Juliet Ashton

 3.7 Sterne bei 738 Bewertungen
Autorin von Ein letzter Brief von dir, Immer wieder du und ich und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Juliet Ashton

Juliet Ashton wurde in Irland geboren und veröffentlichte mit "Ein letzter Brief von dir" ihren Debütroman im Rowohlt Verlag. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

Alle Bücher von Juliet Ashton

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Ein letzter Brief von dir (ISBN: 9783499228612)

Ein letzter Brief von dir

 (491)
Erschienen am 01.02.2014
Cover des Buches Immer wieder du und ich (ISBN: 9783499271229)

Immer wieder du und ich

 (135)
Erschienen am 22.01.2016
Cover des Buches Der Sunday Lunch Club (ISBN: 9783499276224)

Der Sunday Lunch Club

 (33)
Erschienen am 28.01.2020
Cover des Buches Das Glück wohnt in der Ivy Lane (ISBN: 9783499290466)

Das Glück wohnt in der Ivy Lane

 (29)
Erschienen am 22.04.2017
Cover des Buches Weihnachtsherzen (ISBN: 9783499269189)

Weihnachtsherzen

 (10)
Erschienen am 30.10.2015
Cover des Buches Ein letzter Brief von dir (ISBN: 9783839892206)

Ein letzter Brief von dir

 (17)
Erschienen am 21.08.2014
Cover des Buches Immer wieder du und ich (ISBN: 9783839892824)

Immer wieder du und ich

 (14)
Erschienen am 21.01.2016
Cover des Buches Das Glück wohnt in der Ivy Lane (ISBN: 9783839893159)

Das Glück wohnt in der Ivy Lane

 (5)
Erschienen am 24.05.2017

Neue Rezensionen zu Juliet Ashton

Neu

Rezension zu "Der Sunday Lunch Club" von Juliet Ashton

Blut ist dicker als Wasser ...
engineerwifevor einem Monat

Es geht um Anna. Anna, geschieden von Sam, vierzig Jahre, hätte nun wirklich mit allem nur nicht damit gerechnet. Schwanger und dann auch noch von einem kleinen aber feinen Fehltritt mit einem Mann, der fast ihr Sohn sein könnte. Kein Wunder, dass Dylan, so heißt der junge Adonis, damit auch restlos überfordert ist. Doch ihre Familie steht hinter hier. In dieser eklektischen Großfamilie hilft man sich nämlich gegenseitig. Immer gut gemeint, wenn es auch manchmal nicht so rüber kommt …

Ah, ich sehe, ihr hegt die gleichen Gedanken … hier steckt Stoff für eine Miniserie im Fernsehen drin. Ich muss gestehen, ich hatte beim Hören oft das Gefühl mitten in „Friends“ oder „Modern Family“ zu stecken. Dafür eignet sich der Sunday Lunch Club nämlich hervorragend. Um es als ganzes Buch am Stück zu genießen, wurde mir einfach zu viele Klischees auf einmal bedient. Da war von der ledigen Mutter über das schwule Pärchen, das adoptierte Baby, den Transgender und die betagte weise Oma wirklich alles vertreten. Grundsätzlich nicht schlecht aber für mich von allem ein wenig zu viel. Man sollte wirklich mal über eine Verfilmung nachdenken. Sehr gut gefallen haben mir übrigens die jeweiligen Menüpläne der Sonntagstreffen. Da wäre ich gerne das ein oder andere Mal dabei gewesen. Die machten Lust auf mehr! 

Kommentare: 3
4
Teilen

Rezension zu "Das Glück wohnt in der Ivy Lane" von Juliet Ashton

Das blaue Haus
regenprinzvor 2 Monaten

Ich mag die Bücher von Juliet Ashton – die Autorin schafft es immer, höchst seltsame Figurenkonstellationen zu erschaffen und ihr Romanpersonal in originelle Irrungen und Wirrungen zu verstricken. Doch „Das Glück wohnt in der Ivy Lane“ hat mir bisher von allen Romanen, die ich von ihr gelesen habe, am besten gefallen!

Die sympathische Hauptfigur Sarah ist so lebensnah dargestellt, dass man ihr Gefühlschaos gut nachempfinden kann, als ihr Ex-Mann Leo sein neues Liebesglück nur eine Etage unter ihr zelebriert. Sehr spannend fand ich den Handlungsstrang mit Mavis, der kauzigen alten Frau aus dem Untergeschoss und wirklich anrührend fand ich die Szenen mit der kleinen Una, die nicht mehr spricht und sich für das Igelbaby im Garten einsetzt. Ansonsten gibt es ein paar absolut gelungene Wendungen im Roman, über die ich an dieser Stelle natürlich nichts verraten möchte. Mich hat dieser Roman jedenfalls wunderbar unterhalten!

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Der Sunday Lunch Club" von Juliet Ashton

Ein buntes Buch, über eine noch viel buntere Familie
Felicitas_Brandtvor 2 Monaten

„Vielleicht war Dylan nicht alltagstauglich - er konnte das Gartentor nicht ohne ihre Hilfe öffnen - , aber er hatte Herz. Und Herz schlägt Hirn, jedes Mal.“
Seite 57

 

Inhalt: 

In vierzehn Tagen kann viel passieren. Zum Beispiel kann man sich beinahe-aber-nicht-ganz verlieben. Seite 93

Der Sunday Lunch Club ist eine Tradition von Annas Familie. Ihre Geschwister, die jeweiligen Partner, die geliebte Oma und sogar ihr Exmann. Es wird viel gelacht und viel gegessen, manchmal wird auch über Wichtiges geschwiegen und manchmal wird gestritten und geweint. Aber am Ende, gibt es immer den Nachtisch. Doch alles wird anders, als Anna nach einem One-Night-Stand schwanger zurückbleibt. Und sich dann auch noch beim nächsten Sunday Lunch erneut verliebt …

 

Meinung:

Annas Familie ist groß und bunt und laut. Da ist ihr Bruder Neill mit seinem Mann und dem frisch adoptierten Baby, ihre Schwester Maeve mit ihrem Sohn Storm, die mehr Hippie ist, als alles andere. Josh, der Stille, den alle behandeln, als wäre er aus Glas, Sam, Annas Ex-Ehemann, bester Freund und Geschäftspartner und die Großmutter, die ihre Küken alle heiß und innig liebt. Sie alle sind eng verbunden und geraten gerade deshalb auch mal anneinander.

Als Anna bemerkt, dass sie schwanger ist, will sie es erstmal Sam sagen, sie ist sich sicher, dass er sie unterstützen wird. Doch dann bringt Sam plötzlich eine neue Freundin mit zum Lunch und Anna ist verwirrt von ihren Gefühlen. Und dann bringt Josh einen Freund mit, Luca … und Anna verliebt sich innerhalb eines Lunches. 

„Hast du ihr eine Nachricht geschrieben?“
„Möglicherweise. (…) Nichts allzu Schwerwiegendes. Habe ihr nur gesagt, dass sie die Liebe meines Lebens ist.“ Seite 201

 

Die Geschichte startet mit einem bunten Wirbel aus sehr vielen Leuten. Aber ich habe schnell in die Geschichte hineingefunden und konnte jede Person gut zuordnen. Bei jedem Lunch Club erfährt man ein Stückchen mehr über die Gegenwart und die Vergangenheit der Figuren und was sie miteinander verbindet.  Im Laufe der Geschichte kommen einige Geheimnisse ans Licht. Es gibt viele Problemthemen, teilweise sehr aktuell und teilweise schon viel besprochen. Aber sie alle fügen sich zu einer guten Geschichte zusammen und ich mochte, wie die Familie zusammensteht und die Dinge angeht.

 

Mit Anna hatte ich so meine Probleme. Sie stand mir teilweise zu wenig für sich selbst ein, ließ sich zu viel mitreißen und konnte nicht Nein sagen. Auf der anderen Seite, ist sie die gute Seele und hat ein schweres Schicksal. 

 

Lass uns unsere eigene Geschichte schreiben. Lass uns ein glückliches Ende dranheften. Seite 383

 

Der Schreibstill ist teilweise sehr verschlungen und wechselt ab und an zu abrupt. Das macht die Geschichte schneller, aber auch etwas wirr. Eine Weile hat mir das Herz gefehlt, aber in der zweiten Hälfte des Buches habe ich mich wirklich rund um wohl gefühlt und das Buch innerhalb eines Tages verschlungen.

 

PS: Es gibt sehr viel Essen, lest es nicht hungrig =D

 

Urteil: Ein buntes Buch, über eine noch viel buntere Familie, die mir sehr sympathisch war und in deren Geschichten ich mich sehr wohl gefühlt habe ♥

 

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Cover des Buches Immer wieder du und ich

"Die Gelegenheiten, die sie verpasst hatte, die Chancen, die sie vermasselt hatte, die Menschen, die sie verloren hatte ... Kate wollte nicht in der Vergangenheit leben."

Die irische Bestsellerautorin Juliet Ashton ist wieder da!
Ihr neuer Roman "Immer wieder du und ich" ist ein Buch zum Wohlfühlen: Romantisch, rührend und gefühlvoll ist dieses Abenteuer über die erste Liebe und verpasste zweite Chancen. Ein Muss, nicht nur für Fans von "Ein letzter Brief von dir", sondern auch für alle Liebhaber romantischer Geschichten.
Habt ihr Lust, euch verzaubern zu lassen? Dann seid ihr bei dieser Leserunde genau richtig!

Zum Inhalt
Ein Roman über die Liebe. Über die kleinen und großen Abenteuer des Lebens. Und über zwei, die sich lieben, aber immer wieder verpassen.
Kate liebt Charlie. Charlie liebt Kate. Das war schon immer so. Sie sind füreinander geschaffen. Aber es ist kompliziert: Denn stets ist Charlie gerade vergeben, wenn Kate bereit ist. Und umgekehrt. Immer wieder kreuzen sich ihre Wege, auf Partys, Hochzeiten und Beerdigungen. Vergessen können Kate und Charlie einander nicht. Aber ist es nicht irgendwann zu spät für die große Liebe? Oder bietet ihnen das Leben noch eine zweite Chance?


Leseprobe

Zur Autorin
Juliet Ashton stammt aus Irland und lebt heute mit ihrer Familie und ihren Haustieren in London. "Ein letzter Brief von dir" ist ihr erster Roman.

Möchtet ihr wissen, wie es mit Kate und Charlie weitergeht? Habt ihr Lust, euch über diese super romantische Geschichte im Rahmen einer Leserunde auszutauschen und im Anschluss eine Rezension zu schreiben? Dann bewerbt euch* über den blauen "Jetzt bewerben"-Button für eins der 25 Exemplare von "Immer wieder du und ich", die wir zusammen mit rororo verlosen. Ihr musst nur auf eine Frage antworten, dann seid ihr im Lostopf. Am 21.01., rechtzeitig zum Erscheinungstermin, werden die Gewinner bekanntgegeben.

Ich bin sehr neugierig und möchte gerne von euch wissen: Denkt ihr manchmal an eure erste Liebe? Oder war vielleicht diese erste Liebe die einzige und wahre Liebe? Wie alt wart ihr? Was war das Besondere daran?

Ich freue mich auf eure Antworten und wünsche viel Glück!

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde innerhalb von vier Wochen nach Erhalt des Buches sowie zum Schreiben einer Rezension, nachdem ihr das Buch gelesen habt. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für eine Leserunde schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas und nur einmal pro Haushalt verschicken.
888 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  lisa1997vor 4 Jahren
http://www.lovelybooks.de/autor/Juliet-Ashton/Immer-wieder-du-und-ich-1161903788-w/rezension/1224803396/ Vielen Dank für die Möglichkeit dieses Buch zu lesen. Entschuldigt, dass ich die letzte bin, aber ich war das ganze WE ohne Computer . :-(
Cover des Buches Ein letzter Brief von dir
Zum zweijährigen Bloggeburtstag verlose ich auf meinem Blog zwei Bücher.

Schaut vorbei und nehmt teil! :)

http://nine-im-wahn.blogspot.de/2015/06/gewinnspiel-zwei-jahre-voller-wahnsinn.html
1 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  Nine_im_Wahnvor 5 Jahren
NUR NOCH HEUTE!!
Cover des Buches Ein letzter Brief von dir
Guten Morgen =D

Das man zusammen viel erreichen kann, dass haben mir die letzten 365 Tage gezeigt. Seit dem 02.03.2014 besteht nun mein kleiner Blog und Dank euch, ist er in diesem Jahr schon so weit gekommen. Mein Dank geht an der Stelle natürlich allen, die meinen Blog besuchen und sogar Follower geworden sind. Ein besonderes Danke geht an die folgenden Personen:

- Sharon Baker​
- Simo Na​
- Arndt Stroscher​

Seit einem Jahren dreht sich in meinem Leben nun alles noch intensiver und das Thema Bücher und wie kann man das besser feiern als damit, Lesefreude zu schenken. Die "4" ist meine Lieblingszahl und so verlose ich bis zum 14.03.2015 um 23:59 Uhr vier Bücher, bei denen hoffentlich für jeden Geschmack was dabei ist ;)

http://worldofbooks4.blogspot.de/2015/03/1-bloggeburtstag-gewinnspiel.html

Hinterlasst einfach einen Kommentar unter dem Post auf meinem Blog und schon seit ihr dabei =)

Jetzt wünsche ich euch allen einen schönen Start in die Woche ;) und würde mich freuen euch begrüßen zu dürfen =)
Euer Blonderschatten
5 BeiträgeVerlosung beendet

Community-Statistik

in 1.180 Bibliotheken

auf 206 Wunschzettel

von 14 Lesern aktuell gelesen

von 9 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks