Juri Gagarin

 4 Sterne bei 1 Bewertungen

Alle Bücher von Juri Gagarin

Juri GagarinDer Weg in den Kosmos
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Der Weg in den Kosmos
Der Weg in den Kosmos
 (1)
Erschienen am 01.01.2001

Neue Rezensionen zu Juri Gagarin

Neu
Bellis-Perenniss avatar

Rezension zu "Der Weg in den Kosmos" von Juri Gagarin

Der erste Mensch im Weltall - Juri Gagarin
Bellis-Perennisvor 5 Monaten

Ich bin in der Städtischen Bücherei über diese Autobiografie von Juri Gagarin aus dem Jahr 1961 gestolpert. 

Juri Gagarin beschreibt hier in einfachen, aber mitreißenden Worten seinen Lebensweg. 

Juri wird 1934 in Kluschino, einem Dorf nahe Gschastk (Verwaltungsbezirk Smolensk) als zweiter Sohn von Kolchosbauern geboren. Seine Kindheit erleidet durch den Angriff der Deutschen Wehrmacht eine Zäsur. Der wissbegierige Juri kann zwischen 1941 und 1943 keine Schule besuchen, da in Kluschino gekämpft wird und die Deutschen das Dorf besetzt halten. Als er sieht, wie ein sowjetischer Jagdflieger landet, um einen verletzten Kameraden zu bergen, hat er seinen strahlenden Helden. Dieses Erlebnis wird ihn nie mehr loslassen. 

Juri geht nach Moskau um an der technischen Schule zu studieren. Hier rächt sich, dass er eine sehr unvollständige Schulbildung erhalten hat. Mathematische und technische Fächer liegen ihm, andere weniger. Er wird eine Lehre als (Eisen)Gießer abschließen und auf Grund seiner Disziplin beim Lernen, das Industrietechnikum in Saratow mit einem Diplom abschließen. In seiner kargen Freizeit wird er Mitglied im Saratower Aeroclub und erwirbt 1955 den Segelflugschein.

Vom Flieger-Virus infiziert tritt er in die Luftstreitkräfte ein.

Erst spät, während seiner Dienstzeit als Jagdflieger (1957-1959) tritt er der KPdSU bei.

In bewegenden Worten berichtet er, wie sehr in die Weltraumforschung interessiert. Immer wieder befasst er sich mit diesem Thema. Fasziniert schildert er die Versuche den Weltraum zu erobern. Für ihn steht fest, wenn die UdSSR einmal Richtung Mond fliegen wird, er wird dabei sein. Nach den Versuchen mit den Sputniks, in denen als erstes Lebewesen die Hündin Laika (Sputnik 2) und später dann in Sputnik 8 die beiden Hunde Belka und Strelka ins All geflogen sind, ist klar, dass demnächst ein Mensch den Weltraum erobern wird. 

Unter 20 Bewerbern wird Juri Gagarin ausgewählt. Er berichtet über seine Ausbildung zum Kosmonauten. Nach wie vor schwingt seine Begeisterung mit. Am 12. April 1961 ist es dann soweit. Juri Gagarin umrundet mit dem Raumschiff Wostock einmal die Erde. Er ist 148 Minuten im Orbit. 

Mit den seinen Eindrücken und den Schilderungen der vielen Auszeichnungen und Ehrungen endet das Buch mit dem Jahr 1961, das mit einer Reihe interessanter Fotos ergänzt ist.  

Meine Meinung: 

Diese Autobiografie spiegelt natürlich die Sicht des Verfassers und der damaligen Machthaber wieder. Kritische Töne sind nicht zu hören, dafür jubelnder Optimismus und der starke Glaube an die Sowjetunion. Es ist zu einer Zeit geschrieben, in der „Kalte Krieg“ in Europa herrscht und in der sich die UdSSR und die USA regelrechte „Schlachten“ um die Vorherrschaft im Weltall liefern. Dass die UdSSR da die Nase vorn hat, erfüllt die ganze Sowjetunion mit Stolz.

 

„Der erste Flug in den Weltraum spornt unsere ganze junge Generation an, erweckt ihren Mut und ihr Zielbewusstsein“. (S.195)  

 

Juri Gagarin wird am 27. März 1968 bei einem Übungsflug mit einer MIG-15UTI tödlich verunglücken. Da die Behörden die Unterlagen zu diesem Unfall geheim halten, entwickeln sich zahlreiche Verschwörungstheorien. Erst 2011 werden die Protokolle freigegeben. 

Fazit: 

Eine sehr persönliche Autobiografie im Stil des russischen Patriotismus.


Kommentare: 3
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 1 Bibliotheken

Worüber schreibt Juri Gagarin?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks