Jurij Trifonow Zeit und Ort

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Zeit und Ort“ von Jurij Trifonow

Die Zeit, die Jurij Trifonow (1925-1981) beleuchtet, ist die Mitte des zwanzigsten Jahrhunderts, der Ort Moskau. Zeit und Ort werden exploriert im Milieu der Moskauer Intellektuellen, den bewußtesten und kritischsten Erben der Revolution. Da wachsen zwei Jungen heran, die sich nicht sonderlich mögen, weil sie einander äußerlich und innerlich so ähnlich sind: der später mittelmäßig erfolgreiche Schriftsteller Sascha Antipow, dessen ehrgeiziges Lebenswerk, der Roman Nikiforow-Syndrom, zum Mißerfolg wird, und der diskret im Hintergrund verbleibende Ich-Erzähler, der immer dann auftaucht, wenn es Zusammenhänge zu erläutern gilt. Doch diesmal ist der Chronist mehr als nur ein unbeteiligter Kommentator. Er ist Antipows Schattenbild, ebenso wie man Antipows Romanhelden Nikiforow, der ebenfalls an einem Roman im Roman strickt, für die dritte Spiegelung des aufgefächerten Schriftsteller-Ichs halten könnte." Helen von Ssachno in der Süddeutschen Zeitung

Stöbern in Romane

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

Das kalte Blut

Ein Meisterwerk! Keine Seite zu viel.

sar89

Der Gentleman

Sehr skurril , teilweise witzig und aufregend. In einigen Passagen jedoch schwer lesbar, weil endlos wirkende Dialoge sehr anstregen.

simoneg

Im siebten Sommer

Schöner, lebendiger Roman über eine Frau, die den Mut findet, ihr altes Leben zurückzulassen und einen Neuanfang zu wagen

schnaeppchenjaegerin

Mein Leben als Hoffnungsträger

Leseempfehlung ;)

Abacaxi

Das Ministerium des äußersten Glücks

Ein grandioses Buch. Bedrückend, zeitgleich aber auch lebensfroh.

Cattie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen