Juno Stein Narun

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 14 Rezensionen
(9)
(4)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Narun“ von Juno Stein

Die Deutsch-Türkin Narun flieht mit ihrem kleinen Sohn aus einer arrangierten Ehe. Fünf Jahre später wird sie erschossen aufgefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. War sie zuvor anschaffen, wie ihr Bruder behauptet? Oder hat Narun Ex-Mann gerächt? Was ist mit den Inzest-Gerüchten in der Nachbarschaft? Und warum verlangt ihr Vater selbst nach ihrem Tod eine Entschuldigung? Die Suche nach Unschuldigen beginnt ... Ein ungewöhnlicher Roman, der aus sieben Perspektiven die Hintergründe eines fiktiven Ehrenmorddramas erzählt.

7 Sichtweisen zu unterschiedlichen Zeitpunkt zum Geschehen. Sehr gut geschrieben, auch wenn man sich über die Sichtweisen streiten kann.

— Turtlestar

Sieben Personen legen dar, wie sie zu Narun standen. So unterschiedlich wie die Personen, so verschieden sind ihre Ansichten.

— mabuerele

Sieben Personen legen dar, wie sie zu Narun standen. So unterschiedlich wie die Personen, so verschieden sind ihre Ansichten.

— mabuerele

Der Autor holt den Leser dort ab, wo er steht. Er bringt ihn aber auch dorthin zurück. Eine Gratwanderung mit absoluter Leseempfehlung!

— Floh

Stöbern in Romane

Die wundersame Reise eines verlorenen Gegenstands

Ein sehr schönes Buch, lesen!

Campe

Fever

Ein postapokalyptisches Szenario, das zeigt, dass Menschen selbst dann noch unmenschlich handeln, wenn sie auf andere angewiesen sind.

DieLeserin

Der große Wahn

interessant, informativ, fesselnd, aber auch schwer verdauliche oder abschweifende Passagen, ergeben eine gelungene Geschichte

vielleser18

Herrn Haiduks Laden der Wünsche

Ein wunderschön geschriebener Roman mit einem, wie ich finde, leider nicht gelungenem Ende.

skurril

Schloss aus Glas (Filmausgabe)

Gäbe es die Möglichkeit hätte ich definitiv mehr Sterne vergeben!

Jule_Frost

Vintage

Ein wirklich aussergewöhnliches Buch!

Mira20

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Narun: Ein Ehrenmord" von Juno Stein

    Narun

    fhl_verlag_leipzig

    Sie wollte ein Leben in Freiheit und ohne Zwänge führen. Doch dieses Leben konnte sie nur für kurze Zeit genießen. Denn für ihre Familie war sie nur noch ein Schandfleck, der die Ehre der gesamten Sippe beschmutzte. Aus diesem Grund musste Sie sterben.     Wollt ihr erfahren welche Hintergründe zu diesem fiktiven Ehrenmorddrama führten?                                 Dann bewerbt euch bis zum 10.12.2013 um 15 Leseexemplare des Buches ›Narun - Ein Ehrenmord‹ von Juno Stein, unter der Rubrik Bewerbung / Ich möchte mitlesen. Was genau erwartet euch in ›Narun - Ein Ehrenmord‹ Die Deutsch-Türkin Narun flieht mit ihrem kleinen Sohn aus einer arrangierten Ehe. Fünf Jahre später wird sie erschossen aufgefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. War sie zuvor anschaffen, wie ihr Bruder behauptet? Oder hat sich Naruns Ex-Mann gerächt? Was ist mit den Inzest-Gerüchten in der Nachbarschaft? Und warum verlangt ihr Vater selbst nach ihrem Tod eine Entschuldigung? Die Suche nach Unschuldigen beginnt ... Ein ungewöhnlicher Roman, der aus sieben Perspektiven die Hintergründe eines fiktiven Ehrenmorddramas erzählt. Wer ist Juno Stein? Juno Stein wurde 1980 in Berlin geboren. Er ist gelernter Systemelektroniker und besuchte mehrere Seminare zum Kreativen Schreiben, unter anderem bei David Spencer an der Freien Universität Berlin. Nach zehn Jahren Berufstätigkeit studiert er gegenwärtig an der Technischen Universität Berlin. ›Narun‹ ist sein erster Roman. Weitere Informationen zum Thema Ehrenmord findet Ihr unter folgendem Link: http://www.junostein.eu/wordpress/?page_id=54 >>> Hier geht's zur Leseprobe <<< Der fhl Verlag wünscht allen Bewerbern viel Glück und eine interessante, diskussionsreiche Leserunde!

    Mehr
    • 203
  • Schockierend, ehrlich - EIn Thema das berührt!

    Narun

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Narun, ist in Deutschland aufgewachsen und wird, noch nicht einmal volljährig in der Türkei zwangsverheiratet. Bei einer Besuchreise nach Deutschland verschwindet sie zusammen mit ihrem Sohn spurlos und vertraut sich er einige Tage später ihrer Schwester Dilek an. Sie ist geflohen und möchte nicht mehr nach den strengen, türkischen Regeln und Traditionen leben, die ihre Familie so schätzt. Für ihre Familie steht damit fest, Narun hat die Familienehre beschmutzt und wer dies tut, muss sterben. Kurz darauf wird Narun erschossen aufgefunden. Der Täter ist schnell gefasst - es war ihr eigener Bruder. Und die Familie hat davon gewusst. Die Geschichte um das grausam-ernste Thema „Ehrenmord“. Der Ehrenmord an Narun, wird aus sieben verschiedenen Sichtweisen erzählt. Allen voran aus Sicht des Täters. Dieser ist nach wie vor von seiner Tat überzeugt und glaubt das Richtige getan zu haben. Er kann nicht verstehen, warum er für diese Tat so lange hinter Gitter sein muss. Gerade die sehr schonungslos und ehrlichen Aussagen des Täters haben mich schockiert, er zeigt keine ehrliche Reue. Aber auch der Vater kommt zu Wort und schildert seine Beweggründe. Als Leser merkt man schnell, er ist ein Mann der Respekt verlangt und vor allem eines, Gehorsam. Man taucht ein in eine Welt aus türkisch-kurdischen Traditionen und Werte, die für einen westlich denkenden Mensch sehr fremd wirkt. Durch die Sichtweisen von Narun´s Schwester Dilek und ihrer Freundin Güldünya erfährt man mehr über Narun´s Leben und ihre Wünsche und Hoffnungen. Besonders interessant fand ich die Sichtweise von Birol, Narun´s Sohn. Die Perspektiven sind zu verschiedenen Zeiten erzählt. So kommt Birol erst 15 Jahre nach der Tat zu Wort und man merkt, dass er ebenfalls die Tat nicht verstehen kann. Das hat mich berührt. Wie muss es für ein Kind sein, ohne Mutter aufzuwachsen? Der Schreibstil des Autors passt sich den jeweiligen Sichtweisen der Berichtenden an und somit kann der Leser jedes Mal sehr gut in deren Welt eintauchen und erlebt die Geschehnisse somit hautnah mit. Man kann sich gut in die Situationen hineinversetzen. Zumindest ging es mir beim Lesen so, dass ich oftmals stocken musste und erst einmal verdauen musste, was ich da gerade gelesen hatte. Mir ging das Buch beim Lesen unter die Haut, was für mich ein Zeichen ist, dass es wirklich gut geschrieben ist. Es berührt, rüttelt auf und lässt den Leser mit vielen Fragen zurück. „Narun, Ein Ehrenmord“ ist ein Buch das weder belehrt noch urteilt, vielmehr ist es ein Bericht über eine Tat, über die sich der Leser beim und auch nach dem Lesen noch den Kopf zerbrechen wird. Ob richtig oder falsch, das vermag das Buch nicht zu sagen, aber es regt zum Denken und Diskutieren an. Und dennoch bleibt nach allem am Ende immer noch eine Frage offen: WARUM? Das spezielle Thema dieses Buches, war es was mich aufmerksam gemacht hat, denn ich als Deutsche kann nicht wirklich begreifen, wie jemand einen Menschen aus der eigenen Familie aufgrund von Ehre und Tradition ermorden kann. Kann man so was überhaupt verstehen, wenn man nicht in solchen Zwängen aufgewachsen ist? Ich glaube nicht. Mich beeindruckt, dass der Autor gerade für sein erstes Buch ein so tiefgreifendes, ernstes Thema gewählt hat und wie er damit umgegangen ist. Man merkt beim Lesen, dass der Autor sich mit diesem Thema sehr lange auseinandergesetzt hat und dass es ihm vor allem um das Verstehen der Tat geht, nicht darum zu urteilen, sondern darum eine Antwort auf die Frage "Warum" zu finden. Ein wirklich gutes Buch und ich kann nur hoffen, dass wir noch viel von Juno Stein zu lesen bekommen werden. P.S. Ein Song, den ich während dem Lesen dieses Buches sehr oft gehört habe: Die Söhne Mannheims "Vielleicht".

    Mehr
    • 3

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. March 2014 um 07:49
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 17 austauschen! Wenn ihr euch mit eurem Verlag nicht sicher seid, guckt am besten bei Wikipedia nach - da steht in der Regel auch dabei, ob der Verlag zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehört. Wenn dazu nichts steht, kann man davon ausgehen, dass er unabhängig ist.

    • 101
  • Narun -ein Ehrenmord

    Narun

    LadySamira091062

    19. January 2014 um 20:24

    die  junge Narun,eine in Deutschland aufgewachsene  Türkin wird bei einem Urlaubin der Türkei zwangsverheiratet.Doch die Ehe  steht unter keinem guten Stern und so verschwindet Narun  bei einem geplanten Besuch bei ihrer Schwester Dilek nach Deutschland ,wo sie die Scheidung einreicht und versucht sich und ihrem Sohn Birol  ein  neues Leben auf zubauen.Doch das ist nicht so einfach ,wenn einen die Familie  ächtet da man Schande über sie gebracht hat.Nun heißt es diese Schmach zu beseitigen und so rächt ihr  jüngerer Bruder Duran diese Schande und ermordet Narun Die Geschichte wird aus der  SIcht von 7 Personen geschildert ,die uns einen Einblick in dei Sichtweise der jeweiligen Personen geben solen. Duran Naruns Bruder kann nicht  verstehen warum er für den Mord an seiner Schwester mit  9 1/2 jahren Haft bestraft wird .Er fühlt sich im Recht diese "Schande" beseitigt zu haben. Dilek ,die Schwester Naruns  kann ihm diese Tat nicht vergeben ,aber verhindert hat auch sie sie nicht. Auch der Vater kommt zu Wort und offenbart dem Leser eine Welt der fremden Ehrvorstellungen ,in der  Liebe zum Kind nur  vorhanden ist wenn es ein Junge ist,für den  eine Frau nicht viel zählt sondern nur die ehre und das Ansehen .Ein Zustand der für  viele Menschen nicht nachvollziehbar ist. Das Buch berührt einen als Leser sehr, taucht man doch ein in eine Welt voller Moralvorstellungen ,die mit dem Leben in Europa wenig gemeinsam hat.Man kann es kaum fassen das  es immer noch ,auch in Deutschland zu solch furchtbaren Ehrenmorde gibt nur weil eine Frau den Wunsch hat ihr Leben selbst zu bestimmen. Ich werde nie begreifen können warum  man einen Menschen tötet nur der Ehre wegen,das einem das Leben des eigenen Kindes so wenig bedeutet.Wie kann es soweit kommen ? Warum musste das so enden? Das Buch  sollte uns anregen darüber nachzudenken  was man tun könnte um diese Idiologie zu ändern.Ein wirklich   ergreifendes Buch

    Mehr
  • Narun

    Narun

    Blaustern

    15. January 2014 um 19:45

    Narun ist eine junge Deutsch-Türkin und lebte in einer arrangierten Ehe. Sie bricht aus, da sie lieber nach westlichem Standard leben und den steifen und konservativen Traditionen ihrer türkischen Kultur entrinnen möchte. Sie flieht mit ihrem kleinen Sohn. Fünf Jahre später wird sie an einer Bushaltestelle erschossen gefunden. Es ist kein Täter in Sicht. Aber es war ihr eigener Bruder. Ein Ehrenmord. Ehrenmord. Ein wirklich explosives, bewegendes und immer noch aktuelles Thema, was in unserer Welt wohl niemand verstehen kann. Hier wird dieser Mord aus sieben unterschiedlichen Sichtweisen der türkischen Familie ehrlich beleuchtet, und wir erfahren viel über die türkische Denkweise durch ihre Kultur. Wir hören die Meinungen der verschiedenen Familienmitglieder, vom Täter und der Freundin des Opfers. Der Schreibstil ist angepasst an den gerade Erzählenden in diesem Kapitel und recht geradeheraus. So wirkt es sehr authentisch, und man erhält ein Bild von den  fremdartigen Emotionen. Es werden uns aber nur die jeweiligen Fakten mitgeteilt, ohne den Ehrenmord zu verurteilen. Seine Gedanken dazu kann sich der Leser selbst bilden und auch zu den offenen Fragen am Ende.

    Mehr
  • Die große LovelyBooks Themen-Challenge 2014

    Daniliesing

    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig! Der Ablauf ist ganz einfach: Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat. Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen: Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt. Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen! Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden) Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok) Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird Bücher von deutschsprachigen Autoren Bücher, die weniger als 250 Seiten haben Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne) Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten) Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns) Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein) Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei? Antworten auf häufig gestellte Fragen: * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt! * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw. * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht. * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag. * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen. * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden. * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal. * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt. * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw. * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt. * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen Teilnehmer: 19angelika63 4cloverleaf 78sunny aba Aduja Ajana Alchemilla AlinchenBienchen allegra Alondria Amara Anendien Aniston81 AnnaMK Anneblogt Annilane Anniu anushka Arizona Asu AuroraBorealis baans Bambi-Nini Baneful battlemaus88 BethDolores BiancaWoe Bluebell2004 bluebutterfly222 bookgirl Bookmarble books_and_senses bookscout brudervomweber BuchblogDieLeserin Bücherwurm Buchgeborene Buchrättin Buecherfee82 Buecherfreak321 Buecherschmaus Buecherwurm1973 callunaful Carina2302 carooolyne CaryLila Cattie christiane_brokate Clairchendelune Clouud coala_books Code-between-lines Curin czytelniczka73 daneegold DaniB83 Daniliesing danzlmoidl darigla Deengla Deirdre dieFlo Dini98 Donata Donauland DonnaVivi Dreamworx Dunkelblau El. Elke Emma.Woodhouse Eskarina* Evan fabalia FantasyDream Fay1279 Felilou Finesty22 Florenca fireez Fraenzi Freakshowactress fredhel funkyreadinggirl garfieldbuecher Gela_HK Geri GetReady Ginevra ginnykatze Girdie glanzente Glanzleistung gra grinselamm GrOtEsQuE Gruenente gst Gulan guybrush hannelore259 HarIequin Heldin-mit-Happy-End hexe2408 HibiscusFlower Hikari Honeygirl96 IraWira isipisi jahfaby janaka jasminthelifeispretty Jeami Jecke Julia_Ruckhardt Juliaa JuliaSchu juliaslesewelt Juya Kaiaiai Kajaaa kalligraphin Kanjuga Karin_Kehrer Karoliina Karottenjunkie KatharinaJ Kendall Kerstin-Scheuer Kidakatash Kiki2000 Kirschbluetensommer Kiwi_93 Kleine1984 Kleine8310 kleinechaotin kleinfriedelchen Krinkelkroken krissiii KTea  Kurousagi LaDragonia LadySamira091062 LaLecture LaLeLu26 Lalena Laupez lcsch30 LeJardinDuLivre LenaausDD Leochiyous lesebiene27 Lesefee86 Lese-Krissi Leselotteliese lesemaus LeseMaus Lesemaus_im_Schafspelz leseratte69 lesewurmteri Lialotta Libramor LibriHolly liebling Lienne LilaLady lilja1986 lille12 Lilli33 LillianMcCarthy lilliblume LimitLess lisam Lissy Literatur literaturleben Lizzy_Curse LMisa Loony_Lovegood Looony Lucretia Lukodigilit Luna16 Lyla11 mabuerele Madlenchen Maggi90 maggiterrine mamenu mareike91 Maryanna mecedora merlin78 mieken Miia MiniBonsai minori Mira123 miss_mesmerized MissErfolg MissMisanthropie MissPaulchen MissTalchen mona0386 Mone80 monerl moorlicht Moosbeere mrs-lucky Mrs_Nanny_Ogg Nabura Naddlpaddl NaGer Narr Nenatie Nik75 Niob Nirena nj-sun noellecatherine Normal-ist-langweilig Nova7 Nyoko PaperPrincess papertowns Papsat ParadiseKiss1988 parden passionelibro Pelippa Penelope1 PetitaPapallona Phoebe PMelittaM Prisha prudax Queenelyza QueenSize readandmore RicardaMarie Ritja rikku_revenge RoteZora RottenHeart rumble-bee SakuraClow Salzstaengel samea Samy86 Sandy7 sarlan Sarlascht Sauhund01 scarlett59 Schafswolke Scheherazade Schneckchen Schneeeule129 Schnuffelchen schokolade29 schuhbidu SchwarzeRose Seelensplitter serpina shadow_dragon81 Shadowgirl sibylle_meyer Si-Ne SofiaMa Solitary77 solveig Solvejg Somaya Sommerleser sonjastevens Sophiiie Spleno Starlet Staubwolkex SteffiFeffi SteffiR30 sternblut Stjama summi686 Sun1985 sunlight Sunny87 sunrisehxmmo sursulapitschi Suse*MUC Sweesomastic sweetyente Synic Taku Tamy_s tanjuschka Tatsu taylaa Thaliomee The iron butterfly TheBookWorm thenight tigger Tini_S Traeumeline Trashonaut uli123 unfabulous urlaubsbille vb90 Venj98 vielleser18 Vitus Watseka weinlachgummi Weltverbesserer werderaner wiebykev Wildpony Winterzauber World_of_tears91 WortGestalt Wortwelten wuschelana xaliciaxohlx Xirxe YvetteH Yvonnes-Lesewelt zazzles Zeilenreichtum Zeliba zitrosch Punkteübersicht

    Mehr
    • 2083
  • Themen-Challenge 2014 - Bücher, die weniger als 250 Seiten haben

    Daniliesing

    Dieses Thema gehört zur Themen-Challenge 2014:

    Hier könnt ihr euch über eure gelesenen Bücher zu Thema 10 austauschen!

    • 66
  • 7 Leben

    Narun

    DaniB83

    07. January 2014 um 08:30

    Dieser Roman ist in seiner Machart speziell, denn die Geschichte um Narun und ihren Tod wird aus der Perspektive von sieben verschiedenen Personen beschrieben. Nur Narun selbst kommt nicht zu Wort, was mich ein wenig traurig gestimmt hat.  Die Kapitelnamen richten sich danach, welche Person gerade am Erzählen ist und zu welchem Zeitpunkt.  So ergibt sich diese Reihenfolge: Duran, acht Monate danach, Rebaz, acht Wochen davor, Seyran, sieben Monate danach, Dilek, ein Jahr danach, Ahmet, anderthalb Jahre danach, Güldünya, elf Tage danach, Birol, fünfzehn Jahre danach Die Zeitangaben beziehen sich immer auf den 'Ehrenmord', der durch Duran an seiner Schwester Narun vollzogen wurde. Während des Lesens erfährt man die Hintergründe für die Tat, hört Rechtfertigungen, aber auch Verurteilungen. Ich war nicht nur einmal während der Lektüre schockiert, da schon sehr viel (religiöser) kultureller Fanatismus vorkommt. Sicher ist einiges im Buch überspitzt und vorurteilshaft dargestellt, doch manches mag schon seine Berechtigung haben. Die Figuren Duran ist der Bruder von Narun und wir begegnen ihm das erste Mal im Gefängnis. Er wurde zu einer Haftstrafe von 9,5 Jahren verurteilt und ist gerade mal 18 Jahre alt. Duran tritt machomäßig auf und versteht nicht ganz, warum er so viele Jahre im Gefängnis bekommen hat, denn wenn es nach ihm ging, handelte er richtig. Rebaz, der Vater von Duran und Narun, ist ein fanatischer Mann, der selbst mal einen Ehrenmord verübt hat.  Seyran war die Freundin von Duran. Sie hat ein sehr positives Licht auf Naruns Bruder geworfen, bis zu dem Zeitpunkt, als er seine Schwester ermordet hat. Dilek, die Schwester von Duran und Narun, ist mehr oder weniger die Person, die in der Familie das Sagen hat. Sie möchte nach dem Tod Naruns deren Sohn Birol adoptieren. Ahmet, der Exmann von Narun, lebt nun mit neuer Frau und gemeinsamen Kindern in der Türkei. Er wird nicht sehr galant dargestellt ...  Güldünya ist die beste (und einzige) Freundin von Narun. Sie hat wie Narun auch ein Kind und hilft ihr in der schwierigen Zeit über die Runden. Birol ist der Sohn von Narun und nun auch schon erwachsen. Er ist ständig auf der Suche nach Erinnerungen an seine Mutter und will Rache nehmen. ~ Fazit ~ Mir hat der Romanstil ausgesprochen gut gefallen, allerdings waren auch sehr viele Vorurteile eingebaut, die nicht unbedingt notwendig gewesen wären. Aber so kann man sich schön darüber ärgern und aufregen.

    Mehr
  • Sieben Personen, sieben Sichtweisen und eine grausame Tat

    Narun

    Turtlestar

    03. January 2014 um 22:04

    Sieben Personen, sieben Sichtweisen und eine grausame Tat. Narun wird zwangsverheiratet mit gerade mal 15 Jahren. Sie kommt überhaupt nicht klar mit ihrem Mann, der sie vergewaltigt und schlägt. Ein Besuch bei ihrer Schwester Dilekt ist geplant. Narun nutzt die Gelegenheit zusammen mit ihrem Sohn zufliehen. Sie will die Scheidung. Von da an ist Narun alleine, denn sie hat die Ehre der Familie beschmutzt. Sie fühlt sich einsam, sehnt sich die ganze Zeit nach ihrer Familie. Alles was sie hat, gibt sie für ihren Sohn. Sie tut alles für ihn. Es scheint, als lebe sie nur für ihn. Dann tritt eine neue Freundin in ihr Leben. Sie beginnt eine Ausbildung und arbeitet. Doch dann fällt sie auf ihren eigenen Bruder rein. Er lockt sie aus der Wohnung und drückt ab. Sieben Personen beschreiben zu unterschiedlichen Zeitpunkten wie sie Narun erlebt haben und wie sie zu der Tat stehen. Besonders bewegend sind die letzten beiden Kapitel. Zum einen die beste Freundin und zum anderen Birol, Naruns Sohn. Ich muss gestehen, dass ich mich selten so über den Inhalt eines Buches aufgeregt habe. Es ist schwer die Ansichten zu verstehen. Ich kann und vielleicht will ich das alles auch nicht verstehen. Vor allem dass Frauen grundsätzlich dumm sind und leicht zu beeinflussen. Dass Linkshänder sowieso nicht rein sind. Man muss das Buch selber lesen und sich seine eigene Meinung bilden. Ich würde mit dieser Art nicht zurecht kommen. Narun hatte den Mut zu fliehen, leider mit einem schrecklichen Ende.

    Mehr
  • Tiefgreifendes Buch mit interessanter Erzählweise, welches zum Nachdenken anregt

    Narun

    coala_books

    02. January 2014 um 10:56

    Narun, eine junge Deutsch-Türkin, flieht mit ihrem kleinen Sohn aus einer arrangierten Ehe. Sie möchte lieber westlich leben und den starren Traditionen ihrer Kultur und Familie entkommen. Fünf Jahre später wird sie an einer Bushaltestelle von ihrem Bruder erschossen. Durch sieben Perspektiven wird diese Tat nach und nach aufgearbeitet und beleuchtet. Das Buch behandelt das sehr ernste, wenn leider immer noch aktuelle Thema des Ehrenmordes. Schonungslos ehrlich werden unterschiedliche Sichtweisen des Themas beleuchtet und man kann sehr tief in die türkisch/kurdische Kultur eintauchen. Sehr überzeugend berichten Vater und Bruder von ihren Beweggründen, man erfährt jedoch auch recht gut durch Schwester und Freundin vom Leben der Ermordeten vor der Tat. Ihrem Kampf gegen die starren Vorschriften der Familie, ihrer Flucht aus dieser, aber auch dem Sehnen nach Liebe und Geborgenheit, die ihr die Familie anschließend verwehrt. Der Schreibstil ist meist unverhohlen und auf den Punkt, jedes Mal an die jeweilige Person angepasst. Dadurch kann man sich sehr gut hineinversetzen in die fremden Gefühle und Sichtweisen. Das Thema wird sehr genau betrachtet doch nie bewertet. Man muss sich als Leser seine eigenen Gedanken machen, denn es werden nur Fragen aufgeworfen, wie man damit umgeht, bleibt einem selbst überlassen. Ein sehr tiefgreifendes Buch, welche durch eine sehr interessante Erzählweise das ernste Thema des Ehrenmordes aufgreift, beschreibt, erklärt, aber dennoch nicht erzieht und bewertet. Viele offene Fragen und Meinungen regen zum Nachdenken und Diskutieren an und lassen einen ergriffenen Leser zurück.

    Mehr
  • Narun: Ein Ehrenmord

    Narun

    resa82

    01. January 2014 um 21:59

    Kurzbeschreibung: Die Deutsch-Türkin Narun flieht mit ihrem kleinen Sohn aus einer arrangierten Ehe. Fünf Jahre später wird sie erschossen aufgefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. War sie zuvor anschaffen, wie ihr Bruder behauptet? Oder hat Narun Ex-Mann gerächt? Was ist mit den Inzest-Gerüchten in der Nachbarschaft? Und warum verlangt ihr Vater selbst nach ihrem Tod eine Entschuldigung? Die Suche nach Unschuldigen beginnt ... Meine Meinung: Juno Stein hat mit "Narun " einen Guten Roman zu einem kritischen Thema geschrieben. Am Anfang war es für mich etwas schwer in das Buch reinzukommen, da die Schreibweise etwas gewöhnungsbedürftig war. Der Roman ist in 7 verschiedenen Perspektiven geschrieben und so erzählt auch jeder dieser 7 Personen in seiner eignenden Art. Was nach Genauerem hinsehen auch sinn macht. Was mich persönlich gestört hat, ist das Buch schon sehr viele Klischees und Vorurteile bedient. Fazit: Ein guter Roman. Ich danke Juno Stein für seinen Mut so ein Thema aufzugreifen.

    Mehr
  • Milieustudie einer fremden nahen Welt.

    Narun

    Andreas_M_Sturm

    31. December 2013 um 15:32

    Sie sind nicht die Kinder, sie sind die Ehre ihrer Väter. Wenn sie sich dessen nicht würdig erweisen, müssen sie bestraft werden. Narun wollte selbst über ihr Leben entscheiden und sich nicht starren Traditionen unterwerfen, deshalb musste sie sterben. In dem vorliegenden Roman werden aus der Perspektive von sieben Menschen die Umstände geschildert, die zu einem Ehrenmord führten. Sieben Perspektiven, die einen Konflikt beleuchten, der aus dem Zusammenprall zweier Kulturen hervorgegangen ist. Juno Stein gelingt es dabei überzeugend, seinen Schreibstil auf den Charakter der jeweiligen Person abzustimmen. (Sprachmuster, wie sie von Duran verwendet und im Buch dargestellt werden, habe ich bei meinem letzten Aufenthalt in Berlin selbst hören können.) Ohne ein Urteil über die Motivation der Täter zu fällen, hat Juno Stein ein gutes Buch geschrieben, welches im Kopf des Lesers eine dunkle archaische Welt entstehen lässt, deren Bilder auch nach dem Lesen nicht verblassen.

    Mehr
  • Ehrenmord

    Narun

    esposa1969

    29. December 2013 um 20:58

    Hallo meine lieben Leser, heute berichte ich euch über dieses Buch: == Narun: Ein Ehrenmord [Broschiert] == . == Buchrückentext: == Die Deutsch-Türkin Narun flieht mit ihrem kleinen Sohn aus einer arrangierten Ehe. Fünf Jahre später wird sie erschossen aufgefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. War sie zuvor anschaffen, wie ihr Bruder behauptet? Oder hat Narun Ex-Mann gerächt? Was ist mit den Inzest-Gerüchten in der Nachbarschaft? Und warum verlangt ihr Vater selbst nach ihrem Tod eine Entschuldigung? Die Suche nach Unschuldigen beginnt ... Ein ungewöhnlicher Roman, der aus sieben Perspektiven die Hintergründe eines fiktiven Ehrenmorddramas erzählt.Die Deutsch-Türkin Narun flieht mit ihrem kleinen Sohn aus einer arrangierten Ehe. Fünf Jahre später wird sie erschossen aufgefunden. Vom Täter fehlt jede Spur. War sie zuvor anschaffen, wie ihr Bruder behauptet? Oder hat Narun Ex-Mann gerächt? Was ist mit den Inzest-Gerüchten in der Nachbarschaft? Und warum verlangt ihr Vater selbst nach ihrem Tod eine Entschuldigung? Die Suche nach Unschuldigen beginnt ... Ein ungewöhnlicher Roman, der aus sieben Perspektiven die Hintergründe eines fiktiven Ehrenmorddramas erzählt. . == Preis: == Die broschierte Ausgabe liegt bei 11,95 Euro. . == Produktinformation: == Broschiert: 205 Seiten Verlag: Fhl Verlag Leipzig (24. November 2013) Sprache: Deutsch ISBN-10: 3942829193 ISBN-13: 978-3942829199 Größe : 18,8 x 12,4 x 1,6 cm . == Leseeindrücke: == Dieser Roman berichtet über den "Ehrenmord" (alleine das ist für mich schon das Unwort des Jahres) an die junge Türkin Narun, die sich gegen die Zwangsheirat mit Ahmet gewehrt hat und mit ihrem kleinen Sohn Birol aus der Türkei nach Deutschland geflohen ist, um sich westlich zu kleiden und westlich zu leben. Ihr Bruder Duran, der das so von seinem Vater vorgelebt bekam, hat seine Schwester erschossen - Ein Ehrenmord vollführt. In diesem Roman wird aus 7 Perspektiven berichtet:  Duran - ihr Bruder und Mörder Rebaz - deren beiden Vater Seyran - die Ex-Freundin ihres Bruders Dilek - ihre Schwester Ahmet - ihr arrangierter Ehemann Güldünya - ihre beste Freundin Birol - ihr Sohn, als Erwachsener Alle schreiben ihre Sicht der Dinge auf aus eben unterschiedlichen Blickwinkeln und zu unterschiedlichen Zeitpunkten. Nur Narun kann ja dazu leider nichts mehr sagen, man erfährt nur im Kapitel der Schwester Dilek von ihren Nöten. Ein außergewöhnlicher Roman, der einem schaudern lässt und niemanden kalt lässt! Vielen Dank dass ich mitlesen durfte!! by esposa1969

    Mehr
  • Wenn Ehre mehr zählt als ein Leben

    Narun

    irismaria

    28. December 2013 um 10:15

    Juno Stein erzählt in „Narun: Ein Ehrenmord“ vom Mord an der Deutsch-Türkin Narun durch ihren Bruder. Das Buch wird als Roman beschrieben, ist aber keine durchgängige Geschichte, sondern der Autor beleuchtet den Fall aus sieben Perspektiven – vom Täter über verschiedene Familienangehörige bis zur Freundin des Opfers. Die erzählte Zeit spannt sich von der Kindheit des Opfers bis zum Erwachsenwerden ihres Sohnes. Die Idee, ein Geschehen aus der Sicht verschiedener Personen zu betrachten, passt sehr gut zum Thema, denn ein Ehrenmord und die dahinter stehende Vorstellung ist für westlich denkende Menschen kaum nachzuvollziehen. Doch schon im ersten Abschnitt, der die Gedanken des Bruders wiedergibt, der im Gefängnis sitzt und von der Richtigkeit seiner Tat überzeugt ist, bekommt der Leser einen Einblick in eine fremde Denkwelt. Die Sprache des Autors passt sich dem jeweiligen Erzähler des Kapitels an und ist bei manchen grenzwertig von der Ausdrucksweise (aber passend und authentisch).  „Narun: Ein Ehrenmord“ ist kein unterhaltsames Buch, aber eine gelungene Auseinandersetzung mit einem brisanten Thema.  

    Mehr
  • Familienehre über alles

    Narun

    mabuerele

    27. December 2013 um 20:13

    Eine junge Frau wird erschossen.Sie muss sterben, weil sie anders leben wollte, als es die Familientradition vorschreibt. Sieben Personen äußern sich zu dem Vorgang. Als erster legt Duran seine Gedanken dar. Er sitzt wegen Mord an seiner Schwester im Gefängnis. Damit hat er sein Leben und seine Zukunft zerstört. Entsprechend ist seine Ausdrucksweise. Daraus spricht die Wut und der Frust, aber auch die Anklage gegen die Schwester. Interessant und zutiefst erschütternd sind die Äußerungen des Vaters. Obwohl er seit mehr als 20 Jahren in Deutschland lebt, ist er hier nie angekommen. Seine Erinnerungen an die eigene Jugend zeigen, dass er die Tradition der Familie fortsetzen möchte. Und die spricht den Mädchen jedes Recht auf ein selbstbestimmtes Leben ab. Seyran war Dulans Freundin. Sie lebt bei ihrer geschiedenen Mutter. Sowohl ihre Mutter als auch Dulans Eltern waren über diese Freundschaft nicht glücklich. Dilek ist Naruns ältere Schwester. Sie erzählt über Naruns Leben. Dilek versucht den Spagat zwischen beiden Welten. Dabei sieht sie sowohl die türkische Gesellschaft als auch unsere mit kritischen Augen. Ahmet ist der geschiedene Ehemann von Narun. Er steht stark unter dem Einfluss seiner Mutter. Als letztes kommt Güldünga zu Wort, Naruns Freundin. Im Roman wird ein Punkt sehr deutlich herausgearbeitet. Die jungen Leute stehen unter dem Einfluss der Erwachsenen. Deren Ansicht entscheidet über die Zukunft. Während sich Seyrans Mutter für ihre Tochter ein selbstbestimmtes Leben wünscht, Onkel Ismet sich um die Ausbildung der Mädchen kümmert, geht Naruns Vater die Familienehre über alles. Gleichzeitig zeigt sich, dass dies wenig mit der Religion zu tun hat. Andererseits ist der Ausschluss aus dem Familienverband schlimmer als jede Strafe. Narun zerbricht fast an der Ablehnung durch die Eltern. Mit den unterschiedlichen Darstellungen zu Naruns Leben und Tod wird gleichzeitig die Vielschichtigkeit der Personen und ihrer Lebensweisen in Deutschland gezeigt. Betroffen hat mich die Reaktion der einheimischen Bevölkerung auf Naruns Wunsch nach Bildung. Sie trifft in der Realschule auf Hänselei und Ablehnung. Der letzte Bericht fällt aus dem Rahmen. Er wurde 15 Jahre später von Naruns Sohn Birol geschrieben. Den Verlust der Mutter hat er nie verkraftet. Als Profifußballer kehrt er nach Berlin zurück. Dort trifft er Duran. Gern hätte ich den Standpunkt von Turgut, Naruns ältesten Bruder, gelesen. Er scheint mir neben dem Vater der eigentlich Schuldige. Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Dazu beigetragen hat vor allem die meist sachliche Berichterstattung. Was für mich allerdings gar nicht zusammenpasst, ist der Inhalt des Romans und der Klappentext.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks