Jun Mochizuki

 4.6 Sterne bei 389 Bewertungen
Autor von PandoraHearts 1, PandoraHearts 2 und weiteren Büchern.

Neue Bücher

The Case Study Of Vanitas 4

Erscheint am 27.12.2018 als Taschenbuch bei Carlsen.

Alle Bücher von Jun Mochizuki

Sortieren:
Buchformat:
PandoraHearts 1

PandoraHearts 1

 (47)
Erschienen am 18.03.2011
PandoraHearts 2

PandoraHearts 2

 (35)
Erschienen am 27.05.2011
PandoraHearts 3

PandoraHearts 3

 (24)
Erschienen am 29.07.2011
PandoraHearts 4

PandoraHearts 4

 (21)
Erschienen am 29.09.2011
PandoraHearts 5

PandoraHearts 5

 (18)
Erschienen am 22.11.2011
PandoraHearts 6

PandoraHearts 6

 (17)
Erschienen am 31.01.2012
PandoraHearts 7

PandoraHearts 7

 (16)
Erschienen am 20.03.2012
PandoraHearts 8

PandoraHearts 8

 (15)
Erschienen am 29.05.2012

Neue Rezensionen zu Jun Mochizuki

Neu
teriis avatar

Rezension zu "The Case Study Of Vanitas 3" von Jun Mochizuki

Es wird immer komplexer - aber auch spannender!
teriivor 3 Monaten

Der Mensch Vanitas hat den Vampirball gecrasht. Damit haben er und Noe den Zorn zahreicher Vampire auf sich gezogen - aber auch die Aufmerksamkeit von Lord Ruthven, einem überaus mächtigen und einflussreichen Vampir.
Und wer sind die Chasseure, die im Untergrund von Paris hausen? Warum scheint Vanitas damit so vertraut zu sein?

Endlich ist Band 3 von "The Case Study of Vanitas" erschienen und obwohl immer Monate zwischen den Erscheinungsterminen liegen, kommt man immer wieder mühelos in die Geschichte rein.

Es kommen immer mehr Elemente in die Geschichte rein: Wir erfahren, dass die Vampire eine Königin haben und dass es schon einen Nachfolger-Kandidaten gibt - den wir bereits gut kennen. Ebenfalls neu betreten die Chasseure die Szenerie. Hierbei handelt es sich um Vampirjäger, die in den Pariser Katakomben ihr Versteck haben. Durch die Chasseure erhascht man auch einen kurzen Blick auf Vanitas Vergangenheit. Allerdings ist das nur ein ganz kleiner Blick ... Wie schon in den Vorgängerbanden bekommt man immer nur ein ganz kleines Häppchen, damit man ganz ungeduldig auf den nächsten Band warten muss ...


Den Manga kann ich allen Fantasy-Manga-Fans nur wärmstens empfehlen. Er mischt Fantasy mit Action und Humor und das in der Kulisse eines steampunkmäßigem Paris. Dazu kommen facettenreiche Charaktere, die von Band zu Band komplexer werden und mehr Tiefe erhalten.


Natürlich verdient auch Teil 3 die volle Punktzahl.

Kommentieren0
2
Teilen
annlus avatar

Rezension zu "The Case Study Of Vanitas 2" von Jun Mochizuki

Fluch der Vampire
annluvor 3 Monaten

Noé und Vanitas verschlägt es ins Paris der Vampire. Auf einem Maskenball wollen sie mehr über Charlatan herausfinden – demjenigen, der die Vampire in blutrünstige Monster verwandelt. Dabei taucht dieser schneller auf als erwartet, sodass die Situation eskaliert.


Dieser zweite Teil bringt neben den bereits bekannten Charakteren Noés Jugendfreundin Dominique mit ins Spiel. Ihr Auftauchen bringt Noé dazu, über die Vergangenheit nachzudenken, sodass sich ganze Kapitel dieser widmen und auch offenbart wird, warum er sich Vanitas im Kampf gegen die degenerierten Vampire anschließen will. Vanitas selbst deutet hier zwar so manches an, begründet seine Entscheidungen aber nicht, sodass es mir nicht immer leicht fiel, zu erkennen, was er im Moment aussagen will. Die Zeichnungen waren dabei auch nicht immer hilfreich – besonders dann, wenn sich Gesichtsausdrücke zu stark verändern und von mir nicht interpretiert werden können ist mir das aufgefallen. Bereits der erste Band hatte interessante Seiten an sich, mit dem Comic hatte ich aber so manche Schwierigkeiten.


Fazit: Dieses Mal kannte ich die Charaktere schon und fand die Tiefe, die sie hier bekamen gut – aber wieder war der Zeichenstil nicht so meins.

Kommentieren0
18
Teilen
Lily911s avatar

Rezension zu "The Case Study Of Vanitas 2" von Jun Mochizuki

Wenn auch der zweite Band nicht genug ist...
Lily911vor 5 Monaten

Nach Band 1 habe ich sofort zum Nächsten gegriffen und wurde zum Glück nicht enttäuscht. ☺️ Hoher Suchtfaktor! 

Meine Meinung:
Jun Mochizuki schafft es auch mit ihrem zweiten Band ihrer Vanitas Reihe mich zu fesseln und in eine so mystische wie auch spannende Steampunk Welt zu verzaubern.
Der Zeichenstil hat sich nicht großartig verändert, alles ist noch beim Alten, so wunderschön und ästhetisch wie noch zu Beginn von Noés Reise. 

Die Story geht dann damit weiter, dass Vanitas und Noé weiter in dem Fall von Amelia ermitteln und dabei werden allerhand neue Entdeckungen und Mysterien gelöst und wie man es sonst kennt, kommen auch Neue dazu. 

Über die Figuren erfährt man hier sogar ein wenig mehr, besonders da durch den Auftritt von Dominique (Domi), Noés Kindheitsfreundin eine neue Schlüsselfigur auftritt, aber natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Jeanne und Luca, besonders Ersteres von Vanitas ausgehend eine Freude. ☺️ 

Mein Fazit:
Alles in allem konnte mich auch der Folgeband überzeugen! Fragen aus Band 1 sind nicht ganz alle geklärt, aber wie es aussieht wird die Reihe noch lang mit viel Abenteuer und Action. Ich bleibe wie immer gespannt wie sich die Geschichte und die Charaktere im Verlauf entwickeln und kann wie gesagt einen die Mangareihe nur ans Herz ♥ legen. 

Meine Bewertung: 5 Sterne 🌟 🌟 🌟 🌟🌟 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 117 Bibliotheken

auf 52 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks