Jupp Mallmann , Erich Buchholz hat aufgeschrieben

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „hat aufgeschrieben“ von Jupp Mallmann

Stöbern in Sachbuch

Ausgestorben, um zu bleiben

Wirklich tolle Zusammenfassung der neuesten Erkenntnisse und Umwälzungen in den letzten 200 Jahren, informativ und hochinteressant

Bibliomania

ANIMA

Ein wunderbarer Traum ist entstanden und präsentiert sich hier. Volle Empfehlung für dieses tolle Buch.

Sikal

Wandern. Radeln. Paddeln.

Ein sehr inspirierendes Buch mit netten Anekdoten, das Lust auf Reisen macht.

beyond_redemption

Vom Anfang bis heute

Weltgeschichte kurz und knackig erzählt, für jung und alt geeignet.

BirPet

Der letzte Herr des Waldes

Wirklich tief beeindruckendes Buch. - Was machen wir nur mit unserem Planeten?!

WJ050

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "hat aufgeschrieben" von Jupp Mallmann

    hat aufgeschrieben

    Heike110566

    17. March 2012 um 12:20

    Mein "Buch des Monats" im Monat März: JUPP MALLMANN: hat aufgeschrieben (Verlag Wiljo Heinen Berlin, 2011, Autobiographie) Warum ist diese Autobiographie eine wirklich höchst wichtige und äußerst interessante Lektüre? Jupp Mallmann ist ein Mensch wie viele andere. Kein Politiker in Nadelstreifen, der dem Volk etwas vorGAUCKelt. Das Buch besticht nicht durch große Schreibgewandtheit oder besondere rhetorische Akrobatik, sondern durch einfache und klare Formulierungen, die für jeden nachvollziehbar sind. Wer ist Jupp Mallmann? - geboren 1925 in einem streng katholischen Elternhaus, entsprechend aufgewachsen und erzogen - ab 1940 sowjetische Kriegsgefangenschaft, erste Berührung mit der kommunistischen Idee (kannte bis dahin nicht einmal Heinrich Heine) - 1945 Rückkehr nach Düsseldorf und Eintritt in die FDJ und die KPD - 1951 wird die FDJ in der BRD verboten (ist es bis heute auf dem Gebiet der Alt-BRD) - 2.11.1953 bis 2.12.1954 Einzelhaft, ohne Prozess, in BRD-Kerkern. Vorwurf: Hochverrat. - 24.05.1956 Zustellung der Anklage an Jupp Mallmann. Vorwurf: Hochverrat. (An dem Prozess konnte Jupp Mallmann aber nicht teilnehmen, da er sich zu diesem Zeitpunkt bereits in der Illegalität befand) - 17.08.1956 Verbot der KPD - Um der erneuten Verhaftung zu entgehen, geht Jupp Mallmann in die Illegalität, welche 12 Jahre, bis April 1968, andauerte und während dieser gesamten Zeit stand er auch auf den Fahndungslisten der bundesdeutschen Polizei. - 1968 Mitbegründer der DKP - seitdem: Kampf für Aufhebung des KPD-Verbots und Kampf für eine menschliche Gesellschaft 1956 wurde Jupp Mallmann wegen Hochverrat angeklagt - was hat man ihn konkret vorgeworfen? Hier ein paar Zitate aus der 89-seitigen Hochverrats-Anklage gegen Jupp Mallmann: "für die Errichtung eines einheitlichen, unabhängigen, demokratischen Deutschland, mit dem Ziel eines baldigen Abschlusses eines gerechten Friedensvertrages und des Abzugs aller Besatzungstruppen in kurzer Zeit" (S. 20 der Anklageschrift) "gegen die Aufstellung einer Söldnerarmee, für die Aufklärung der Jugend, damit sie es ablehnt, im Interesse ausländischer Imperialisten ihr Blut auf den Schlachtfeldern gegen andere Völker zu vergießen" (S. 23 der Anklageschrift) "Mallmann ist bereits vorbestraft." (S. 5 der Anklage) (Die Vorstrafe, die einzige er hatte, denn ansonsten war er nur ohne Gerichtsverfahren inhaftiert: 50 DM wegen illegalen Plakatierens für die FDJ) Eine wirklich empfehlenswerte Lektüre, die aufklärt über die angeblich demokratischen Verhältnisse in der BRD. - Und die Lebenserlebnisse Jupp Mallmanns sind heute leider auch immer noch bzw wieder möglich. Die Ernennung des eingefleischten Kommunisten- und Fortschrittsdenker-Hassers Gauck zum Bundespräsidenten durch die Kapitalistische Einheitspartei Deutschlands (bestehend aus den Sektionen CDU, CSU, SPD, Grüne und FDP) zeigt, dass das Kapital un deren Marionetten die Stellschrauben noch weiter anziehen möchten. Es wird Zeit das das Finanzkapital gestoppt wird, bevor noch schlimmeres droht! - Dazu kann dieses Buch, dass ein Stück Aufklärung ist, einen Beitrag leisten. Deshalb ist es mein Buch des Monats und meine Empfehlung zur Lektüre in diesem Monat.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.