Leserpreis 2018
Neuer Beitrag

Arena_Verlag

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Leserunde „WHITE MAZE – Du bist längst mittendrin“

Ein kurzes „hallo“ von June Perry:

Hallo liebe Lesehungrige,
ich freue mich sehr darauf mit euch gemeinsam in „White Maze“ einzutauchen und auf eine spannende Leserunde – und vielleicht ebenso spannenden Fragen, die ich sehr gerne mit euch diskutiere!
Rein in den Lostopf! Ich drücke euch allen die Daumen.
(Natürlich dürft ihr auch gerne mitlesen, wenn ihr „White Maze“ schon habt)
xoxo
June

Und darum geht‘s:

*** Eure schöne neue Welt ist tödlich! ***

Mit einem Schlag endet Vivians sorgenfreies Leben: Ihre Mutter Sofia wurde ermordet! Die erfolgreiche Game-Entwicklerin stand kurz vor dem Release eines bahnbrechenden Computerspiels. „White Maze“ wird mit neuartigen Lucent-Kontaktlinsen gespielt – dank ihnen erleben die Spieler virtuelle Game-Welten mit allen Sinnen. Aber warum zerstörte Vivians Mutter kurz vor ihrem Tod die Prototypen der Linsen? Zusammen mit dem schulbekannten Hacker Tom will Viv den Mord an Sofia aufklären. Dazu muss Viv selbst Lucent-Linsen einsetzen und tief in die virtuelle Welt eintauchen. Doch dort ist es für den Mörder ein Leichtes, die falsche Realität nach seinen Spielregeln zu manipulieren. Kann Vivian ihren eigenen Gefühlen vertrauen, wenn alles, was sie sieht, hört, riecht und schmeckt, bloße Lüge ist?

Bitte bewerbt euch bis Dienstag, 07. August 2018, für diese Runde mit der Antwort auf die Frage:
Wenn du dir deine eigene Welt bauen könntest, wie sähe sie aus?

Wir losen am Mittwoch, 08. August 2018 die 10 Gewinner eines Leserunden-Exemplars aus und bitten um etwas Geduld, falls es Nachmittag wird, bis der Gewinnerpost erscheint. June Perry wird die Leserunde persönlich begleiten.

Liebe Grüße!
June Perry & Arena

Autor: June Perry
Buch: White Maze

Nati89

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Ich würde gerne an der leserunde teilnehmen
Der klappentext auch wie die Leseprobe haben mich total begeistert

Ich würde mich wahnsinnig freuen
Wenn ich gewinnen sollte.

JessyYy

vor 4 Monaten

Alle Bewerbungen

Nachdem ich die Inhaltsangabe gelesen habe, muss ich dieses Buch einfach haben!
Der Inhalt hört sich wirklich sehr spannend an und das Cover ist ein echter Hingucker!
Ein Buch in dieser Fantasy-Richtung habe ich glaube ich noch nicht gelesen, daher wäre es sehr spannend, das nachzuholen.

Würde mich riesig freuen, wenn ich bei der Leserunde dabei sein dürfte 😍

Beiträge danach
354 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

connychaos

vor 2 Monaten

Plauderecke

https://www.lovelybooks.de/autor/June-Perry/White-Maze-1598343106-w/rezension/1748802195/?showSocialSharingPopup=true
Und auf Amazon, Thalia, Bücher.de und lesejury

Herzlichen Dank, dass ich mitlesen durfte

Stinsome

vor 1 Monat

Seite 7 bis Seite 80
Beitrag einblenden

Ich muss mich noch ein bisschen mehr entschuldigen als meine Vorposterin. Ich hatte mir mit Hausarbeit, mündlicher Prüfung und einigen Rezensionsexemplaren deutlich zu viel vorgenommen. Tut mir sehr sehr leid, dass meine Beiträge und die Rezension so lange auf sich haben warten lassen. Jetzt hole ich das alles sofort nach.

Der erste Abschnitt hat mir schon super gefallen. Anfangs war ich etwas skeptisch, weil ich erst die Befürchtung hatte, dass eine jüngere Altersgruppe die Zielgruppe ist (wenn man Vivians anfängliches Handeln und Denken betrachtet), aber die Befürchtung hat sich jetzt aufgelöst. Die Idee mit den Linsen finde ich super spannend und dass sowohl Sofia als auch Milo nun von einem „unsichtbaren“ Mann ermordet wurden, wirft einige Fragen auf. Für Vivian tut es mir unglaublich leid – ich war erst etwas überrascht, wie nüchtern sie mit dem Tod ihrer Mutter umgeht, aber ihr kleiner „Zusammenbruch“ in der Mensa war sehr realistisch und hat mich sofort mit ihr mitfühlen lassen. Tom wirkt auch sehr interessant. Ich bin gespannt, ob er den Laptop hacken kann, und wie es dann weitergeht.

Stinsome

vor 1 Monat

Seite 81 bis Seite 165
Beitrag einblenden

Und Abschnitt 2. Wir haben Toms Hackercrew kennengelernt. Surgery und Amelie fand ich sofort sympathisch, Boot dagegen ist eine unangenehme Gestalt, die Vivian gegenüber sehr misstrauisch ist. Dass er jetzt am Schluss die Linsen eingesetzt hat, kann ja nicht gut enden. Ob er den Mörder von Sofia und Milo dadurch nun auf den Fersen hat?
Sehr spannend fand ich es, als Vivian das Read me gelesen hat und auf eine persönliche Nachricht an sie gestoßen ist. Mal schauen, wann sie die Rätsel lösen wird.

Stinsome

vor 1 Monat

Seite 166 bis Seite 239
Beitrag einblenden

Ohje. Dass Vivian jetzt in der AR als Fee gesehen wird, die ausgeliefert werden soll, macht es für die nächsten Seiten spannend. Ich verstehe, dass Boot nichts gesagt hat, weil er nicht aus dem Camp fliegen will, aber ich bin mir gleichzeitig sicher, dass Tom das gar nicht zulassen würde. Er würde ihm sicher helfen wollen, da wieder rauszukommen. Dennoch gibt es dadurch einen weiteren spannenden Handlungsaspekt und ich bin gespannt, ob Boot Vivian jetzt vielleicht doch zu Hilfe kommt.
Dass es eine Annäherung – einen Kuss – zwischen Tom und Vivian gab, hat mir gefallen, denn das hat sich ja schon angedeutet. Ich finde es aber fast ein bisschen unspektakulär abgehakt, obwohl es definitiv positiv ist, dass die Liebesgeschichte nicht im Vordergrund steht.
Die Welt, die Vivians Mom erschaffen hat, finde ich ziemlich cool und gleichzeitig erschreckend, sollte das tatsächlich auch für uns irgendwann Realität werden. Definitiv genial, aber auch beängstigend. Vor allem, dass es hier nun auch möglich ist, zu sterben, ist ganz schön angsteinflößend, aber dieser Twist ist klasse. Das Lesen macht richtig Spaß und man will einfach wissen, wie es weitergeht.

Stinsome

vor 1 Monat

Seite 240 bis Seite 323
Beitrag einblenden

Es wird immer spannender. Vivian hat jetzt einen Teil des Rätsels (oder alles?) gelöst – die Szene war sehr gut geschrieben. Schön, dass die Worte ihrer Mutter noch eine Rolle gespielt haben und Vivian sich jetzt daran erinnert.
Das Gespräch mit dem falschen Tom kam mir gleich sehr merkwürdig vor – ich war mir sicher, dass das nicht Tom sein kann. Faszinierend, was sich Prepender so einfallen lässt. Ich bin gespannt, was jetzt eigentlich sein Ziel ist, denn er hat ja angedeutet, dass mehr dahintersteckt.
Dass Amelie gestorben ist, fand ich ziemlich schade, denn ich mochte sie sehr. Für Surgery tut es mir besonders leid, aber ich habe auch ein bisschen Mitleid mit Boot. Wer weiß, wie man sich selbst in einer solchen Situation verhalten würde. Es lässt sich ja nie mit Sicherheit sagen, dass man selbstloser handeln würde. Er hätte aber definitiv früher mit der Sprache herausrücken sollen, vielleicht hätte ihm ja doch irgendwie geholfen werden können. Andererseits waren ja auch Milo und Sofia nicht zu retten…
Jetzt heißt es Endspurt!

Stinsome

vor 1 Monat

Seite 324 bis Seite 371
Beitrag einblenden

Wow, das Ende war nochmal voller philosophischer Anstöße. Unglaublich interessant und spannend umgesetzt. Regt definitiv zum Nachdenken an – und warnt vor möglichen Zukunftsvisionen ;)

Ich bin mir nicht sicher, ob ich einen Logikfehler entdeckt habe. Dass die beiden Toms gegeneinander kämpfen, sollte doch eigentlich unmöglich sein, weil Tom ja nur die Brille trägt und deshalb nur audiovisuell an der falschen Realität teilhaben kann, oder? Deshalb erscheint es mir unmöglich, dass er sich mit Prepender, der ja nur ein Avatar in der AR ist, prügeln kann. Das ist mir nur so durch den Kopf gegangen, hat mich jetzt aber nicht übermäßig gestört, weil ich das Ende wirklich sehr spannend geschrieben fand. Mich überrascht es aber ein wenig, dass das hier sonst nicht angesprochen wurde - vielleicht bin ich auch im Unrecht?

Dass jetzt am Ende noch eine mögliche Gefahr offen gelassen wurde, hat mir fast ein bisschen Gänsehaut beschert. Ist das eine Andeutung für einen zweiten Teil oder bloß ein kleiner beunruhigender Cliffhanger? Gegen einen zweiten Teil hätte ich nichts einzuwenden, denn das Ende ging mir schon fast ein bisschen zu schnell. Ich hätte gerne noch ein wenig mehr von den Auswirkungen gelesen, die es hat, das Spiel so plötzlich abzuschalten. Und auch auf Surgerys und Boots Reaktion war ich eigentlich gespannt. Trotzdem genialer Cliffhanger am Ende. :)

Vielleicht noch ein kleiner Kritikpunkt: Für mich war bei Tom und Vivian etwas zu schnell von Liebe die Rede. Klar, dass man das in einem Einzelband nicht ewig in die Länge ziehen kann, aber dadurch wirkte es für mich zu oberflächlich und die Gefühle nicht hundertprozentig nachvollziehbar. Nur das noch kurz als Randbemerkung. Alles in allem hat es mir sehr gut gefallen!

Hier auch direkt meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/June-Perry/White-Maze-1598343106-w/rezension/1798709292/

Vielen Dank, dass ich mitlesen durfte! Es hat mir viel Spaß gemacht :)

Stinsome

vor 1 Monat

Seite 324 bis Seite 371
Beitrag einblenden

Kittyzer schreibt:
Warum wird nicht mehr auf Prependers Motive eingegangen? Plötzlich ist er nur noch ein Wahnsinniger mit einem irren Plan - und das, was zuvor bezüglich seiner Familie o.ä. angedeutet wird, wird nie ausgeführt. Da fehlte mir eindeutig die Tiefe. Und dass wir nichts über den Fortgang erfahren - wie geht es Surgery, wie kommt Boot mit seinem Verrat klar? - finde ich schade.

Stimmt! Prependers Hintergrund wird nicht mehr näher beleuchtet, obwohl sich da etwas angedeutet hatte. Wenn das nicht angedeutet worden wäre, hätte ich es wohl nicht dramatisch gefunden (obgleich das natürlich dann etwas oberflächlich gehalten ist), aber so fehlt ja schon irgendwie etwas.

Und dass wir von Surgery und Boot nichts mehr lesen, fand ich auch sehr schade.

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks

Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.