Julya Rabinowich

 4.1 Sterne bei 76 Bewertungen
Autorin von Dazwischen: Ich, Herznovelle und weiteren Büchern.
Julya Rabinowich

Lebenslauf von Julya Rabinowich

Preisgekrönte Fantasie: Julya Rabinowich, geboren 1970 in St. Petersburg, lebt seit 1977 in Wien, wo sie auch studierte. Sie ist als Schriftstellerin, Kolumnistin und Malerin tätig. Sie studierte an der Universität Wien Dolmetsch. Gleichzeitig studierte sie Angewandte Kunst und Philosophie in Wien, wo sie 2006 ihren Abschluss machte. Für ihre Romane wurde sie mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Hier unter anderem mit dem Rauriser Literaturpreis für "Spaltkopf". Außerdem wurde sie für den Prox du Livre Européen nominiert. "Herznovelle" wurde 2018 mit Martina Gedeck in der Hauptrolle verfilmt. Ihr erstes Jugendbuch wurde mit dem Friedrich-Gerstäcker-Preis, dem Österreichischen Kinder- und Jugendbuchpreis und dem Luchs ausgezeichnet sowie unter die Besten 7 Bücher für junge Leser gewählt.  

Neue Bücher

Hinter Glas

 (10)
Neu erschienen am 28.01.2019 als Hardcover bei Hanser, Carl.

Alle Bücher von Julya Rabinowich

Dazwischen: Ich

Dazwischen: Ich

 (24)
Erschienen am 31.08.2018
Herznovelle

Herznovelle

 (20)
Erschienen am 07.02.2011
Hinter Glas

Hinter Glas

 (10)
Erschienen am 28.01.2019
Spaltkopf

Spaltkopf

 (8)
Erschienen am 25.07.2011
Krötenliebe

Krötenliebe

 (8)
Erschienen am 14.03.2016
Die Erdfresserin

Die Erdfresserin

 (6)
Erschienen am 30.07.2012
spaltkopf

spaltkopf

 (0)
Erschienen am 08.10.2008
Julya Rabinowich über Mela Hartwig

Julya Rabinowich über Mela Hartwig

 (0)
Erschienen am 01.09.2017

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Julya Rabinowich

Neu

Rezension zu "Hinter Glas" von Julya Rabinowich

Eine berührende Geschichte
Amber144vor 4 Tagen

Das Cover hat mir sofort gefallen. Es passt für mich perfekt zu dem Inhalt. Auch sind im Buch immer wieder Spiegelschreiben zu finden, die das Cover erneut aufgreifen.

Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und mich gefangen genommen.
Im Buch werden die Charaktere nicht lange beschrieben. Dies bleibt der Fantasie des Lesern überlassen und muss einem gefallen. Es wird sich generell nicht lange mit Beschreibungen aufgehalten, sondern die Geschichte ist sehr rasant.
Leider konnte ich so doch einige Entscheidungen nicht nachvollziehen. Was ich rückblickend sehr schade fand. Auch fand ich manche Handlungen überzogen.

Nach und nach wird einem klar, worum es in diesem Buch wirklich geht und das zeigt die Autorin so feinfühlig, dass es mich gefangen genommen hat.

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen.

Ich vergebe 4 Sterne.

Kommentare: 1
2
Teilen

Rezension zu "Hinter Glas" von Julya Rabinowich

Alice und die Spiegelscherben
Claddyvor 5 Tagen

Zuhause leiden Alice und ihre Eltern unter der Herrschaft des jähzornigen Großvaters. In der Schule wird sie von anderen drangsaliert und gedemütigt. Als ein neuer Schüler auftaucht und sich auf ihre Seite stellt, entspannt sich die Situation zunächst. Bis schließlich alles eskaliert.

Julya Rabinovich konfrontiert ihre junge Ich-Erzählerin gleich mit einer ganzen Bandbreite verschiedener Ausdrucksformen der Gewalt: Mobbing, Unterdrückung innerhalb der Familie, Fremdenhass, Misshandlung in der Partnerschaft. Das klingt überladen, ist es aber nicht. Vielmehr vermittelt sie glaubhaft, wie sehr die negativen Aspekte einander bedingen und verstärken.

Wer sich die Frage stellt, was eigentlich die Aggression der anderen auf Alice lenkt, wird feststellen, dass es heilsam sein kann, darauf keine Antwort zu erhalten. Die Subjektivität, mit der hier erzählt wird, ist kompromisslos und daher besonders wertvoll.

Der Schreibstil wirkt, der Protagonistin geschuldet, auf authentische Weise jugendlich, scheinbar einfach, nichtsdestotrotz anspruchsvoll, poetisch voller Bilder. 

Auf ausufernde Brutalität wird verzichtet. Sie geht immer nur so weit, dass es sich schlimm anfühlt. dass die Fortsetzung, die Steigerung potenziell möglich scheint. Die größte Bedrohung der Persönlichkeit ist tatsächlich die eigene Ohnmacht. 

Gerade weil so überaus sensibel an diese Bereiche herangegangen wird und Alice hautnah all das erleben muss, gelingt das Mitfühlen auf Anhieb. Viel mehr interessieren ihre Gedanken und Gefühle, auch ihre Entwicklung. Vor ihr liegen die Scherben des Spiegels ebenso wie die Bruchstücke ihres Lebens, welche es anzusehen, zu sortieren und zu erkennen gilt.

Zwischendurch tauchen öfter Gedanken auf, kursiv gedruckt, die zu einem Wesen gehören, welches sein Augenmerk ganz auf die junge Frau richtet. Das ist geheimnisvoll und mischt einen Hauch Fantasy dazu. 

Der Titel hat eine wunderbar vielschichtige Bedeutung, deren letzte sich erst am Ende offenbart. 

Ein Buch, so behutsam wie drängend. Das überreichlich Stoff für Diskussionen bereit hält. Ein Buch, das in viele Hände, nicht nur in jugendliche, gehört und in ebenso viele Herzen.


Kommentare: 2
3
Teilen

Rezension zu "Hinter Glas" von Julya Rabinowich

Ein wichtiges Buch!
Tanja_Radivor 5 Tagen

Julya Rabinowich hat das Thema häusliche Gewalt nahezu perfekt aufgegriffen. Durch den atmosphärischen Schreibstil war ich direkt in der Geschichte. Mir gefällt es, dass von Anfang an klar ist, dass die Protagonistin Alice am Ende befreit sein wird. Betroffenen gibt das Hoffnung und für mich steigerte es die Spannung, weil ich von Beginn an auf den großen Knall wartete. Die Realität wird äußert authentisch und sensibel dargestellt. Alice ist zudem einfach toll erzählt.

Die Glassplitter, die schon das Cover zieren, werden immer wieder mit dem Handlungsverlauf in Bezug gesetzt und strukturieren ihn. Zusätzlich tauchen Vergleiche mit Märchen auf, die mir sehr gefielen.

Im Prozess der Befreiung von Alice gibt es nur ein kleines Element, das die Autorin verwendet, womit ich mich nicht ganz anfreunden kann. Deswegen kann ich nur vier Sterne geben. Trotzdem ist Rabinowich mit diesem Roman ein echtes Werk gelungen. Ich hoffe, dass es viele Mädchen und junge Frauen lesen. Dass es ihnen die Augen öffnet. Dass sie gar nicht erst in Alice Situation gelangen. Das Wissen, die Courage, das Selbstbewusstsein und der Selbstwert, die junge Frauen haben sollten, wird hier ganz wundervoll vermittelt.

Kommentare: 1
48
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Wenn dein Leben wie ein Spiegel in tausend Scherben zerbricht ...  

Hinter Glas
"Manchmal, wenn man glaubt, man hat so richtig verkackt, es ist alles verloren und ganz fürchterlich , dann fällt ein unerwarteter Lichtstrahl in diese ganze düstere Unordnung."   

In Julya Rabinowichs neuem Roman erwartet euch eine eindringliche Geschichte über die verschiedenen Facetten von Gewalt – und die Geschichte einer Emanzipation! Wir verlosen 20 Exemplare und freuen uns auf eine gemeinsame Leserunde mit Julya Rabinowich, die gerne mit euch über "Hinter Glas" diskutieren und euch alle Fragen beantworten wird!     

Mehr zum Buch
Hinter Glas innenWie ein Spiegel ist Alice bisheriges Leben in tausend Scherben zerbrochen. Sie hat die Enge und Stille, die Tyrannei des Großvaters nicht mehr ausgehalten. Und flieht zu Niko, ihrer großen Liebe. Von ihm erhofft sie sich Geborgenheit und Halt. Mit ihm verbringt sie einen Sommer voller Freiheit. Doch dann verändert sich alles: Niko ist zunehmend unbeherrscht. Im Moment der größten Verzweiflung gelingt es Alice, sich aus dem Strudel zu befreien. Julya Rabinowich schreibt mit einer erzählerischen Intensität, wie man sie im Jugendbuch lange gesucht hat. 

Hier geht's zur Leseprobe!

Wollt ihr herausfinden, warum Alices Welt in Scherben zerbricht und ob sie es letztendlich schafft, diese wieder zusammenzusetzen?
Wenn ihr an der gemeinsamen Leserunde mit Julya Rabinowich teilnehmen wollt und euch die Chance auf eines von 20 Exemplaren von "Hinter Glas" sichern wollt, beantwortet uns einfach bis zum 31.01.2019 diese Frage: 

Gab es in eurem Leben schon mal einen Moment, an dem ihr nicht mehr weiter wusstet – und wie konntet ihr das lösen?

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung die Richtlinien für die Teilnahme an Leserunden und Buchverlosungen!

Fotos: © Carl Hanser Verlag
Letzter Beitrag von  YumikoChan28vor 16 Stunden
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Julya Rabinowich im Netz:

Community-Statistik

in 125 Bibliotheken

auf 32 Wunschlisten

von 5 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks