Julie Otsuka Wovon wir träumten

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(2)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wovon wir träumten“ von Julie Otsuka

"Auf dem Schiff waren die meisten von uns Jungfrauen." So beginnt die berührende Geschichte einer Gruppe junger Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts als picture brides von Japan nach Kalifornien reisen, um japanische Einwanderer zu heiraten. Bis zu ihrer Ankunft kennen sie ihre zukünftigen Männer nur von Fotos, und auch sonst haben sie äußerst vage Vorstellungen von Amerika. Aus eindringlicher Wir-Perspektive schildert Julie Otsuka ergreifend die unterschiedlichen Schicksale der Frauen.

Stöbern in Romane

Nackt über Berlin

Jung sein und erwachsen werden

OmaGrete

Wenn Martha tanzt

Ein historischer Roman mit einem Anker in der heutigen Zeit. So fiel es mir leicht mich auf die vergangene Geschichte einzulassen.

JustMe

Olga

Langwierig, aber gute Charaktere; schlau geschrieben doch nur wenig unterhaltsam.

Franco1809

Mehr als nur ein Traum

Sehr gelungener Roman!!

Ruth_Frey

Der Abfall der Herzen

Klasse Mischung aus tollen Charakteren, 90er Nostalgie, Freundschaft, Sommer, Liebe & einer guten Portion Scheißegal. Mich hats begeistert!

katzenminze

Das Leben ist manchmal woanders

Gregor bringt Schwung in ein Mietshaus, in dem schon seit Jahren keiner mehr mit dem anderen spricht.

Bluesky_13

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • so viele Schicksale...

    Wovon wir träumten

    mangomops

    06. December 2017 um 10:58

    Inhalt: "Auf dem Schiff waren die meisten von uns Jungfrauen." So beginnt die berührende Geschichte einer Gruppe junger Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts als picture brides von Japan nach Kalifornien reisen, um japanische Einwanderer zu heiraten. Bis zu ihrer Ankunft kennen sie ihre zukünftigen Männer nur von Fotos, und auch sonst haben sie äußerst vage Vorstellungen von Amerika. Aus eindringlicher Wir-Perspektive schildert Julie Otsuka ergreifend die unterschiedlichen Schicksale der Frauen.Meine Meinung: Viele Schicksale. Recht Interessant. Leider aber in der Wir Perspektive nicht so meins. Die vielen Aufzählungen hintereinander kamen mir endlich vor. Sicher wären einzelne Geschichten von ein paar Familien ein besserer Roman gewesen. 

    Mehr
  • Toll!

    Wovon wir träumten

    KaraBeta

    24. January 2014 um 19:33

    Das Buch besticht durch die erzählerische Perspektive. Es gibt keine Einzelperson und keine Haupthandlungsträger, mit denen man sich identifizieren kann oder an deren Werdegang man beteiligt ist. Die Schicksale der Frauen werden im kollektiven "wir" erzählt, dabei aber mehrstimmig aufgefächert und gerade dadurch wird ihre Situation sehr komplex dargestellt, man gewinnt einen guten Gesamteindruck und durch die so geschaffene Distanz vermeidet Otsuka, dass die Geschichte(n) in tränendrüsig-betroffenen Kitsch abrutschen. Ulrike Hübschmann trägt ihren Teil zum Gesamtkunstwerk bei, sie liest sehr unaufgeregt, fast schon nüchtern und bringt es dabei fertig, sehr subtil alle möglichen Emotionsfacetten darzustellen. Ob es mir als Lesebuch auch so gut gefallen hätte kann ich schwer sagen, das Hörbuch jedenfalls kann ich nur empfehlen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks