Justin C. Skylark Thors Valhall

(14)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(13)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Thors Valhall“ von Justin C. Skylark

Die Story um Dylan Perk und Thor Fahlstrøm geht weiter §Die Bands RACE und Wooden Dark finden sich in London zusammen, um ein gemeinsames Album auf die Beine zu stellen. Wie erwartet geht das nicht ohne Probleme vonstatten. Dylans Alkoholsucht ist ein gefundenes Fressen für die Presse und wird zu einem enormen Geduldspiel für Thor.§Wie lange toleriert er die leichtsinnigen Exzesse von Dylan? Ist dem völlig aus der Bahn geratenen Sänger überhaupt noch zu helfen?§Welches Geheimnis hat Tony jahrelang für sich behalten, und was hat der tote Magnus plötzlich noch zu melden?

Sehr zu empfehlen für Leser, die Musik sowie Gay Erotik lieben. 5 Sterne sind auch hier angemessen!

— Ein LovelyBooks-Nutzer
Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Romane

Töte mich

großártig wieder eine echte nothomb

mirin

In einem anderen Licht

Wie viel gutes muss man tun, um Vergangenes wieder gut zu machen? - Eine bewegende Geschichte über Verrat und Trauer

lillylena

Das saphirblaue Zimmer

Ein weiteres Jahreshighlight: spannend, geheimnisvoll und verwirrend - eine sehr komplexe Familiengeschichte. Für alle Fans von Teresa Simon

hasirasi2

Macadam oder Das Mädchen von Nr. 12

Macadam ist ein eine Sammlung von 11 berührenden Geschichten. Jede Geschichte handelt von einem anderen menschlichen Schicksal.

Die_Zeilenfluesterin

Acht Berge

Tolles Buch mit wunderschönen Worten geschrieben.

carathis

QualityLand

Kurzweilige Zukunftssatire

dowi333

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Thors Valhall

    Thors Valhall
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    24. December 2014 um 18:02

    Dies ist die Fortsetzung von "Bis dass der Tod euch scheidet" von Justin C. Skylark. Es empfielt sich, zuvor Teil 1 gelesen zu haben, um die Handlung besser verstehen zu können. Etwas überarscht war ich, als der wahre Beziehungsstatus von Tony und Mary sowie Tony und Susan ans Licht kam. Nur zu gut kann ich die Reaktionen von Erik und die der Bandmitglieder von RACE nachvollziehen. Amüsant fand ich den Saunabesuch von Thor und Dylan. Außerdem erinnert es mich an eine Zeit, in der ich selbst oft eine (gemischte) Sauna besucht hatte. Ebenfalls überraschte mich die spontane Aktion von Erik, Dylan und Thor - wo Dylan doch eigentlich für Tony mal mit Erik reden wollte. ;o)Andererseits hatte ich sowas fast schon vermutet. Fast schon zu erwarten war hier die Reaktion von Tony... Zu viel vom Inhalt möchte ich nun auch nicht verraten, sonst ist ja die Spannung weg. Lest es einfach selbst ^.~ Mein Fazit: Sehr zu empfehlen für Leser, die Musik sowie Gay Erotik lieben. 5 Sterne sind auch hier angemessen!

    Mehr
  • Und es komme so wie es soll...

    Thors Valhall
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    20. August 2013 um 16:38

    Vorab, ich werde diese Rezension für beide Bücher von Justin C. Skylark verwenden. Teil 1 : Bis das der Tod euch scheidet Teil 2 : Thors Valhall Für mich gehören die beiden Bücher einfach zusammen. Zwar ist jedes in sich abgeschlossen, aber für mich konstruieren beide Bücher zusammen die Grundgeschichte von Dylan und Thor. Am Anfang stand eine Leseprobe, die mir gefiehl. So habe ich mir das Buch runtergeladen und ich bekenne, zu allererst das Ende gelesen. Da war mir dann klar Buch 2 muß ebenfalls her und das Lesen konnte beginnen. Ungefähr in der Mitte des Buches, wollte ich fast aufhören und gedanklich einen Stern vergeben aber keine Rezension verfassen. Ich war entsetzt, fassungslos,atemlos, erstarrt. Bildlich, sehe ich mich, stirnrunzelnd mit offenem Mund, dem Reader in der Hand auf dem Sofa sitzen. Obwohl ich das Ende bereits kannte, habe ich mich während des Lesens gefragt: Wo führt das Ganze hin? Führt es überhaupt irgendwo hin? Ja, das tut es. Ich habe meine beiden Antihelden gefunden. Liebe ist facettenreich, individuel. Zum erstenmal werde ich nicht auf die Story eingehen. Wer aber eine leichte Gay Romanze erwartet, wird das hier nicht finden. Dem Autor ist hier etwas außergewöhnliches gelungen. Hier ist nichts wie es scheint. Die Gefühle sind da am tiefsten, wo ich sie nie erwartet hätte. Hin und wieder wäre ich gerne in das Buch hineingeklettert, hätte beide an den Ohren gezogen und die Köpfe aneinander gestoßen und gestoßen und gestoßen. Die chaotische schwarze Furie und der große stille Schweiger. Ja das passt. Fazit: Aufrührend, zu Herzen gehend, menschlich, melancholisch, romantisch, spannend, exzessiv, roh, befremdend und trotz allem nur eins: LIEBE

    Mehr
  • Vallhall

    Thors Valhall
    Rebel_Heart

    Rebel_Heart

    29. June 2013 um 21:05

    Genauso steht die Rezension auf meinen Blog, inclusive Nachtrag. Erstmal geht mein Dank an Lia dafür, dass sie mir das Buch geliehen hat. Den ersten Teil des Buches Bis dass der Tod euch scheidet habe ich ja bereits letztes Jahr zu Weihnachten bekommen und es regelrecht verschlungen. Auch diesen Teil konnte ich nicht aus der Hand legen und habe ich gestern abend und heute morgen in einem Rutsch durchgelesen. Dylan und Thor sind nach wie vor unterschiedlicher, wie sie nicht sein könnten und dennoch können sie einfach nicht die Finger von einander lassen. Der Schreibstil ist flüssig und lässt einen so schnell nicht mehr los, fesselt regelrecht. Bei einer bestimmten Szene - welche ich hier nicht genauer erwähnen werde, um die Spannung nicht zu nehmen - dachte ich im ersten Moment "Hilfe Thor, was hast du getan..." und keine zwei Sekunden später dann aber doch.. "Fuck Dylan, dass hast du mehr als verdient und es wurde mal Zeit, dass das jemand tut.", auch wenn es vielleicht nicht die feine englische Art war. Beide waren mir von Anfang an sympatisch und auch zwischen Erik und Tony bleibt es nicht bei der Harmonie, auch wenn ich ehrlich gestehen muss, dass ich mit diese Art von Geheimnis bei Tony schon gerechnet habe. Alles in allem ein Buch, was sich jedem empfehlen lässt, der auf Bücher aus dem Dead Soft Verlag steht, sich dem Genre durchaus öffnen möchte. Und ich kann bereits jetzt behaupten: "Ich will Teil 3! Jetzt... sofort! xD" 5 von 5 Gänseblümchen. Shou Edit: Ich habe jetzt doch nochmal über das Buch nachgedacht und mich entschlossen, meine Anzahl der Sonnenblumen zu revidieren. Erstmal hat es mich im Nachhinein doch ziemlich genervt, wie Toni sich verhalten hat, gerade Erik gegenüber. Und dass der sich nach all dem, was zwischen ihnen war, mit ein paar 20-Loch-Boots so dermassen besänftigen lässt, dass sofort wieder Friede, Freude, Eierkuchen herrscht und sie augenblicklich in der Kiste landen.. oô Das mit dem Haus von Magnus konnte ich auch irgendwie nicht nachvollziehen. Als Erinnerung mag es vielleicht eine.. nette Geste gewesen sein, aber was ich absolut nicht verstanden habe, warum Erik in diesem Haus wohnt, wo nach Magnus' Tod nichts, aber auch rein gar nichts verändert wurde. Die Szene, als Erik sich mit Tonys Tochter angefreundet hat und Tony ihm mehr als nur rüde förmlich aus dem Zimmer gejagt hat.. ich fand das einfach unmöglich. Erik geht auf ihn zu und will sich damit arangieren und Tony reagiert so. oô Ich hätte ihm nen Vogel gezeigt und ihm zum Teufel gejagt. Zumal ich auch das "gutmütige" Verhalten Tonys gegenüber Dylan einfach nicht nachvollziehen konnte. Der Mann hat sich selbst gefährdet, da wäre eine Zwangseinweisung vielleicht die einzig richtige Lösung  gewesen. Und Dylan.. ja.. der wurde mir was schon.. unsympathisch.. Thor ruft, Dylan springt fast immer.. Thor haut ab, Dylan reist hinterher. Thor reisst sich auf seine Art den Arsch auf und wird doch nur mit Füßen getreten.. egal ob von Dylan oder erst recht von Tony. Genug kritisiert.. bleibt nur zu hoffen, dass Teil 3 wirklich besser ist und anstelle der vorherigen 5 Sonnenblumen, revidiere ich meine Meinung zu 3 Sonnenblumen. Tut mir leid.

    Mehr