Juma Kliebenstein , Carolin Liepins Bettys ultimativer Berater-Blog - Peinlich geht immer

(26)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(7)
(11)
(7)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Bettys ultimativer Berater-Blog - Peinlich geht immer“ von Juma Kliebenstein

Gut gebloggt ist auch daneben! Best of Betty – neu von Juma Kliebenstein Betty ist 14 und hat seit ihrem Geburtstag endlich einen eigenen Laptop! Grund genug ihr chaotisches Leben mit anderen zu teilen: sie schreibt einen Blog. Dabei geht es nicht nur um die Größe des Busens (gleich null …) und die Frage, wie man am besten an Jungs rankommt (Erfolg: ebenfalls gleich null), sondern auch um Mütter, die bei der Geburtstagsparty Kakao anbieten, aus der Hose hängende Klopapierfetzen oder Babysitterjobs, die völlig schiefgehen. Betty scheint Fettnäpfchen einfach magisch anzuziehen! Lustig, ehrlich, zum Wiedererkennen und Schlapplachen für junge Mädchen erzählt der Roman authentisch im Social-Network-Stil. Mit wöchentlichem Betty-Blog der Autorin auf www.bettys-blog.de

Bettyyyyyyyyy! Yay! :D

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Betty II: Ich komme!

— aba

Gott sei Dank passiert so etwas nicht allzu häufig im richtigen Leben^^

— Dubhe

Stöbern in Jugendbücher

This Love has no End

Interessante Handlung, beschäftigt mich immer noch.

laraantonia

Das Auge von Licentia

Die Thematik ist unglaublich vielversprechend, dennoch wurde das Potenzial nicht ausgenutzt!

TanjaWinchester

Wovon du träumst

Nicht unbedingt überraschend und rasant, dafür aber gefühlvoll

Skyline-Of-Books

Kiss me in Paris

Statt einer schönen winterlichen Geschichte, bekommt man nur ein sehr oberflächliches Buch mit nervigen Charakteren und vielen Längen.

Sternschnuppi15

Über den wilden Fluss

Endlich kann ich wieder eintauchen in eine von mir innig geliebte Atmosphäre

Skyline-Of-Books

Gregs Tagebuch 12 - Und tschüss!

Am Anfang etwas langweilig, aber dann super spannend

ViktoriaScarlett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Betty-Blog

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    -Meine Meinung-

    (Genauso wie bei dem anderen Band)

    °hilfreich :D

    °Mega witzig

    °super spannend

    °Must-read!

     

    • 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    21. August 2014 um 20:14

  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Angela2011

    21. September 2012 um 11:52

    Du liebst die Farbe pink ?? Du liest gerne Blogs, oder bloggst sogar selber ?? Passieren dir ständig total peinliche Sachen ?? Dann ist das Buch „Bettys ultimativer Beraterblog: Peinlich geht immer!“ von Juma Kliebenstein genau das richtige für dich. Hier geht es um Betty, der andauernd peinliche Sachen passieren. Als sie dann einen Laptop zu ihrem 14. Geburtstag bekommt und wieder mal in eine peinliche Situation geraten ist, beschließt sie einen Blog zu eröffnen in dem sie alles aufschreibt, was in ihrem Leben so passiert. Desweiteren versucht sie Antworten auf ihre Fragen zu finden, die halt typisch für Mädchen in dem Alter sind, wie z.B.: - Wie kriegt man den Jungen, den man will? - Wie küsst man richtig? - Wie wird man eine berühmte Sängerin? - Wie kann man seine Eltern überzeugen, dass man länger wegbleiben darf? - Wie windet man sich unauffällig aus den peinlichsten Situationen? Die ein oder andere Frage habt ihr euch sicherlich auch schonmal gestellt, und genau diese Fragen (und viele mehr) beantwortet uns Betty in ihrem ultimativen, lustigen und humorvollen Blog, der so eine Art Erfahrungsbericht und Tagebuch werden soll. Desweiteren hat sie für euch auch immer einen „Tipp des Tages“ parat. Die Innengestaltung des Buches hat mir auch sehr gut gefallen, denn jede Seite hat einen rosa Rahmen und pinke Verzierungen. Zudem findet man dort drin auch wunderschöne und witzige Illustrationen von Carolin Liepins, die auch immer zu dem jeweiligen Blog-Eintrag passen. Juma Kliebenstein hat Betty als Haupt-Charakterin wunderbar ausgebaut. Witzig, chaotisch und einfach nur liebenswürdig, so das man sie als Leser sofort ins Herz schließt. Die Autorin verwendet in ihrem Jugendbuch die typischen Abkürzungen und Ausdrucksweise der heutigen Jugend. „Bettys ultimativer Beraterblog: Peinlich geht immer!“ ist ein wunderbares Buch, das im Blogger-Stil geschrieben wurde, und das hat es für mich auch zu etwas besonderem gemacht. Ob für „große“ oder „kleine“ Mädchen - das Buch ist einfach etwas für jeden, der weiß wie chaotisch die Pubertät sein kann oder ist! Fazit 5 von 5 Sternen

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Kiritani

    12. March 2012 um 14:49

    Bücher im Bloggerstil finde ich immer ganz witzig, vor allem für Kinder. Es hat etwas von einem Tagebuch (bloggen ist ja so eine Art Tagebuch führen) und vorallem in dem Alter eine tolle Art seine Leser zu fesseln. Zielgruppe dieses Buches sind definitiv Mädchen - Jungen werden wohl schon vom Cover abgeschreckt :D Pink! Idee/Umsetzung: Wie schon gesagt finde ich die Idee ein Buch in 'Blogform' zu schreiben sehr gut und man hat somit auch gleich direkten Zugang zur Protagonistin. Umgesetzt ist es auch wunderbar, da es auch optisch einem Blog gleicht. Viele Bildchen und tolle optische Abgrenzungen sorgen für den typischen Blogcharakter. Und auch im Buch regiert die Farbe pink :) Optisch und vom Aufbau her wundervoll. Schreibstil/Sprache: Der Blog ist aus der Sicht der 14-jährigen Betty geschrieben und somit hat man gleich einen Bezug zu ihr. Die Sprache ist typisch für ein Mädchen in dem Alter, für ältere Leser (wie mich xD) vielleicht ein bisschen anspruchslos und auf die Dauer anstrengend. Kurze Sätze, viel Jugendumgangssprache. Was mir nicht gefallen hat waren die genutzen Abkürzungen. Mal wurde ein 'und' ausgeschrieben, mal war es nur ein 'u'. Aus 'eigentlich' wurde 'eigl.' und noch viele solcher Abkürzungen. Das hat mich ein bisschen gestört. Bin auch kein großer Fan dieser Abkürzungen, die Zeit zum ausschreiben sollte man noch haben ;) "Ich mach mir gerade Gedanken darüber, wie ich Chris auf mich aufmerksam mache kann. Ich mein iwie geht's nicht richtig vorwärts und die Tipps, auf was Jungs so stehen haben mir auch nicht wirklich weitergeholfen. Ich will aber auf keinen Fall was Aufdringliches machen." (Seite 51) Charaktere: Klar im Mittelpunkt steht Betty und man lernt viel über sie und ihre Freunde, da sie die persönlichen Erlebnisse mit ihren Lesern teilt. Man lernt auch ihre Familie kennen, denn auch kleine Streitigkeiten oder peinliche Erlebnisse zu Hause bleiben nicht aus ;) Alles in allem bekommt man einen guten Überblick und einen groben Einblick in die verschiedenen Charaktere. Für ein Buch mit einem Publikum ab 12 Jahren völlig ausreichend und gut umgesetzt. Betty ist und bleibt der Star des Buches. Ab und an erinnerte sie mich ein wenig an mich selbst in dem Alter, da musste ich schmunzeln :) Atmosphäre/Umgebung: Man hat das Gefühl einen Blog zu lesen und statt zu klicken oder zu scrollen blättert man einfach um. Das ist der Autorin super gelungen. Ich stellte mir die gute Betty immer vor, wie sie vor dem Laptop ihren neusten Eintrag schrieb. Auch bei den kurzen Schilderungen ihrer Erlebnisse z.B in der Schule konnte ich sie mir bildlich vorstellen. Vielleicht liegt das aber auch daran, dass ich selbst oft Miss Peinlich bin :D Cover: Das Cover finde ich toll. So schön knallig und auffällig. Solch ein Cover würde definitiv meine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Fazit: Schön bunt, frech und witzig. Ein richtiges Mädchenbuch in dem Betty den wichtigsten Fragen einer 14-jährigen auf den Grund geht: - Warum fahren Jungs immer auf andere Mädchen ab? - Wie bekomme ich einen größeren Busen? - Wie küsst man richtig? Leseempfehlung! :)

    Mehr
  • Leserunde zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    JumaKliebenstein

    Betty ist gerade 14 geworden und hat zum Geburtstag den heiß ersehnten Laptop geschenkt bekommen. Jetzt kann sie endlich ihren Blog starten! Betty berichtet alles aus ihrem Leben, was sie für erzählenswert hält – und das ist eine Menge. Meist passieren ihr Dinge, die einer 14jährigen unglaublich peinlich sind … für Fettnäpfchen hat Betty ein natürliches Talent. Deswegen gibt sie am Ende jedes Eintrages ihren Leserinnen einen Tipp des Tages als Empfehlung, was sie tun oder vermeiden sollten, wenn sie sich nicht komplett blamieren wollen. „Bettys ultimativer Berater-Blog“, erschienen am 1.9. im Oetinger-Verlag, ist ein Buch für Jugendliche, vor allem für Mädchen von 12-15 und stellt eine ganz neue Art Buch dar. Im Gegensatz zur Ich-Erzählerin eines konventionellen Tagebuchs schreibt Betty hier nicht nur für sich, sondern vor allem für ihre Leserinnen. Einen Blog in Buchform zu schreiben, bringt inhaltlich, sprachlich und formal einige Besonderheiten mit sich: Betty spricht die Leser direkt an, das Buch ist im Layout an Blogformate angelehnt, die Einträge sind spontan und recht knapp. Listen und Steckbriefe gehören ebenso dazu wie Tipps und Ratschläge. Die in Mädchenblogs präsente Bloggersprache bestimmt den umgangssprachlichen Ton des Buches, Abkürzungen wie BFF, ABF, vllt und andere sind genauso Bestandteil der Sprache wie Emoticons aus Textzeichen. Blog und Buch zu verbinden ist eine neue Herausforderung und macht mir auch beim Schreiben des Fortsetzungsbandes sehr viel Spaß. Während der Entstehungszeit des ersten Buches habe ich damit begonnen, täglich verschiedene Mädchenblogs zu lesen und bin bei manchen bis heute als regelmäßige Leserin dabei. *Was macht einen guten, spannenden Blog aus? Was bringt euch dazu, einem Blog dauerhaft zu folgen?* Wer sich für das Thema Bloggen interessiert, gerne Testleser werden und in der Leserunde mitdiskutieren möchte, kann sich mit Beantwortung dieser Fragen ab sofort für die Leserunde bewerben. Es gibt 15 Buchexemplare zu gewinnen. Teilnahmeschluss ist der 24.9., die Leserunde startet am 3.10. hier bei Lovelybooks. Ich freue mich drauf! AKTUELL: 4.10.2011: Die Gewinner der Buchexemplare stehen fest, der Start der Leserunde wurde auf den 17.10. verschoben. Aber auch jeder, der jetzt erst auf die Leserunde stößt und kein Buchexemplar gewonnen hat, ist ganz herzlich Willkommen, an der Leserunde teilzunehmen!

    Mehr
    • 280
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    conneling

    28. December 2011 um 21:41

    Betty ist nun 14 Jahre alt und hat einen eigenen Laptop bekommen. Und was macht sie damit? Sie erstellt einen eigenen blog und teilt ihr Leid, ihre Launen, ihre Stimmung und ihre Schwärmerei mit allen, die ihren blog lesen. Man erfährt wie es mit Betty im täglichen Leben ausschaut, was sie bewegt und wofür sie sich interessiert, sie hält auch nicht ihre Schwärmerei zu einem Jungen der Oberstufe zurück. Man leidet mit Betty, freit sich mit ihr und auch fremd schämen kann schon mal vorkommen, irgendwie kommt einem alles ein klein bisschen bekannt vor. Bettys ultimativer Berater- Blog ist ein echter Hingucker, das pinke Cover, die schön gestalteten Seiten machen richtig viel Spass beim Lesen. Ein süsses Buch für Mädchen welches ich mit sehr viel Spass gelesen habe.

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Tialda

    19. November 2011 um 14:17

    x Autorin: Juma Kliebenstein x Titel: Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer x Genre: Jugendbuch x Erscheinungsdatum: September 2011 x 144 Seiten x Oetinger Verlag x ISBN: 3789140511 x Erste Sätze: Hallo Blogwelt! Ich habs sooooo satt! Warum passieren solche saupeinlichen Sachen eigentlich immer nur mir?? Iwer hat mal gesagt dass es hilft, alles aufzuschreiben was man erlebt, weil man es dabei verarbeitet. Und zu verarbeiten hab ich ne ganze Menge! Iwie schein ich so nen Magnet auf dem Kopf zu haben der die schlimmsten Peinlichkeiten anzieht. Klappentext: x Warum fahren Jungs immer auf andere Mädchen ab? x Wie bekommt man einen größeren Busen? x Wie küsst man richtig? x Wie wir man eine berühmte Sängerin? x Wie kann man seine Eltern überzeugen, dass man länger wegbleiben darf? x Wie windet man sich unauffällig aus den peinlichsten Situationen? Also ich stell mir dauernd solche Fragen. Geht euch das auch so? Und echt, mir passieren IMMER die peinlichsten Sachen. Die kann ich keinem erzählen. Nja, doch. Hier in meinem Blog, da kennt mich ja sowieso keiner. Und wer weiß, vielleicht find ich ja auch ein paar Antworten auf meine Fragen! Die stell ich euch natürlich sofort online – am besten in meinem Tipp des Tages! Viel Spaß, Eure Betty Rezension: „Bettys ultimativer Berater-Blog“ ist ein ebenso ultimativer Hingucker und ein richtiges Mädchenbuch. Jede Seite hat einen rosa Rahmen mit pinken Verzierungen. Ansonsten erinnert das Layout an einen Blog – Überschrift mit Datum, darunter in schwarz der Text. Abgeschlossen wird jeder Eintrag mit einem „Tipp des Tages“, der sich in grauer Schrift in einem rosafarbenem Kasten befindet. Abgerundet wird das Ganze von süßen und witzigen Zeichnungen von Carolin Liepins, die thematisch zur Seite passen und ebenfalls in Rosatönen und schwarz gedruckt sind. Zum Schreibstil lässt sich sagen, dass sich die Autorin an die Internet-Ausdrucksweise der heutigen Jugend gehalten hat. Der Sprachstil ist locker, teilweise sind Worte dadurch hervorgehoben, indem sie groß geschrieben sind. Manche Worte sind abgekürzt – z.B. irgendwie – iwie. Diese lassen sich aber durch Logik leicht entschlüsseln. Der Inhalt des Buches hat mir auch gut gefallen. Ich habe mich in meine frühen Teenagerjahre zurückversetzt gefühlt und musste viel über die vermeintlichen „oberpeinlichen“ Katastrophen schmunzeln und oft sogar lachen. Eigentlich ist dieses Buch für jedes weibliche Wesen geeignet – denn jung waren wir ja alle mal : ). Eine Fortsetzung wird es übrigens definitiv geben. Fazit: Ein witziges Buch, das Spaß macht und auch noch toll aussieht.

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. November 2011 um 17:56

    *Inhalt* Betty ist 14 Jahre jung, nach eigener Aussage, die Mutter der Peinlichkeit, tollpatschig und oben drein noch verknallt in einen Jungen aus der Oberstufe. Das sind super Eigenschaften um einen Blog darüber einzurichten, dass denkt auch Betty und schreibt fortan über ihren Alltag. Da es im Netz haufenweise Blogs gibt, die sich mit „Die besten Tipps um sich seinen Schwarm zu angeln“ gibt, dreht Betty die Sache einfach herum und berichtet von ihren Missgeschicken um den Mädels da draußen die Chance zu geben, daraus zu lernen. *Meinung* Ich bin inzwischen schon länger nicht mehr 14 und fand es von daher schon sehr interessant erneut in diese ganz eigene Welt abzutauchen. Juma Kliebenstein machte es mir aber auch besonders leicht, denn ihr Buch Bettys ultimativer Berater – Blog ist urkomisch und ich hatte dabei immer das Gefühl, wirklich von einer 14- jährigen zu lesen. Es sind die kleinen, aber feinen Probleme, die Betty anspricht und die peinlichen Situationen, die natürlich nur ihr passieren. Es wirkte für mich alles sehr authentisch, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass da draußen eine Menge Bettys herumlaufen, denen es ebenso geht und die sich dieselben Fragen stellen. Das Buch ist nicht nur inhaltlich, sondern auch sprachlich sehr gelungen, der jugendliche und umgangssprachliche Ton, trifft den Nagel auf den Kopf und passt sowohl zum Thema als auch zur Protagonistin Betty. Das Buch ist, wie der Name schon verrät, in Blog-Form geschrieben. Am Anfang etwas merkwürdig, so kannte ich diese Art eben nur aus dem Internet. Aber ich konnte mich schnell daran gewöhnen und habe Freude daran gefunden. Die äußere Aufmachung ist grellpink, verrückt, auffallend und schreit geradezu „Achtung Mädchen Alarm“. Passt meiner Meinung nach wie die Faust aufs Auge. Und auch das Innenleben bietet viele Überraschungen, z.B. die liebevollen Illustrationen, die immer auf den Inhalt des jeweiligen Blog-Eintrags abgestimmt sind. *Fazit* Bettys ultimativer Berater Blog – Peinlich geht immer ist ein Buch für junge und auch für älter Mädchen, die gerne mal beherzt und aus vollem Herzen lachen möchten. Mir hat das Lesen wirklich sehr viel Spaß gemacht und kann es nur empfehlen. Vielleicht lernt die ein oder andere ja noch daraus ;-)

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    03. November 2011 um 17:17

    Aus dem Leben einer 14-jährigen * "Das hat wehgetan wie Sau, aber das blutende Schienbein ist nichts gegen die Schande der Peinlichkeit! Auch wenn ich nichts gesehen hab, weil mein Gesicht in feuchter Erde und Geranien gesteckt hat, war mir absolut klar dass sich die ganzen Leute gerade wegschmeißen vor Lachen!" * Betty bekommt zu ihrem 14. Geburtstag einen Laptop geschenkt - und setzt sich nun direkt daran um einen Blog aufzubauen. Auf diesem können wir alles was in ihrem Leben passiert verfolgen - Peinlichkeiten sind natürlich auch immer dabei... * Juma Kliebensteins Buch in Blogform beschreibt die Gedanken und Gefühle eines jungen Mädchens. Sie schreibt über alles was ihr passiert, und es bringt den Leser mehr als einmal dazu laut loszulachen! Für mich ist es fast eine Hommage an meine eigene Jugend, oder besser Jungmädchenzeit, da ich mich so oft in ihren Blogeinträgen wiedergefunden habe :-) Wobei ich auch sagen muss, dass das Buch bestimmt ganz anders aussehen würde, wenn eine heute 14-jährige es schreiben würde, denn die Mädchen heute sind leider nicht mehr so naiv kindlich. Sie wollen immer schneller erwachsen werden. * Was man bei diesem Buch hervorheben muss, ist das wundervolle Layout des gesamten Buches. Betty hat ein wunderschönes Bloglayout mit pinken Schnörkeln und Blumen an den Rändern. Zwischendurch sind immer wieder Zeichnungen von Betty, oder z.B. ihrer Katze Puschel zu finden, Listen oder auch Bettys "Tipp des Tages" - wirklich wundervoll liebe Juma! * Ein winziger Kritikpunkt ist die Unbedarftheit mit der sie mit ihren Daten umgeht, so benutzt sie z.B. keinen Nickname, sondern ihren richtigen Namen, ebenso verfährt sie mit den Namen ihrer Freunde. Aber ich denke, dass dies ein Punkt ist, der junge und weniger junge Bloggerinnen zum nachdenken animieren sollte - und es vielleicht auch schafft. * Alles in allem ein urkomisches, knallpinkes Mädchenbuch, dass ich uneingeschränkt allen jungen und auch nicht mehr ganz so taufrischen Mädels empfehlen möchte! * Think Pink!

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Tru1307

    02. November 2011 um 10:27

    Zur Geschichte Betty ist gerade 14 geworden und hat einen Laptop geschenkt bekommen. Sie startet einen eigenen Blog, in dem sie ihre Erlebnisse rund um ihr Leben, die Schule, die Liebe und ihre Freunde niederschreibt und kommentiert. Dabei berichtet sie auf lustige Art und Weise von den diversen Fettnäpfchen, in die sie tritt und wie sie da wieder herauskommt ;-) Ihre Intention dabei ist, dass andere von ihren Missgeschicken lernen sollen. Fazit Bettys ultimativer Berater-Blog ist wirklich ultimativ: ultimativ komisch, ultimativ ehrlich und mit einem ultimativen Wiedererkennungswert. Selten habe ich mich so in die Gedanken einer 14-jährigen hineinversetzen können, wie es bei Betty der Fall war. Man leidet und freut sich mit Betty und schämt sich sogar, wenn ihr wieder etwas peinliches widerfährt. Man eine Situation hat bei mir ein Kopfnicken hervorgebracht, weil ich mich gut in Betty wiedergefunden habe. Sprachlich bin ich mir nicht sicher, ob eine 14-jährige so schreibt, sehe es aber nicht als Problem an, dem Buch zu folgen. Was sie dem Leser mitteilen will kommt auch an. Ihre Gefühle bringt sie ehrlich und unverfälscht direkt zu Papier und ich konnte sofort nachvollziehen, wie es um Betty stand. So berichtet sie zwar von peinlichen Situationen, aber eben auch von ihrer ersten Schwärmerei für einen älteren Jungen. Natürlich probiert sie direkt ein oder zwei Tipps aus Zeitschriften aus, wie sie ihn auf sich aufmerksam machen kann. Ihre Kommentare zu den Ergebnissen sind einfach zum Schießen. Und die Tipps des Tages sollte man sich manchmal zu Herzen nehmen, denn nicht immer sind sie kindisch und sinnlos ;-) Richtig toll fand ich auch die Aufmachung des Buches. Neben dem farbenfrohen pinken Cover mit dem QR-Code als lustiges Special (man kommt direkt auf Bettys Blog ;-)) sind auch die Seiten des Buches schön gestaltet. Man hat wirklich das Gefühl in einem Mädchen-Blog von einer 14-jährigen zu lesen. Das Buch ist so authentisch, dass Rechtschreibfehler ebenso darin zu finden sind, wie die typische Jugendsprache. Von ABF bis Hade (das musste ich erst nachgooglen) ist alles enthalten. Insgesamt also eine tolle Lektüre für zwischendurch. Das Buch ist sicher auch als Geschenk ein Hit, schon alleine wegen der Aufmachung. Mich hat nicht nur das Design, sondern auch die Authentizität der Geschichte beeindruckt. Umso mehr freue ich mich, dass es einen zweiten Band geben wird, in dem Betty wieder von ihrem Leben und der Liebe berichten kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Leela

    01. November 2011 um 23:54

    Dieses Buch fällt wirklich ins Auge. Es ist nicht nur außen komplett in pinker Farbe gehalten, sondern auch die Seiten des Buches sind farbenfroh und zwischendurch mit Bildern versehen. Inhaltlich ist das Buch ähnlich auffällig: Betty, gerade 14 geworden, beschließt, einen Blog zu beginnen und schreibt dort nun regelmäßig Einträge über ihr Leben. Diese Einträge sind das, was man als Leser von "Bettys ultimativer Berater-Blog" zu sehen bekommt - und zwar komplett in fehlerhafter Ortographie und Chatsprache. So erfährt man z.B., wie Betty versucht, Chris, einen Jungen aus ihrer Schule, kennenzulernen, welche Probleme sie mit ihrer großen Schwester hat und welche Probleme man als Mädchen mitten in der Pubertät noch hat. Die Präsentation in Blogeinträgen fand ich sehr originell und war überrascht davon, wie gut sie es schaffen, eine ansprechende Geschichte zu vermitteln. Betty wirkt wie eine relativ typische Vierzehnjährige, was sie einerseits interessant, es für einen erwachsenen Leser jedoch auch schwer macht, sie sonderlich sympathisch zu finden (es gibt doch sehr viele Stellen, an denen man sie im Geiste fragt "... und andere Probleme hast du nicht?"). Es mag aber sein, dass jüngere Leser das ganz anders empfinden. Es macht außerdem Spaß, der Geschichte des Buches zu folgen, zumal sie mit einem sehr amüsanten Ende überrascht. Ansonsten fand ich sie aber sehr kurz und dem Thema entsprechend seicht. "Bettys ultimativer Berater-Blog" ist ein angenehm anderes und amüsantes Buch und für jemanden, der eine kurzweilige Unterhaltung sucht, durchaus zu empfehlen. Nur schade, dass es so dünn ist und man deshalb nicht mehr über Charaktere und Umfeld erfährt.

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    ForeverAngel

    31. October 2011 um 15:50

    Endlich 14!, jubelt Betty und bechließt, von nun an ihre Erlebnisse in einem Blog festzuhalten. Als Tagebuch, aber auch um anderen Mädchen Tipps zu geben, wie sie peinlichen Situationen entfliehen können. Situationen, die sie selbst erleben musste, denn Betty hat ein Talent dafür, von einem Fettnäpfchen ins nächste zu stolpern - im wahrsten Sinne des Wortes. Mit viel Witz und Selbstironie, mit Theatralik und vielen "Oh nein, nicht schon wieder!"-Erlebnissen erzählt Juma Kliebenstein Bettys Geschichte. Über ihre Schulerlebnisse, ihre besten Freundinnen und ihren großen Schwarm, mit dem alles ganz anders kommt, als erwartet. Und über einen unerwarteten Liebesbrief. Doch von wem dieser stammt, erfahren wir erst in Band 2. Sehr süß und sehr zeitgemäß, durch die wunderschöne Gestaltung im Inneren ein Buch, über das sich viele Mädchen freuen werden. Und sogar ich bin gespannt, wie es mit unserer armen Betty weitergeht und ob sich in Sachen Liebe doch noch alles zum Guten wenden kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Solifera

    23. October 2011 um 19:42

    Mit quietschrosa Cover und ebenso gefärbten Layout ist das Buch an sich schon ein Eyecatcher. Betty ist 14 geworden und hat zum Geburtstag endlich den lang ersehnten Laptop geschenkt bekommen. Nun kann sie endlich den so lange geplanten Internetblog starten. Pleiten, Pech und Pannen mit Betty, ein Konzept das aufzugehen scheint. Bald hat sie zahlreiche Leser, denen sie von ihrem Alltags-, Familien- und Schulalltag berichtet und am Ende jedes Eintrags kommt der Tipp des Tages (mal mehr, mal weniger hilfreich *g*). Da sind Eltern und ihre Schwester Nora, sowie ihre ABF Caro und BF Feli. (Anm.: Wer benutzt heutzutage noch solche Abkürzungen???). Alles dreht sich momentan um Chris, Schwarm von Betty. Wie bringt man ihn dazu, sie zu beachten, natürlich so, dass es nicht auffällt? Vielleicht bin ich für ein Buch, das für 14 Jährige (oder so) konzipiert ist einfach ein wenig zu alt (schließlich war das als ich in dem Alter war mit Internet und so noch nicht so in Mode), aber so richtig warm wurde ich mit Betty nicht. Trotzdem war sie ein sympathischer Charakter und ihrer Erlebnisse echt lesenswert. Von mir gibt es solide 3 Sterne, dafür aber noch ein Bonuspunkt für das wirklich tolle Layout!

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    aba

    23. October 2011 um 18:47

    Warum immer immer nur ich? Betty ist 14 Jahre alt. Und…. wie die meisten aller normalen Mädchen hat sie beste Freundinnen, Träume, aber leider auch Sorgen…. Eltern, Geschwistern und Schule… und das Allerschlimmste: Liebeskummer. Zum Geburtstag bekommt sie einen Laptop! Und so beschließt sie, einen Blog zu schreiben! Dieser Blog soll nicht nur ein Tagebuch sein, sondern auch der ultimative Ratgeber, denn Betty hat Erfahrung: Erfahrung in peinlichen Situationen und Fettnäpfchen treten! Und davon sollen auch alle profitieren. „Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer“ von der sympathischen Autorin Juma Kliebenstein ist ein sehr originelles Buch in Blogform. Gestaltung und Farbe des Covers passen sehr gut zum lockeren Stil, in dem das Buch geschrieben wurde. Juma Kliebenstein ist es außerdem gelungen, sich in eine 14-Jährigen hineinzuversetzen. Es macht Spaß, dieses Buch zu lesen und sogar teilweise, sich darin wieder zu finden. Die Sprache entspricht dem Gebrauch der heutigen Kinder in dem Alter, genauso wie die Art und Weise wie Situationen des Alltags geschildert werden, sowie typische Probleme und Lösungsmöglichkeiten. Die Blogform ist auch sehr gut gelungen: Die Länge der Beiträge entspricht der Norm und offensichtlich wird dieser Blog auch gelesen und kommentiert. Kritischen Lesern wird aber auffallen, dass Betty in ihrem Blog praktisch alles über ihr Leben, des ihrer Familie und Freundinnen und dass ihre Eltern wenig Kontrolle über ihre Aktivitäten im Netz ausüben. Vielleicht wäre eine Warnung in Form eines Prologs angebracht. Ich habe Bettys Blog zusammen mit meinen Töchtern gelesen und wir haben gelacht und uns natürlich mit Betty und ihrer Familie verglichen. Es hat Spaß gemacht, Ähnlichkeiten und Unterschiede zu entdecken. Allerdings ist Betty, unserer Meinung nach, eine etwas naivere Form von einem 14-jährigen Mädchen in unsere Zeit. Das, als Mutter ist mir eher sympathisch. Denn welche Mutter wünscht sich nicht, dass ihre Kinder so schnell erwachsen werden (ist doch klar, dass meine Kinder so was als „uncool“ empfinden). Das empfohlene Alter für dieses Buch ist 12 bis 15 Jahre. Ich würde problemlos dieses Buch noch jüngeren Mädchen empfehlen (vorausgesetzt die Frage nach dem richtigen Umgang von persönlichen Information in Internet geklärt wird!). Und selbstverständlich werden Erwachsene auch ihr Vergnügen bei der Lektüre von Bettys Blog haben! Aus verlässlichen Quellen weiß ich, dass es einen zweiten Teil zu diesem Buch geben wird! Das freut mich sehr, denn…. Am Ende des Buches stehen ein paar Fragen offen, und ich möchte unbedingt erfahren, wie es mit Betty weitergeht! An Betty: Mach Dir nicht zu viele Gedanken…. vieles findet man selber peinlich und die Anderen machen sich nichts daraus.

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    SonnenBlume

    21. October 2011 um 17:10

    Betty bekommt zu ihrem 14. Geburtstag endlich einen eigenen Laptop. Sofort fängt sie an zu Bloggen, was Mädchen in diesem Alter halt so beschäftigt: der Schwarm, Klamotten, die beste Freundin, die nervigen Eltern. Betty ist da nicht anders und sie gibt sogar jeden Tag einen Tipp des Tages. Ach, und so ganz nebenbei teilt sie auch noch ihre Fettnäpfchen, die sie anscheinend nur allzu gern findet. Gemeinsam mit dem Leser versucht Betty ganz verzweifelt, ihren Schwarm Chris auf sich aufmerksam zu machen. Aber wie funktioniert das bitteschön, ohne dass man sich zum Kasper macht?! Tjaja, Betty ist eine ganz typische 14-jährige. Ich mochte ihre Art, wie sie die Sachen rüberbringt, ihre täglichen Pleiten und Pannen waren teilweise wirklich lustig und die eine oder andere Sache war mir nicht unbekannt! Die Sache mit Chris war am Ende dann ja sehr amüsant, finde ich zumindest. Allerdings scheint Betty entweder nicht aufsässig genug oder Chris blind zu sein, wenn er gar nicht mitbekommen hat, dass Betty seine Aufmerksamkeit wollte. Aber das Ende … hach, das hat’s mir einfach angetan! :D Ansonsten war das Buch ziemlich dünn und eine sehr leichte Unterhaltung, aber trotz allem war es einmal etwas anderes, ein Buch in Blogform zu lesen und es war alles herrlich locker und zwanglos. Weil drei Sterne zu wenig sind, es für volle vier aber noch nicht ganz reicht, gibt es gut gemeinte und wohlverdiente 3,5!

    Mehr
  • Rezension zu "Bettys ultimativer Berater-Blog. Peinlich geht immer" von Juma Kliebenstein

    Bettys ultimativer Berater-Blog -  Peinlich geht immer

    Sophia!

    21. October 2011 um 01:09

    Modernes Girlie-Tagebuch 2.0 _ "Ins Bett legen Einschlafen Die ganze Schulzeit verschlafen Mit 18 wieder wach werden ..." _ Probleme in der Schule, peinliche Situationen, die erste große Verliebtheit, beste Freundinnen, Unzufriedenheiten mit dem eigenen Aussehen, anstrengende Eltern oder die aktuellsten Modetipps ... all das sind Themen, die im Leben der 14-jährigen Betty eine wichtige Rolle spielen. Als sie an ihrem Geburtstag endlich den heiß ersehnten Laptop geschenkt bekommt, fasst Betty überglücklich einen Entschluss: Die Eröffnung eines eigenen Blogs. Hier wird sie über all die Dinge schreiben, die sie bewegen und in einer Art Onlinetagebuch der Internetöffentlichkeit verfügbar machen. Auf ihre Leser warten dabei eine Reihe spannender und kreativer Ideen, wie etwa der Tipp des Tages, steckbriefartige Listen, bunte Illustrationen, Liedersammlungen und natürlich jede Menge aufregender Geschichten aus Bettys Leben. Es macht großen Spaß, sich auf den Text und Bettys Welt einzulassen, mit ihr mitzufühlen und mitzufiebern. Gerade die Fragen, die versucht werden zu beantworten, sind hochinteressant und werden viele gleichaltrige Leser in Bettys Alter beschäftigen. Beispiele wären etwa: > Warum passieren die peinlichsten Sachen immer mir? > Wie feiere ich eine richtig coole Geburtstagsparty? > Warum glauben andere immer, besser über einen Bescheid zu wissen, als man selbst? > Wie kriegt man den Jungen, den man will? Der Autorin ist es wunderbar gelungen, typische Fragestellungen der Jugend aufzugreifen und geschlechtsspezifische Interessen zu thematisieren, die gerade junge Mädchen ansprechen werden. Die graphische Gestaltung und Aufmachung des Buches ist gut durchdacht und passt hervorragend zu dem Blog der Protagonistin. Eingefügte Illustrationen überzeugen durch eine farbenfrohe Elemente und süße Detaills. Typische Ausdrücke und Abkürzungen der aktuellen Jugendsprache finden sich im Text und machen ihn somit sehr authentisch. _ Ein lohenswertes Buch, gerade für junge Mädchen. Aber auch erwachsene Leser dürfen den Text genießen und können sich sicher an der ein oder anderen Stelle wieder entdecken. Ermöglicht wird ein Rückblick in die eigene Jugend und die damaligen Nöte, Träume und Hoffnungen durch den direkten Vergleich mit Betty.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks