Juri Andruchowytsch Moscoviada

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(4)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Moscoviada“ von Juri Andruchowytsch

Moskau, Anfang der 90er Jahre. Im Wohnheim des Gorki-Instituts hocken die poetischen Hoffnungen aus der sowjetischen Provinz aufeinander. Das Imperium zerfällt, die Stimmung ist gereizt, der Wodka knapp. Otto von F., Student aus der Westukraine, will im Kaufhaus »Kinderwelt« Geschenke besorgen, findet nicht mehr heraus und gerät in die Gewalt von Geheimdienstbeamten, die in den Katakomben unter dem Kreml ein Rattenheer züchten.
»Moscoviada«, Juri Andruchowytschs erfolgreichster, in viele Sprachen übersetzter Roman, ist von ungebrochener Aktualität. Das neoautoritäre Rußland, der eifernde Nationalismus, die Verklärung der kommunistischen Epoche, der chauvinistische Kitsch, der ideologische Druck – all diese Gespenster werden in einem karnevalesken Spektakel unter panischem Gelächter zum Teufel gejagt.

Rauschhaftes Werk über einen ukrainischen Dichter in Moskau, das Leben im Stalinismus und den Alkohol.

— Jujulu

Stöbern in Romane

Der Klang der verborgenen Räume

Ein starkes Debüt über zwei Frauen, welche sich so ähnlich sind und doch unterschiedlicher nicht leben könnten!

RoteZora

Das Haus ohne Männer

Es brummt im Bienenstock - und das Leben ist einfach immer wieder überraschen. Liebe hat so viele Gesichter!

MissStrawberry

Das Geheimnis des Winterhauses

Einfach berührend und toll! Super geschrieben und recherchiert. Ein klasse Buch!

LadyIceTea

Was man von hier aus sehen kann

Einfach ein geniales Buch. Gehört ab sofort zu meinen Lieblingsbüchern.

Maggie409

Und es schmilzt

Direkt, unverblümt und schonungslos

BookfantasyXY

Der Weihnachtswald

Ein herzerwärmender, berührender Roman zur Weihnachtszeit

Hexchen123

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dichteralltag

    Moscoviada

    Jujulu

    29. March 2015 um 11:37

    Wir folgen dem ukrainischen Dichter Otto von F., der in einem Dichterwohnheim in Moskau lebt und von Frau zu Frau und Schluck zu Schluck geht. 
    Erinnerungen, Fantasien und politische Meinungen in langen, aber mitreissenden Sätzen folgen aufeinander, und obwohl die erzählte Zeit kurz ist, erhält man einen umfassenden Eindruck von diesem Schriftsteller in der Sackgasse.

  • Moscoviada von Juri Andruchowytsch

    Moscoviada

    marimahi

    25. December 2014 um 21:36

    Dieser Roman bringt einen zum Nachdenken. Er ist so anders geschrieben. In der zweiten Person, was schon merkwürdig genug ist.  Und dann muss man auch die Metaphern in diesem Buch verstehen, die der Autor mit Hilfe eines besoffenen, ukrainischen Dichters als Protagonist, erzählt. Sarkastisch und zynisch werden die letzten Jahre der Sowjetunion dargestellt. Aus der Sicht eines armen Dichters. Der sich so viel versprochen hat von Moskau, und so wenig bekommen hat. Großartig geschrieben taucht man in den Kopf des Otto von F. ein und versucht mit seinem Gedankengang mitzuschwimmen.  Zwischendurch muss man sich auch mal daran erinnern, um was es eigentlich geht. Was die Rattenfänger in der Metro zu bedeuten haben. Was die KGB damit zu tun hat. Und die vielen Frauen im Leben des Otto von F.

    Mehr
  • Rezension zu "Moscoviada" von Juri Andruchowytsch

    Moscoviada

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    18. February 2009 um 21:32

    Der junge Poet von F. ist Erzähler dieser absurden Reise durch die Stadt Moskau, die in den Tiefen des Kellers eines Warenhauses endet, dabei wird eine Menge Alkohol (so viel, wie eben noch zu haben ist) gekippt, emphatische Dinge geäußert, menschliches Sein und Nationalgefühl in einer Du-Ansprache reflektiert und immer ein augenzwinkernder Spruch nachgeworfen. Der Du-Erzähler von F. entwickelt eine Erzählung, die zu keiner Zeit zuverlässig ist, aber viele Verweise auf bereits bekannte Phänomene liefert, theatrale Züge, karnevaleske Situationen, großstädtische Hintergründe in der Vermischung der immer existenten Selbst- und Gesellschaftsbewertung. Grandios! Lesen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks