Juri Gottschall

 4,8 Sterne bei 4 Bewertungen

Lebenslauf

JURI GOTTSCHALL und MERCEDES LAUENSTEIN leben zusammen in München und Norditalien und haben 2015 das Splendido Magazin gegründet. Seitdem recherchieren und schreiben sie gemeinsam über Italien, gute Produkte, Kochen und Konsumkultur. 2022 erschien bei DuMont ›Splendido. Italienisch kochen mit besten Zutaten und viel Gefühl‹. für das sie als Newcomer vom ›Deutschen Kochbuchpreis‹ prämiert wurden. Ihr zweites Kochbuch wurde 2023 mit dem 1. Platz in der Kategorie Italien ausgezeichnet.

Quelle: Verlag / vlb

Alle Bücher von Juri Gottschall

Cover des Buches Splendido (ISBN: 9783832169084)

Splendido

 (4)
Erschienen am 12.04.2022

Neue Rezensionen zu Juri Gottschall

Cover des Buches Splendido (ISBN: 9783832169084)
Kristall86s avatar

Rezension zu "Splendido" von Mercedes Lauenstein

Nur zu empfehlen!
Kristall86vor 7 Monaten

Klappentext:

„Zweifache Preisträger des Deutschen Kochbuchpreises 2022: Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall haben sich mit ihrem Onlinemagazin ›Splendido‹ den Ruf erarbeitet, authentische Botschafter der echten italienischen Esskultur zu sein. Sie präsentieren die Prinzipien guter Küche auf moderne Art und Weise und erklären, worauf es bei Einkauf und Zubereitung von besten Lebensmitteln ankommt. Kein Wunder, dass ihre Fangemeinde stetig wächst. Nun haben sie sich entschieden, aus der Fülle ihrer Rezepte eine Essenz des Genusses in einem Buch festzuhalten. Bekannte und doch selten im Original verzeichnete Klassiker, tiefere Wahrheiten sowie Lieblingsgerichte – die Splendido-Rezepte erweitern auf unkomplizierte Weise das eigene Küchenrepertoire. 

Wie die italienische Nonna, die auf die Frage, wie viel von welcher Zutat man nehmen solle, oft nur »quanto basta« sagt, wird auch bei Splendido meist ohne genaue Mengenangaben gekocht. Das mag ungewöhnlich klingen, ist aber ein großer Schritt weg vom Diktat des Rezepts und hin zum selbstbestimmten Realisieren eines Gerichts. Verdient prämiert mit Gold in der Kategorie „Newcomer“, für „ein beeindruckendes Kochbuch-Gesamtwerk“, und Silber in der Kategorie „Italien“.“


Was für ein bezauberndes, bereicherndes und inspirierendes Kochbuch! In diesem Kochbuch geht es ein wenig mehr als nur um das Kochen! Die italienische Küche ist weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt und beliebt. Hier darf sich der Leser auf eine besondere Reise durch das Land erfreuen und in die Tiefen der Esskultur tauchen. Hauptaugenmerk hier: bei den Rezepten gibt es keine Mengenangaben, alles geschieht nach Gefühl und nach Lust. Was erstmal komisch klingt, macht es aber genau aus. Das Grundrezept (alles bestens erklärt!) steht aber für die Würze, in jeglicher Hinsicht, darf jeder selbst experimentieren. Ehe wir aber mit dem Kochen beginnen, müssen wir die Zutaten beschaffen und das ist hier schon fast eine Passion! Hier geht es nicht nur um Frische, sondern auch um Herkunft - das merkt man auch ganz leicht am Geschmack! 

Die Rezepte sind alle recht spartanisch aufgemacht aber genau das macht es aus! Es braucht nicht viel Schnickschnack um grandios zu kochen! 

Optik und Haptik des Buches sind sehr hochwertig. Es hat eine feste Bindung, kräftige Buchseiten, matte Drucke und eine übersichtliche Aufmachung. Dennoch kommt die volle Liebe beim kochen definitiv auf den Teller! Dieses Kochbuch ist einfach nur grandios und absolut zu empfehlen! 5 Sterne!

Cover des Buches Splendido. Italienische Produktkunde und Rezepte (ISBN: 9783832169312)
Gwhynwhyfars avatar

Rezension zu "Splendido. Italienische Produktkunde und Rezepte" von Juri Gottschall

die asketischen Rezepte der mediterranen Küche
Gwhynwhyfarvor 9 Monaten

In den vielen Jahren, die sich Mercedes Lauenstein und Juri Gottschall für ihr Onlinemagazin schon mit Einkaufen, Kochen und Genießen befassen, haben sie eines gelernt: Die wichtigste Zutat für ein gutes Essen ist Qualität. Sie bringen es auf den Punkt: Je besser die verwendeten Produkte, desto kürzer die Zutatenliste, denn gute Lebensmittel stehen meist so eindrucksvoll für sich, dass jede weitere Begleitung mehr ablenkt als ergänzt. Im Vorwort beschreiben sie atmosphärisch einen Gang über den Markt mit allen Sinnen – das Kochen beginnt mit dem Gespür für eine gute Auswahl. Woran erkennt man ein gutes Olivenöl? Dazu gibt es ein puristisches Rezept aus den Abruzzen: Spaghetti alla Trappitaria, bei dem das erntefrische Olivenöl eine wichtige Rolle spielt, mit eingelegten Tomaten und Basilikum angereicht. Butter und Schmalz sind die nächsten Themen. Wir erfahren, warum die italienische Butter anders schmeckt als bei uns, etwas über die Herstellung – Butter ist kein wichtiger Baustein in der italienischen Küche.  


«Artischocken gehören zu den wichtigsten Zutaten der Splendito-Küche.» Fasziniert hat mich ein Rezept mit Namen Riso al Forno ai Carciofi, ein Risotto aus dem Backofen (nicht gerührt), mit Artischocken und Parmesan knusprig überbacken. Derzeit kommen die frischen Artischocken auf den Markt und ich werde es ausprobieren. Die Tomate darf nicht fehlen – auch hier kommt es auf die Qualität an – asketische Rezepte, eins mit rohen Tomanten zu Pasta für den Sommer, Crudaiola; oder mörderisch gut die Spaghetti All´Assasina aus Apulien, eine Soße aus Tomatenpassata und -ark – beides mit ein wenig Käse und Basilikum begleitet, einem Hauch Knoblauch. Grünes Gemüse, Salatsorten oder Cavolo Nero, der Schwarzkohl. Er lässt sich gut zu einem Pesto verarbeiten und als schnelles Nudelgericht zubereiten. En Saor – sauer eingelegt, wie Sardinen. Das schmeckt auch mit Radiccio en Saor aus Venedig, der im Ofen kurz mit Essig und Öl im Backofen geschmort wird. Als Topping glasierte Zwiebelringe, in Essig eingelegte Rosinen, Pinienkerne gehackt. 


Altes Graubrot verwenden? Wie wäre es mit eine Favò Ozein aus dem Aosta Tal? Die Bohnen mit dem altbackenen Brot, Ditalini (oder ähnlicher kurzer Pasta) und ein paar anderen Zutaten servieren. Zwiebeln, keine Ragouts, Pilze, Trüffel, Nüsse, Weizen und andere Getreidesorten – Warenkunde. Das Autorenteam hat auf seinen Reisen durch Italien gastronomisch dazugelernt. Hochwertige Grundprodukte und maximale Einfachheit führen hier häufig zu Geschmacksdichte. Käse und Rezepte zu Pastagerichten mit verschiedenen Käsesorten; Farrotto Orecchiette mit Blumenkohl und Gorgonzola – und ein Gelatina di Lambrusco – ein Gelee, das zu Käseplatten süchtig machen soll. Wir werden es ausprobieren. Parmesan; welches ist der Beste? Ein Rezept für ein Eis: Gelato di Parmegiano Reggiano. Ein Cacio all´Argentiera, ein Caciocavallo nach Art des Silberschmieds, gebraten mit Knoblauch und wildem Oregano mit Essig und Öl serviert. Die Resteverwertung des Kartoffelpürees ist lecker oder ein Risotto mit Feigen und Burrata – die Käserezepte zeigen, wie unwichtig Fleisch sein kann.


Aber natürlich haben auch Schinken, Speck, Salami, Salsiccia und Mortadella das Wort; altimbocca alla Romana; Tortellini alla Panna, Malfatti. Essig, Sardellen, Kapern, Oliven, Safran, Kräuter – Warenkunde, um die richtige Auswahl zu treffen. Aber was sind gute Produkte überhaupt? Wo findet, wie erkennt und verarbeitet man sie? 35 Produktgruppen und über 80 Rezepte finden wir in diesem erzählenden Kochbuch, das tiefe in die Küche Italiens eintaucht, zeigt, worauf es bei guten Zutaten wirklich ankommt. Die Splendido-Rezepte bestehen aus höchstens einer Handvoll Zutaten – Purismus pur. So auch die Fotos: schlichtes Geschirr, keine ablenkenden Hintergründe und Beigaben. Rezepte ohne Mengenangaben und mit variablen Zutaten; selbst spüren, wie alles zusammenhängt, wann das Gericht zum Servieren bereit ist. Also ein Kochbuch, das für den Anfänger in der italienschen Küche gewagt wäre. Am Ende gibt es ein Sortenregister – ein Schlagwortverzeichnis und ein weiteres, das nach Speisefolge agiert, wie z. B. Vorspeisen. Hier ist hinter dem Rezeptnamen ein Symbol für die Jahreszeit gesetzt, denn die Produkte sollen ja frisch auf den Tisch kommen. Das Buch ist vor allem eine Liebeserklärung an das Einfache in der Gute. Für mich beschreibt dieses Kochbuch «La scienza in cucina e larte di mangiar bene» – die Wissenschaft des Kochens und der Kunst des Genießens.


Juri Gottschall, Mercedes Lauenstein leben zusammen in München und Norditalien und haben 2015 das Splendido Magazin gegründet. Seitdem recherchieren und schreiben sie gemeinsam über Italien, gute Produkte, Kochen und Konsumkultur. 2022 erschien bei DuMont ihr erstes Kochbuch ›Splendido. Italienisch kochen mit besten Zutaten und viel Gefühl‹.

Cover des Buches Splendido (ISBN: 9783832169084)
Dr_Ms avatar

Rezension zu "Splendido" von Mercedes Lauenstein

Unkompliziert und lecker – italienische Küche prima erklärt
Dr_Mvor einem Jahr

Auf den ersten Blick könnte man bei den Fotografien an eine Sterne-Küche denken. Doch weit gefehlt – die Übersichtlichkeit der Gerichte auf den Tellern täuscht, weil man einfach auch mehr davon kochen kann.

Was hingegen fehlt, sind genaue Rezepte mit Mengenangaben. Das muss man selbst herausfinden. Und mal ehrlich – wer hält sich eigentlich an die in gewöhnlichen Rezepten verkündeten Mengenangaben? Mir fällt das immer schwer, weil ich gerne nach Gefühl koche und abschmecke.

Was man hier dagegen findet, sind ausführliche Beschreibungen, die sonst oft zu kurz kommen oder miserabel erklärt werden.

Kurz gesagt: das ist ein völlig anderes italienisches Kochbuch, das sehr viele Gerichte enthält, die man mit wenigen Zutaten einfach herstellen kann. Und die äußerst lecker sind. Rein äußerlich macht das Buch einen ziemlich gehobenen Eindruck. Doch das täuscht. In meinen Augen eines der besten Bücher über die italienische Küche.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 7 Bibliotheken

auf 2 Merkzettel

von 1 Leser*innen aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks