Justin Cronin

 4.2 Sterne bei 1,874 Bewertungen
Autor von Der Übergang, Die Zwölf und weiteren Büchern.
Justin Cronin

Lebenslauf von Justin Cronin

Der amerikanische Fantasy-Autor Justin Cronin wurde 1962 in New England geboren. Er studierte an der Harvard University und meisterte den renommierten "Iowa Writers' Workshop". 1992 lehrte Cronin bis 2005 Kreatives Schreiben. An der La Salle University von Philadelphia war er "Author in Residence". Sein Roman "Der Übergang" war das Ergebnis einer vier Jahre langen Arbeit. Er verkaufte sich in 23 Ländern und ist der erste Teil einer Trilogie. Im Januar 2013 erschien mit "Die Zwölf" Band zwei der "Viral Trilogie". Justin Cronin wurde unter anderem mit dem "Hemingway Foundation PEN Award" ausgezeichnet. Cronin lebt mit seiner Frau und seinen Kindern in Houston, Texas, wo er auch Englische Literatur an der William Marsh Rice University unterrichtet. Der dritte Teil "Die Spiegelstadt" wird im Oktober 2016 erscheinen.

Alle Bücher von Justin Cronin

Sortieren:
Buchformat:
Der Übergang

Der Übergang

 (1,117)
Erschienen am 12.12.2011
Die Zwölf

Die Zwölf

 (487)
Erschienen am 16.04.2018
Die Spiegelstadt

Die Spiegelstadt

 (146)
Erschienen am 16.04.2018
Der Übergang

Der Übergang

 (43)
Erschienen am 21.11.2011
Die Zwölf

Die Zwölf

 (15)
Erschienen am 14.01.2013
Die Spiegelstadt

Die Spiegelstadt

 (8)
Erschienen am 07.11.2016
The Passage

The Passage

 (34)
Erschienen am 21.12.2010
The Twelve

The Twelve

 (18)
Erschienen am 16.10.2012

Neue Rezensionen zu Justin Cronin

Neu
Mariesches avatar

Rezension zu "Die Spiegelstadt" von Justin Cronin

Das hat sich gelohnt
Marieschevor 19 Tagen

Schon die 2 Teile davor fand ich einfach nur gigantisch. Mit der Spiegelstadt schafft der Autor einen würdigen Abschluss dieser Reihe. Im Gegensatz zu den beiden ersten Teilen habe ich den letzten Teil als Hörbuch gehört. David Nathan ist unschlagbar als Sprecher und diese Mischung war perfekt.
Absolut episch!

Kommentieren0
10
Teilen
Hellena92s avatar

Rezension zu "Die Spiegelstadt" von Justin Cronin

Viel zu detailliert. Spannungsbogen unterirdisch
Hellena92vor 2 Monaten

Die Zwölf sind endlich vernichtet. Die Schreckensherrschaft vorbei und das Zeitalter der Menschen keimt voller Hoffnung auf. Eine neue Gesellschaft soll aufgebaut werden. Besser und entwickelter als zuvor. 
Klappentext:
Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen.
Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit .

Mein Fazit:
Man soll aufhören wenn es am schönsten ist und das waren Teil 1 und 2. Dieser Teil ist einfach zu ausgedehnt. Zu detailliert. Cronin ist sehr in seine Charaktere verliebt, das merkt man und das ist auch schön, aber für mich als Hörer ist es uninteressant. Es war too much und dadurch entging ihm einfach den Spannungsbogen so richtig aufzubauen. Einzig die Passagen über Zeros Vergangenheit fand ich toll, weil ich dem gut folgen konnte und es wirklich spannend war, wie Zero entstand. 
Ja es sind tolle Passagen dabei, aber dann auch wieder diese unsagbar langweiligen...wenn ich gerne normale Menschen beobachten wollen würde, dann würde ich mich bei Irma an die Kasse stellen. Ist genauso interessant.
Cronin hat in diesem Teil einfach sein tolles Feuer verloren und nur die Sprecher David Nathan und Dietmar Wunder retten, wo sie nur retten können. 
28h Hörvergnügen... naja... :/ Schade

Kommentare: 2
7
Teilen
emma3210s avatar

Rezension zu "Der Übergang" von Justin Cronin

Ein Feeling, ähnlich wie bei "The Walking Dead"...
emma3210vor 3 Monaten

Justin Cronin hat mich mit dem ersten Teil seiner Trilogie "Der Übergang" total in seinen Bann gezogen. Die über 1000 Seiten haben mich vorher ein bisschen abgeschreckt, ich bin aber sehr froh, dass ich angefangen habe zu lesen.

Inhaltlich hat mich die Story schon etwas an "The Walking Dead" erinnert. Und ich Liebe diese Serie!

Die Geschichte ist sehr vielschichtig mit vielen wechselnden Settings und Personen. Das erste Drittel fand ich super. Im zweiten Drittel des Buches hatte ich etwas Probleme mit der Zahl der verschiedenen handelnden Personen zurechtzukommen. Das war teilweise sehr anstrengend und hat sich dann auch in die Länge gezogen. Im letzten Drittel ging es dann richtig mit der Action los und ich war voll in der Geschichte drin. Dann war ich schon fast enttäuscht als die 100 Seiten rum waren. Aber es gibt ja noch zwei weitere Teile, die auf mich warten.

Den einen Stern habe ich nur aufgrund des Mittelteils abgezogen.

Kommentieren0
44
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Insider2199s avatar

Wir haben beschlossen in der INSIDER-Voting-Challenge zusammen "Der Übergang" von Justin Cronin zu lesen. 

Wir beginnen ab nächster Woche (oder schon sofort) und lassen uns bis zum Ende des Monats Zeit, um es zu beenden. Rezensieren ist keine Pflicht, aber bei der Challenge erhält man zwei Lose dafür. 

Jeder liest mit seinem eigenen Leseexemplar, es gibt kein Buch zu gewinnen! 


Es kann natürlich jeder mitmachen, der Lust dazu hat, auch wenn er nicht bei der Challenge angemeldet ist.    


Vielleicht könnt ihr ne kurze Info geben, wann ihr mit Lesen anfangen wollt. Danke. 

Viel Spaß uns allen :)
Papillions avatar
Letzter Beitrag von  Papillionvor einem Jahr
Zur Leserunde
_Jassis avatar
Hallo zusammen :)

monana88 und ich wollen zusammen "Die Zwölf" von Justin Cronin lesen.
Ein genauer Starttermin steht noch nicht fest!

Bücher gibt es hier leider keine zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenem Exemplar.

Falls noch jemand Lust hat, könnt ihr jederzeit mit einsteigen.
_Jassis avatar
Letzter Beitrag von  _Jassivor 3 Jahren
Zur Leserunde
_Jassis avatar
Hallo zusammen :)

monana88 und ich wollen zusammen "Die Zwölf" von Justin Cronin lesen.
Ein genauer Starttermin steht noch nicht fest!

Bücher gibt es hier leider keine zu gewinnen, jeder liest mit seinem eigenem Exemplar.

Falls noch jemand Lust hat, könnt ihr jederzeit mit einsteigen.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 2,754 Bibliotheken

auf 592 Wunschlisten

von 162 Lesern aktuell gelesen

von 48 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks