Julie Wald

 4,9 Sterne bei 31 Bewertungen

Lebenslauf von Julie Wald

Zwei Dinge begleiten Julie Wald im Leben: Schreiben und Pferde. Nach der Ausbildung zur Sozialpädagogin begann sie Kinder- und Jugendbücher zu schreiben und ist mittlerweile als freie Autorin tätig.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Julie Wald

Cover des Buches Silverhorse 1. Tanz mit dem Wind (ISBN: 9783789113482)

Silverhorse 1. Tanz mit dem Wind

 (25)
Erschienen am 24.02.2020
Cover des Buches Silverhorse 2. Mit dem Wind im Sattel (ISBN: 9783789114441)

Silverhorse 2. Mit dem Wind im Sattel

 (4)
Erschienen am 09.01.2021
Cover des Buches Silverhorse 1. Tanz mit dem Wind (ISBN: 9783837311518)

Silverhorse 1. Tanz mit dem Wind

 (2)
Erschienen am 24.02.2020

Neue Rezensionen zu Julie Wald

Cover des Buches Silverhorse 2. Mit dem Wind im Sattel (ISBN: 9783789114441)C

Rezension zu "Silverhorse 2. Mit dem Wind im Sattel" von Julie Wald

Zum Träumen schön
CorniHolmesvor einem Jahr

Da mir Julie Wald alias Michaela Holzinger mit dem ersten Band ihrer Silverhorse-Reihe letztes Jahr ein wahres Lesehighlight beschert hat, habe ich dem Erscheinen der Fortsetzung ganz ungeduldig entgegen gefiebert. Auf mein Wiedersehen mit Ava, Soraya und Co. habe ich mich riesig gefreut!

Ava freut sich sehr auf die Sommerferien, in denen sie ganz viel Zeit mit der Silberstute Soraya, ihrem Seelenpferd, verbringen möchte. Es gibt allerdings auch jede Menge zu tun. So müssen die Ponytage organisiert werden und auch sonst ist ganz schön viel los. Doch dann geht es Soraya auf einmal wieder schlechter. Ava ist extrem besorgt und möchte der blinden Lusitano-Stute unbedingt helfen. Noch einmal ein geliebtes Pferd verlieren verkraftet sie einfach nicht.
Neben Soraya sorgt auch der Instagram-Account von XluX für einigen Wirbel und dass in den Wäldern eine geheimnisvolle Person herumschleicht, löst ebenfalls Unruhe aus.

Obwohl es bei mir nun tatsächlich schon wieder fast ein Jahr her ist, dass ich den Auftakt gelesen habe und die Fortsetzung ziemlich direkt an diesen anknüpft, habe ich völlig mühelos in das Silverhorse-Universum zurückgefunden. An alle Neueinsteiger: Ich rate bei dieser Reihe dringend, mit dem ersten Teil zu beginnen, da die Bände sehr aufeinander aufbauen.

Wie oben bereits erwähnt, war ich von dem Serienstart hellauf begeistert. Dementsprechend hoch waren natürlich meine Erwartungen an den zweiten Band. Um es kurz zu machen: Julie Wald konnte mich auch mit dem zweiten Teil auf ganzer Linie überzeugen. Mir hat „Mit dem Wind im Sattel“ genauso gut gefallen wie der Vorgänger, wenn nicht sogar noch eine Idee besser.

Erzählt wird hauptsächlich wieder alles aus der Sicht der 12-jährigen Ava in der dritten Person. Ava mochte ich bereits in Band 1 unglaublich gerne und auch dieses Mal habe ich sie ganz fest in mein Herz geschlossen. Sie ist aufgeweckt, sympathisch und schlagfertig und einfach so jemand, den man sofort gernhaben muss. Ich muss nur gestehen, dass sie mir vom Verhalten her älter als 12 vorgekommen ist. Ich kann gerade gar nicht sagen, ob das in dem vorherigen Band auch schon der Fall gewesen ist...Ich persönlich finde jedenfalls, dass sich Ava eher wie 14 oder 15 verhält. Mich hat es beim Lesen aber nicht gestört. Ich finde Ava einfach nur klasse und konnte mich wieder spielend leicht in sie hineinversetzen und ihr Handeln jederzeit nachvollziehen.

Neben Avas Erzählanteilen gibt anfangs immer mal wieder kurze Passagen, die aus der Sicht einer zunächst fremden Figur in der Ich-Perspektive geschrieben sind. Mir haben diese geheimnisvollen Einschübe ausgesprochen gut gefallen, da sie ordentlich Spannung ins Geschehen bringen. Wer ist diese mysteriöse Person nur, die durch die Wälder schleicht und alles zu beobachten scheint?
Nun, die Antwort auf diese Frage werde ich euch hier natürlich nicht geben, hehe. Das müsst ihr schon selbst herausfinden.

Über die anderen Nebencharaktere möchte ich euch aber unbedingt noch ein bisschen berichten. Julie Wald konnte mich auch dieses Mal mit sämtlichen Figuren überzeugen. Egal ob bekannte Gesichter oder neu eingeführte Personen – allesamt wurden sie sehr lebensnah und authentisch ausgearbeitet. Besonders klasse fand ich wieder Lou. Ich liebe einfach ihre toughe und einmalige Art. Den charmanten Elaf mit seinen waldgrünen Augen mochte ich aber auch wieder wahnsinnig gerne. Er ist ein superlieber und süßer Kerl – da kann ich es nur zu gut verstehen, dass sich Ava in ihn verguckt hat. ;)

Wie der erste Band, so beschert uns auch der zweite einen wunderbaren Mix aus verschiedenen Dingen. Die Silverhorse-Serie ist definitiv so viel mehr als nur eine Pferdebuchreihe. Klar, Pferde spielen natürlich eine wichtige Rolle in den Büchern (dazu komme ich gleich), aber sie befassen sich auch noch mit anderen tollen, aktuellen und für die Zielgruppe relevanten Themen wie Freundschaft, Zusammenhalt, die erste Liebe, Eifersucht, Social Media, Umweltschutz, richtige Entscheidungen treffen sowie den Mut für eine Sache einzustehen. Und auch die Botschaft, dass man niemals aufgeben und für seine Ziele kämpfen sollte, wird vermittelt.

Pferdefans werden aber natürlich auch in diesem Band gänzlich auf ihre Kosten kommen. Die innige und außergewöhnliche Beziehung zwischen Ava und der blinden Silberstute Soraya wird erneut zutiefst bewegend und mit ganz viel Feingefühl und Authentizität beschrieben. Ava und Soraya verbindet wirklich etwas ganz Besonderes, sie sind wahre Seelenverwandte. Mir haben die gemeinsamen Momente der beiden wieder eine richtige Gänsehaut beschert.

Wovon ich euch ebenfalls nur wieder etwas vorschwärmen kann, ist das Setting. Die Beschreibungen der Schauplätze haben in mir abermals ein absolutes Kopfkino ausgelöst. Vor allem die Burgruine fand ich genial. Die Szenen, die an diesem coolen Ort spielen, haben irgendwie voll das Abenteuer-Feeling verströmt.
Auch sonst war ich von der Atmosphäre, die durch die Kulisse geschaffen, durchweg völlig verzaubert. Diese besondere sommerliche Stimmung kommt beim Lesen richtig gut rüber und sorgt für ein herrliches Wohlfühlambiente.

Bezüglich des Schreibstils kann ich mich auch wieder nur positiv äußern. Er ist locker-leicht, jugendlich und bildhaft und liest sich einfach nur bezaubernd. Sehr gefreut hat mich zudem, dass auch dieser Band Textnachrichten enthält. Mit so etwas kann man bei mir in der Regel immer punkten. Sie lesen sich meist so schön vergnüglich und machen das Geschehen nur noch lebensechter. Ich persönlich hätte es nur etwas besser gefunden, wenn die Textnachrichten richtige Emojis enthalten hätten und nicht diese komisch geschriebenen, in Sternen aufgeführten Erklärungen (Beispiel: *dankehände*). Ich werde deswegen aber natürlich keinen Stern abziehen. Ich wollte es einfach nur mal erwähnt haben.

Die Altersempfehlung vonseiten des Verlags liegt bei ab 11 Jahren und dem schließe ich mich an. Deutlich älteren Leser*innen kann ich die Reihe aber auch nur wärmstens empfehlen sowie all denjenigen, die sich sonst eher selten in das Pferdebuch-Genre verirren. Man muss echt kein Pferdemädchen sein, um die Silverhorse-Bücher zu lieben.

Ich hoffe nun sehr, dass es auch noch einen dritten Band geben wird. „Mit dem Wind im Sattel“ endet zwar recht abgeschlossen, aber Potenzial für eine weitere Fortsetzung ist auf jeden Fall vorhanden. Na, lassen wir uns überraschen. Also ich würde mich wirklich sehr über ein weiteres Abenteuer mit Ava, Soraya, Lou und Co. freuen. :)

Fazit: Julie Wald hat mit „Mit dem Wind im Sattel“ einen rundum gelungenen Folgeband aufs Papier gebracht, der genauso wunderschön und zauberhaft ist wie sein Vorgänger. Auch Band 2 der Silverhorse-Reihe steckt voller Spannung, Herz, Charme und Emotionen und beschert uns eine großartige Mischung aus verschiedenen Themen. Berührende Pferdeszenen, starke Freundschaftsmomente, romantische und ernsthafte Augenblicke, ein magisches Sommerfeeling, unterhaltsame Dialoge...all das und noch mehr erwartet euch hier. Ich kann jedem wirklich nur ans Herz legen, die Silverhorse-Reihe kennenzulernen. Der zweite Band erhält von mir sehr gerne 5 von 5 Sternen!

Kommentare: 1
Teilen
Cover des Buches Silverhorse 1. Tanz mit dem Wind (ISBN: 9783789113482)G

Rezension zu "Silverhorse 1. Tanz mit dem Wind" von Julie Wald

Silverhorse-Tanz mit dem Wind
Gero81vor einem Jahr

Original-Rezension auf https://buchlabor.home.blog


Titel: Silverhorse-Tanz mit dem Wind

Autorin: Julie Wald

Band: 1

Seiten: 288

Erscheinungsdatum: Februar 2020

Verlag: Oetinger

Altersempfehlung des Verlages: ab 11

                                        Meine Altersempfehlung: ab 11      

Vor kurzem musste Ava ihr Pferd abgeben, weil ihre Familie umgezogen ist und es sich nicht mehr leisten konnte. Seitdem möchte sie nichts mehr von Pferden wissen. Bis sie während eines Schulprojektes das Pferd Soraya kennenlernt. Mit ihr versteht sie sich seit dem ersten Moment blind. Nur gibt es einiges, was Ava noch nicht über Soraya weiß. Unter anderem ist sie auch in großer Gefahr…

Meine Meinung: Mir hat das Buch ab der 1.Seite total gut gefallen. Der Schreibstil der Autorin ist so schön, und die Charaktere unglaublich sympathisch. Besonders Lou mochte ich sehr gerne. Die Geschichte ist anders als die meisten Pferdegeschichten, es geht auch um Freundschaft und Neuanfang. Die Geschichte ist gleichzeitig sehr spannend, und am Ende des Buches würde man am liebsten Band 2 weiterlesen.

Cover: Das Cover finde ich super. Die Farbtöne ergänzen sich gut und man bekommt eine Vorstellung, wie das Pferd aussehen könnte.

Mir hat der Reihenauftakt „Silverhorse-Tanz im Wind“ unglaublich gut gefallen. Die Charaktere sind perfekt ausgearbeitet und ich freue mich riesig auf Band 2. Ich gebe dem Buch:

5 von 5 Monstern

und empfehle es ab 11 Jahren.

                

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Silverhorse 2. Mit dem Wind im Sattel (ISBN: 9783789114441)T

Rezension zu "Silverhorse 2. Mit dem Wind im Sattel" von Julie Wald

Unbedingte Leseempfehlung!
Tine_1980vor einem Jahr

Ava freut sich auf die Ferien. Ganz viel Zeit, aber auch Arbeit bei ihrem Pferd. Die Ponytage wollen organisiert werden und auch sonst ist viel los. Doch dann geht es Soraya wieder sehr schlecht und Ava ist besorgt. Denn sie würde es nicht schaffen, noch einmal ein geliebtes Pferd zu verlieren. Sie packt ihr Pferd in Watte, was der Beziehung nicht unbedingt gut tut und dann schleicht noch jemand heimlich durch die Wälder…

 

Band 1 war schon superklasse und die Beziehung zwischen Ava und Soraya war so wunderschön beschrieben, dass ich sehr gerne auch dieses Buch in die Hand genommen habe. 

Die Geschehnisse starten direkt in den Ferien und man begegnet neben Ava wieder Elaf und Lou. Ava ist inzwischen angekommen und fühlt sich wohl. Zusammen erleben sie die Ponytage, Trainings und Ausflüge. Es macht wieder wahnsinnig viel Spaß die Drei zu begleiten, doch dann hat Soraya wieder Probleme mit ihren Augen und Ava flippt gegenüber Silvester aus. Zusätzlich versucht XluX auf ein Projekt aufmerksam zu machen, doch nicht immer sind ihre Ideen dafür so durchdacht. Als sie dann auch noch auf jemand Unbekannten treffen ist es eine Bewährungsprobe für das Dreiergespann.

Die Story ist toll, es gibt vielerlei zwischenmenschliche Probleme, die für das Alter passend gewählt wurden. Ava hat ihre Probleme mit der Eifersucht, denn es kommt ihr so vor, als würde die Unbekannte ihr ihren Platz wegnehmen, bei ihren Freunden, aber auch auf der Soulhousefarm. Mit Lou gibt es auch die ein oder andere Meinungsverschiedenheit, die die Freundschaft in Frage stellt. Es sind die alltäglichen Probleme von 13-jährigen Mädchen, die die Autorin perfekt aufgegriffen hat. Eifersucht, Freundschaft, richtige Entscheidungen zu treffen, Umweltthemen und sich selbst zu trauen. 

Es macht wahnsinnig viel Spaß dieses Buch zu lesen und es wird viele Leserinnen ab 11 Jahren begeistern, da es durch die aktuellen Themen, aber auch die Geschichte rund um Soraya und alles drum herum etwas ganz Besonderes ist. Die Gefühle und Gedanken sind für die Leser authentisch und nachvollziehbar. Sie werden sich oft sogar wiederfinden und so ist es perfekt!

 

Taucht ein in dieses wunderbare Buch, das so viel mehr beinhaltet, als auf den ersten Blick gedacht. Ich kann dieses Buch nur empfehlen! Unbedingte Leseempfehlung!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Pferdefreunde aufgepasst! Neuer Lesestoff ist da.

Kann ein blindes Pferd meinen Blick verändern?

Willkommen zu meiner Leserunde »Silverhorse - Tanz mit dem Wind«. Ich suche für diese Leserunde insgesamt 20 pferdeverrückte Leserinnen & Leser mit Lust auf einen gemeinsamen Austausch zum Buch.


Pferdefreunde aufgepasst! Neuer Lesestoff ist da.

Kann ein blindes Pferd meinen Blick verändern?

Willkommen zur Leserunde »Silverhorse - Tanz mit dem Wind«. Mein aktuelles Buch ist im Februar beim Oetinger Verlag erschienen und ich suche für eine gemeinsame Leserunde insgesamt 20 Leserinnen & Leser, die gerne mein Kinderbuch besprechen möchten.

»Silverhorse« ist für Kids ab 11 Jahren. 

Sind Pferdebücher was für dich? Dann bewerbe dich jetzt: Lies die Leseprobe und schreibe warum du gerne mitlesen möchtest. Hier geht es zur Leseprobe bei Amazon (Klicke dort auf das Cover um zur Leseprobe zu gelangen).

Kann ein blindes Pferd meinen Blick verändern?
Seit sie ihr Reitpony hergeben musste, will die 12-jährige Ava nichts mehr von Pferden wissen. Zu sehr schmerzt sie die Trennung. Doch dann lernt sie die blinde Lusitano-Stute Soraya kennen. Und zu ihrer großen Überraschung vertraut Soraya nur Ava. Mithilfe von Sorayas Besitzern, dem alten Silvester und seiner Enkelin Elsie, baut Ava ihre Bindungsängste ab und beginnt Soraya in ihr Herz zu schließen. Der Grundstein für eine lebenslange Pferdefreundschaft ist gelegt.

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Bewerbungen und freue mich auf die gemeinsame Leserunde!

284 BeiträgeVerlosung beendet
J
Letzter Beitrag von  JulieWaldvor 2 Jahren

Och, da geht mir das Herz auf, wenn du schreibst, es sei ein Pferdebuch, wo das Pferd im Mittelpunkt stünde ... danke!!! Und auch dafür, dass du dabei gewesen bist. Deine Freude auf die Fortsetzung ist auch einfach toll, ich freu mich sehr!

Community-Statistik

in 32 Bibliotheken

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Reihen des Autors

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks