Juliet David , Paul Nicholls Mein Pop-up-Bibelatlas

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein Pop-up-Bibelatlas“ von Juliet David

Dieser interaktive Bibelatlas enthält jede Menge Pop-ups, Klappen und bewegliche Elemente. Er bietet kindgerechte Landkarten zu sechs biblischen Geschichten: - Abraham verlässt sein Zuhause - Der Auszug aus Ägypten - Salomos Tempel - Jesus in Galiläa - Die letzten Tage von Jesus - Paulus erzählt von Jesus Für Kinder ab 5 Jahren.

Stöbern in Kinderbücher

Wer fragt schon einen Kater?

Tolles Kinderbuch für Katzenfans und alle anderen 😉

Vucha

Die Heuhaufen-Halunken

Eine tolle Geschichte über Freundschaft und der Plan ohne Eltern in den Urlaub zu fahren

Lyreen

Der Wal und das Mädchen

Ein Muss für jedes Kinderbuchregal

Amber144

Nickel und Horn

Mit Nickel und Horn erleben wir hier ein sehr witziges und spannendes Tierabenteuer! Illustriert wurde das Buch wirklich wunderschön!

CorniHolmes

Kalle Komet

Wunderschönes Kinderbuch

Amber144

Evil Hero

Superhelden, Schurken und Schulfächer die man selbst gerne besuchen würde.

Phoenicrux

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Geht leider leicht kaputt

    Mein Pop-up-Bibelatlas
    Arwen10

    Arwen10

    22. March 2016 um 09:47

    Dieser Pop-up- Bibelatlas ist für Kinder ab ca 3 Jahren. Es gibt auf 5 Doppelseiten einiges für die Kinder aus der Bibel zu entdecken. Hinter den Klappen gibt es einige Bilder für die Kinder, die Texte auf den Buchseiten sind kurz und einprägsam. Die Illustration ist insgesammt sehr Kindgerecht.Den Kindern gefällt dieses Buch, mir gefällt es auch, bis auf eine Kleinigkeit. Es geht schnell kaputt. Nicht jedes Kind geht mit der gebotenen Sorgfalt an dieses Buch heran. So ist schnell was zerknickt, etwas abgerissen oder eingerissen. Jenachdem wie ungeduldig die Kinder sind, ist dieses Buch sehr schnell beschädigt.Das Buch ist insgesammt für jüngere Kinder geeignet. Wenn die Kinder älter werden, möchten sie mehr Infos und sie nehmen das Buch weniger zur Hand. Wobei es immer interessant bleibt, wenn das Buch aufgeklappt wird und in der Mitte ein Gebäude uä. auseinandergefaltet wird. Insgesammt eine schöne Idee, die besonders für vorsichtige Kinder geeignet ist, da man sonst evtl. das Buch flicken muss.

    Mehr
  • Schönes Buch zum Blättern und Entdecken

    Mein Pop-up-Bibelatlas
    Smilla507

    Smilla507

    11. October 2015 um 15:03

    Auf 5 großen Doppelseiten veranschaulicht dieser Pop-up-Bibelatlas * Abrahams Reise in das Land Kanaan * den Auszug aus Ägypten (Reise durch die Wüste) * Salomos Tempel * Jesu Leben und Wirken rund um den See Genezareth * Die letzten Tage von Jesus in Jerusalem * und Paulus Reisen. Das Buch sorgte erst einmal für große Begeisterungsstürme bei unserer Tochter. Sie guckte sich jede Klappe an, fragte mich, was auf den Bildern zu sehen ist und als der Tempel Salomos aufklappte, war es um sie geschehen. Die Playmobilfiguren wurden hervor geholt und der Tempel wurde bespielt. ;) Auch wenn ich in einem Atlas keinen Tempel erwartet hatte, war er doch das Highlight aus der Sicht unserer Tochter. Obwohl sie noch nicht ganz im passenden Alter ist (4) ging bei uns noch nichts kaputt, sie hat alle Klappen und Schiebemechanismen recht vorsichtig behandelt. Das ist natürlich Typsache. Text und Hintergrundinformationen wurden sehr einfach gehalten, für Vorschulkinder genau richtig. Mir als Erwachsene hat bei der Darstellung von Paulus Reise etwas mehr Übersichtlichkeit gefehlt. Die verschiedenen Pfeile sind zwar unterschiedlich farbig, aber die Ausgangsorte für die Reisen waren für mich nicht richtig erkenntlich. Dennoch machen die Karten deutlich, welche Strecken in der Bibel zurückgelegt wurden und laden zum Blättern und Entdecken ein.

    Mehr
  • Es gibt viel zu entdecken!

    Mein Pop-up-Bibelatlas
    heaven4u

    heaven4u

    11. October 2015 um 13:51

    Meine zwei Kinder haben mir den Bibelatlas erst einmal aus der Hand gerissen um sich selbst darin zu vertiefen und auszuprobieren, was man hier alles entdecken kann. Erst dann durfte ich ihn mir selbst anschauen und ich bin selbst ebenso begeistert wie meine Kinder. Gleich auf der ersten Seite kann man Abrahams Reise nach Kanaan verfolgen und viele Klappen öffnen und bewundern. Weiter geht die Reise dann vom Auszug nach Ägypten über Salomos Tempel bis zu Paulus´ Missionsreise. Auf Landkarten wo es eine Reise zu verfolgen gibt, sind diese Wege mit Pfeilen oder Füßen markiert, um die richtige Richtung zu finden, in der man die Seiten anschaut. Für die anschauenden Eltern sind auch kleine Überraschungen versteckt, so kann man durchs Fenster des Tempels die Bundeslade entdecken oder durchs Dach des Hauses den Gelähmten suchen, der vom Dach heruntergelassen wurde. Sehr schön, dass hier auch auf so kleine Dateils geachtet wurde. Die Bilder sind sehr farbenfroh aber nicht überladen, so dass die Augen nicht überfordert werden. Der Text ist nur kurz, dafür aber auf den Punkt, wie es sich für einen Atlas gehört. Man kann ihn auch gut nutzen, wenn man aus der Kinderbibel vorliest und den Atlas daneben legt um die biblischen Geschichten lebendig werden zu lassen. Natürlich muss man vorsichtig mit dem Buch umgehen, damit die Klappen und Aufsteller nicht beschädigt werden. Daher würde ich empfehlen bis 4 Jahre das Buch lieber mit den Eltern anzuschauen. Ab 5 kann man das Buch auch allein erforschen. Wir finden, der Atlas ist sehr gut gelungen um Biblische Geschichten lebendig werden zu lassen und Kinder mal auf andere Weise an die Bibel heranzuführen.

    Mehr