Jurica Pavicic Helden: Erzählungen

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Helden: Erzählungen“ von Jurica Pavicic

„Sie nahmen Kinder, die am Joystick festgewachsen waren, testeten sie und machten aus ihnen Maljutka-Krieger." Einer dieser Maljutka-Krieger ist Toni, der den Krieg für einen riesigen Abenteuerspielplatz hält, bis er den Feinden von Angesicht zu Angesicht gegenübersteht. "Ich bin auch eine Verräterin! Ja eine Verräterin - und das ist gut so." Kristina verliert durch den Krieg die große Liebe ihres Lebens. Dennoch meistert sie ihr Leben und entwickelt sich zur erfolgreichen Geschäftsfrau, allerdings unter den wachsamen Augen eines Kriegskameraden ihres verstorbenen Mannes. Dies ist der Moment. Der Moment, in dem er unterhalb des Dorfes steht und weiß, dass dort oben etwas nicht so ist, wie es sein sollte. Robert kommt in ein Dorf an der Grenze zwischen Kroatien und der Herzegowina. Für eine neue Grenzanlage soll er das Land neu vermessen. Doch wie sich bald herausstellt, hat Robert ein ganz anderes Ziel. Pavicics Geschichten nehmen uns mit in den Krieg und wieder hinaus, erzählen von den Ereignissen hinter dem Ruhm. In gewohnt unaufgeregter Art fächert Pavicic den Preis, die Abgründe und Nebenwirkungen des Heldentums auf.

Diese Geschichten erzählen von den Ereignissen hinter dem Ruhm, vom Preis, den Abgründen und Nebenwirkungen des Heldentums.

— Schruf_und_Stipetic
Schruf_und_Stipetic
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen