Juna Benett Formbar. Begabt

(25)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 0 Leser
  • 16 Rezensionen
(16)
(7)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Formbar. Begabt“ von Juna Benett

Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen. Wo ziehst du die Grenzen der Moral? Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. Weißt du, wozu du fähig bist? Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. Was wirst du tun? Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendesten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte. Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr.

Super spannend geschrieben! Ich konnte mich kaum dazu überwinden Lesepausen einzulegen. Jetzt warte ich sehnsüchtig auf die Fortsetzung

— vanellope

Brilliante Idee - voller Spannung- bewegende Zeichnung der Persönlichkeiten - warte voller Ungeduld auf die Fortsetzung

— WUBL

Ein absoluter Geheimtipp! Spannung pur und voller überraschender Wendungen. Nicht nur für Jugendliche ein Highlight!

— Murmeline

Klasse, lesenswert

— truskawaka

Eine spannende Geschichte für Teenager und Erwachsene, die mit einigen unerwarteten Ereignissen aufwarten kann.

— LadyMoonlight2012

Kurzweilig und gut. Es hat Spaß gemacht es zu lesen ... mit einem großartigen Ende. Ich bin gespannt auf Teil 2

— SiLeNcE84

Einfach grandios und absolut lesenswert.

— Jennyd

Einfach grandios und absolut lesenswert.

— Jennyd

Stöbern in Fantasy

Harry Potter und der Gefangene von Askaban

Auch als Erwachsene immernoch mein Liebligsteil

sternchennagel

Das Lied der Krähen

Ähnlich wie die Grischa-Reihe, für mich größtenteils eher durchschnittlich. - 3/5 Sternen

AmiLee

Fabula Lux (Sammelband)

Was für ein Wahnsinn! Sooo genial. Ich liebe dieses Buch

bea76

Das Vermächtnis der Engelssteine

Eine geniale Fortsetzung mit unglaublich tollen Charakteren! Kann es kaum erwarten weiter zu lesen!!!

Leseratte2007

Bitterfrost

Neue Gegner, Action, Kampf und Artefakte

his_and_her_books

Phönix

Eine komplexe Story, die mit ihrer beklemmenden Atmosphäre und der wendungsreichen Handlung nicht zur Ruhe kommen lässt

aly53

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Unbedingt lesenswert!

    Formbar. Begabt

    WUBL

    18. January 2015 um 17:27


  • Tolles Buch

    Formbar. Begabt

    truskawaka

    14. January 2015 um 08:51

    Lange habe ich gewartet bis ich das Buch lesen konnte, aber es hat sich gelohnt. Auch wenn das nicht mein Genre ist, konnte ich das Buch nicht weglegen. Ein Junges Mädchen, das erste richtige Verliebtsein, magische Kräfte und der Junge der sich plötzlich doch für sie interessiert. Dunkle Mächte ;)
    Ich warte auch Teil zwei.

  • Die Last der besonderen Gabe

    Formbar. Begabt

    BlueNa

    19. April 2014 um 20:45

    Hannah ist 16 und bis in über beide Ohren in den Oberstufenschüler Jan verknallt. Außerdem geht sie mit ihrer besten Freundin Viv gerne Shoppen um für die nächste Party gut ausgestattet zu sein. Doch plötzlich entdeckt Hannah auf einem Campingausflug mit ihren Freundinnen, dass sie Dinge mittels Gedankenkraft beeinflussen kann. Zuerst nur die Flasche beim Flaschendrehen, dann eine Taschenlampe, einen Stein und schließlich geht ein Bleistift in Flammen auf, nur weil sie es will. Die Schülerin ist natürlich ziemlich durch den Wind und als Krönung scheint sich nun auch Jan für sie zu interessieren, obwohl er sie scheinbar nicht leiden konnte. Doch bald wird sich Hannah wünschen, dass Styling Probleme ihre einzigen Probleme wären… Ich habe zuerst eine Leseprobe des ebooks gelesen und wurde gleich positiv überrascht. Der Humor in der Geschichte um Hannah und ihre besondere Begabung und ich liegen auf absolut einer Wellenlänge. Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht, wenn Hannah sich mal wieder selber auf den arm nimmt. Ihre merkwürdige Begabung erinnert sehr an Telekinese, da sie mittels ihrer Gedanken Dinge schweben oder in Flammen aufgehen lassen kann. Die Liebesgeschichte mit Jan kam mir allerdings von Anfang an nicht koscher vor und Hannah rennt natürlich wie ein blinder und hormongesteuerter Teenager in ihr Verderben. Hier muss ich leider auch meinen großen Kritikpunkt anbringen: Der riesige Kitschfaktor im Mittelteil des Buchs! Am Anfang himmelt Hannah Jan nur aus der Ferne an, das war okay für mich, aber als sie ihm dann völlig verfällt, dachte ich, jetzt kommt gleich der süße Honig aus meinem Reader herausgetropft! Das Ende hatte es dann allerdings wieder in Sich und konnte mich packen! Der Schreibstil der Autorin ist sehr humorvoll und mit diesem Humor liegt sie voll und ganz auf meiner Linie. Ich habe mich so köstlich über Hannah und ihre Gedankengänge amüsiert und kam aus dem Lachen nicht mehr heraus! Hannah ist die Ich-Erzählerin, aber endlich haben wir mal eine Ich-Erzählerin die sich nicht bierernst nimmt und mit der man vorbehaltlos Lachen kann. Das Buch lebt von diesem Humor, denn so richtig spannend wird es erst zum Ende hin und trotzdem hat mir nichts gefehlt. Am Ende eines jeden Kapitels gibt es noch einen kurzen Einschub einer unbekannten Person, die von seinen Erfahrungen mit der Gabe berichtet, bei der ich mir aber ziemlich schnell denken konnte, um wen es sich handelt. Hauptprotagonistin Hannah ist ein fröhlicher und sympathischer Teenager mit den üblichen Teenagersorgen und Nöten. Sie ist verliebt, sie liest gerne Bücher und quatscht mit ihrer besten Freundin über Gott und die Welt. Doch dann kommt diese blöde Begabung dazwischen und stellt ihr Leben völlig auf den Kopf. Hannah geht damit ziemlich gut um, wie ich finde. Sie reagiert nicht hysterisch, aber auch nicht so, als wäre es das normalste auf der Welt. Jan, der mysteriöse, gutaussehende Mädchenschwarm verhält sich Hannah gegenüber äußerst merkwürdig, aber das kennen wir ja aus anderen Büchern schon zu Genüge. Viv ist Hannahs beste Freundin und ihr Gewissen, welches sie auch gut gebrauchen kann. Viv ist eine tolle und loyale Freundin, wie man sie sich nur wünschen kann. Das Cover des ebooks ist sehr schlicht und unscheinbar gestaltet. Vor einem lila Hintergrund sieht man die schwarze Silhouette einer Frau stehen. Der Titel ist in hellen Buchstaben relativ in der Mitte platziert. Bei dieser Covergestaltung hätte ich niemals solch eine humorvolle Geschichte dahinter vermutet. Das passt leider nicht so gut zusammen, finde ich. Fazit: „Formbar. Begabt“ von Juna Benett ist der Auftakt zu einer neuen Urban-Fantasy-Reihe, die mit Witz, Humor, Esprit und einer überaus sympathischen Protagonistin punkten kann. Zum Ende hin wurde es dann auch noch ziemlich spannend und radikal, so dass ich nun wissen möchte, wie es mit Hannah und ihrer Begabung weitergeht. Ich vergebe sehr gute vier von fünf Sternen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Formbar. Begabt" von Juna Benett

    Formbar. Begabt

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen.  Wo ziehst du die Grenzen der Moral?  Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. Weißt du, wozu du fähig bist?  Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. Was wirst du tun?  Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendesten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte.  Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr. Liebe Fantasy-Freunde, letzte Woche wurde mein erster Roman „Formbar. Begabt“ veröffentlicht, und ich freue mich sehr, euch zu einer Leserunde einladen zu können. Dafür stellt der Gelder-Verlag fünfzehn Leseexemplare zur Verfügung, die als Amazon-Gutscheine per Mail zugesendet werden. Bewerben könnt ihr euch bis zum 28.02. um 22:00 Uhr. Beantwortet mir dafür einfach die folgende Frage: Stell dir vor, du entdeckst in dir eine Gabe, die so mächtig ist, dass du über Leben und Tod entscheiden könntest. Wie würdest du diese einsetzen? Und hier geht's zur Leseprobe. Ich freue mich auf euch! Eure Juna

    Mehr
    • 148
  • super spannendes flüssiges tolles Buch

    Formbar. Begabt

    theresa_st

    14. April 2014 um 18:53

    Am Anfang des Buch dreht sich alles um typische Teenagersorgen,z.B. ob der Junge, den man mag, einen auch mag. Aber schon bald nimmt die Geschichte rasant Fahrt auf. Hannah entdeckt, dass sie anders ist. Sie kann Dinge und Menschen ihren Willen aufzwingen. Plötzlich interessiert sich auch Jan für sie, der sie vorher immer nur erbost angesehen hat. Was hat das alles nur zu bedeuten? Und wie weit soll sie mit ihren Kräften gehen? Das Buch ist flüssig geschrieben und der Sprachstil ist sehr angenehm zu lesen. Da das Buch sehr spannend ist , fliegt man nur so durch die Kapitel. Hannah ist einem gleich sympatisch. Es ist auch gut, dass sie zuerst Zweifel hegt, wie sie ihre Kräft v.a. in Bezug auf andere Menschen einsetzen soll. Da sie Jan schon die ganze Zeit mochte, lässt sie sich etwas zu schnell auf ihn ein und vertraut ihm bald sehr. Jan war mir anfangs noch recht sympatisch und ich dachte, dass die beiden vielleicht ihr Schicksal teilen und miteinander gegen "die Bösen" vorgehen können. Aber Jan ist leider nicht so gutherzig wie Hannah. Der Schluss war sehr spannend, aber auch sehr traurig, aber macht Lust auf mehr. Hoffentlich dürfen wir also bald lesen wie es weiter geht ^^.

    Mehr
  • Macht Lust auf mehr!

    Formbar. Begabt

    Zeliba

    01. April 2014 um 19:57

    Cover Das ist mal wieder eines der Cover, das vielleicht bei manchen auf den ersten Blick nicht so ein absoluter Hingucker ist. Wer das denkt, hat definitiv ein Buch verpasst, denn es ist eines dieser Cover, das man erst nach dem Beenden des Buches, mit ganz anderen Augen sieht...Die Silhouette in dem blautönigem Hintergrund finde ich gut gewählt. Sie wirkt zwar scharf, gleichzeitig aber auch Konturlos, eben weil man nicht viele Einzelheiten erkennt. Der Titel ist gerade geschnitten und passt sich gut ins Gesamtbild. Handlung Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen. Wo ziehst du die Grenzen der Moral? Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. Weißt du, wozu du fähig bist? Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. Was wirst du tun? Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendsten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte. Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr. Charaktere Etwas das mir gleich von Anfang an begeistert hat, waren die Protagonisten. Einfach weil sie normal waren! Hannah zum Beispiel ist ein Mädchen mit schwächen, Ängsten, stärken. Realistisch. Man hatte das Gefühl das man ihr auch im normalen Leben hätte begegnen können. Einfach so beim Einkaufen vielleicht ;) Gerade so etwas macht Charaktere natürlich unheimlich real und greifbar. Super! Schreibstil Der bildliche Stil passte wirklich gut ins Buch. Einzelne Szenen liefen parallel im Kopf noch als Film ab. Gleichzeitig war er flüssig und die Autorin schafft es einen sehr stark mit Hannah zu verbinden. Man fühlt mit ihr mit und merkt selber beim Lesen das man das auf und ab fast schon selber miterlebt. Meinung Ein Buch zum mitfiebern! Mit -Formbar begabt- hat die Autorin den Beginn einer Reihe ins Leben gerufen, der nicht nur Hunger auf mehr macht, sondern auch die Erwartungen an das zweite Band in die Höhe schießen ließ. Ein absolutes Must read für alle die Fantasie lieben!

    Mehr
  • Rezension zu "Formbar.Begabt" von Juna Benett

    Formbar. Begabt

    Roxy Malon

    27. March 2014 um 19:06

    Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendesten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte.  Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr. (Klappentext) Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein sehr schönes Fantasy-Jugendbuch. Das Buch ist aus der Sicht von Hannah, der Protagonistin im Teenageralter, geschrieben. Sie und ihre Gedanken waren sehr authentisch. Genauso denkt wahrscheinlich der Großteil der Jugendlichen in ihrem Alter. Das hat mir sehr gut gefallen. Es hätte nicht gepasst, wäre es erwachsener gewesen, trotzdem war es auch als Nicht-mehr-Teenagerin nicht nervig es zu lesen. Zusätzlich gab es bei jedem Kapitelanfang einen kurzen Ausschnitt aus den Gedanken einer anderen Person, von denen man aber nicht weiß von wem sie ist. Diese kurzen Ausschnitte waren erst rätselhaft und unverwirrend, dann bauten sie die Spannung immer weiter auf und im Rückblick waren sie sehr aufschlussreich. Diese Ausschnitte haben mir mit am besten am ganzen Buch gefallen. Auch Hannahs Fähigkeiten und die Situationen, die sie durchlebt, waren mal etwas anderes. Es war war teilweise vorrassehbar, was passiert, aber trotzdem war es anders, als andere Fantasybücher. Das Ende war mir dann aber leider ein bisschen übertrieben. Aber im Großen und Ganzen fand ich das Buch sehr gut und freue mich jetzt schon auf das nächste über Hannah.

    Mehr
  • Rezension - Juna Benett - Formbar. Begabt

    Formbar. Begabt

    LadyMoonlight2012

    16. March 2014 um 18:03

    Zuerst einmal möchte ich mich bei der Autorin für dieses Rezensionsexemplar bedanken. Darüber habe ich mich sehr gefreut! "Formbar. Begabt" ist ein wirklich guter Serienauftakt. Ich bin schon sehr gespannt, wie viele Teile noch folgen werden. Den Titel finde ich zwar etwas eigenartig, aber irgendwie auch originell. Das Cover gefällt mir nicht besonders, weil die Silhouette auf dem Bild meiner Meinung nach so gar nicht zu Hannah, der Hauptprotagonistin des Buches, passt. Das ist jedoch nicht so wichtig. Im Normalfall achte ich auf so etwas gar nicht. Ich erwähne das nur, da mir die Person auf dem Titelbild etwas zu erwachsen vorkommt. Dieses E-Book ist sehr lebendig geschrieben. Während des Lesens hat man das Gefühl das Geschehen richtig mitzuerleben. Hannah ist eine sympathische Person. Man schließt sie eigentlich sofort ins Herz. Die Nebencharaktere werden leider eher oberflächlich behandelt. Das stört den Lesefluss allerdings nicht. Die Geschichte liest sich sehr locker, sie zieht den Leser relativ schnell in ihren Bann. Am Anfang denkt man, dass es sich um eine relativ gut geschriebene Teenager-Lovestory handelt, nach einigen Seiten merkt man dann jedoch schnell, dass die Handlung doch noch eine andere Richtung einschlägt. Ein paar kleinere Fehler habe ich entdeckt, ansonsten ist dieses E-Book aber wirklich gut lektoriert und sehr schön zu lesen. In vielen elektronischen Büchern findet man ja bedauerlicherweise zahlreiche Rechtschreibfehler. Das ist hier zum Glück ganz anders! Die Autorin geht sehr gekonnt mit Worten um. Ihr Schreibstil gefällt mir ausgesprochen gut. "Formbar. Begabt" ist für mich eine große Überraschung. Die Kurzbeschreibung sprach mich zwar sofort an, ich hätte aber nie gedacht, dass mich dieses Buch so derartig fesseln würde. Es handelt sich hier keinesfalls um eine Nullachtfünfzehn-Story. Dahinter verbirgt sich eine spannende Geschichte für Teenager und Erwachsene, die mit einigen unerwarteten Ereignissen aufwarten kann. Diese Buchserie hat wirklich großes Potenzial. Ich hoffe jedenfalls, dass es sich hier um eine Reihe handelt. Die Autorin spricht zumindest von einer Fortsetzung. Leider gibt es auch einige unverständliche Ereignisse, auf die ich hier aber nicht näher eingehen möchte, da es durchaus sein kann, dass die Erklärung dazu noch folgt. Manchmal sind mir die Dialoge zwischen den Jugendlichen außerdem etwas zu unnatürlich und trocken. Das hat mich zwar nicht großartig gestört, trotzdem hoffe ich das sich das in den Folgebänden ändert. Im nächsten Teil würde ich mir mehr Hintergrundinformationen über Hannahs Gabe wünschen. Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie es weiter geht!

    Mehr
  • Gutes Debüt

    Formbar. Begabt

    Lorelai

    12. March 2014 um 01:59

    Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen hatte, war ich sehr gespannt darauf, das Buch zu lesen. Insgesamt gesehen war es auch sehr spannend: Die 16jährige Hannah entdeckt eine Fähigkeit in sich, durch die sie mit purer Gedankenkraft Dinge geschehen lassen kann. Natürlich birgt diese Kraft auch Gefahren... Und auch das Thema "Liebe" kommt nicht zu kurz, denn Hannah trifft den gutaussehenden Jan, der sich zwar seltsam verhält, sich aber für sie zu interessieren scheint. Hannah lernt mit der Zeit, mit ihrer Kraft besser umzugehen und erkennt ihre Grenzen. Doch irgendwann passiert das für sie Unfassbare (das ich allerdings schon eine Weile vermutet hatte)... Das Ende allerdings, war doch sehr überraschend und man möchte am liebsten wissen, wie es im zweiten Teil weitergeht. An der Handlung kann ich nur wenig aussetzen. Ich muss aber sagen, dass mir manche Handlungsabschnitte einfach zu plötzlich passiert sind oder an entsprechender Stelle noch nicht unbedingt nötig gewesen wären.   Am Schreibstil hat mich eine Sache immer wieder gestört. Die Art und Weise, wie die Unterhaltungen der Charaktere formuliert waren wirkte für meinen Geschmack zu oft wenig authentisch. Jugendliche sprechen einfach nicht so "geschwollen" miteinander. Zusammenfassend möchte ich sagen, dass Formbar. Begabt ein tolles, erfrischendes und gut umgesetztes Thema bearbeitet. Leider hat es für meinen Geschmack ein paar stilistischen Schwächen, aber insgesamt ist es ein gutes Debüt. Ich bin gespannt auf den zweiten Teil!

    Mehr
  • Ein wirklich toller Roman

    Formbar. Begabt

    leseratte69

    11. March 2014 um 16:05

    Klappentext Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen. Wo ziehst du die Grenzen der Moral? Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. Weißt du, wozu du fähig bist? Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. Was wirst du tun? Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendesten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte. Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr. Meine Meinung Mit diesem Roman hat die Autorin, Juna Benett einen wirklich guten Fantasy Roman geschaffen, der auch sehr gut ins Genre, Jugendbuch passen würde. Ich habe das Buch mit voller Begeisterung gelesen und mir viel es schwer, es aus der Hand zu legen. Die Story Ist wirklich sehr spannend und das steigert sich von Seite zu Seite. Ich habe förmlich mit der Protagonistin, Hannah mitgefiebert und gelitten. Die Entwicklung ihrer Gabe wurde sehr schön beschrieben, so dass ich mich als Leser sehr gut in die schwierige Lage, von Hannah, hinein versetzten konnte. Die Konsequenzen, die ihr Handeln teilweise mit sich zog, waren sehr gut durchdacht. So das alles wirklich Hand und Fuß hatte. Denn die Medaille hat immer zwei Seiten, so auch hier. Was zuerst die Lösung für alle Probleme zu sein schien, entpuppt sich nach und nach, als schwere Bürde, die auch tödlich enden könnte. Und Hannah muss lerne ihre Gabe bewusst zu kontrollieren, ohne jemanden dabei Schaden zuzufügen. Sehr gut finde ich, dass es sich hier um eine Reihe handelt, und das wir das Schicksal von Hannah noch weiter verfolgen können. Der Schreibstil Ist leicht und flüssig zu lesen. Die Autorin weiß geschickt mit Worten umzugehen und den Leser damit in ihren Bann zu ziehen. Dadurch kann man sich die jeweiligen Situationen, bildlich vorstellen. Kopfkino erster Klasse. Die Protagonisten Sind sehr realistisch umgesetzt worden. Mit Hannah hat die Autorin einen normalen Teenager geschaffen, den wir auf ihrem schweren Weg begleiten können, während diese sich entscheiden muss, ob ihre Gabe ein Geschenk, oder eine Bürde ist. Ihre erste große Liebe, Jan, die nicht so normal zu sein scheint, wie sie sich erhofft hat. Den Keil, den ihre Gabe, zwischen sie und ihre beste Freundin Viv zu treiben droht. All das wurde so toll dargestellt, dass ich mich während des Lesens in einen Sog gezogen fühlte. Mein Fazit Ein wirklich toller Jugend und Fantasy Roman, den ich sehr gerne gelesen habe. Von mir eine klare Leseempfehlung. Ich freu mich schon sehr auf die Fortsetzung. Von mir gibt es volle fünf von fünf Sterne für dieses Buch.

    Mehr
  • Sind die Dinge so simpel wie sie erscheinen?

    Formbar. Begabt

    Floh

    Autorin Juna Benett wagt mit ihrem Roman den Schritt in die Welt des Fantasy. Aber Achtung: hier bekommt man keinen Mainstream, die Autorin hat sich etwas ganz sonderbares einfallen lassen. Hier dürfen wir uns mit Zügen der High Fantasy aber auch mit den schwierigen Fragen der Moral und der Grundsätze beschäftigen. Inhalt: "Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen. Wo ziehst du die Grenzen der Moral? Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. Weißt du, wozu du fähig bist? Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. Was wirst du tun? Bisher waren die fehlende Aufmerksamkeit ihres Schwarms und das Partyoutfit ihrer besten Freundin die schwerwiegendesten Probleme im Leben der sechzehnjährigen Hannah. Dies ändert sich schlagartig, als sie mit einer Gabe konfrontiert wird, die Macht über Leben und Tod verleiht, und die sich in den falschen Händen verheerend auswirken könnte. Was wie ein harmloses Experiment beginnt, wird schnell zur lebensbedrohlichen Gefahr." Zum Schreibstil: Autorin Benett nutzt ihre Erfahrungen im Umgang mit dem geschriebenen Wort. Locker und voller Faszination bringt sie den Lesern ihre Geschichte nahe. Das Schriftbild ist angenehm, die Kapitel nicht allzu lang und die Wortwahl keine schwere Kost, dennoch anspruchsvoll und von Geschick geprägt. Die Schwierigkeit eines Fantasy mit einem schwierigen Thema zu koppeln ist ihr gut gelungen. Sie wirft Fragen auf und appeliert an die Gedankenwelt des Lesers. Durch ihre wunderbare Fantasywelt erzeugt sie lebendige Bilder, die das Lesen zum wahren Sinnesrausch werden lassen. Schauplätze: Der Autorin gelingt es durch reale Darstellung der Schauplätze eine Welt aus Alltag und Fiktion zu schaffen. Sehr genau hat sie die Eindrücke eingefangen und gibt diese im Buch an die Leser weiter. Lebendig und vielseitig werden wir durch die Geschichte geführt und erleben detaillierte Orte und Begebenheiten. Charaktere: Auch bei der Wahl der Charaktere punktet die Autorin. Sie hat Protagonisten erschaffen, die alltäglicher und realer nicht wirken können. Wir treffen auf Hannah, ein Fast normales Mädchen, die mehr und mehr mit ihren Fähigkeiten und ihrer Begabung umzugehen lernt. Viv, ihre Freundin, die in großer Gefahr und in einer Zwickmühle steckt, Jan, der die Leser bis zum Schluß in Unwissenheit entführt und Leander, der uns noch überraschen wird. Gleich zu Beginn dürfen wir Hannah und ihr Schicksal oder ihre Begabung miterleben. Wir erhalten einen Einblick in ihre Gefühlswelt und ihren Schmerz. Toll geformte Charaktere, winzige Details, die die Protagonisten so vollkommen werden lassen. Eine hervorragende Auswahl der Protagonisten, und eine tolle Mischung aus Nebenrollen, die diesen Fantasy zu einem Erlebnis werden lassen. Meinung: Manches wirkte auf mich sehr beklemmend und ich fühlte stark mit den Protagonisten mit. Dieser Fantasy ist lebendig und nah geschrieben und nimmt den Leser mit in eine andere, wunderbare aber teils verstörende Welt aus Normalität und unmöglichen Dingen. Das Lesen wird zum Erlebnis. Besonders anzumerken ist, dass es hervorragend gelungen ist, die packende Thematik um Moral und Gewissen den Lesern mit auf den Weg zu geben. Lange habe ich mich noch mit den aufgeworfenen Fragen beschäftigt und sinniert. Ein toller Auftakt, der auf eine Fortsetzung wartet. Kleines Manko waren für meinen Geschmack einige Längen im Geschehen, hier gab es Wiederholungen und ab und an eine zähe Passage. Aber im Gesamten sehr rasant und facettenreich! Die Autorin: "Die Autorin wurde 1981 geboren und lebt mit ihrer Familie im Südwesten Deutschlands. An der Johannes-Gutenberg Universität Mainz studierte sie Musik und Germanistik. In ihrer (laut eigener Aussage) knapp bemessenen Freizeit macht sie mit ihren Kindern Spielplätze unsicher, vergräbt sich in Büchern, erfreut die Umwelt mit Musik, bekämpft Drachen und die Legionen der Hölle sowohl beim Pen & Paper Rollenspiel als auch bei Diablo 3. Formbar. Begabt ist der Auftakt der Jugend-Fantasy Reihe um die Protagonistin Hannah, die sich mit Fähigkeiten konfrontiert sieht, die ihre Welt aus den Angeln heben. Keine Vampire, keine Engel, keine Werwölfe - versprochen!" Zum Cover: Dieses Cover ist ein Eyecatcher und stimmig zum Buch. Verträumt, weit und lebendig. Der Titel strifft den Inhalt sehr! Fazit: Das Buch lässt mich zurück, mit dem Gefühl eines wunderbaren Ausfluges in eine fremde Welt. Gefühl, Spannung und Begeisterung!

    Mehr
    • 2

    leseratte69

    11. March 2014 um 03:37
  • Die Gabe

    Formbar. Begabt

    Sonjalein1985

    09. March 2014 um 20:47

     Inhalt: Die 16-jährige Hannah ist ein ganz normaler Teenager. Ihre Hauptsorgen gelten Klamotten, der Schule und natürlich ihrem Schwarm Jan, der sie so gar nicht zu beachten scheint. Dann findet Hannah jedoch heraus, dass sie doch nicht so normal ist. Sie besitzt übernatürliche Fähigkeiten. Anfangs kann sie nur die Flasche beim Flaschendrehen manipulieren. Aber ihre Kräfte steigen mit jeder Übung und so kann sie bald schon die Gedanken der Menschen um sie herum manipulieren. Und was als Spaß anfing wird schon bald zur Gefahr für sie selbst. Denn sie ist nicht die Einzige…. Meinung: „Formbar. Begabt“ fängt damit an Hannah und ihre Freundinnen vorzustellen. Der Leser bekommt einen Eindruck von dem Leben der Schülerin. Besonders sympathisch sind hierbei Hannahs kleine Malheurs, wie zum Beispiel das Umwerfen der Kaffeetasse. Der typische nervige kleine Bruder und die tolle beste Freundin runden das Bild perfekt ab. Als Hannah dann merkt, dass sie Dinge mit der Kraft ihrer Gedanken bewegen kann ist sie erst einmal geschockt und hat auch etwas Angst vor der neuen Gabe. Dies weicht allerdings schnell einer gesunden Portion Neugier und so probiert sie immer mehr aus. Dass sie allerdings nicht die Einzige mit dieser Gabe ist wird dem Leser schnell klar, da am Ende jedes Kapitels das Gedankengut eines Formers beschrieben wird. Lange ist jedoch nicht klar um wen es sich hierbei handelt, was das Buch noch interessanter macht. Die Spannung steigert sich um so weiter man liest, so dass ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte. Und das Ende ist einfach nur genial. Ich hoffe sehr auf eine baldige Fortsetzung. Fazit: Ein tolles Buch, in dem mal nicht Vampire und Co die Hauptrolle spielen dürfen, sondern das normale Mädchen von nebenan, dass seine übernatürlichen Fähigkeiten entdeckt. Sehr zu empfehlen. 

    Mehr
  • Eine neue Idee super umgesetzt

    Formbar. Begabt

    Rineth

    08. March 2014 um 18:47

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Ich war bereits von der Inhaltsangabe sehr angetan und das ganze Buch konnte mithalten. In ein Genre könnte ich Formbar.Begabt nur schlecht einordnen, vielleicht eine Mischung aus Mysterie und Fantasy vielleicht. Hannah ist ein ganz normaler Teenager, verliebt über eine beide Ohren in einen Wildfremden, bis sie eines Tages, nach ein paar merkwürdigen Begebenheiten, ihre Gabe zur Manipulation von Dingen und Menschen entdeckt. Das Thema fand ich sehr interessant, kämpft Hannah doch das ganze Buch hindurch mit dem Drang, ihre Grenzen auszuloten, sich mit ihrer neuen Natur anzufreunden und sie auch zu nutzen, aber bestimmte Schwellen nicht zu überschreiten. Es folgen Erfolge und Tiefschläge und mehr als einmal habe ich mich gefragt, ob ich es genauso oder anders getan hätte, ob ich so empfinden und denken würde wie sie oder einen anderen Weg eingeschlagen hätte. Sie wächst mit ihrer Veränderungen, wird stärker und selbstbewusster aber auch härter und einsamer. Die Nebendarsteller, ihre Familie und Freunde sind bis auf ihre beste Freundin Viv, nur Randfiguren. Viv ist stark ins Geschehen eingebunden und auch gegen Ende nimmt sie einen wichtigen Part ein, dennoch hab ich zu ihr nicht so einen Draht aufbauend können- was aber absolut nicht schlimm war. Der zweite Protagonist, Jan, ist genau das Gegenteil von Hannah, direkt zu Anfang wird dem aufmerksamen Leser bewusst, das etwas nicht stimmt, und dies bestätigt sich am Ende auf mehrere tragische Weisen. Womit ich direkt bei der Spannung bin, auch wenn teilweise viel Platz für Hannahs Emotionen und Gedanken gefüllt wurde, so war vom 2. Viertel bis zum Ende ein kontinuierlicher Spannungsbogen vorhanden, der sich in ein fulminantes Ende steigerte. Ich bin wirklich mit großen Augen zurück geblieben und kann es kaum erwarte, den nächsten Teil in den Händen zu halten. Zu erwähnen ist noch, das zwischen allen Kapiteln eine Art zweiter Erzählstrang aus einem anderen Leben eingebunden wurde. Erst ganz am Ende war klar, wer uns da an seinen erschreckenden Gedanken und seinem Leben teilhaben ließ. Obwohl es sich um einen Teenagerroman handelt, ist die Sprache sehr gut und es war ein flüssiges und bildhaftes Lesevergnügen. Von mir 4,5**** Sternchen.

    Mehr
  • Formbar begabt / Juna Benett

    Formbar. Begabt

    Lenny

    Hannah hat eine Gabe, sie kann Dinge bewegen und nach kurzer Zeit findet Sie heraus, dass sie auch die Gedanken anderer manipulieren kann. Ihre beste Freundin bekommt es mit der Angst zu tun und verlangt, dass Hannah es mit Ihren Gedanken niemals tun darf...ob Hannah sich wohl daran hält? Hannah verliebt sich in Jan, was ist hier echt und was hat sie durch ihre Gedanken ins Rollen gebracht, wollte Jan sie wirklich küssen oder hat er es nur getan, weil Hannah es so wollte? Ein sehr spannendes Buch! Ein klasse Schreibstil! Ich habe mir viele Gedanken gemacht, ob es wirklich so ein Glück ist für Hannah alles zu bekommen, was sie will...... Habe nur 4 Sterne gegeben weil mir ihre Gedanken und Gefühle oft etwas zu langatmig waren und weil hier nirgends ein Hinweis auf eine Reihe gegeben wurde. Ich werde hier aber auf jeden Fall auf Band 2 lauern denn es hat mir sehr gut gefallen.

    Mehr
    • 2
  • Wundervoller Auftakt!

    Formbar. Begabt

    Solara300

    05. March 2014 um 15:19

    Die sechzehnjährige Hannah hat die normalen Teenagerprobleme in Form von partyoutfit wählen, den heiß begehrtesten Jungen im Auge behalten und irgendwie aufmerksam machen und mit der besten Freundin Tipps und Tricks ausprobieren. Eines Tages beginnt aber nicht nur Ihr heimlicher Schwarm, Hannah  immer öfter über den Weg zu laufen sondern es häufen sich auch seltsame Vorfälle und ohne das Sie es erahnt hätte hat Hannah ungeahnte Fähigkeiten. Nachdem Sie Ihre Fähigleiten für sich stück für Stück erforscht, kommen sich Hannah und Jan immer näher, aber was Hannah nicht ahnt ist das Jan ein großes geheimnis hat. Ein wunderbarer Auftakt der Reihe um Hannah, mitreißend und spannend und die Frage stellt sich Was würdest Du tun wenn Du die Macht hättest alles zu machen was Du willst? Und ich gebe der Autorin recht mit den folgenden Sätzen: Nehmen wir an, du kannst erreichen, was immer du willst, ohne dabei die Konsequenzen fürchten zu müssen. Wo ziehst du die Grenzen der Moral? Nehmen wir an, du entdeckst in dir eine Macht, die so groß ist, dass sie deine Vorstellungskraft sprengt. Weißt du, wozu du fähig bist? Nehmen wir an, du musst dich entscheiden. Das Leben des Menschen, den du liebst, oder dein eigenes. Was wirst du tun? Ich finde es liest sich nicht nur flüssig, sondern ist spannend bis zum schluss und ich freue mich schon auf den zweiten Teil und kann diese Geschichte nur weiter empfehlen.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks