Jussi Adler-Olsen

 4.2 Sterne bei 9.893 Bewertungen
Autor von Erbarmen, Schändung und weiteren Büchern.
Jussi Adler-Olsen

Lebenslauf von Jussi Adler-Olsen

Der Krimi-König Dänemarks: Carl Valdemar Jussi Henry Adler-Olsen wurde 1950 in Kopenhagen, Dänemark, geboren. Er studierte zunächst Medizin, Soziologie, Politische Geschichte sowie Filmwissenschaft bevor er sich auf vielfältigste Weise ins Berufsleben stürzte. So war er als Verleger und Redakteur, als Komponist und als Geschäftsführer verschiedener Unternehmen tätig, bevor er sich dem Schreiben von Romanen zuwandte. Im Jahr 1997 erschien sein erster Thriller "Alfabethuset" der Anfang 2012 unter dem Titel "Das Alphabethaus" in Deutschland erschien. Es folgten im Jahr 2003 "Firmaknuseren" und "Washington Dekretet" drei Jahre später. Seinen Durchbruch erlangte Adler-Olsen im Jahr 2007 mit "Kvinden i buret" ("Erbarmen", wörtlich "Die Frau im Käfig"), dem ersten Roman rund um den Kommissar Carl Mørck und das Sonderdezernat Q. Mit seiner Krimireihe gilt Jussi Adler-Olsen als der bestverkaufteste dänische Krimiautor. Jussi Adler-Olsen erhielt u. a. den Harald-Mogensen-Krimipreis 2009 und den Reader's Bookprize 2010, einen der bedeutendsten Literaturpreise Dänemarks. Adler-Olsen ist verheiratet und hat einen Sohn. Er lebt mit seiner Familie in Kopenhagen.

Botschaft an meine Leser

Liebe Leser, danke für eure Geduld. Ich bin noch nicht ganz fertig mit dem Schreiben an Band 8 der Q-Reihe und ich weiß, dass ihr darauf wartet. Ihr werdet in Q8 Assad viel besser kennenlernen... Bis dahin hoffe ich, dass ihr viel lacht, wenn ihr meine Novelle "Miese kleine Morde" lest und ein bisschen schlauer aus mir werdet, wenn ihr meine Biografie "Jussi" lest... Euer Jussi

Neue Bücher

Verachtung

 (842)
Neu erschienen am 24.05.2019 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft. Es ist der 4. Band der Reihe "Carl Mørck - Sonderdezernat Q".

Selfies

 (1)
Neu erschienen am 24.05.2019 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Erlösung. Carl Mørck, Sonderdezernat Q, Fall 3

Erscheint am 28.06.2019 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Erwartung

 (1)
Neu erschienen am 18.04.2019 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Jussi Adler-Olsen

Sortieren:
Buchformat:
Erbarmen

Erbarmen

 (4.012)
Erschienen am 01.02.2011
Schändung

Schändung

 (1.448)
Erschienen am 01.03.2013
Erlösung

Erlösung

 (1.158)
Erschienen am 01.02.2014
Verachtung

Verachtung

 (842)
Erschienen am 24.05.2019
Erwartung - Der Marco-Effekt

Erwartung - Der Marco-Effekt

 (554)
Erschienen am 22.01.2016
Das Alphabethaus

Das Alphabethaus

 (501)
Erschienen am 01.08.2013
Verheißung - Der Grenzenlose

Verheißung - Der Grenzenlose

 (423)
Erschienen am 16.03.2015
Selfies

Selfies

 (260)
Erschienen am 20.04.2018

Auf einen Kaffee mit massenhaft Milch mit...

Jussi Adler-Olsen hat mit seinen Thrillern über das Sonderdezernat Q mit Carl Mørck, Assad und Rose Bestseller, Blockbuster und eine weltweite Fan-Gemeinde geschaffen. Während er noch am achten Band schreibt, versüßt er seinen Lesern die Wartezeit mit der Kurzgeschichte "Miese kleine Morde", während parallel die autorisierte Biograife "Jussi" von Jonas Landvad Nilsson erscheint. Mit uns hat der dänische Weltstar über den morbiden dänischen Humor und die Schönheit Dänemarks gesprochen, verraten, worauf wir uns in Q8 freuen können und warum er so gerne Menschen beobachtet...

Hej Jussi, mange tak for din tid! Was ist das schönste Kompliment, das du von deinen Lesern erhalten hast?

"Du hast meinen Mann zum Lesen gebracht." - Das geschieht recht oft. "Ich bin wortblind und deine Bücher sind schwierig, aber ich lese sie!" "Ich bin tödlich an Krebs erkrankt und deine Bücher sind das einzige, was mir Trost spendet."

Wann kommen dir die besten Ideen?

Ich bin immer auf der Suche nach Wissen und Inspiration, am liebsten etwas Originelles. Es reicht dabei aus, einfach die Zeitung zu lesen oder auf einer Bank zu sitzen und die Leute um mich herum zu beobachten. Es gibt für mich keinen besten Zeitpunkt, ich habe immer die Augen offen, bei allem, was ich erlebe. Ich sehe. Wenn ich dann abends im Bett liege, genau in der Phase, in der man weder weder richtig wach ist noch richtig schläft, kommen mir oft meine besten Ideen. Das Gehirn hat freien Lauf und plötzlich sammeln sich Ideen, die sich als besonders originell oder Problem lösend erweisen.

Hast du ein Lieblingswort?

Ja! (auch das Wort "Ja")

Welchen anderen Job würdest du gerne für einen Tag ausüben?

Ich wäre gerne für eine Entlassungsrunde unter den dänischen Ministern verantwortlich.

Was ist das Besondere an dänischen Krimis?

All wir Skandinavier haben unser Vorbild in dem schwedischen Krimiduo "Maj Sjöwall und Per Wahlöö", das in traditionelle Kriminalgeschichten erstmals eine sehr feine und intelligente Konstellation aus perfekten Dialogen und politischen, sozialen und psychologischen Blickwinkeln eingeflochten hat. Und darüber hinaus glaube ich, dass die dazugehörige Prise dänischen Humors ein wichtiges Element für alle Leser ist.

"Miese kleine Morde" ist eine Novelle mit ebendiesem typischen dänischen Humor, der ein bisschen bizarr und morbide ist. Kannst du uns diesen Humor erklären, vor allem wenn man bedenkt, dass ihr als fröhliches und freundliches Volk bekannt seid?

Die Novelle hat den klassischen morbiden Humor - typisch dänisch, aber auch wie in alten, englischen Filmen wie "Ladykillers" (1955) mit Alec Guinness. Ich mag es, mit einem kleinen Glänzen in den Augen Galgenhumor einzubauen. Der kann helfen, schwierige Momente ein bisschen aufzuweichen. Da kann man die dänische Freundlichkeit erkennen.

"Miese kleine Morde" handelt von unglücklichen Ehefrauen, die gerne ihre Männer loswerden wollen. Hast du einen Tipp für eine glückliche und offenbar vor allem nicht langweilige Ehe, um einen Auftragsmörder zu vermeiden?

Ha ha! Die Beispiele in "Miese kleine Morde" zeigen, dass nicht alle aus Liebe heiraten - und wenn man es tut, kann sie nicht immer ewig halten. Ich glaube, dass gegenseitiger Respekt und gegenseitige Hingabe der Schlüssel sind, auch schwierige Zeiten in einer Ehe gemeinsam ertragen zu können und überstehen.

Dein Lieblingsort in Dänemark:

Es gibt so viele schöne Orte in Dänemark, aber ich bin am glücklichsten, wenn meine Frau Hanne bei mir ist - und dann ist es eigentlich ganz egal, wo ich gerade bin. In diesem Jahr habe ich unsere Sommerferien in unserem Sommerhaus in Rørvig nah am Wald, Fjord und Strand ganz besonders genossen.

Wohin sollten wir unbedingt reisen und welches Buch sollte uns begleiten?

Es gibt so viele verschiedene Arten zu reisen. Für manche ist es ein Luxus, einfach nur eine Woche in den Lehnstuhl in der Ecke zu "verreisen" und das Handy auszuschalten. Für andere gehen die großen Reisen ins Ausland. Das Wichtigste für mich, wenn ich reise, ist, die Menschen um mich herum zu erleben. Ich liebe es, an einem Platz zu sitzen, wo massenhaft Leben um mich herum ist, so dass ich dort sitzen kann und mir vorstellen, wie die Leben der Menschen aussehen und verlaufen könnten. Wenn ich von den Eindrücken müde geworden bin, genieße ich eine kleine Mahlzeit und entspanne mich mit einem guten Buch. Das kann etwas sein, das mich zum Lachen bringt wie "Miese kleine Morde", oder eine Biografie...

Gibt es etwas, was du gerne lernen würdest?

Ich bin ein sehr neugieriger Mensch, daher gibt es sehr viel, was ich gerne lernen möchte, aber ganz oben auf der Liste steht mein Vorsatz, Spanisch sprechen zu lernen. Ich verbringe mehrere Monate im Jahr in Barcelona und es wäre toll, wenn ich die Sprache vernünftig sprechen könnte.

Ein Satz über dein nächstes Buch des Sonderdezernates Q:

Du lernst Assad viel besser kennen...

Ein Satz aus deinem neuen Buch:

Ha, das ist bis auf Weiteres geheim...

Eine Botschaft an deine deutschen Leser:

Danke für eure Geduld. Ich bin noch nicht ganz fertig Q8 zu schreiben und ich weiß, dass ihr darauf wartet. Bis es herauskommt, hoffe ich, dass ihr lachen werdet, wenn ihr "Miese kleine Morde" lest. In "Selfies" haben wir Roses persönliche Geschichte kennengelernt. Im nächsten Buch werden wir die meisten von Assads dunklen Geheimnissen heraussfinden...

Zu guter Letzt: Welchen Buchcharakter würdest du gerne einmal treffen und was würdet ihr gemeinsam unternehmen?

Wer würde nicht gerne Assad treffen und Kamelwitze austauschen? Ansonsten würde ich gerne den einfältigen Lennie Small aus John Steinbecks "Mäuse und Menschen" treffen und ihn davor warnen, was in einem kleinen Augenblick passieren wird.

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Jussi Adler-Olsen

Neu

Rezension zu "Selfies" von Jussi Adler-Olsen

Ein Anfall von Wahnsinn
misery3103vor 10 Tagen

Gleich mehrere Fälle beschäftigen das Team der Sondereinheit in diesem Buch. Ein ehemaliger Kollege bringt einen alten Fall mit einem aktuellen Mordfall in Verbindung, außerdem gibt es Fälle von Fahrerflucht aufzuklären, die junge Sozialhilfeempfängerinnen betreffen … und zu allem Übel macht auch noch Rose schlapp und stellt ihre Kollegen vor eine schier unlösbare Aufgabe. Wird es Carl Morck und Assad gelingen, die Fälle zu aller Zufriedenheit zu lösen?

Ich hatte mich darauf gefreut, wieder mit der Sondereinheit Q unterwegs zu sein und zusammen mit Carl und Assad einen alten Fall zu lösen. Von Anfang an war aber klar, dass es in diesem Teil der Serie etwas anders zugeht. Zwar gibt es einen älteren ungelösten Mordfall, aber Carl Morck und Assad ermitteln in einigen neueren Fällen. Durch den Ausfall Roses und ihre eigene kleine Geschichte wird alles noch ein bisschen komplizierter. Bei den Mordfällen fand ich die Aufklärung sehr überraschend, was gut gemacht war. Bei den Fahrerflucht-Fällen fand ich den Täter witzig … ebenso wie das Motiv, wenn das auch irgendwie nachvollziehbar war.

Leider hat mir dieser Teil der Reihe nicht so gut gefallen wie seine Vorgänger. Ich weiß nicht, ob es daran liegt, dass es keinen lang zurückliegenden Fall zu lösen gab, oder daran, dass die zu ermittelnden Fälle eher etwas absurd rüberkamen und auch die Auflösungen eher so durch Zufall zustande kamen. Einzig Roses Zusammenbruch und die Erklärungen zu ihrer oft seltsamen Art fand ich gut. Ich hoffe, dass das, was Carl und Assad hier herausgefunden haben, Rose für ihre eigene Zukunft helfen wird.

Insgesamt gut zu lesen und auch witzig wie immer, wenn Carl und Assad zusammen unterwegs sind und sich oft nicht richtig verstehen.

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Schändung" von Jussi Adler-Olsen

toller zweiter Fall für das Sonderdezernat Q
Fuexchenvor 13 Tagen

Leichenfund in einem Sommerhaus in Rørvig. Der Verdacht fällt auf eine Gruppe junger Schüler eines exklusiven Privatinternats, die für die Gewaltorgien bekannt sind. Nur einer von ihnen gesteht.
Zwanzig Jahre später. Als Carl Mørck aus dem Urlaub zurückkommt, stößt ihn sein Assistent Assad mit der Nase auf die verstaubte Rørvig-Akte. Doch von oberster Stelle werden ihnen weitere Ermittlungen verboten. Denn die Spuren führen hinauf bis in die höchsten Kreise der Gesellschaft, in die Welt der Aktienhändler, Reeder und Schönheitschirurgen. Und ganz nach unten …

Dies ist der zweite Fall des Sonderdezernats Q rund um Carl Mørck und auch dieses Mal ist es dem Autor Jussi Adler-Olsen gelungen, ein spannendes und gutes Buch zu schreiben, das mir eine tolle Lesezeit bereitet hat. Allerdings fand ich an manchen Stellen die Handlung doch etwas vorhersehbar.

Der Schreibstil ist angenehm und gut zu lesen.

Der Ermittler Carl Mørck ist ein Charakter, der etwas untypisch ist. Er eckt an und polarisiert, aber genau das macht für mich das Salz in der Suppe. Ich mag das Raubein und werde auf jeden Fall auch noch die anderen Fälle von ihm lesen.

Das Cover passt prima zur Reihe und gefällt mir gut.
Die Beschreibung hatte ich mir ehrlich gesagt gar nicht durchgelesen, da ich die ganze Reihe lesen möchte. Im Nachhinein würde ich aber sagen, dass sie neugierig macht und auch nicht zu viel verrät.

Ein insgesamt spannender Thriller, der mich mit einer komplexen Story gut unterhalten hat. Ich vergebe vier Sterne.

Kommentieren0
51
Teilen

Rezension zu "Miese kleine Morde. Crime Story" von Jussi Adler-Olsen

Unheimlich Fies
Tefelzvor einem Monat

Wunderschöne kleine Geschichte mit Britischem schwarzen Humor, sehr gut gelesen, nur zu kurz....

Geschichte:  Lars wird von seiner Frau verlassen, mit der Begründung dass er ein echter Langweiler ist und steht ohne Job , ohne Frau  auf der Straße. Er beschließt es allen zu zeigen und besucht einen Schönheitssalon. "Francois" gibt alles um aus Lars einen attraktiven Mann zu machen. In den Stunden im Salon, stellt er fest, dass sehr viele Damen, Ihren reichen Mann zum Teufel wünschen und überlegt sehr lange, aber am Ende mit der Geschäftsidee gegen Geld , die Damen von Ihren Herren per Unfall zu befreien....

Mit sehr schöner Ironie und einem sehr überaschenden Ende , wunderbar kurzweilig vorgelesene Geschichte  von Wolfram Koch, der wirklich fantastisch vorliest. Lars vom elenden Langweiler zum Auftragskiller ist ein Erlebnis, das wirklich Spass macht. Leider nur 2 h14 Minuten, die sich aber wirklich lohnen zu hören.

Klare Empfehlung für alle Krimi Fans von Adler Olsen und solche die es werden wollen. Volle Punktzahl!

Kommentieren0
22
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Am 13. Oktober 2014 bin ich mit meinem Blog als "Der Lesefuchs" gestartet. Etwa zwei Monate später, am 18. November 2014 ging dann auch meine Facebook-Seite online. In diesen 8 Monaten habe ich soo viele nette und tolle Menschen kennen lernen dürfen! Ich wurde mit offenen Armen aufgenommen und die eine oder andere gab mir sogar ein wenig "Starthilfe".

Für die tolle Unterstützung speziell über die Anfangszeit hinweg (jeder kennt wahrscheinlich das Sprichwort: "Aller Anfang ist schwer"),  verlose ich als Dankeschön unter allen Followern meines Blogs oder meiner Facebook-Seite verlose ich das Super-Hörbuch "Verheissung" von Jussi Adler-Olsen.

Was ihr tun müsst??  Schaut einfach mal auf meinem Blog vorbei, lasst mir ein Herzchen da und beantwortet die Frage. Unter allen Teilnehmern wird ausgelost.

Viel Glück!

Der Lesefuchs

http://der-lesefuchs.blogspot.de/2015/06/gewinnspiel.html
Zur Buchverlosung
Auf meinem Blog verlose ich den neuen Jussi Adler Olsen-Thriller. Zur Teilnahme einfach auf diesen Link klicken und eintragen:
http://bieberbruda.blogspot.de


Übrigens: Alle Leser des Blogs erhalten eine doppelte Gewinnchance.

Ich wünsche euch viel Glück!
Letzter Beitrag von  bieberbrudavor 4 Jahren
Gewonnen hat: Isabell. Herzlichen Glückwunsch! :-)
Zur Buchverlosung
Der 4. Blog-Geburtstag - das muss gefeiert werden: Natürlich mit einem Gewinnspiel für Euch! Mitmachen könnt Ihr hier: https://buchstabenfaengerin.wordpress.com/2015/03/19/4-jahre-buchstabenfaengerin-geburtstagsgewinnspiel/
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Jussi Adler-Olsen wurde am 02. August 1950 in Kopenhagen (Dänemark) geboren.

Jussi Adler-Olsen im Netz:

Community-Statistik

in 6.314 Bibliotheken

auf 936 Wunschlisten

von 210 Lesern aktuell gelesen

von 185 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks