Jurek P

 5 Sterne bei 3 Bewertungen

Alle Bücher von Jurek P

Sieben Windstärken - Jurek P

Sieben Windstärken - Jurek P

 (6)
Erschienen am 01.09.2014
Siebeneinhalb Windstärken

Siebeneinhalb Windstärken

 (1)
Erschienen am 04.10.2016
Sieben Windstärken

Sieben Windstärken

 (1)
Erschienen am 16.05.2014

Neue Rezensionen zu Jurek P

Neu
A

Rezension zu "Sieben Windstärken - Jurek P" von Jurek P

Sieben Windestärken können dabei helfen, seinen Horizont zu erweitern
Annekatrin_Timmvor 2 Jahren

Vielschichtig und facettenreich.
Einige schwermütige bzw. schwer verdauliche Geschichten aber auch was zum Schmunzeln.
Interessante (Erzähl)Perspektiven und Entwicklungen.
Sieben Windstärken können angenehm sein, wenn sie aus der richtigen Richtung kommen und von Sonne begleitet sind, sonst kann es schwierig werden. Da ist ein Boot mit Tiefgang von Vorteil.
Leichte Kost gibt es auf dem Buchmarkt wohl genug.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Sieben Windstärken - Jurek P" von Jurek P

Die Realitäten des Lebens
mabuerelevor 2 Jahren

"...Ideale? Da gibt`s nur noch eins: Geld. Und am Ruder sind karrieresüchtig gackernde Auserwählte, die vor allem nicht wahrhaben wollen, dass allein das Geld regiert..."

Das Buch enthält 24 kurze Geschichten aus dem Nordosten. Wir befinden uns an dem Ufer der Ostsee. Die Werften bestimmten das Leben. Werftarbeiter waren wer, sie waren stolz auf ihre Arbeit. Dann aber kam die Wende. Mit dm Niedergang der Werften ging die Arbeitslosigkeit einher. Das Leben verlor Ziel und Sinn. Plötzlich war man ein Niemand. Was blieb, war der Alkohol, das Mittel zum Vergessen. Einige der Geschichten malen dieses sehr düsteres Bild vom Nordosten. Sie beschäftigen sich genau mit den Menschen, die keinen Neuanfang geschafft haben, denen nur die Erinnerung bleibt an eine glorreiche und verklärte Vergangenheit.

Es gibt nur wenige Geschichte, in denen der Humor eine Rolle gespielt. Eine davon ist meine Lieblingsgeschichte. Sie heißt „Oswin, der Macher“. Der 90jährige Oswin erleidet einen Schlaganfall. Er lässt sein Leben vorüberziehen. Obiges Zitat stammt von ihm. Ich möchte noch ein zweites anführen:

"...Wende. Oswin, du warst lange genug Segler, um zu kapieren, was das bedeutet; der Wind weht jetzt aus entgegengesetzter Richtung und alle, die sich auf dem Boot befinden, stellen sich voll und ganz auf den neuen Kurs ein und passen sich den neuen Gegebenheiten an und wer sich quer stellt, kriegt es mit den Elementen zu tun..."

Die Geschichte steckt voller Sarkasmus, aber auch voller Hoffnung. Letzteres unterscheidet sie von vielen anderen.

So verschieden wie die Inhalte der Erzählungen, so ist unterschiedlich ist der Schriftstil. Zwei Geschichten fallen dabei besonders aus dem Rahmen. In „Bosanovamond“ kommen alle Beteiligten wie in einer Art Reportage einzeln zu Wort. Dadurch erhalte ich nach und nach ein vielschichtiges Bild des Geschehens. Außerdem gefällt mir hier das überraschende Ende.

In „Der blinde Augenzeuge“ wird ein Polizeiverhör aus Sicht des Verhörten geschildert. Er ist clever, aber nicht clever genug.

Einige wenige Geschichten verbreiten Optimismus. In „Therapie nach Noten“ hat eine Frau gelernt, nach jeder Niederlage wieder aufzustehen, und in „Klassentreffen“ wird ein altes Verbrechen geklärt.

Nostalgisch wirken die Erinnerungen an Igor, während Warnecke bei Windstärke 7 den Kampf mit den Elementen aufnimmt. Wird er gewinnen? Eine Antwort gibt es hier nicht.

Es gab auch Erzählungen, mit denen ich nichts anfangen konnte. Das Thema dissoziative Identitätsstörung war zwar gut aufbereitet, sprach mich aber trotzdem nicht an.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen. Der Autor drückt sich nicht vor ernsten Themen, sollte das aber auf der Rückseite deutlicher zum Ausdruck bringen. Wer ein humorvolles Buch erwartet, ist bei diesen Geschichten definitiv falsch.

Kommentare: 1
43
Teilen

Rezension zu "Sieben Windstärken - Jurek P" von Jurek P

24 Kurzgeschichten zum Nachdenken
Vampir989vor 2 Jahren

Dieses buch enthält 24 kleine Gschichten.Jede Geschichte ist in sich abgeschlossen.
Einige Geschichten werden in Form eines Krimis erzählt.Dan wieder werden manche in einer kleinen Romanerzählung dargestellt.Die meisten jedoch handeln von Menschenschicksalen die aus dem Alltagsleben genommen wurden.
Wir werden konfrontiert mit Vergewaltigungen,Alkoholsüchtigen,Drogenabhängigkeit,einsamkeit und Vertrauensmissbauch.Der Autor versteht es gekonnt uns die jeweilige Situation sehr gut darzustellen und so war ich teilweise direkt im Geschehen dabei.Ich habe mit gelitten und und mit gebangt.
Viele Geschichten sind sehr emotional und tief bewegend und regen zum Nachdenken an.Somit ist es keine einfache Lektüre für zwischen durch.
Der Schreibstil ist leicht und flüssig.Die Spannung ist in jeder einzelnen Geschichte vorhanden und so kommt nie Langeweile auf.
Manche Geschichten werden in der "Ich -Erzählweise" und andere in der "Wir-Erzählweise" geschrieben.Das hat mir sehr gut gefallen und sorgt für Abwechslung.
Die Protoganisten werden immer sehr gut beschrieben und so konnte ich sie mir bildlich gut vorstellen.


Das Cover gefällt mir auch sehr gut und auch das jeweilige Bild zu den einzelnen Geschichten sind sehr gut gewählt.


Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viele emotionale und berührende Lesestunden bereitet.Ein Buch das zum Nachdenken anregt und sehr empfehlenswert ist.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu


24 Nordoststorys – so steht es als Untertitel auf dem Umschlag. Gemeint sind 24 Kurzgeschichten mit nordöstlichem Lokalkolorit, in denen mitunter von der See und den Boddengewässern die Rede ist und auch von Wind, viel Wind. Geschichten von Leuten, wie sie uns dort heute begegnen könnten, Geschichten, die nachdenklich stimmen können und auch solche mit recht wunderlichen, wenn nicht sogar mystischen Wendungen – bis hin zu Krimis, solche kommen auch vor.

Der Leser segelt mit sieben Windstärken durch die menschliche Psyche, so etwa hat es mal in der Ostsee-Zeitung dazu gestanden.

Das Cover hat der Autor selbst gezeichnet. Und auch für jede der Geschichten gibt es eine Illustration im Buch.

Zu dieser Leserunde werden 5 Taschenbücher verlost, darüber hinaus kommen noch 10 E-Books im gewünschten Format zur Verlosung.

Wer bei dieser Leserunde mitmachen möchte, sollte folgende Frage beantworten:

Was verbindest du mit dem Begriff Nordost?

Der Autor (60 Jahre alt ungefähr) wird sich Mühe geben, die Leserunde komplett zu begleiten und freut sich schon darauf, hat er gesagt. Und bittet um rege Teilnahme.

A
Letzter Beitrag von  Annekatrin_Timmvor 2 Jahren
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Jurek P wurde am 15. Februar 1956 in Merseburg (Deutschland) geboren.

Jurek P im Netz:

Community-Statistik

in 2 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks