Julie Plec THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 6 Follower
  • 1 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(8)
(3)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren“ von Julie Plec

New Orleans 1722: Die Vampir-Geschwister Klaus, Elijah und Rebekah hoffen, hier eine neue Heimat zu finden. Doch die hier herrschenden Werwölfe und Hexen sind nicht bereit, ausgerechnet Vampiren Platz zu machen. Dank Elijahs Verhandlungsgeschick haben die Geschwister jedoch schon bald die Sympathien der Stadt auf ihrer Seite – bis eine gefährliche Leidenschaft alles zu zerstören droht …

einfach wunderbar für Fans der Serie :)

— Skyhawksister
Skyhawksister

Ich bin ein großer Fan der Ur-Vampire. Das Buch ist sehr gelungen, besonders für Fans. Die Gefühle der jeweiligen Geschwister kommen gut rüb

— melinchen
melinchen

Ich liebe die Urvampire 😍 Leider konnte mich das Buch aber nicht zu 100% überzeugen. Trotzdem ein gutes Buch.

— buch_leben
buch_leben

Einfach super geschrieben, man versetzt sich gut in die Geschichte

— Honigmund2010
Honigmund2010

Anderes als die Serie und es hätte noch ein paar Seiten mehr vertragen, um mehr Spannung aufzubauen, aber alles in allem gelungen

— BestBooks
BestBooks

Ein unheimlich spannender und atmosphärischer Auftakt der Trilogie um die Urvampire!

— AnnaSalvatore
AnnaSalvatore

2,75 * Rezi folgt in Kürze

— SabrinaLookAtMyBooks
SabrinaLookAtMyBooks

Stöbern in Fantasy

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Faszinierend-düsterer Fantasyauftakt mit drei ungewöhnlichen Heldinnen, der aber etwas Anlaufzeit benötigt.

ConnyKathsBooks

Die Königin der Schatten - Verbannt

Super Trilogie! Konnte die Bücher nicht aus der Hand legen. Fantasy gekonnt kombiniert mit Moderne.

Isadall

Fallen Queen

Ein gelungener Auftakt und beeindruckendes Debüt mit kleinen Schwächen.

buchlilie

Cainsville - Dunkles Omen

Interessante Hintergrundgeschichte, aber doch mit einigen Längen

lenisvea

Black Dagger - Ewig geliebt

Ich liebe diese Reihe einfach.

michelle_loves_books

Black Dagger Legacy - Tanz des Blutes

Kommt nicht an Band 1 ran.

michelle_loves_books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Etwas endtäuschend

    THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren
    Reneesemee

    Reneesemee

    Inhalt: New Orleans 1722: Die Vampir-Geschwister Klaus, Elijah und Rebekah hoffen, hier eine neue Heimat zu finden. Doch die hier herrschenden Werwölfe und Hexen sind nicht bereit, ausgerechnet Vampiren Platz zu machen. Dank Elijahs Verhandlungsgeschick haben die Geschwister jedoch schon bald die Sympathien der Stadt auf ihrer Seite – bis eine gefährliche Leidenschaft alles zu zerstören droht.   Ich liebe die TV Serie und aus dem Grund musste ich das Buch lesen, doch was soll ich sagen. Ich bin etwas endtäuscht, die Fernsehserie ist besser.  OK auch hier ist alles vertreten was in der Serie vorkommt Liebe, Intrigen, Drama, Machtspiele, Vampire, Hexen, Werwölfe und viel mystisches. Und doch hat fehlte mir hier was. Die Hexen und Werwölfe tun sich zusammen um sich gegen die Vampire zusammen zu tun.      

    Mehr
    • 2
  • Erwartungen voll getroffen

    THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    02. January 2016 um 16:07

    Nachdem ich dieses Buch zufällig entdeckt habe, musste ich es sofort lesen. Ich habe mit Freude die Serie Vampire Diaries geschaut, in welcher man bereits die Urvampire aus The Originals kennenlernt. Dieses Mal habe ich mich dazu entschieden zuerst die Bücher zu lesen, bevor ich mir die Serie selbst ansehe. Ich habe das Buch innerhalb kürzester Zeit verschlungen, trotz anfänglicher Schwierigkeiten wegen dem Schreibstil. Aber ich kann es nun nicht mehr abwarten bis die nächsten Bände erscheinen und freue mich schon zu erfahren wie es weitergeht. Fazit: Für Fans der Serien definitiv eine tolle Geschichte!

    Mehr
  • Ein unheimlich spannender und atmosphärischer Auftakt der Trilogie um die Urvampire!

    THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren
    AnnaSalvatore

    AnnaSalvatore

    07. December 2015 um 20:22

    http://annasalvatoresbuchblog.blogspot.de/2015/12/rezension-originals-in-dunkelheit.html Als riesiger Fan der Serien The Vampire Diaries und The Originals musste ich dieses Buch natürlich lesen. Es erzählt aus einem früheren Kapitel der Originals, und liefert tolle Einsichten aus der Zeit, als die Urvampire in New Orleans antraffen. Im Vorwort wird erzählt, dieses Buch ist eigentlich nur für Fans der Serien. Cover/Gestaltung Gefällt mir äußerst gut. Eigentlich mag ich es nicht so gern, wenn die Gesichter von Schauspielern von Verfilmungen abgebildet sind, aber hier finde ich irgendwie nicht so schlimm. Das dunkle Rot passt gut. Meinung: Der Einstieg der Geschichte - die blutige Ankunft der Urvampire in New Orleans - zeigt gleich, in welche Richtung die Geschichte geht. Nämlich schön finster, leicht gruselig & auch brutal. Der Einstieg hat mir also gut gefallen, ich war gleich in New Orleans und hatte die Machtkämpfe der Hexen, Vampire und Werwölfe vor Augen. Schon relativ bald wurden 9 Jahre vorgespult, und ab da an geht's richtig los. Intrigen werden gesponnen, Pläne geschmiedet, Bündnisse erklärt usw. Aber jeder Urvampir macht teilweise auch sein eigenes Ding. Klaus verliebt sich in das ungünstigste Mädchen, Rebekah hat ebenfalls eine "schlechte" Partie erwischt. Durch diese Leidenschaften entstehen viele Problematiken, und Elijah ist praktisch der, der versucht irgendwie alles noch sauber hinzubiegen. Was ich wirklich witzig fand, war, dass man anfangs natürlich die Gesichter der Schauspieler beim Lesen vor Augen hatte. Bei Stefans Diaries ging es mir durchgängig so, während ich bei diesem Buch auf einmal ganz andere, beim Lesen entstandene Gesichter vor Augen hatte. Zu den Charakteren der drei Urvampire: Sie sind natürlich relativ gleich den dargestellten Figuren in der Serie. Aber mir sind doch einige Zusätzlichkeiten aufgefallen: Elijah zum Beispiel hat etwas mehr Humor, und verzeiht seinen Geschwistern eher. Klaus war tatsächlich etwas charmanter und "leichter" drauf. Rebekah wirkt noch sehr ähnlich, d. h. irgendwie verzweifelt auf der Suche nach Liebe. Geschildert ist die Geschichte in der 3. Person, immer abwechselnd aus Klaus, Elijahs und Rebekahs Sicht. Der Stil an sich war super und auch atmosphärisch. Es war eigentlich durchgehend spannend und endete in einem richtig spannenden Finale. Außerdem habe ich mich sehr überzeugend ins 18. Jahrhundert versetzt gefühlt. Und was man wirklich sagen muss: Ganz viele Sachen, wie der Tageslichtring & das Gift eines Werwolfsbisses, werden vorausgesetzt, d. h. es gab zu einigen typischen Phänomen dieser übernatürlichen Welt keine Erläuterungen, sodass wirklich nur Kenner der Serien das Buch ohne zu stolpern lesen können.  Aber ich hatte da keine Probleme ;) Fazit: Ein unheimlich spannender und atmosphärischer Auftakt der Trilogie um die Urvampire. Intrigen, Leidenschaften und Gewalt werden gekonnt und verknüpft. Ich freue mich schon sehr auf die Fortsetzung! - 4,5 von 5 Feenfaltern -

    Mehr
  • Für Fans der Serie ein Must Read

    THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren
    Buechersalat_de

    Buechersalat_de

    17. November 2015 um 21:50

    Das Cover passt zur Serie, das ist okay. Ich liebe "The Originals", daher war klar, dass ich die Bücher auf jeden Fall versuche. Und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht wurde.  Die Autorin hat ein tolles Vorwort geschrieben, aus dem erst einmal hervor geht, dass sie auch Drehbücher schreibt unter anderem für Vampire Diaries, so ist sie mit Klaus, Elijah und Rebekah natürlich bekannt und das merkt man auch. Desweiteren steht schon fest, dass die Bücher eine Trilogie werden.  Die Kapitel springen immer zwischen den drei Geschwistern abwechselnd hin und her. So kann der Leser zu jedem Charakter mehr erfahren. Die Geschichte ist die Vorgeschichte zur Serie und spielt im Jahr 1722 in New Orleans. Die drei Geschwister kommen in New Orleans an und beschließen sich ein "Zuhause" aufzubauen. Doch die Werwölfe und die Hexen sind alles andere als angetan und schnell müssen die Ur-Vampire zu härteren Bandagen kämpfen.  Ich fand die Grundidee toll und habe gerne mehr zur Vorgeschichte erfahren. Das Buch ist wirklich wie ein Drehbuch, so kann man sich als Leser gut einfinden und hat tolle Bilder im Kopf. Alle drei Charaktere sind wie in der Serie, auch die Sprüche. Ich bin wirklich zufrieden mit dem ersten Band. Es hat keinen Cliffhanger, daher bin ich gespannt wohin es im zweiten Band geht.  Für alle die die Serie nicht mögen sind die Bücher eindeutig nichts, weil sie einfach zu nah an der Serie sind.                                                     Fazit   Für Fans der Serie ein Must Read! 

    Mehr
  • Nicht mal annähernd so gut wie die Serie

    THE ORIGINALS - In Dunkelheit geboren
    SabrinaLookAtMyBooks

    SabrinaLookAtMyBooks

    04. November 2015 um 19:03


    2,75 *

    Videorezension auf Deutsch und Englisch:

    https://www.youtube.com/watch?v=rcVny-CfLIA