Juno Dawson

 4,2 Sterne bei 513 Bewertungen
Autor von Sag nie ihren Namen, Clean und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Juno Dawson

Unangenehme Wahrheiten und eindrucksvolle Charaktere: Die britische Transgender-Schriftstellerin, -Journalistin und -Aktivistin Juno Dawson hat nach ihrem erfolgreichen Jugendroman „Der Fluch von Hollow Pike“ im Jahre 2012 ihre Tätigkeit als Lehrerin aufgegeben um ihrem Wunsch, die Allgemeinheit über Gender und die LGBTQ+ Community aufzuklären, nachzukommen. Obwohl sie sich als Young Adult Autorin bezeichnet, hat sie Sachbücher verfasst um einen kritischen Blick auf vorherrschende Männer- und Frauenbilder zu werfen. In ihren nicht-fiktionalen Werken wie beispielsweise „How to be Gay“ spricht sie vor allem Jugendliche an, macht ihnen Mut und gibt ihnen Erklärungen und Tipps zu Themen wie Coming Out. 2014 wird Juno Dawson zur „Queen of Teen“ gekürt und gewinnt damit eine der wichtigsten Auszeichnungen für Jugendbuchautoren im englischsprachigen Raum. Sie wurde im Jahre 1981 als James Dawson in West Yorkshire geboren. Seit 2015 lebt Dawson als trans* Frau, bereits über ein Jahr zuvor beginnt sie ihre Transformation. 2017 erscheint ihr Buch „The Gender Games“, das teilweise auch Autobiographisches erzählt. Einen besonderen persönlichen Erfolg feiert Dawson 2018, als bekannt wird, dass sie ein Buch in der „Doctor Who“-Reihe schreiben wird, mit dem 13. und ersten weiblichen Doktor als Protagonistin. Damit geht für den großen Doctor Who-Fan Dawson ein Traum in Erfüllung.

Neue Bücher

Cover des Buches Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind (ISBN: 9783426528792)

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind

 (8)
Neu erschienen am 01.12.2022 als Taschenbuch bei Knaur Taschenbuch.
Cover des Buches Der Hexenzirkel Ihrer Majestät - Das begabte Kind: Die Hexen Ihrer Majestät 1 (ISBN: B0BN68DM4P)

Der Hexenzirkel Ihrer Majestät - Das begabte Kind: Die Hexen Ihrer Majestät 1

Neu erschienen am 01.12.2022 als Hörbuch bei Wunderkind Audiobooks.

Alle Bücher von Juno Dawson

Neue Rezensionen zu Juno Dawson

Cover des Buches Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind (ISBN: 9783426528792)
Lizzy_Curses avatar

Rezension zu "Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind" von Juno Dawson

Spannender Plot mit Power-Frauen
Lizzy_Cursevor 2 Tagen

Wer sind wir und wo gehören wir hin? Wo fühlen wir uns zugehörig, wo daheim? Und passt das zu den sozialen Normen, die wir immer wieder erfüllen müssen? Ganz egal, ob im Beruf, in der Familie oder das Gender? Wie tolerant sie wir gegenüber etwas, das nicht in eine Schublade passt, die unser Denken und Handeln strukturiert und vereinfacht? Das sind die eigentlichen Themen, um die Juno Dawsons Roman „Das begabte Kind“ zirkelt.


Der Roman im Urban-Fantasy-Setting lebt von seinen Protagonistinnen! Ich habe gespürt, wie eng die Hexen Niamh, Leonie, Elle und Helene zusammengehören, schon seit ihrer Kindheit. Nein, sie sind keine naiven 17-jährigen mehr, die mit ihren gerade erst erwachten Hexenkräften durch die Gegend stolpern, sondern Frauen in ihren 30ern, die einen magischen Bürgerkrieg hinter sich haben und mit Kindern, verstorbenen und lebenden Geliebten, betrügenden Ehemännern und Zirkeln, die an den Nerven zehren, zu tun haben. Und gerade diese wunderbare Alltäglichkeit, die in den vier Sichtweisen so unterschiedlich sind, haben mir das Buch näher gebracht und mich an die Hand genommen. Setzt euch, trinkt einen Tee mit mir und lasst den Hund in den Garten, schien mir Niamh zu sagen, immer wenn ich das Buch aufschlug. Die Einladung würde ich natürlich sofort annehmen! Teilweise empfand ich das Buch als wirklich kuschlig, auf eine coole Art und Weise? Jedenfalls in Niamhs Perspektive, die einen gefühlt großen Raum in dem Buch einnimmt, fällt ihr doch eine wichtige Aufgabe zu. Helena zeigt Härte, die sie als Hohepriesterin des HIM - des großen Hexenzirkels - auch bitter nötig hat. Elle versucht, zu verdrängen und möglichst normal zu Leben und Leonie hat alle Hände voll zu tun, einen Zirkel aufzubauen, der jeden akzeptiert. Doch ein magisch begabtes Kind rüttelt ihre Welt kräftig durcheinander. Ich mochte Theo - und generell die Jugendlichen in diesem Buch sehr gerne - sie wurden von Juno und den Protagonisten auf ihre Art und Weise Ernst genommen und ergaben ein schlagkräftiges Team. 


Die Spannung kam definitiv nicht zu kurz. Eine wutschnaubende Hexe, die Autos aufhält? Kein Problem in dieser Welt. Das wird hier auf dem Silbertablett serviert, und hat mich zum Grinsen gebracht. Ein bisschen Fantasy-Frauenpower jenseits von Katniss oder Clary steht der Phantastik gut zu Gesicht. Ich mochte trotzdem die ruhigen Momente einen Tick lieber, sie wirkten auf mich authentischer - aber das ist Gefühlssache. Im letzten Viertel dreht das Buch noch mal richtig auf, ich war richtig atemlos beim verfolgen der Protagonistinnen, deren Perspektiven im drei Seiten-Takt wechselten. 


Die queeren Themen, die hier zur Sprache gebracht wurden, waren nicht in die Geschichte eingefügt, sie wurden gelebt. Im Hinblick auf den Plot eine richtig coole Wendung, der ich jetzt hier nicht vorgreifen will. Ich habe selten ein Fantasy-Buch erlebt, in dem so tiefgehend queere Themen gespielt wurden. Hut ab! 


Gibt es auch Kritik? Ja, ich fand ein paar Entscheidungen der Hexenclique, deren Freundschaft auf eine harte Probe gestellt wird, nur eingeschränkt nachvollziehbar. Da hätte man vielleicht noch an den Stellschrauben drehen können, damit die Geschichte ein wenig runder wirkt. 


Alles in allem ein Buch voller Frauenpower und Queernes, die nicht aufgesetzt wirkt. Ich fand „Das begabte Kind!“ ziemlich cool und warte auf den nächsten Teil.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind (ISBN: 9783426528792)
M

Rezension zu "Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind" von Juno Dawson

Toller Auftakt
MimiRecklingvor 2 Tagen

Zur Story möchte ich gar nicht so viel sagen, da der Klappentext schon das wichtigste verrät. 😊


Die Schreibweise der Autorin sehr fesselnd, flüssig, spannend und authentisch. 

Nur am Anfang hatte ich erst ein bisschen Probleme in die Geschichte rein zu kommen. 

Das hat sich aber gelegt als ich mich an die Schreibweise gewöhnt habe. 😍


Die vier Protagonistinnen sind mir direkt ans Herz gewachsen, denn sie sind etwas jünger als ich und das fand ich super, denn sonst kommen ja oft jüngere Protagonisten vor.

Die vier können unterschiedlicher nicht sein, jede von ihnenhat ihre eigene Baustelle und das macht es nochmal mehr interessant.🥰

Ich konnte mir alle durch die tolle Beschreibung sehr gut vorstellen. 


Auch wie das Hexen beschrieben worden ist, ist sehr lebendig.

Die unterschiedlichen Fähigkeiten kommen da toll raus, auch das es zwischen Männlein und Weiblein nochmal einen Unterscied gibt merkt man hier ganz doll.💚


Stellenweise waren ein paar Dinge etwas lang gezogen, das hätte ich persönlich nicht gebraucht und ist für die Geschichte auch eigentlich nicht notwendig. 

Aber das ist natürlich wie immer Geschmackssache. 😊


Ich liebe dieses Cover! Denn hat soviele Feinheiten, die man erst auf den 2 Blick richtig sieht. 💜

Von mir eine klare Leseempfehlung.🖤💛

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind (ISBN: 9783426528792)
Letannas avatar

Rezension zu "Der Hexenzirkel Ihrer Majestät. Das begabte Kind" von Juno Dawson

konnte mich überzeugen
Letannavor 2 Tagen

Bei diesem Buch handelt es sich um den 1. Teil einer modernen Urban-Fantasy-Reihe. Erzählt wird die Handlung aus der Sicht der vier Hexen Niamh, Leonie, Helena und Elle.

Die vier Hexem sind seid ihrer Kindheit befreundet und jede hat für sich einen anderen Weg eingeschlagen. Jetzt bringt eine drohende Gefahr die Hexen wieder zusammen. 

Ich muss gestehen, den Anfang etwas verwirrend fand, denn ich konnte die Charaktere zuerst gar nicht auseinander halten. Das geschieht dann aber zum Glück im Laufe der Geschichte.

Das alternative England, dass die Autorin hier vorstellt, gefällt mir unheimlich gut. Die Autorin gibt den Charakteren sehr viel Raum, sich zu entwickeln. Es gibt Charaktere, die mir sehr sympathisch waren, aber es gibt auch welche, die ich gar nicht mochte. Neben dem Fantasy-Anteil geht es auch um Diversität und wie man diese auslebt. 

Mir hat dieser erste Teil richtig gut gefallen.  Das Zusammenspiel der Charaktere und die aktuellen Themen wurden sehr gut umgesetzt. Das Ende ist ziemlich fies, es gibt einen echt gemeinen Cliffhanger. Kann es gar nicht abwarten, den 2. Teil zu lesen. 

Von mir gibt es die volle Punktzahl. 

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Mit MEAT MARKET entführt euch Juno Dawson hinter die Kulissen der Modebranche mit all ihren Abgründen. Dorthin, wo das Geschäft mit den jungen Models so manche von ihnen in die Tiefe reißt …

Jetzt könnt ihr 30 E-Books in unserer Leserunde gewinnen und gemeinsam über das Buch diskutieren! 

Moderiert wird die Leserunde von Buchbloggerin und ehemaligem Model Nina MacKay im Auftrag des Carlsen Verlags.

Faszinierend, realistisch und gnadenlos gut – die britische Bestseller-Autorin Juno Dawson wirft einen spannenden Blick hinter die Kulissen der Modebranche.  

Das klingt nach einem Buch für dich? Dann lies hier in die Leseprobe rein

Wir verlosen 30 E-Books unter allen, die sich bis zum 14.04. bewerben. Wir freuen uns, wenn ihr im Anschluss an die Leserunde eure Rezensionen zum Buch auf Lovelybooks und anderen Portalen teilt. 

Solltet ihr nicht ausgelost werden, freuen wir uns dennoch über eure Teilnahme an der Leserunde. Das E-Book gibt es übrigens vergünstigt bis zum 29.04. für nur € 4,99. 


Teilnahmebedingungen: https://www.carlsen.de/allgemeine-teilnahmebedingungen

* Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme und zum Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde bis spätestens 3. Mai 2020. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Leseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben.


Moderation der Leserunde

Moderiert wird die Leserunde von Buchbloggerin und ehemaligem Model Nina MacKay im Auftrag des Carlsen Verlags.

387 BeiträgeVerlosung beendet
paevalills avatar
Letzter Beitrag von  paevalillvor 3 Jahren

Absolut. Das ist mir auch rückblickend zu viel heile Welt, was so gar nicht zur sonst so realistischen Geschichte passt. Auch eine funktionierende (oder neu beginnende) Freundschaft ist etwas sehr Positives und hätte in dem Fall viel kraftvoller gewirkt. Und wie du sagst, hätte Jana dadurch unabhängiger gewirkt.

Verzeihen ist gut, aber aus Fehlern lernen noch viel besser ;)


Bei mir gibt es wieder Das Buch des Monats zu gewinnen. Diesmal ist es "Sag nie ihren Namen"
Zusätzlich gibt es für den Gewinner noch einen kleinen Bonus.

Zum Gewinnspiel gelangtihr über folgenden Link:
http://bucheckle.blogspot.de/2016/02/das-buch-des-monats-februar-2016.html
0 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 925 Bibliotheken

von 229 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks