Jussi Adler-Olsen Erlösung

(36)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(17)
(14)
(2)
(3)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erlösung“ von Jussi Adler-Olsen

Jahrelang bleibt der Hilfeschrei ungehört, als Brief im Inneren einer verwitterten Flaschenpost verborgen. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle. Entsetzt stellen Kommissar Carl Mørck und sein Assistent Assad fest, dass der Brief mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Offenbar ist er das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt wurden. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: Der Täter läuft noch immer frei herum. "Erlösung" ("Flaskepost fra P", 2009) ist der dritte Roman aus der Reihe um Kommissar Carl Mørck und das Sonderdezernat Q. (Quelle:'herunterladbare Audio-Datei/13.07.2011')

die Spannung zieht sich hin. Vorgänger haben mir besser gefallen

— locke61

Die Geschichte hat mich erst im Schlussteil gepackt. Das ganze Vorgeplänkel vorher fand ich eher ermüdend und zäh.

— zazzles

Tolles drittes Band! Gerne mehr!

— rebell

Langweilig, ohne Spannung und viel zu lang.

— Helentonia

Stöbern in Krimi & Thriller

Höllenjazz in New Orleans

Die brodelnde Lebendigkeit einer unvergleichlichen Stadt, eine Mischung aus Fiktion und Wirklichkeiit, zu einem igelungenen Debüt verwoben

Ladybella911

Knochenschrei

Richtig gut !! Das war mein erster, aber sicher nicht letzter Roman von C.Shepherd

Newcomer

NACHTWILD

Suspense Level - hoch!

LeenChavette

Tiefer denn die Hölle

Guter Krimi aus dem Ruhrpott!

guemue

Origin

Leider das schwächste Buch Browns.

tragalibros

Ostfriesenfluch

Leider kann ich mich den allgemeinen Lobeshymnen so gar nicht anschließen ...

Tanja_Litschel

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Carl Morck wieder auf Verbrecher-Jagd.....

    Erlösung

    rebell

    06. June 2016 um 06:26

    Inhaltsangabe:Jahrelang bleibt der Hilfeschrei ungehört, als Brief im Inneren einer verwitterten Flaschenpost verborgen. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle. Entsetzt stellen Kommissar Carl Mørck und sein Assistent Assad fest, dass der Brief mit menschlichem Blut geschrieben wurde. Offenbar ist er das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt wurden. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: Der Täter läuft noch immer frei herum.Carl Morck bekommt mal wieder einen spannenden Fall. Jussi Adler-Olsen zeigt wiedermal wie grausam Menschen sein können. Wiedermal war ich stellenweise geschockt und riss mich mit in die Welt der Lügen. Stellenleise war das Hörbch doch etwas langgezogen, aber das hat mich persöhnlich nicht großartig gestört. Es war für mich noch tragbar und trotzdem angenehm zu hören. Die Story selber ist sehr gut ausgearbeitet worden und ich habe bis zum Schluss mitgerätselt. Jussi Adler-Olsen versteht es die Spannung aufrecht zu erhalten und einen mitzureißen.

    Mehr
  • Wirklich nicht besonders gut

    Erlösung

    Helentonia

    24. August 2015 um 15:28

    Carl Mørck hat einen dritten Fall aufzuklären. Durch eine Jahre alte, verwitterte Flaschenpost mit einem Hilferuf kommt er einem psychopathischen Erpresser auf die Schliche. Er erkennt nach und nach, dass der Junge, der damals den Hilferuf losschickte, nicht das einzige Opfer gewesen sein muss, sondern, dass auch heute noch Kinder unter seiner Kontrolle und damit in Gefahr sind. So entwickelt sich ein Wettlauf...   Ein ziemlich öder Wettlauf zugegeben. Von Anfang an sind einem als Leser die Sichten und Situationen der Polizei, des Entführers, der entführten Kinder und sogar die Sichten weiterer Personen klar. So langweilt sich der Leser mit der langsamen, schrittweisen Annäherung der Polizei zunehmend herum. Ein ewig dickes Buch (587 Seiten), das einfach kein Ende nimmt. Mich konnte dieses Buch überhaupt nicht fesseln, in meinen Augen ohne Spannung und nicht sonderlich gelungen.

    Mehr
  • Bislang der beste Teil der Serie

    Erlösung

    Felice

    02. July 2014 um 16:22

    Schon der Prolog hat mich gefesselt und auch der Rest des Buchs ist unglaublich spannend und geschickt konstruiert. Die Geschichte wird aus verschiedenen Perspektiven erzählt und manchmal überschneiden sich die Szenen, was die Spannung noch erhöht. Wolfram Koch, den man z.B. auch von Jo-Nesbo-Hörbüchern kennt, liest die einzelnen Personen sehr gut und verleiht ihnen einen eigenen Charakter, sodass man sie immer gut zuordnen kann. Leider fehlen mir am Ende ein paar Informationen, was aber vielleicht an der Kürzung liegt, die es ja bei jedem Hörbuch gibt. Trotzdem: ein richtig, richtig guter Krimi!!!

    Mehr
  • Bisher der beste Mork

    Erlösung

    Binemaus

    25. April 2014 um 08:41

    Erlösung ist der dritte Teil von Jussi Adler-Olsens Carl Mork Reihe. Und wie ich finde der bisher beste. In diesem Teil fiebert und rätzelt man bis zum Ende mit. Dies Spannufn stimmt die, Figuren sind authentisch und die Geschichte ist flott aber nicht überhastet erzählt. Die bekannten Figuren bleiben erhlaten und werden noch um Morks zusätzliche neue Assitentin Rose erweitert. Ein bisschen schade ist, dass der Autor den persönlichen Hintergrund der Hauptfiguren nur wirklich ganz am Rande ankratzt. Ich würde gern mehr über das Leben von von Assad und Rose und natürlich auch Carl erfahren. Bleibt mit die Hoffnung, dass dieser Wunsch in den nächsten Teilen erfüllt wird und ich wieder mit so packenden Geschichten unterhalten werde.

    Mehr
  • Spannendes Katz-und-Maus-Spiel

    Erlösung

    extremehappy

    09. March 2014 um 09:08

    Ach, es war mal wieder spannend! Das Sonderdezernat Q jagt im dritten Teil der Serie einen religiös motivierten Kindermörder - und ist ihm während des gesamten Buches immer soo nah auf den Fersen... Die übergreifende Handlung und Charakterisierung der "Ermittler" finde ich allerdings ausbaufähig. Ich würde gerne mehr über Assads Leben außerhalb des Jobs herausfinden und ich finde, wenn man dem Hauptkmomissar schon eine dunkle Vergangenheit bzw. eine posttraumatische Belastungsstörung andichtet, sollte man damit in jedem Band ein Stückchen vorankommen. Insgesamt trotzdem ein sehr lesenswertes Buch!

    Mehr
  • Wie kann man ein Kind nicht vermissen?

    Erlösung

    Reneesemee

    Kinder verschwinden spurlos.Niemand meldet sie vermisst. Inhalt: Der Hilfeschrei im Inneren einer verwitterten Flaschenpost blieb jahrelang unentdeckt. Dann landet die Botschaft im Sonderdezernat Q für unaufgeklärte Fälle. Ihre mühsame Entzifferung führt Carl Mørck und seinen Assistenten Assad auf die Spur eines entsetzlichen Verbrechens: Der Hilfeschrei, mit menschlichem Blut geschrieben, ist offenbar das letzte Lebenszeichen zweier Jungen, die Jahre zuvor entführt worden waren. Doch wer sind diese Jungen? Warum haben ihre Eltern nie eine Vermisstenanzeige aufgegeben? Sind sie womöglich noch am Leben? Bald steht fest: der Täter läuft noch immer frei herum. Auf Umwegen landet eine verrottete Flaschenpost auf dem Schreibtisch von Carl Morck vom Sonderderzernat Q. Doch die Lösung des Rätsels führt zu einem Labyrinth von Verbrechen und Folter. Doch wer macht so etwas? Seine suche führt ihn direkt in die Kreise christlicher Sekten. Aber warum meldet die Kinder keiner vermisst? Dieser Teil hat sich ein wenig in die Länge gezogen und an Spannung hat es mir hier auch gefehlt. Jetzt bleibt nur noch zu hoffen das die anderen Teile wieder besser werden.

    Mehr
    • 3

    Reneesemee

    06. March 2014 um 21:37
  • Rezension zu "Erlösung" von Jussi Adler-Olsen

    Erlösung

    Sanicha

    15. March 2012 um 11:36

    Meine Rezension: Das Hörbuch „Erlösung“ vom Autor Jussi Adler-Olsen, gesprochen von Wolfram Koch ist der dritte Teil einer Hörbuch-Reihe. Auch in diesem Hörbuch geht es um einen spannenden Fall vom Kommissar Carl Mørck und die Stimme des Sprechers passt wieder super dazu. Denn sie ist angenehm und man lauscht ihr sehr gerne. In der Geschichte geht es diesmal darum, dass zwei Kinder entführt wurden und deren Hilferuf erst Jahre später auftaucht. Diese Botschaft landet beim Kommissar Carl Mørck und da die Botschaft mit Blut geschrieben ist, versucht er heraus zu finden was hinter der Botschaft steckt. Dabei kommt er einem grauenhaften Geheimnis auf die Spur. Was passiert und ob die Kinder noch leben, werde ich nicht verraten. Genau wie auch bei den ersten beiden Bänden geht es gleich schon von Anfang an sehr spannend zu. Dies gefällt mir sehr gut und das macht das Hörbuch auch so interessant. Durch verschiedene Perspektivwechsel wird es dann noch interessanter und man erfährt viel Hintergrundwissen, welches sich sehr langsam aber sicher zu einem Ganzen zusammen fügt. Als Zuhörer fiebert man gleich von der ersten Minute an mit und das ist bei einem Thriller für mich sehr wichtig. Denn nur wenn ich mich ganz in die Geschichte fallen lassen kann und einfach wissen möchte was als nächstes passiert ist es eine gute Geschichte. Hier wird es also nicht langweilig und auch die vielen Ungereimtheiten fügen sich nachher schön zusammen. Bis zum Ende hin bleibt die Spannung erhalten und dann explodiert sie förmlich. Mir hat das Ende sehr gut gefallen, denn damit hätte man nicht gerechnet. Es ist ein gelungener Abschluss dieses Falles und ich bin einfach begeistert. Der Sprecher schafft es auch sehr gut die jeweilige Stimmung in einer Situation rüber zu bringen. Dies gefällt mir total klasse, denn teilweise hatte ich eine richtige Gänsehaut und konnte förmlich die Ängste der Protagonisten spüren. Es ist immer wieder spannend gemeinsam mit dem Kommissar Carl Mørck seine Kriminalfälle zu erleben und ich freue mich schon total auf den nächsten Fall. Dies ist bis jetzt eine super gelungene Hörbuch-Reihe, welche ich gerne weiter empfehle. Aufmachung des Hörbuches: Das Design des Hörbuches, passt super zu den vorherigen Hörbüchern. Man hat gleich einen Wiedererkennungswert und das ist auch bei den Büchern so. Denn diese sind im gleichen Design gehalten und das gefällt mir sehr gut. Das Design macht schon einen düsteren Eindruck und mir gefällt es. Da es schlicht ist aber trotzdem irgendetwas Interessantes hat. Mein Fazit: Ein sehr gelungener dritter Teil, dem es nicht an Spannung fehlt. Ich habe ihm sehr gerne gelauscht und dazu hat auch die angenehme Stimme des Sprechers beigetragen. Der Fall ist gleich von Anfang an spannend und bleibt es auch bis zum Schluss. Das Ende ist sehr gut und ich freue mich auf den nächsten Fall. Ein Hörbuch, welches ich auf jeden Fall weiter empfehlen kann.

    Mehr
  • Rezension zu "Erlösung" von Jussi Adler-Olsen

    Erlösung

    Buchina

    15. August 2011 um 17:43

    Wie auch die Vorgänger ein sehr guter Krimi mit einem interessanten Fall und hätte ich nicht die 2 Vorgänger gelesen, wäre es auch 5 Sterne geworden, aber im Vergleich zu den ersten beiden Teilen, fehlte hier etwas die Spannung. Mitgefiebert habe ich erst im letzten Teil, vorher war es um Teil schon sehr vorhersehbar. Sehr sympathisch war wie immer das Ermittlerduo, eine wirklich wunderbare Kombination!

    Mehr
  • Rezension zu "Erlösung" von Jussi Adler-Olsen

    Erlösung

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2011 um 15:29

    Eine vor längerer Zeit gefundene Flaschenpost, bereitet dem Sonderdezernat Q Kopfzerbrechen. Der Inhalt ist beklemmend, weil ihn anscheinend entführte Kinder mit Blut geschrieben haben und um „Erlösung“ bitten. Neben dem Weg, den der Ermittler Carl Mork und seine Verstärkung Assad und Rose gekonnt ironisch, dennoch ernsthaft beschreiten, nimmt einen Adler-Olsen auch in die Sicht des Entführers und der Familien der entführten Kinder mit. Nein, hier erwarten einen kein „rote-Häuschen-Krimi-Geplänkel“ sondern vom Anfang bis zum Ende, eine packende und beklemmende Geschichte und Dramatik. Adler-Olsen legt eine intelligente und temporeiche Schnitzeljagd für den Hörer aus, um dem gut konstruierten Fall folgen zu können, ihn zu beleuchten und am Ende schlüssig aufzuklären. Meiner Ansicht nach der stärkste und spannendste Fall und der Beweis, dass sich Autoren in Fortsetzungen bravourös steigern können. Oft fühlt man sich hautnah am Geschehen, vor allem wenn aus der Sicht der Kinder und des Täters erzählt wird. Wolfram Koch liest mit seiner Stimme passend zum nordisch, düsteren Thema und mit dem richtigen Gespür für Beschreibungen und Dialoge.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks