Julie Otsuka Wovon wir träumten

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(3)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wovon wir träumten“ von Julie Otsuka

"Auf dem Schiff waren die meisten von uns Jungfrauen." So beginnt die berührende Geschichte einer Gruppe junger Frauen, die Anfang des 20. Jahrhunderts als picture brides von Japan nach Kalifornien reisen, um japanische Einwanderer zu heiraten. Bis zu ihrer Ankunft kennen sie ihre zukünftigen Männer nur von Fotos, und auch sonst haben sie äußerst vage Vorstellungen von Amerika... Aus eindringlicher Wir-Perspektive schildert Julie Otsuka ergreifend die unterschiedlichen Schicksale der Frauen.

Überraschender Erzählstil. Am Anfang etwas gewöhnungsbedürftig.

— Felidae65
Felidae65

Ein tolles Buch zu einem Abschnitt US-amerikanischer Geschichte, der noch viel zu wenig beachtet wird.

— Lesemanie
Lesemanie

Stöbern in Romane

Schlafende Sonne

Auf der Suche nach der Handlung völlig verloren.

miss_mesmerized

Betreff: Einladung zu einer Kreuzfahrt

Literaturbetrieb in der Karibik

Aliknecht

Vintage

Etwas Gitarrengeschichte mit einem Krimi gemischt

leniks

Und es schmilzt

Wirklich bewegend und erschütternd

Lilith79

Drei Tage und ein Leben

Ein beklemmendes Buch, stellenweise schwer zu verdauen. Negativ: unerträglicher Protagonist.

Lovely_Lila

Zeit der Schwalben

Eine spannende und berührende Familiengeschichte

SarahV

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Wovon wir träumten" von Julie Otsuka

    Wovon wir träumten
    nw0783

    nw0783

    11. March 2013 um 19:58

    Es war kein Buch welches mich aufgrund der Story fasziniert hat, es hat mich geschichtlich total interessiert. Ich habe zuvor noch nie etwas über die nach Amerika eingewanderten Japaner gehört. Das Buch wird in der Mehrzahl erzählt. Die meisten Themen oder Sätze beginnen mit "Eine von uns". Es wird immer wieder in der Wir Form erzählt. Die Geschichte spielt Anfang der 20er Jahre. Was mir am Ende des Buches blieb war vor allem die Tatsache, dass wir Menschen generell sehr schnell vergessen...

    Mehr