Juliet Nicolson

 2.9 Sterne bei 13 Bewertungen

Alle Bücher von Juliet Nicolson

Juliet NicolsonAls Mrs Simpson den König stahl
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Als Mrs Simpson den König stahl
Als Mrs Simpson den König stahl
 (12)
Erschienen am 17.06.2013
Juliet NicolsonAls Mrs Simpson den König stahl: Roman (insel taschenbuch)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Als Mrs Simpson den König stahl: Roman (insel taschenbuch)
Juliet NicolsonGREAT SILENCE SIGNED EDITION
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
GREAT SILENCE SIGNED EDITION
Juliet NicolsonAbdication
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abdication
Abdication
 (0)
Erschienen am 19.03.2013
Juliet NicolsonAbdication (Unabridged)
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Abdication (Unabridged)
Abdication (Unabridged)
 (1)
Erschienen am 01.08.2012

Neue Rezensionen zu Juliet Nicolson

Neu
Claudia-Marinas avatar

Rezension zu "Als Mrs Simpson den König stahl" von Juliet Nicolson

Als Mrs Simpson den König stahl
Claudia-Marinavor 3 Jahren

England 1936. Gerade erst ist die 19-jährige May Thomas aus Barbados in England angekommen, als sie schon eine Stelle als Chauffeurin bei Sir Philip Blunt antritt. Mit ihrem offenen und herzlichen Wesen wird sie schnell von allen ins Herz geschlossen, doch besonders von Sir Blunts Nichte Evangeline, die bald ebenfalls in Chuckmere Park einzieht und mit ihrer impulsiven Art alles durcheinander wirbelt. Das mag ja noch sympathisch und herzerfrischend sein, doch eine andere Tatsache wird sie, und dadurch auch May, sehr bald in den Mittelpunkt der brodelnden Gerüchteküche bringen. Evangeline steht in engem Kontakt mit Wallis Simpson – und die hat eine Affäre mit dem König. Ein Skandal im prüden England, zudem Wallis geschieden und in zweiter Ehe verheiratet ist.

Für May hät ihr Leben in England hingegen eine ganz andere Hürde parat. Sie verliebt sich in den jungen und engagierten Studenten Julian – eine Verbindung, die so gar nicht standesgemäß ist.

Wenn diese kurze Inhaltsangabe für einen von euch schon verwirrend sein mag, dann kann ich euch versichern – das Buch ist es auch. Es gibt für mich keinen erkennbaren roten Faden, kein konstantes Thema; außer die Affäre des Königs mit Wallis Simpson, und auch die kommt für meinen Geschmack zu kurz. Es geht weniger um die Affäre und den Skandal an sich, als um das, was in dieser Zeit bei den anderen Protagonisten passiert und wie diese am Rande in den Skandal verwickelt sind.

Klingt eigentlich spannend, doch leider hapert es an der Umsetzung. Juliet Nicolson ist für meinen Geschmack zu sprunghaft in ihren einzelnen Episoden um Evangeline, May und Julian. Ich hatte eine Protagonistin – nämlich May – erwartet – und stattdessen bekomme ich drei. Zu viele, zumal Nicolson versucht, allen gerecht zu werden. Dadurch bleiben die Charaktere leider zu oberflächlich, um wirklich berühren zu können.

Als Mrs. Simpson den König stahl bleibt so eine kurzweilige Lektüre für zwischendurch, die aufgrund ihres Themas durchaus Potential zu einem wirklich spannenden und emotionalen Roman gehabt hätte. Nicolson schreibt ansprechend und elegant, doch leider bleibt sie in der Mittelmäßigkeit hängen. Schade.

Kommentieren0
9
Teilen
Aoibheanns avatar

Rezension zu "Als Mrs Simpson den König stahl" von Juliet Nicolson

Als Mrs. Simpson den König stahl
Aoibheannvor 3 Jahren

Das Buch habe ich auf die Empfehlung in meinem Lieblingsbuchladen gekauft. Die Buchhändlerin war ganz begeistert davon. Mir hat es mal wieder gezeigt, wie unterschiedlich Geschmäcker doch sein können. Es war kein schlechtes Buch, hat mich aber auch nicht so von den Socken gerissen wie ich es bei der Empfehlung und auch der Kurzbeschreibung erwartet hätte.

Erwartet habe ich einen Roman, der sich hauptsächlich mit dem bereits bekannten Thema Wallis Simpson und ihrer Beziehung zum englischen König Edward befasst. Leider wird diese Story eher am Rande behandelt, im Vordergrund stehen die Lebensgeschichten von Wallis Freundin Evangeline Nettlefold und der jungen May, die als Chauffeurin arbeitet.
Dazwischen bietet die Geschichte jede Menge Lebenseindrücke und Athmosphäre der damaligen Zeit. Der Aufbruch und die Wende in der englischen Gesellschaft werden in Sprache, Sitten und Verhalten sichtbar. Da trifft Evangelines amerikanische Sorglosigkeit auf die althergebrachten Traditionen der englischen Oberschicht.
Ich halte der Autorin sehr zu gute, dass die wechselnden Perspektiven problemlos ineinander greifen und dadurch keine Lücken entstehen. Bedingt durch ihr bereits erschienenes Sachbuch über diese Zeit ist Juliet Nicolson mit dieser Epoche gut vertraut. Dies schlägt sich für mich auch in der gut erzählten Atmosphäre, der Art wie das Leben der Personen beschrieben wird, nieder.
Leider gab es keinen nennenswerten Spannungsbogen, die Geschichte plätscherte eher immer vor sich hin.

Kommentieren0
4
Teilen
Chimikos avatar

Rezension zu "Als Mrs Simpson den König stahl" von Juliet Nicolson

Irreführender Titel
Chimikovor 5 Jahren

Juliet Nicolsons Debüt ist ein wirklich solider historischer Roman aus einer interessanten Epoche. Doch leider habe ich mich durch den Titel etwas irreführen lassen. Tatsächlich hätte ich mir gewünscht, dass die Geschichte von Wallis Simpson und ihrem König mehr thematisiert wird. Zumindest hat der Titel dies bei mir bewirkt gehabt. Leider wird die Geschichte von Wallis und Eduard VIII immer wieder nur am Rande gestreift. Ich hatte mir einen tieferen Einblick erhofft.

Nichtsdestotrotz ist dies ein wirklich interessanter historischer Roman. Es werden die Wege von zwei sehr unterschiedlichen Frauen verfolgt: May, die junge Frau, die von Barbados nach England kam, auch um ihrem Vater zu entfliehen, und die nun als Chauffeuse arbeitet. Im selben Haushalt lebt die wirklich sehr dicke und glatzköpfige Evangeline Nettleford, welche ebenfalls aus den Staaten kommt, um bei ihrer Patentante Joan zu leben.
Die Geschichte wird aus diesen zwei unterschiedlichen Sichten erzählt, dabei kreuzen und verbinden sich die Wege der beiden öfters. Manchmal ist dies sehr schön und flüssig gelöst, doch es gibt auch Momente, in denen die Verknüpfung der beiden Schicksale eher gewollt und künstlich wirkt. Es ist jedoch natürlich eine schöne Möglichkeit, unterschiedliche Klassen kurz vor dem zweiten Weltkrieg zu beobachten. Hinzu kommt, dass Mays Cousin Nat mit einer Jüdin verheiratet ist und man somit auch diese Seite dargestellt kriegt.

Interessant fand ich auch, als Oswald Mosley, eine reale Figur mit faschistischem Hintergrund, ins Spiel kam. Insgesamt war dieser Konflikt für mich das Interessanteste und ich hätte mir sogar ein bisschen mehr davon gewünscht. Dies war natürlich besonders im Zusammenhang mit May und ihrer Familie ein wichtiger Punkt.

Noch einmal zu der Wallis- und Eduard-Geschichte. Natürlich kamen auch diese vor, anfangs am Rande, gegen Ende etwas mehr. Aber wer hofft, diese Geschichte zu lesen, ist fehl am Platz. Durch Evangeline bekommt man zwar Einblick in das Leben dieser zwei historischen Figuren, doch sie ist immer noch ein Außenseiter: durch ihr Singledasein, ihre Fettleibigkeit und ihren Charaktere. Daher gibt es auch nicht so viele Einblicke. Es wird eher am Rande gestreift.
Evangeline ist übrigens kein sympathischer Charakter, dafür aber sehr bemitleidenswert. Ihre aufdringliche Art und Weise hat mich oft eher peinlich berührt und man kann hier wirklich vom Fremdschämen sprechen. Doch dabei, trotz ihrer peinlichen Auftritte, empfindet man letzten Endes wirklich Mitleid mit dieser kaputten Persönlichkeit.

Ich empfand Juliet Nicolsons Stil als sehr angenehm. Man merkt auch, dass sie wirklich sehr viel Erfahrung mit der Zeit hat, denn die historischen Gegebenheiten sind schön eingearbeitet. Dabei wirkt dies jedoch nicht belehrend oder zu informativ, sondern war flüssig und interessant zu lesen. Das ergibt einen wundervollen Gesellschaftsroman über die Zeit vor dem zweiten Weltkrieg, die Zeit der Abdankung König Eduards.

Fazit

Ein sehr solides Buch über eine spannende Zeit. Man sollte sich jedoch nicht vom Titel irreführen lassen, die Geschichte von Wallis Simpson und König Eduard kommt zwar vor, wird aber eher am Rande thematisiert.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 21 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks