Jussi Adler-Olsen Erwartung

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(11)
(14)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Erwartung“ von Jussi Adler-Olsen

Der 15-jährige Marco ist Mitglied eines Clans, der sich mit Einbrüchen, Diebstählen und Bettelei über Wasser hält. Als der Clan droht, ihn zum Krüppel zu machen, flüchtet Marco Hals über Kopf und stolpert im Wald über eine Leiche. Das Gesicht des Toten lässt ihm keine Ruhe mehr und er setzt alles daran, das Verbrechen aufzuklären. Parallel nimmt auch Carl Mørck die Fährte auf – wie es scheint, ist der Tote in einen politischen Skandal über die Veruntreuung von Entwicklungshilfegeldern verstrickt. Gemeinsam kommen Mørck und Marco dem Komplott auf die Spur. Doch Marcos ehemaliger Bandenchef bleibt ihnen dicht auf den Fersen.

Toller neuer Fall, der ganz schön Komplex und Spannend ist.

— rebell

Sehr komplex, dadurch leider streckenweise ewas langatmig, Erklärungen sind aber notwendig...

— vormi

Spannung mit Emotionen. Nur zwei oder drei Verfolgungsjagden weniger wären besser gewesen. ;-)

— Flusentier

So gut wie die Vorgänger, neu manchmal etwas langatmig, besonders, die sich wiederholenden Verfolgungsjagden.

— Buchina

Carl Mörck - at it's best. Meisterhafte Story, super spannend durch unterschiedliche Perspektiven. Sehr gut gelesen von Wolfram Koch.

— IlonGerMon

Stöbern in Krimi & Thriller

Sturzflug (Ryder Creed 3)

Absoluter Kracher mit einem tollen Book-Boyfriend!

AmyJBrown

Solange du atmest

Ein seichter Thriller, der durch den leichten, absolut angenehmen Schreibstil und eine Familiengeschichte besticht, die man lesen will.

nessisbookchoice

Flugangst 7A

Ein Psycho-Thriller der diesem Genre alle Ehre macht ...

MissNorge

Stille Wasser

spannender Thriller, Wahnvorstellung oder Realität?

janaka

Hex

unglaublich fesselndes Buch

Sandra1978

Dem Kroisleitner sein Vater

Eine spannende Krimikomödie

Campe

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Der 5. Fall ist bisher der komplexeste, aber trotzdem hörenswert...

    Erwartung

    rebell

    05. October 2017 um 15:35

    Inhaltsangabe: Der 15-jährige Marco ist Mitglied eines Clans, der sich mit Einbrüchen, Diebstählen und Bettelei über Wasser hält. Als der Clan droht, ihn zum Krüppel zu machen, flüchtet Marco Hals über Kopf und stolpert im Wald über eine Leiche. Das Gesicht des Toten lässt ihm keine Ruhe mehr und er setzt alles daran, das Verbrechen aufzuklären. Parallel nimmt auch Carl Mørck die Fährte auf – wie es scheint, ist der Tote in einen politischen Skandal über die Veruntreuung von Entwicklungshilfegeldern verstrickt. Gemeinsam kommen Mørck und Marco dem Komplott auf die Spur. Doch Marcos ehemaliger Bandenchef bleibt ihnen dicht auf den Fersen.Zuerstmal das Cover: Der dunkelblaue teils schwarze Hintergrund und eine rotflammende Feder, wenn man das so liest passt es erstmal nicht zusammen, aber das Cover hat finde ich etwas düsteres....Als wenn Marcos Entscheidungen durch die verknüpften Leben wie ein lauffeuer weitere Brandherde auslösen und deren Leben auf den Kopf stellen. Die Geschichte um den jungen Marco und den Clan war sehr komplex. Dadurch war die Story zum Teil etwas langatmig und zog sich dann etwas. Aber die Erklärungen waren, meiner Meinung nach von Nöten. Ich hätte sonst den Durchblick verloren und die Zusammenhänge nicht verstanden. Wie auch bei den Vorgängern, wird hier aus mehreren Sichtweisen erzählt. So erfährt man von vielen Seiten was gerade läuft, was Gefühlt und Gedacht wird. Das macht es in meinen Ohren noch spannender und ich konnte am Ende gar nicht mehr aufhören und habe die letzten gefühhlt 20 Kapitel durchgehört. Also wer ein Carl Morck Fan ist, der kommt um diesen interessanten Fall nicht rum und ich freue mich schon auf Teil 6! 

    Mehr
  • Spannender, interessanter Fall und ein toller Sprecher

    Erwartung

    Steffi0703

    04. August 2017 um 17:44

    Inhalt: Der fünfte Fall für das Sonderdezernat Q der Kopenhagener Kriminalpolizei: Vor zweieinhalb Jahren verschwand der Oberregierungsrat William Stark kurz nach der Rückkehr von einer Dienstreise. Er sollte bei dieser Dienstreise in Afrika die Zahlungsflüsse eines dänischen Hilfsprojekts des Außenministeriums überprüfen. Seltsamerweise scheint ein junger Teenager namens Marco etwas über den Fall zu wissen. Er hat die Leiche des Mannes in einem Waldstück in der Nähe von Kopenhagen entdeckt, als er vor seinem ehemaligen Clan geflüchtet ist. An der Spitze dieses Clans steht Zola, der ein Vermögen damit verdient, die Mitglieder des Clans zu Einbrüchen, Diebstählen und Bettelei zu zwingen. Wie sich herausstellt, hat er noch einiges mehr zu verbergen, denn die Leiche geht offensichtlich auf sein Konto. Marco verabscheut seinen ehemaligen Bandenchef und dessen Machenschaften und wünscht sich nichts mehr als ein anständiges Leben und so flieht er nicht nur vor seinem Clan, sondern auch vor der Polizei und sein Leben ist in großer Gefahr.Meine Meinung: Auch das fünfte Buch der Carl-Mørck-Reihe von Jussi Adler-Olsen hat mir wieder sehr gut gefallen. Diesmal geht es hauptsächlich um den 15-jährigen Marco, der aus dem kriminellen Leben seines Clans ausbrechen möchte. Hier hat Adler-Olsen wieder einen tollen Charakter erschaffen, der Sympathien weckt und mit dem man unglaublich gut mitleiden und mitfühlen kann. Marco hasst sein Dasein und das Betrügen und Bestehlen der Menschen, aber er hat keine Wahl, denn sein Onkel Zola, der gleichzeitig der Bandenchef seines Clans ist, zwingt ihn dazu. Als er dann noch erfährt, dass er zum Krüppel gemacht werden soll, flieht er, stößt bei seiner Flucht auf eine Leiche und wird in ein Verbrechen ungeheuren Ausmaßes hineingezogen. Es geht um Korruption, Betrug, schwere Verbrechen in der Politik- und Finanzwelt und natürlich um die Machenschaften und die Organisation von Bettlerbanden. Es fällt auf, dass in den Thrillern von Adler-Olsen meist gesellschaftskritische Themen angesprochen werden, was mir sehr gut gefällt. In diesem Buch fand ich die Themen auch wieder sehr gut umgesetzt, obwohl ich die Verfolgungsjagden von Marco zeitweise etwas zäh fand und ich zugeben muss, dass ich an diesen Stellen manchmal ein wenig abgeschweift bin. Trotzdem fand ich das Buch insgesamt sehr gelungen und wahnsinnig spannend. Das Ende gefiel mir auch sehr gut und das Ermittlerteam wird von Band zu Band sympathischer. Das Team von Carl Mørck, mit seinem Assistent Assad und der Sekretärin Rose, hat außerdem Zuwachs von Gordon Taylor bekommen, der von nun an der Controller des Sonderdezernat Q´s sein soll. Dieser ist allerdings nicht so beliebt bei seinen neuen Kollegen. Auch mir fiel es schwer sympathische Seiten an ihm zu finden, aber er sorgt für neuen Zündstoff und lustige Momente während der Ermittlungen. Der Sprecher des Hörbuchs Wolfram Koch liest das Buch meiner Meinung nach wirklich grandios und passt ganz wunderbar zu den Thrillern von Adler-Olsen. Ich werde mir wahrscheinlich gleich noch den nächsten Band der Reihe von ihm vorlesen lassen.

    Mehr
  • Erwartung

    Erwartung

    vormi

    21. February 2017 um 20:54

    Marco ist fünfzehn und hasst sein Leben in einem Clan,dessen Mitglieder von ihrem gewalttätigen und zynischen Anführer Zola in die Kriminalität gezwungen werden. Als er sein Sklavendasein nicht mehr aushält und flieht, stößt er ganz in der Nähe von Zolas Wohnsitz auf eine Männerleiche … Die Suche nach dem Mörder führt Carl, Assad, Rose und Gordon, den Neuen im Sonderdezernat Q, tief hinein in das Netzwerk der Kopenhagener Unterwelt, in den Sumpf von Korruption und schweren Verbrechen in Politik und Finanzwelt– und sie zieht Kreise bis in den afrikanischen Dschungel. So weit der Klappentext Das Buch ist echt schwer zu bewerten, denn die Story ist sehr komplex. Dadurch hat sie leider streckenweise ein paar Längen. Die Erklärungen sind aber notwendig und richtig, damit man zum Ende dann alle Zusammenhänge begreift und die Auflösung richtig genießen kann. Für alle Fans der Reihe natürlich schon fast ein Muß, aber es zieht sich ebeb manchmal auch ein wenig. Deshalb habe ich auch überlegt ob ich nur 4 Sterne geben soll. Besonders aber am Schluss hat es mir wieder so gut gefallen, da habe ich es doch nicht über's Herz gebracht... Wie, mittlerweile schon, immer hat mir auch hier wieder das herrliche Zusammenspiel von Karl Mørck und Assad sehr viel Spaß gemacht. Der knurrige Leiter vom Sonderdezernat Q und sein Assistent, der mit den dänischen/deutschen Redewendungen seine Schwierigkeiten hat. Dafür aber gerne mal ein Sprichwort rund um das Thema Kamele aus seiner orientalischen Heimat anbringt. Herrliche Wortwechsel und interessante Kriminalfälle - sarum mag ich diese Serie sehr gerne.

    Mehr
  • Kleine Enttäuschung für Fans des Dezernat Q

    Erwartung

    Rebekka_NP

    10. February 2014 um 20:22

    Ich bin definitiv Team Carl, aber dieser 5. Band hat mich enttäuscht und nur in den letzten Minuten fesseln können. Warum das? Nun, diesmal gibt es mir von Allem zu viel: Einen klugen Jungen, der familiär in eine Bettel/Mörderbande verstrickt ist; NGO-Mitarbeiter, die in Afrika verschwinden; Erpressung bei einer Bank; Entführung kleiner Mädchen; … Sicherlich führen alle Fäden am Ende zusammen, leider sind es diesmal so viele, das es nervt - und vor allem so viele, dass mein geliebtes Dezernat Q nicht richtig zum Zuge kommt. Sehr sehr schade. Beim nächsten Mal bitte wieder mehr Q und weniger Handlungslabyrinth, Herr Adler-Ohlsen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks