July Cullen Verbotener Tanz - Shadows of Love

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(5)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Verbotener Tanz - Shadows of Love“ von July Cullen

Lust auf Liebe - Shadows of Love, in sich abgeschlossene erotische Liebesgeschichten. Jeden Monat neu, als Romanheft und E-Book. "Bluebell Girls" heißt das legendäre Damenballett des Pariser Lido. Die junge Tänzerin Élaine Verdonne nimmt am Casting für einen der fünf begehrten Plätze im Ensemble teil. Der künstlerische Leiter Maximilien de Saint Verrier lehrt Élaine nicht nur, wie sie tänzerische Hingabe zum Ausdruck bringt - abseits der Bühne verführt er die aufstrebende Balletttänzerin. Beide können nicht voneinander lassen. Doch Max verhält sich immer wieder abweisend. Warum nur versucht er die Liaison vor aller Welt zu verbergen? Élaine stellt Nachforschungen zu seiner Vergangenheit an - und wird schon bald fündig ... Nächste Folge: "Gefährliche Verführung" von Astrid Pfister

Schnell & ansprechend zu lesen, flüssiger prickelnder Schreibstil & straffe Handlung, bei der nur das überstürzte Ende nicht überzeugt hat.

— Tini_S
Tini_S
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Verbotener Tanz

    Verbotener Tanz - Shadows of Love
    MissSweety86

    MissSweety86

    31. July 2017 um 10:21

    Inhalt"Bluebell Girls" heißt das legendäre Damenballett des Pariser Lido. Die junge Tänzerin Élaine Verdonne nimmt am Casting für einen der fünf begehrten Plätze im Ensemble teil. Der künstlerische Leiter Maximilien de Saint Verrier lehrt Élaine nicht nur, wie sie tänzerische Hingabe zum Ausdruck bringt - abseits der Bühne verführt er die aufstrebende Balletttänzerin. Beide können nicht voneinander lassen. Doch Max verhält sich immer wieder abweisend. Warum nur versucht er die Liaison vor aller Welt zu verbergen? Élaine stellt Nachforschungen zu seiner Vergangenheit an - und wird schon bald fündigMeinungMit gefallen die kurzen Liebesromane von Lübbe sehr gut. Es ist zwar sehr leichte Kost aber dafür sehr gut geschrieben und macht immer Lust nach mehr.Man weis zwar meisten wie das ganze weiter gehen wird weil es sich schnell herraus lesen lässt aber das gibt dem ganzen keinen Abbruch. Mir gefällt es.FazitFür alle die eine schnelle Geschichte ala Christian Grey lieben ist es genau das richtige.Die Hefte gibt es immer 1x pro Monat im Zeitschriftenhandel

    Mehr
  • Shadows of Love - Verbotener Tanz von July Cullen

    Verbotener Tanz - Shadows of Love
    Nefertari35

    Nefertari35

    27. April 2014 um 20:52

    Kurze Inhaltsangabe: Lust auf Liebe - Shadows of Love, in sich abgeschlossene erotische Liebesgeschichten. Jeden Monat neu, als Romanheft und E-Book. "Bluebell Girls" heißt das legendäre Damenballett des Pariser Lido. Die junge Tänzerin Élaine Verdonne nimmt am Casting für einen der fünf begehrten Plätze im Ensemble teil. Der künstlerische Leiter Maximilien de Saint Verrier lehrt Élaine nicht nur, wie sie tänzerische Hingabe zum Ausdruck bringt - abseits der Bühne verführt er die aufstrebende Balletttänzerin. Beide können nicht voneinander lassen. Doch Max verhält sich immer wieder abweisend. Warum nur versucht er die Liaison vor aller Welt zu verbergen? Élaine stellt Nachforschungen zu seiner Vergangenheit an - und wird schon bald fündig ... (Quelle: Bastei Erotik Klappentext "Shadows of Love - Verbotener Tanz" von July Cullen) Schreibstil: Der Stil der Kurzgeschichte ist schnell, kurzweilig und sehr erotisch. Für Zwischendurch ist dieses Romanheft sehr unterhaltsam und fesselnd. Der Anspruch ist nicht sehr hoch, was dem Lesevergnügen aber keinen Abbruch tut. Die erotischen Szenen sind wunderbar sinnlich, leidenschaftlich und schön geschrieben! Viele erotische Kurzgeschichten wirken schnell schmuddelig, das ist hier in keinster Weise der Fall. Die Hauptprotagonisten haben natürlich im Vergleich zu einem "richtigen" Buch nicht soviel Tiefe, die Autorin schafft es aber, ihnen in dieser Kürze eine Vorgeschichte und Charakter zu verleihen. Das Cover ist in Tiefrot gehalten und sehr ansprechend. Eigene Meinung: Ich muß sagen, das mir diese Story sehr gut gefallen hat. Für eine erotische Kurzgeschichte ist sie recht detailliert und authentisch geworden. Man muß aber diese Art von Geschichten auch mit dem Wissen lesen, das sie nicht so ausführlich sind, wie "richtige" Bücher. Ich fand sie für einen kurzen Zeitvertreib wirklich klasse geschrieben und muß sagen, das die Autorin Kira Licht, die hier unter dem Pseudonym July Cullen schreibt, eine wirklich gute Story abgeliefert hat. Ich selber kenne schon einige Werke, dieser wunderbaren Autorin und muß sagen, das sie aus der vorgebenen Seitenanzahl wirklich alles rausgeholt hat. Ich kann diese erotische Kurzgeschichte allen Liebhabern des Genres vorbehaltlos empfehlen und gebe vier Sterne!

    Mehr
  • verboten guter Auftritt von July Cullen

    Verbotener Tanz - Shadows of Love
    Waldschrat

    Waldschrat

    13. April 2014 um 11:19

    Verbotener Tanz ist mittlerweile der sechste Band der noch relativ jungen Bastei-Reihe “Shadows of Love”. Ich bin durch Inka Loreen Minden auf die Reihe aufmerksam geworden, weil sie mit “Dunkle Leidenschaft” die Reihe eröffnet hat. Als mittlerweile sehr treuer Fan von Inka alias Monika Dennerlein habe ich sofort zugeschlagen und fand den ersten Band sehr sehr gut. Leider hatten mich die Nachfolger ziemlich enttäuscht und ich hatte schon überlegt, dass ich es mit Shadows of Love nicht mehr probiere. Zum Glück habe ich dennoch in pflichtbewusster Ergebenheit jeden Monat meine 1,90€ an der Tankstelle ausgegeben, sonst wäre mir nämlich “Verbotener Tanz” von July Cullen entgangen. In einem Heftchen von knapp 70 Seiten kann man zwar keine große Romanhandlung entwerfen, aber die Geschichte um das Casting für das Balettensemble wurde spannend und glaubhaft erzählt. Man fieberte mit Élaine, ob sie den begehrten Platz bekommen würde und natürlich auch das Herz von Maximilian. Denn der stellt sich nicht nur als etwas cholerischer Leiter des Ensembles heraus, sondern auch als ganz schön harte Nuss in Liebesdingen. Wie es sich für eine Erotiknovelle gehört, bahnt sich natürlich schnell etwas zwischen den beiden an und July Cullen hat es richtig schön zum Knistern gebracht. Da schlägt das Frauenherz höher. Die erotischen Szenen waren geschmackvoll beschrieben und ich war sehr traurig, als ich das Bändchen gelesen zur Seite legen musste. Im Gegensatz zu den Bänden davor war das Ende nicht überstürzt oder an den Haaren herbei gezogen, sondern löste sich (halbwegs, daher der Punkt Abzug) glaubhaft auf. Bei einer derart geringen Seitenzahl kann man leider nicht so viel rausholen, aber im Sinne der Möglichkeiten ist Band 6 richtig gut gelungen und ich habe wieder Lust auch weiteren Bänden der Reihe eine Chance zu geben. Falls ihr neugierig geworden seid: Die Shadows of Love Reihe erscheint monatlich, man kann sie für 1,99€ als ebook bestellen oder für 1,90€ an bestimmten Tankstellen oder Zeitungsläden. Einfach mal nachfragen.

    Mehr
  • Verboten gut!

    Verbotener Tanz - Shadows of Love
    Emma.Woodhouse

    Emma.Woodhouse

    12. April 2014 um 11:38

    Inhalt: Die Tänzerin Élaine ist nach Paris gegangen um an einem der großen Theater der Stadt ein Engagement zu bekommen. Sie hat nicht viel Geld und kann nur wenige Tage bleiben. Daher ruht ihre Hoffnung auf dem Casting im Lido. Für die Balletttruppe "Bluebell Girls" werden 5 Tänzerinnen gesucht und sie will eine davon sein. Doch der tänzerische Leiter Max findet sie zu perfekt. Er will mehr Hingabe sehen und bald wird klar das es dabei nicht nur ums tanzen geht. Élaine lernt eine Leidenschaft kennen, die sie nie zuvor enpfunden hat. Sie merkt aber auch das Max sich immer wieder von ihr entfernt und etwas zu verbergen scheint. Tanzen oder doch die große Liebe? Meinung: Ich kann es bei Kira Licht nicht zu oft sagen, ich liebe ihre Bücher! Und umso schlimmer ist es wenn man nur eine Kurzgeschichte zu lesen hat. Das Heft beginnt gleich mit einer Szene zwichen Élaine und Max. Man wird zwar regelrecht in die Geschichte geworfen aber ich fand das sehr passend und konnte mich schnell einfinden. Dass lag zum einen daran das man die benötigten Informationen schnell präsentiert bekommt und an den Charakteren. Aber es liegt auch daran das die Autorin einen unheimlich guten Schreibstil hat. Sie hat eine lockere und spritzige Art, ihre Geschichten zu erzählen und es sind gerade ihre Beschreibungen, die Gedanken von Élaine, die einen immer mal wieder zum schmunzeln bringen. Was mir sehr gut gefallen hat ist das  sowohl Élaine als auch Max ein Profil bekommen haben. In einer Kurzgeschichte ist es immer schwer aber auch die Kunst, die Hauptpersonen vorzustellen und bestmöglichst auch eine Identität zu geben. Dass ist hier absolut gelungen. Man konnte Élaines Unsicherheit spüren und ihre Faszination nicht nur für den Tanz auch für Max. Bei Max hat man den Eindruck von Unnahbarkeit erhalten aber da war auch immer ein Hauch von Leidenschaft. Und gerade Leidenschaft ist etwas was man hier sehr deutlich zu lesen bekommt. Es prickelt, es zischt und es explodiert regelrecht vor Erotik. Man kommt hier keineswegs zu kurz und es wird sehr heiß. Was ich dabei gut fand, war das es ein Gleichgewicht gab. Das Buch besteht nicht nur aus Erotik sondern es gibt eine Geschichte, die man gern verfolgt. Das Tanzen wird wunderschön beschrieben und man kann es schon fast vor sich sehen. Wie immer bei Kurzgeschichten kam mir das Ende zu plötzlich und es ging mir dann alles zu glatt. Da hätten einfach mehr Seiten hergemusst! Es war dennoch ein absoluter Lesegenuss und ein wahres Vergnügen!!!

    Mehr
  • Rezension zu "Shadows of Love - Verbotener Tanz" von July Cullen

    Verbotener Tanz - Shadows of Love
    LaDragonia

    LaDragonia

    08. April 2014 um 21:48

    Zum Inhalt: Seit Jahren arbeitet die Tänzerin Élaine nur auf ein Ziel hin: In einer der beiden größten Revuetheater in Paris tanzen zu dürfen. Einmal pro Jahr laden das Moulin Rouge ebenso wie das Lido zum Vortanzen ein. Da sie zum Vortanzen im Moulin Rouge Anfang des Jahres schwer erkrankt war, will sie nun im September ihre Chance im beim Vortanzen am Lido nutzen. Sie schafft es bis unter die letzten 25 Bewerberinnen, als der künstlerische Leiter Maximilien de Saint-Verrier auf sie aufmerksam wird. Er lehrt Élaine, das Perfektion nicht alles ist, sondern es im Lido vor allem um die Ausstrahlung geht, dabei ist er selber ihr längst verfallen und auch Élaine kann sich seiner Anziehungskraft die er auf sie ausstrahlt nicht lange entziehen. Doch Maximilien scheint ein Geheimnis zu haben. Warum sonst sollte er sich ihr gegenüber so eigenartig verhalten? Im einen Moment so, als könnte er nicht genug von ihr bekommen und im nächsten Moment vollkommen abweisend. Da dies Elaine keine Ruhe lässt, stellt sie Nachforschungen über ihn an, mit einem verblüffenden Ergebnis… Meine Meinung: Die Shadows of Love Reihe aus dem Bastei-Lübbe Verlag steht für prickelnde Erotik, ebenso wie July Cullen, das Pseudonym einer deutschen Autorin. Und genau das ist „Verbotener Tanz“ aus dieser Reihe auch. Hier knistert es wirklich von der ersten bis zu letzten Seite. Dieser Roman lässt wohl niemanden kalt, der zur Erotik Literatur greifen mag. Ich bin absolut begeistert von dem Schreibstil der Autorin und spreche wohl nicht nur für mich, wenn ich sage, diesen Roman legt man nicht mehr aus der Hand, es sei denn, man ist auf der letzten Seite angelangt. Eine wirklich wunderbare sehr fesselnd geschriebene Lektüre, nicht nur für den Abend, sondern auch um einfach einmal etwas Leichtes zwischendurch zu lesen. Fazit: Spannend, mit sehr viel prickelnder Erotik geschrieben, hat dieser kleine Roman seine fünf Sterne absolut verdient. Ich persönlich hoffe auf jedenfall, dass man sehr bald wieder etwas von July Cullen lesen wird.

    Mehr