Erlösung

von Jussi Adler-Olsen 
4,4 Sterne bei1,129 Bewertungen
Erlösung
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (1027):
Antigone8s avatar

Bisher der stärkste Band der Reihe um das Sonderdezernat Q. Allerdings sind die Schilderungen sehr drasisch und nichts für schwache Nerven.

Kritisch (18):
Sarliss avatar

Nach 200 Seiten abgebrochen. Das Thema war absolut nicht meins.

Alle 1,129 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Erlösung"

Kinder verschwinden spurlos. Niemand meldet sie vermisst ...

»›Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?‹ Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.«
Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen …

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783423214933
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:592 Seiten
Verlag:dtv Verlagsgesellschaft
Erscheinungsdatum:01.02.2014
Das aktuelle Hörbuch ist am 22.07.2011 bei Der Audio Verlag erschienen.

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne587
  • 4 Sterne440
  • 3 Sterne84
  • 2 Sterne12
  • 1 Stern6
  • Sortieren:
    Samaires avatar
    Samairevor 4 Monaten
    Kurzmeinung: Geht ganz tief in die menschlichen Abgründe!
    Geht ganz tief in die menschlichen Abgründe

    Eine alte Flaschenpost, die aus Schottland über Umwege bei Carl Mørcks Sonderdezernat Q landet, enthält einen Hilferuf. Einen Hilferuf zweiter Brüder. Ein Hilferuf geschrieben mit Blut, der Carl und sein Team auf die Spur eines Serientäters bringt, der in besonderen Kreisen verkehrt.

    Ich war schon von den ersten beiden Bänden mehr als angetan, dieser hier hat mich an vielen Stellen sprachlos zurückgelassen. Der Fall ist dieses Mal nichts für schwache Nerven und wird, für den ein oder anderen, bestimmt auch zu detailliert beschrieben. Die Spannung ist wieder zum Greifen nah und vor allem am Ende, legt man, wie schon die Bände zuvor, das Buch nicht mehr aus der Hand.

    Besonders spannend: Die Geschichten von Assad und Rose rücken mehr in den Vordergrund. Bei Assad ist immer noch viel im Dunkeln, aber es wird schon angedeutet, dass hier definitiv noch eine Überraschung auf uns wartet. Roses Geheimnis hingegen wird gelüftet und ich frage mich ernsthaft, was das für die kommenden Bände bedeutet.

    „Erlösung“ ist spannend, drastisch und sicher nichts für zarte Gemüter. Dennoch 100% empfehlenswert.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Anjaxxxs avatar
    Anjaxxxvor 4 Monaten
    Auch Teil 3 überzeugt!

    Nach einer kleinen Carl  Mørck Pause meinerseits, ging es nun bei mir weiter mit Fall 3 für das Sonderdezernat Q. Bisher mein Lieblingsbuch, ich war fast durchweg begeistert.

    Ein kleiner Junge kämpft gemeinsam mit seinem Bruder um das nackte Überleben und schafft es irgendwie noch, eine Flaschenpost ins Wasser zu werfen....erst Jahre später wird diese gefunden. Sind die Kinder mittlerweile tot?

    Immer mehr Kinder verschwinden und wir haben es hier mit einem sehr klugen Täter zu tun. Das Buch erzählt im Prinzip mehrere Geschichten auf einmal und ich war total in die Story versunken. Führt der Täter doch ein scheinbar normales Leben, geraten nun plötzlich auch seine "liebsten" in unmittelbare Gefahr. In diesem Buch kommt man nicht wirklich zum Luftholen, denn eigentlich passiert immer was...jede Seite birgt irgendeine Dramatik und hat mich so oft erschaudern lassen. Egal ob es um die verschwundenen Kinder, deren Eltern oder z.B um die Frau des Täters geht, Spannung ist absolut garantiert und auch schockiert war ich mehr als genug. Auf jeden Fall nichts für schwache Nerven, obwohl das Buch fast komplett unblutig auskommt. 

    Für mich waren die Hauptpersonen, die bisher in jedem Buch vorgekommen sind, ein bisschen zu blass, gern hätte ich z.B ein wenig mehr über Hardy gelesen aber gut, alles in ein eh schon so dickes Buch packen geht halt nicht. Auch waren mir manche Passagen ein wenig zu sprunghaft und unrealistisch....ABER da die Spannung durchweg garantiert war und mich dieser Fall absolut mitgerissen hat, kann man über sowas auch mal hinwegsehen. Ich werde die anderen Teile auf jeden Fall auch noch lesen und freue mich auf hoffentlich wieder ganz viel neue Spannung.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    JuleBebiehs avatar
    JuleBebiehvor 5 Monaten
    Kurzmeinung: ...wieder einmal ein spannender Fall der mir wieder sehr große freude bereitet hat.
    ..gelungene Fortsetzung!

    Im dritten Teil um den Ermittler Carl Mørck, geht es um ein verblichenes Stück Papier das im Sonderdezenat Q landet. Durch eine Materialanalyse kommt heraus, das die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt die beiden auf eine entsetzliche Spur. Im großen und ganzen muss ich sagen, dass mir dieses Buch insgesamt wieder besser gefallen hat als der zweite Teil. Trotzdem ist der erste Teil meiner Meinung nach immer noch der stärkste Teil der Reihe. Das Buch ist wie die anderen Teile auch, durchweg spannend und der Autor hat es geschafft das ich das Buch kaum aus der Hand legen konnte. Der Schreibstil ist weiterhin flüssig und wirklich einfach zu lesen.


    Mein Fazit zu diesem Buch: Ich freue mich definitiv auf den nächsten Band der Reihe und hoffe das die Bücher weiterhin so spannend und großartig geschrieben bleiben. Ich liebe einfach dieses Zusammenspiel der Charaktere die meiner Meinung nach sehr authentisch ausgearbeitet wurden.

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    vormis avatar
    vormivor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Hat mir supergut gefallen:-)
    Erlösung

    ›Was wird er mit uns machen, wenn er zurückkommt?‹ Die Angst flackerte auf in den Augen seines Bruders. Sie wussten, dass bald alles vorbei war. Aus diesem Bootshaus gab es kein Entrinnen.«

    Niemand hatte die verwitterte Flaschenpost beachtet, der Hilfeschrei in ihrem Inneren war ungehört verhallt. Jahre später gelangt das verblasste Schriftstück ins Sonderdezernat Q in Kopenhagen. Die Materialanalyse zeigt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Die Entzifferung der Buchstaben führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens – und in Bereiche der Gesellschaft, die ihnen beiden einigermaßen fremd erscheinen …

    Inhaltsangabe auf amazon

    Ich wollte damals eigentlich nur mal kurz in das Buch reinschauen, nur so aus Neugierde. Aber es war mir danach nicht mehr möglich, nochmal mit dem Buch aufzuhören. Denn auch im 3. Teil hat mir das Duo Assad und Karl Mørck richtig gut gefallen. Die beiden sind einfach göttlich. Karl immer so schön muffelig und Assad verwechselt jedes Sprichwort.

    Auch der Fall hat jir wieder sehr gut gefallen. Spannend erzählt und die Handlungen und Personen waren in sich sehr stimmig und realistisch. 

    Mittlerweile habe ich ja noch einige weitere Fälle der beiden gehört und kann zum Glück schon mal verraten, dass das noch lange so bleibt. Sehr erfrischende Ermittler jnd spannende Fälle, das bleibt ein Markenzeichen von Jussi Adler Olsson


    Kommentieren0
    92
    Teilen
    Schlehenfees avatar
    Schlehenfeevor 8 Monaten
    Bisher für mich der spannendste Fall

    Im dritten Fall für das Team vom Sonderdezernat Q der Kopenhagener Polizei geht es um Kindesentführung im Sektenmilieu. Der Leser begibt sich mit Entführer und Polizei auf eine Schnitzeljagd quer durch Dänemark.

    Das Gute vorweg: Mir gefiel „Erlösung“ bisher am besten aus der Carl Morck-Reihe. Der Fall war sehr interessant und spannend aufgebaut, angefangen mit der Flaschenpost und der forensischen Analysen bis hin zur Vorgehensweise und Motivation des Entführers. Am Ende habe ich alles in einem Rutsch gelesen, so spannend und knapp war es. Bereits von Beginn an befindet sich der Leser auch im Kopf des Entführers und Mörders ohne allerdings seinen Namen zu kennen. Man erfährt, wie sich sein Hasse entwickelt hat und warum er Familien aus sektenartigen Religionsgemeinschaften als Ziel nimmt. Gefiel mir gut!

    Die Vorgehensweise der Polizei ist ebenfalls gut geschildert, die Beweisaufnahme und die daraus folgenden Handlungen bzw Ermittlungen sind logisch nachvollziehbar. Mit plötzlichen Erkenntnissen der Ermittler, die ich als Leser nicht nachvollziehen kann, habe ich nämlich meine Probleme, aber das ist bei Jussi Adler-Olsen bisher nicht der Fall gewesen.

    Was mich allerdings zunehmend bei dieser Reihe stört, ist die „Verzögerungstaktik“ des Autors, vermutlich um Seiten zu füllen und seine Hauptcharaktere mit Hintergrund auszufüllen. Das wirkt auf mich jedoch zu konstruiert.

    Ertragen konnte ich es noch, dass es nicht nur um die Entführungen ging, sondern das Sonderdezernat Q auch in die Ermittlungen diverser Firmenbrände involviert ist. Dieser Fall wird nebenbei auch noch gelöst und nimmt vor allem im ersten Drittel viel Raum in der Handlung ein.
    Was mich stört, ist Carls chauvinistisches Verhalten gegenüber Rose und wie er ihre Bemühungen bezüglich der mysteriösen Flaschenpost als unwichtig abtut.
    Das wiederum dadurch entstehende Verwirrspiel um Rose/Yrsa finde ich absolut unnötig und konstruiert. Was für ein Quatsch! Außerdem brachte es mir diesen Charakter nicht näher, eher das Gegenteil.

    Die sonstigen Hindernisse bzw. unnötige Seitenfüller sind Fliegen (und nicht so lustig wie bei Breaking Bad), Asbest, Assads Familie und mal wieder Carls kompliziertes Sexualleben. Es interessiert mich nicht die Bohne, ob er gerade Mona vögelt oder nicht. Aber ich schätze, das Hickhack um Vigga, diverse Frauen und Hardy soll verdeutlichen, was für ein dysfunktionaler Mensch er ist. Manches davon ist okay, anderes wiederholt sich und daher würde ich mich freuen, wenn der Autor seinem Hauptcharakter im vierten Band mal etwas Entwicklung gönnen würde. Mal sehen. Immerhin freut es mich, dass er Hardy zu sich nach Hause geholt hat.

    Kommentieren0
    7
    Teilen
    ulrikerabes avatar
    ulrikerabevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Beginnt langsam, wird dann rasant spannend. Großartiger dritter Teil der Serie.
    Rasantes Katz und Maus Spiel

    Eine Flaschenpost landet nach jahrelangen Umwegen auf Carl Mørcks Schreibtisch. Die darin enthaltene Nachricht wurde mit Blut geschrieben. Die Ermittler des Sonderdezernat Q, der Einheit für ungelöste Fälle von besonderer Bedeutung, müssen sich der Frage stellen, von wem und von wann dieser Botschaft stammt. Bald stell sich heraus, dass es sich um den letzten Hilferuf eines jugendlichen Entführungsopfers handelt.

    Bei den Ermittlungen ist der Leser dem Team von Carl Mørck um einiges voraus, da man in einem parallelen Handlungsstrang erfährt, dass der Täter von damals auch noch heute sein Unwesen treibt, Kinder von religiösen Fanatikern entführt, die Eltern erpresst und seine Opfer tötet.

    Gleichzeitig beginnt man immer mehr über Carl, aber auch über seine Mitarbeiter, zu erfahren. Noch ist der Fall ungelöst, bei dem Carl angeschossen wurde, einer seiner Partner getötet und der andere nachhaltig verletzt wurde.
    Assad, der syrische Assistent, hat offensichtlich eine geheimnisvolle Vergangenheit, die er gut zu verschleiern weiß, seine Kenntnisse und Tricks aus einem anderen Leben bringt er aber immer wieder in die Ermittlungen ein.
    Auch um Rose, der Sekretärin, bildet sich ein dunkler Fleck, ihr sprichwörtliches Doppelleben bleibt noch unergründet.

    Auch wenn ich mir beim Lesen immer wieder Gedanken gemacht habe, wie realistisch die Personalpolitik der dänischen Polizei ist, mag ich diese Zwischenhandlungen rund um das Team.
    Der eigentliche Fall wird solide erzählt. Das perfide Spiel des Täters, sich mit falschen Identitäten an seine Opfer heran zu machen baut zunächst die Spannung nur langsam auf, aber bald entwickelt sich der Fall zu einem rasanten Katz und Maus Spiel.

    Auch der dritte Fall rund um das Sonderdezernat Q hat mich überzeugt, es war nicht das letzte Mal, dass ich zu Jussi Adler Olsen greife.


    Kommentieren0
    6
    Teilen
    A
    alanrickvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Lieblingsautor
    Erlösung

    Super Krimi

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    M
    marlin2vor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Erneut eine fesselnde Geschichte. Erneut ein Team mit liebenswerten Charakteren, deren Hintergründe ein Stück mehr beleuchtet werden.
    Erneut fesselnder, dritter Teil der Reihe

    Ich bin Fan der Sonderderzernat-Q-Reihe. Zum Einen sind die Fälle packend, zum Anderen setzt sich die Geschichte der einzelnen Charaktere fort. So erfährt in diesem Teil zwar etwas mehr über Assad, am Ende weiß man aber immer noch nicht, was es mit ihm auf sich hat und möchte schon aus diesem Grund die Fortsetzung lesen. Zum Team trifft außerdem die Rose hinzu, die ebenfalls eine leicht mysteriöse Rolle einnimmt.
    Die Handlung des Falls selbst ist nachvollziehbar und in teils rasantem Tempo geschrieben, dass man das buch nur ungern zur Seite legen möchte. Das Buch fügt sich wunderbar in die Reihe ein.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    janakas avatar
    janakavor 2 Jahren
    Kurzmeinung: Ein Hilfeschrei aus der Vergangenheit, spannend aber auch erschreckend
    Ein Hilfeschrei aus der Vergangenheit, spannend aber auch erschreckend

    *Inhalt*
    Eine Flaschenpost landet im Sonderdezernat Q, schnell wird festgestellt, dass die Botschaft mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Dieser Hilferuf stammt von zwei kleinen Jungs, die anscheinend entführt wurden. Kommissar Carl Mørck und sein Assistent Assad versuchen herauszubekommen, wer die beiden Jungs sind und warum die Eltern nie eine Vermisstenanzeige gestellt haben.

    *Meine Meinung*
    "Erlösung" von Jussi Adler-Olsen ist bereits der dritte Band des Ermittlerduos Mørck und Assad. Unterstützung bekommen sie diesmal von Roses Schwester Yrsa, die das genaue Gegenteil zu Rose ist, aber nicht weniger sympathisch.
    Auch diesen Band habe ich gehört und es hat mir wieder richtig gut gefallen. Ich mag die Stimme des Sprechers Wolfram Koch und auch die verschiedenen Tonlagen bei den verschiedenen Personen sind gut gelungen. Mit guten 17 Stunden ist das Hörbuch auch ziemlich lang, aber ich habe mich nicht eine Sekunde gelangweilt.

    Die Spannung ist von Anfang an präsent, die Abschnitte, die vom Täter handeln, tragen enorm dazu bei. Ich liebe diese Ermittlungsarbeit des Sonderdezernat Q, wie sie sich langsam an die Auflösung herantasten. Sie lassen sich auch nicht von Rückschlägen unterkriegen.

    Es gibt zwei Handlungsstränge, einmal die aktuelle Suche nach der Wahrheit und dann die der eigentlichen Tat. Beide sind spannend erzählt und zum Ende werden sie gekonnt zusammen geführt.
    Die Atmosphäre ist packend und düster, die durch die Stimme und der Tonlage von Wolfram Koch verstärkt wird.

    Die Charaktere entwickeln sich weiter, immer mehr erfahren wir aus dem Leben von Carl und Assad. Die Passagen aus den Privatleben lassen mich als Leser etwas zur Ruhe kommen. Rose wird diesmal von ihrer Schwester Yrsa vertreten, die bringt etwas Farbe in die Räume des Präsidiums. Und auch der Täter wird glaubhaft und sehr charismatisch beschrieben, sein normales Leben und seine dunkle Seite… man kann beides gut nachvollziehen. Der Autor Jussi Adler-Olsen hat ein Gespür Menschen in einem besonderen Licht darzustellen, egal ob gut oder böse.

    *Fazit*
    Diese Thriller-Reihe sollte sich kein Thriller Fan entgehen lassen, ich finde, dass sich der Autor von Buch zu Buch steigert. Von mir gibt es 5 Sterne und eine klare Leseempfehlung.
    Der nächste Band liegt schon als Hörbuch bereit. :-)

    Kommentieren0
    39
    Teilen
    Airwalkers avatar
    Airwalkervor 2 Jahren
    Alles, was ein Thriller braucht

    Nach den ersten beiden Büchern um das Ermittlerduo Carl und Assad musste ich natürlich bei "Erlösung" weiter machen! Gleich vorweg: Dieses Buch bietet alles, was ein Thriller eben so braucht. Neben einer interessanten Story, gelingt es Adler-Olsen seine Handlungsstränge, die sich auf die unterschiedlichen Akteure beziehen, gut miteinander zu verweben, sodass Spannung entsteht. Darüber hinaus macht es beim Lesen einfach Spaß in einem spannenden Thriller wie "Erlösung" auch mal schmunzeln zu können, wenn der Autor gerade mal wieder Carls Gedankengänge beschreibt. Dass auch immer wieder auf Carls Privatleben und das ganze Drumherum eingegangen wird (Carls Ex-Frau Vigga, die Situation um seinen ehemaligen Kollegen Hardy etc.), empfand ich als sehr angenehm. Denn durch diese Passagen wird es mir leichter gemacht eine persönliche Beziehung zu den Charakteren zu entwickeln. 

     

    ACHTUNG - SPOILER:

    Einziger Schwachpunkt liegt für mich in der Vorgehensweise des Täters, der zu Beginn des Buches alles ins kleinste Detail plant um keine Fehler zu machen und gegen Ende öfters impulsive Entscheidungen trifft, bei denen ich als Leser manchmal erwartet habe, dass dieses "Schlitzohr" eventuell noch einen Plan B hätte parat haben können.

     

    Fazit:

    Adler-Olsen ist mit "Erlösung" eine klasse Thriller gelungen, den ich zwar nicht ganz so stark wie den ersten Teil der Reihe ("Erbarmen"), jedoch etwas besser als den zweiten Teil ("Schändung"), fand. Ich freue mich jetzt schon darauf den vierten Teil zu lesen!

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Ähnliche Bücher für noch mehr Lesestunden

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    DieBuchkolumnistins avatar
    Hallo, am Wochenende hat mich eine Leserin auf die Idee gebracht, dass wir hier ja Wanderbücher starten könnten. Ich lese oft viele tolle Bücher noch vor offiziellem Erscheinungstermin und gerade Hardcover sind ja sehr teuer. Vielleicht können wir uns das ein bisschen aufteilen und Wanderbücher starten und dann kann man sich vielleicht ein bisschen Geld sparen. Zum Buch: In Dänemark werden in einer Turnhalle fünf Männer gefunden: aufgehängt und aufgeschlitzt hängen sie von der Decke. Schon recht bald stellt sich heraus, dass all diese Männer Pädophile gewesen sein sollen und dies ein Fall von Selbstjustiz ist. Kommissar Konrad Simonsen ermittelt mit seinem Team so schnell er kann, doch schon bald wird ihm die Arbeit vom eigenen Volk erschwert - die halten die Morde nämlich für gerechtfertigt und halten nichts von der Aufklärung.... Ich bin am Wochenende damit fertig geworden und fand es sehr spannend, ein richtig schöner Thriller aus dem Norden und ist auch für alle Fans von Stieg Larsson und Jussi Adler Olsen was! Wie das Wanderbuch funktioniert: Ihr tragt Euch einfach der Reihe nach ein und in der Reihenfolge wird es dann auch verschickt! Ich schicke es am Montag hier los und jeder hat dann zwei Wochen Zeit um es zu lesen und weiterzuschicken. Geht es verloren, dann teilen sich der Absender und der Empfänger die Kosten für ein neues Exemplar. So, wer hat Lust dabei zu sein? wird am 30.05. von Karla losgeschickt: 1) 2) 3)
    Moni-Ques avatar
    Letzter Beitrag von  Moni-Quevor 6 Jahren
    wo kann ich nun das Buch hinschicken?
    Zum Thema
    sarah_elises avatar
    Wer kann mir die genaue Reihenfolge der Reihe von Jussi Adler Olsen um Carl Mørck sagen? Erlösung ist doch der dritte Teil oder? Und kann ich auch einfach damit anfangen? Tausend Dank!
    Zum Thema
    DieBuchkolumnistins avatar
    Ich starte hiermit offiziell den LovelyBooks Buchclub und lade Euch herzlich ein zum ersten Titel dieses Jahres: das Buch für Juli 2011 ist "Erlösung" (der dritte Fall mit Carl Mørck) von Jussi Adler-Olsen aus dem dtv-Verlag. Wie funktionierts? LovelyBooks liest zusammen mit seinen Mitgliedern jeden Monat eine Neuerscheinung in einer groß angelegten Leserunde. Hier wird ausführlich alles besprochen, mit ein bisschen Glück auch mit dem Autor zusammen (in diesem Fall nicht). Jeder kann jederzeit mit einsteigen, die Leserunde läuft minimal 4 Wochen lang - danach aber gern auch weiter! Du willst teilnehmen? Hier die genauen Schritte: 1) Klicke hier links auf "Thema folgen" 2) Folge hier links dem Autor: http://www.lovelybooks.de/autor/Jussi-Adler--Olsen-/aktuell/ 3) Besorg Dir das Buch! 4) Lies los und steig in die Diskussion mit ein! Worum gehts bei "Erlösung"? "Der dritte Band der Reihe um Carl Mørck: Der Hilfeschrei im Inneren einer verwitterten Flaschenpost blieb jahrelang unentdeckt. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle. Ihre mühsame Entzifferung führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens: Der Hilfeschrei, mit menschlichem Blut geschrieben, ist offenbar das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt worden waren. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: der Täter läuft noch immer frei herum …" Ich freue mich auf möglichst viele Teilnehmer! Diese Leserunde startet am 01. Juli 2011, dem offiziellen Erscheinungsdatum des Buches (in Wirklichkeit ist es aber schon seit einer Woche im Handel ;-)). In Zukunft werden die Leserunden des LovelyBooks Buchclubs immer mindestens zwei Wochen vorher bekannt gegeben.
    chiaras avatar
    Letzter Beitrag von  chiaravor 7 Jahren
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks