Justin C Skylark Bis dass der Tod euch scheidet

(27)

Lovelybooks Bewertung

  • 29 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(22)
(1)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Bis dass der Tod euch scheidet“ von Justin C Skylark

Black Metal und EBM haben recht wenig gemeinsam, findet Dylan Perk, der cholerische Sänger der Electro-Band RACE. Für eine Festival Tournee muss er allerdings über seinen Schatten springen, denn ausgerechnet die norwegische Black Metal Band Wooden Dark, mit ihrem gefürchteten Frontmann Thor Fahlstrøm, soll mit von der Partie sein. Schon bei ihrem ersten Zusammentreffen stellt sich heraus, dass sich der streitsüchtige Dylan und der geheimnisvolle Thor in nichts nahe stehen. Ein Kampf um Macht und Stärke beginnt, in dem Dylan gefährlich dicht an seine Grenzen gerät – und letztendlich doch seinen Gefühlen unterliegt. In dieser Geschichte stoßen zwei Männer aufeinander, die unterschiedlicher nicht sein können, sich dennoch wie magisch anziehen.

Amüsant, leichter Schreibstil, teilw. nicht authentische und etwas überzogene Szenen oder nicht nachvollziehbare Reaktionen der Charaktere.

— Deana1980
Deana1980

Irgendwie erinnert es mich an meine aktive Animexx-Zeit, in der ich immer mal wieder Fanfiktions über dieses Themengebiet gelesen habe. :-)

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Ein Buch welches ich nicht nur einmal gelesen habe und sowohl von der Story als auch von den Charakteren nie genug bekommen kann!

— etsuchan
etsuchan

Ein wirklich sehr schönes Buch!

— Schmetterlienchen
Schmetterlienchen

Mit diesem Buch bin ich in dieses Genre eingestiegen. Ein mutiger Einstieg und ein Buch, das ich erst aus der Hand legen konnte, nachdem ich es auf einen Rutsch durchgelesen hatte.

— SwantjeBerndt
SwantjeBerndt

Stöbern in Romane

Und jetzt auch noch Liebe

Turbulente Liebeskomödie mit sehr skurrilen Charakteren, um eine junge Frau, die durch eine ungewollte Schwangerschaft erwachsen wird.

schnaeppchenjaegerin

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Buch mit einer sehr schönen Botschaft, aber auch mit einem Ende, was ein wenig vorhersehbar war. Bleibt im Herzen ♥

schokokaramell

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ganz netter Zeitvertreib

    Bis dass der Tod euch scheidet
    Deana1980

    Deana1980

    12. March 2017 um 15:23

    Dies ist das dritte Buch, welches ich von Skylark gelesen habe (nach "Craigs little dawn" (Sehr gut!!!) und "Träume alles anders | Leere Augen" (nicht so gut)) und ich habe es ziemlich fix durch gehabt. Ich mag generell seine Schreibweise, ich persönlich finde sie fesselnd und teils habe ich mich Schrott gelacht über die Handlung, weil die Missgeschicke einfach gut geschrieben sind. Man mag die Protagonisten und sie machen neugierig. Im Vergleich zu den mir bereits bekannten Büchern habe ich jedoch einige Parallelen wiedergefunden, die mich gestört haben. Der Hauptprotagonist ist erschreckend dünn, am besten kaum zu sehen ;-), isst nie - trinkt nur ... hmhm... andere Nebenfiguren sind natürlich auch schwul - haben natürlich auch (wie in den anderen mir bekannten Romanen) ihre sexuellen Nebengeschichten... (die ich nicht lesen wollte, weil mich mehr interessiert hat, was mit den Hauptdarstellern passiert) hmmm naja - also da wiederholt sich dann schon etwas, nur dass es eben in einem anderen Rahmen geschrieben wurde. Es kam mir fast so vor "als müsse sich um jeden kurz gekümmert werden"... jeder bekommt seine fünf Minuten. Und das macht m.E. die Hauptsstory etwas kaputt.Trotz alledem würde ich immer wieder ein Buch von Skylark kaufen - der Kerl ist mir einfach super sympathisch - und ich mag auch seine Bücher und dieses hier ist teils sogar herrlich amüsant. Kein Fehlkauf nein - aber an ClD reicht es nicht heran.

    Mehr
  • Bis dass der Tod euch scheidet

    Bis dass der Tod euch scheidet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. December 2014 um 18:01

    Die Streitereien zwischen Dylan und Thor hatten schon ein paar Schmunzler verursacht, doch immer wenn sich die beiden körperlich nahe sind, musste ich lächeln. Hin und wieder musste ich sogar lachen aufgrund der Wortwahlen, die beide an den Tag legten. Ohne zu übertreiben: Dieses Buch ist eines der besten, die ich bisher gelesen habe. Um genau zu sein sogar das beste überhaupt! Die Mischung aus Bands/Musikern und Gay-Erotik trifft genau meinen Geschmack. Irgendwie erinnert es mich an meine aktive Animexx-Zeit, in der ich immer mal wieder Fanfiktions über dieses Themengebiet gelesen habe. :-) Justin C. Skylark hat einen sehr tollen Schreibstil, fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite und lässt einen direkt auf mehr hoffen. Mich von Anfang bis Ende zu fesseln ist etwas, dass bisher nur wenige Autoren bei mir geschafft haben. Meinen Dank an Justin C. Skylark für dieses tolle Buch! Die Fortsetzung(en) werde ich mir auf jeden fall kaufen und ebenfalls lesen, das steht schon mal fest! :) 5 von 5 Sternen sind hier auf alle Fälle angebracht!

    Mehr
  • Leserunde zu "Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig: 18 erotische Rezepte" von Jannis Plastargias

    Gleich, Liebes, gleich ist das Essen fertig
    J_Walther

    J_Walther

    Erotik und Essen - Genuß und Lust - ein zeitloses Thema! Zusammen mit dem Herausgeber Jannis Plastargias laden wir Euch zu einer Leserunde dieser Anthologie ein. Der Größenwahnverlag stellt 5 Taschenbücher und 5 eBooks zur Verfügung. Die Anthologie enthält Beiträge bekannter Autoren, wie Justin C. Skylark, Raik Thorstad, S. A. Urban, C. Dewi, Silke Porath u.v.a. - viele Autoren werden sich an der Leserunde beteiligen. Mehr Infos und Leseprobe hier:  Verlag Inhalt: Kennst du das? »Liebe geht durch den Magen« sagt man, und du zerbrichst dir schon seit Tagen den Kopf darüber, was du an Leckerem kochen sollst! Du hast ein Ziel: sie/ihn zu verführen, und schon das Essen soll deine erotischen Absichten enthüllen. Bald ist sie/er da. Sorgfältig den Salat d´amour auf die Teller anrichten, die Spargelcremesuppe de luxe noch mal probieren – ja, heiß ist sie und lecker – der Backofen ist abgeschaltet, du schaust nochmal, ob der Braten nicht eine zu dunkle Kruste bekommen hat – ob ihr/ihn die Nuss-Karamell-Sauce dazu schmecken wird? – spätestens beim Dessert muss sie/er dich küssen, deswegen hast du Quarkcreme mit Schuss vorbereitet – Alkohol ist immer gut – es klingelt – oh Gott, sie/er ist da – schnell noch einen Schluck nehmen – habe ich das richtige Outfit? – es klingelt nochmal, lange Schritte führen dich zur Tür, mit zitternden Händen machst du auf, und zwei große, verliebte Augen – ach, endlich, dieser Blick! – schauen dich erwartungsvoll an. In dieser 2. Queer-Anthologie stellt Jannis Plastargias ausgesuchte Geschichten vor, die sinnlich, frivol, überraschend, aber auch traurig sind, Erzählungen über Menschen, die versuchen, mit erotischen Rezepten den Partner zu verführen – oder ihn zu töten, auf jeden Fall ihr kulinarisches Handwerk beherrschen und meistens in der Küche zu finden sind. Um Irritationen vorzubeugen: - im Mittelpunkt der meisten Geschichten stehen homosexuelle/ transidente oder anderweitig queere Figuren - es sind Kurzgeschichten - es geht um Erotik und Sinnlichkeit im weiteren Sinne Schreibt in Eure Bewerbung bitte, ob ihr eBook oder Paper bevorzugt. Wir freuen uns auf Eure Beteiligung!

    Mehr
    • 353
  • Und eigentlich ist alles ganz anders....

    Bis dass der Tod euch scheidet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. August 2013 um 16:36

    Vorab, ich werde diese Rezension für beide Bücher von Justin C. Skylark verwenden. Teil 1 : Bis das der Tod euch scheidet Teil 2 : Thors Valhall Für mich gehören die beiden Bücher einfach zusammen. Zwar ist jedes in sich abgeschlossen, aber für mich konstruieren beide Bücher zusammen die Grundgeschichte von Dylan und Thor. Am Anfang stand eine Leseprobe, die mir gefiehl. So habe ich mir das Buch runtergeladen und ich bekenne, zu allererst das Ende gelesen. Da war mir dann klar Buch 2 muß ebenfalls her und das Lesen konnte beginnen. Ungefähr in der Mitte des Buches, wollte ich fast aufhören und gedanklich einen Stern vergeben aber keine Rezension verfassen. Ich war entsetzt, fassungslos,atemlos, erstarrt. Bildlich, sehe ich mich, stirnrunzelnd mit offenem Mund, dem Reader in der Hand auf dem Sofa sitzen. Obwohl ich das Ende bereits kannte, habe ich mich während des Lesens gefragt: Wo führt das Ganze hin? Führt es überhaupt irgendwo hin? Ja, das tut es. Ich habe meine beiden Antihelden gefunden. Liebe ist facettenreich, individuel. Zum erstenmal werde ich nicht auf die Story eingehen. Wer aber eine leichte Gay Romanze erwartet, wird das hier nicht finden. Dem Autor ist hier etwas außergewöhnliches gelungen. Hier ist nichts wie es scheint. Die Gefühle sind da am tiefsten, wo ich sie nie erwartet hätte. Hin und wieder wäre ich gerne in das Buch hineingeklettert, hätte beide an den Ohren gezogen und die Köpfe aneinander gestoßen und gestoßen und gestoßen. Die chaotische schwarze Furie und der große stille Schweiger. Ja das passt. Fazit: Aufrührend, zu Herzen gehend, menschlich, melancholisch, romantisch, spannend, exzessiv, roh, befremdend und trotz allem nur eins: LIEBE

    Mehr
  • Grauenhafte FanFic

    Bis dass der Tod euch scheidet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    12. August 2013 um 20:27

    Bei mir muss es nicht immer stilistisch korrekt zu und her gehen, wenn eine Geschichte spannend ist und mich überzeugt, gebe ich gerne auch unbekannten Autoren und kleinen Verlagen meine Leseaugen. Hier allerdings stolpern meine Augen über derart viele Unebenheiten, das tut schon fast weh. Die Geschichte an sich, ist eine Anhimmelungs- und Anbetungshommage an einen "grossen" Black Metal Star, dass einem das groupiegeflattere nach ein paar Kapiteln nur noch auf die Nerven geht. Eine Fanfiction in extremis wie sie im Buche steht. Unglaubwürdig, himmelblau naiv und einfach zu süss der Hauptprotagonist, der definitiv einen an der Waffel hat.

    Mehr
  • Justin C. Skylark - Bis dass der Tod euch scheidet

    Bis dass der Tod euch scheidet
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    10. April 2013 um 10:45

    Die Streitereien zwischen Dylan und Thor hatten schon ein paar Schmunzler verursacht, doch immer wenn sich die beiden körperlich nahe sind, musste ich lächeln. Hin und wieder musste ich sogar lachen aufgrund der Wortwahlen, die beide an den Tag legten. Ohne zu übertreiben: Dieses Buch ist eines der besten, die ich bisher gelesen habe. Um genau zu sein sogar das beste überhaupt! Die Mischung aus Bands/Musikern und Gay-Erotik trifft genau meinen Geschmack. Irgendwie erinnert es mich an meine aktive Animexx-Zeit, in der ich immer mal wieder Fanfictions über dieses Themengebiet gelesen habe. :-) Justin C. Skylark hat einen sehr tollen Schreibstil, fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite und lässt einen direkt auf mehr hoffen. Mich von Anfang bis Ende zu fesseln ist etwas, dass bisher nur wenige Autoren bei mir geschafft haben. Meinen Dank an Justin C. Skylark für dieses tolle Buch! Die Fortsetzung(en) werde ich mir auf jeden fall kaufen und ebenfalls lesen, das steht schon mal fest! :) 5 von 5 Sternen sind hier auf alle Fälle angebracht!

    Mehr
  • Rezension zu "Bis dass der Tod euch scheidet" von Justin C. Skylark

    Bis dass der Tod euch scheidet
    Franzi_babylove

    Franzi_babylove

    13. December 2011 um 18:58

    Einfach der Wahnsinn! Hab das Buch abends um 11 begonnen und konnte es keine Minute weglegen bis ich früh um 7 fertig war! Es fesselt vom ersten Augenblick an und gibt ungeahnte Einblicke in die Black-Szene (von der ich eigentlich keine Ahnung habe) und die tiefen Abgründe der Seelen der Hauptakteure. Hatte mir das Buch ursprünglich bestellt, weil es um 2 Männer geht aber im Endeffekt war ich so über die ganzen Geschehnisse und Entwicklungen geschockt, dass ich immer noch platt bin. Einfach Wahnsinn was da abgeht! Absolut lesenswert!!! Da ich allerdings ein Romantiker bin, kam für mich das Ende etwas zu kurz aber macht in diesem Buch absolut Sinn ;)

    Mehr
  • Rezension zu "Bis dass der Tod euch scheidet" von Justin C Skylark

    Bis dass der Tod euch scheidet
    callisto24

    callisto24

    12. June 2011 um 18:35

    Fantastisch. Das Buch hält mit jeder Zeile, was es verspricht. Die Charaktere halten in Bann und lassen nicht wieder los. Eine Psychostudie vom Feinsten, eine Erzählung von Abgründen und Obsessionen, die in Spannung und Faszination nicht nachlässt, die in eine Welt entführt, von der man als Leser nicht genug bekommt. Ich kann eine Fortsetzung gar nicht erwarten. Dylan und Thor sind einfach klasse. Vorsicht - absolutes Suchtpotential. :)

    Mehr