre Beziehung zu ihrer Mutter und ihrer Tante und auch die Liebe spielte eine Rolle. Dabei war nicht alles romantisch, gespickt mit rosa Zuckerherzen. Im Gegenteil: Die Romantik bezog sich aus dem unromantischen und das machte diese so perfekt.
Es gab allerdings noch eine zweite Liebesgeschichte, die leider komplett über war. Vor allem, weil es um das Thema Gewicht und die Folgen geht, die Kerle aber scheinbar Willowdean zufliegen.
Erst spät ging dann der Wettbewerb los, um den es eigentlich im Buch geht: Willowdean hat keine Modelmaße, aber möchte sich gegen all die Streichhölzer ihrer Schule beweisen. Dabei darf natürlich auch typischer Teeniestreß zwischen Freunden nicht fehlen, der vielleicht etwas über war, aber nicht überzogen.
Leider wurde der Wettbewerb erst so spät im Buch aufgefasst, dass er gequetscht wirkte. Die einzelnen Phasen und Aufgaben waren alle nur ein paar wenige Seiten oder Zeilen lang und verfehlten ab und zu seine Wirkung bei mir.
Auch das Ende frustrierte mich zutiefst. Es war realistisch, was ich immer liebe, doch unvollständig. Es blieben fragen auf, die aus meiner Sicht hätten beantwortet werden sollen.



Willowdean ist eine Powerfrau, die sich nicht von ihren negativen Gedanken überwältigen lässt. Das schöne ist: Sie hat sie! Wie jeder normale Mensch schleichen sich die giftigen Gedanken bei ihr ein, doch sie lässt sich von ihnen nicht unterkriegen.
Dann gibt es die beiden Love Interests Bo und Mitchel. Beides liebenswürdigen Charaktere, die jedoch etwas oberflächlich bleiben, da der Fokus in diesem Buch nicht auf Liebe liegt.
Die typischen Highschool-Charaktere dürfen auch nicht fehlen: Der Sprücheklopfer, die Hochnäsige, die beste Freundin, die Gleichgesinnte, der Sportler, … So läuft es aber auch an jeder Highschool ab, weshalb mir das keinen Abbruch tat.



Der Schreibstil war sehr locker, weshalb ich schnell durch das Buch durchflog. Ich merkte kaum, wie die Zeit verging. Vor allem berühren konnte mich diese Schreibweise. In jedem Satz schwang immer eine Emotion mit: Motiviert, traurig, wütend.
Geschrieben war das Buch aus der Sicht von Willowdean in der dritten Person.



Hach, ich liebe das Cover! Es sprüht genau das Selbstbewusstsein aus, welches das Buch übermitteln möchte. Es gibt kein Verkriechen. Die Protagonistin schreitet in die Welt und zeigt sich. Simpel, mit so viel Botschaft.
Der Titel wirkt erst so reduzierend, wie man den Inhalt des Buches erwartet. Doch mit Wissen über die Bedeutung – denn es ist der Kosename von der Mutter für Willowdean – bekommt dieses Wort auch eine Schwung Liebe. Außerdem spricht es sich so schön aus.



Wer eine sanfte Lektüre sucht, die schnell lesbar ist und dennoch viel Gefühl vermittelt, sollte definitiv zu diesem Buch greifen!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Hallo,

von Zeit zu Zeit sehe ich all meine Bücher durch und versuche dann auszusortieren und mir einen Überblick zu verschaffen. Ich merke, dass es mir zunehmend keine "Freude bereitet" zu viele ungelesene Bücher zu Hause zu haben. Denn irgendwie greife ich nur ganz selten nach den Büchern, die schon hier stehen und lese stattdessen die ganz neuen. Ideal wäre es also wohl in meiner Vorstellung, wenn ich einfach nur noch bei Bedarf 1-2 neue Bücher kaufen und direkt lesen würde. Nun kommt das große ABER: 

Ich habe gestern abend alle ungelesenen Bücher aus dem Regal geholt, genau angesehen und überlegt. Am Ende hatte ich 3 Stapel: 1. Definitiv behalten, 2. Anlesen und dann entscheiden, 3. Definitiv weggeben

Leider war der Stapel Nr. 3 dann am Ende mit 37 Büchern verhältnismäßig klein, Stapel 1 immerhin etwas kleiner als Stapel 2. Zugleich habe ich nun ein Problem - so viele Bücher kann ich einfach nicht anlesen und so entscheiden.

Deshalb dachte ich mir, vielleicht möchtet ihr mir bei der Entscheidung helfen? Ich hänge euch mal ein Fotos der Bücher an, bei denen ich unsicher bin, ob ich sie behalten möchte. Kennt ihr etwas davon? Und was würdet ihr sagen - behalten oder weggeben? Eine Begründung für eure Entscheidung wäre natürlich spannend. Falls die  Bücher auf den Fotos nicht gut genug zu erkennen sind, hänge ich sie euch an.

Ich bin es auch ein bisschen leid, Bücher zu lesen, die mich nicht völlig begeistern. Leider werde ich immer anspruchsvoller und somit ist die Chance, ein echtes Highlight zu entdecken, immer geringer. Aber vielleicht verbirgt sich hier ja doch das ein oder andere.

Ich bin gespannt, was ihr sagt!

PS: Die GEO-Zeitschriften dürfen ignoriert werden ;-)

100 Beiträge
Zum Thema
Cover des Buches Dumplin'

Unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub:
"Dumplin'" von Julie Murphy


Wer bestimmt eigentlich, was Schönheit ist, und wieso fühlen sich so viele Menschen unwohl in ihrem Körper, nur weil er anderen nicht gefällt? In "Dumplin'" (deutsch: Knödel) nimmt sich die texanische Autorin Julie Murphy diesem Thema aus Sicht der 16-jährigen Will an und lässt uns an ihrem Leben teilhaben. Unterhaltsam und zugleich nachdenklich stimmend schreibt sie über Wills Schulalltag, die erste Liebe und Freundschaft. Ein lesenswerter Jugendroman mit einer sehr sympathischen Hautpfigur.

"Dumplin'" ist unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub, welches wir euch in dieser Leserunde vorstellen möchten:

Mehr zum Buch 

Willowdean – „16, Dolly-Parton-Verehrerin und die Dicke vom Dienst“ – wird von ihrer Mutter immer nur Dumplin' genannt. Bisher hat sie sich in ihrem Körper eigentlich immer wohl gefühlt. Sie ist eben dick – na und? Mit ihrer besten Freundin Ellen an ihrer Seite ist das sowieso total egal.
Doch dann lernt sie den sportlichen und unfassbar attraktiven Bo kennen. Kein Wunder, dass sie sich hoffnungslos in ihn verknallt – dass er sie allerdings aus heiterem Himmel küsst, verunsichert sie völlig. Plötzlich macht es ihr doch etwas aus, nicht schlank zu sein.
Um ihre Selbstzweifel in den Griff zu bekommen, beschließt Will, sich der furchteinflößendsten Herausforderung in ganz Clover City zu stellen: Sie will am „Miss Teen Blue Bonnet“-Schönheitswettbewerb teilnehmen und allen – vor allem sich selbst – beweisen, dass die Kleidergröße für das ganz große Glück überhaupt keine Rolle spielt.


>> Hier geht es zur Leseprobe

Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER FJB 50 Exemplare von "Dumplin'" unter allen, die sich bis einschließlich 21.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch-Highlight bewerben und uns folgendes verraten:

Was hilft euch dabei, euch selbstbewusst zu fühlen?


In den folgenden Wochen stellen wir euch Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, erhaltet ihr am Ende der "Buch-Highlight"-Aktion als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen.  

Zusätzlich gibt es eine Aufgabe, die ihr innerhalb von 24 Stunden lösen müsst, um das Buchlos zu erhalten. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizugucken! 
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Wer 10 Buchlose sammelt, erhält ein Wunschbuch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch-Highlight teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch-Highlight zu "Dumplin'" endet am 26. April 2018 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch-Highlight", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch-Highlight"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für die jeweilige "Buch-Highlight"-Aktion und können nicht in die nächste Aktion übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Aufgaben der "Buch-Highlight"-Aktion bis spätestens 26. April 2018. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
2861 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Julie Murphy wurde am 08. November 1985 in Bridgeport, Connecticut (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Julie Murphy im Netz:

Community-Statistik

in 469 Bibliotheken

auf 124 Wunschzettel

von 6 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks