Justin Cronin Die Spiegelstadt

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 6 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Spiegelstadt“ von Justin Cronin

Die Zwölf – Wesen der Dunkelheit, Todfeinde der Menschen – sind vernichtet, ihre hundertjährige Schreckensherrschaft über die Welt ist vorüber. Nach und nach wagen sich die Überlebenden aus ihrer eng ummauerten Zuflucht, Hoffnung keimt auf. Auf den Ruinen der einstigen Zivilisation wollen sie eine neue, eine bessere Gesellschaft aufbauen: der älteste Traum der Menschheit. Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen. Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ... (Laufzeit: 28h 56)

Leider wieder etwas zu langatmig, die Idee der Story ist aber klasse

— vormi
vormi

Das Beste an diesem Abschlussband sind die beiden Sprecher David Nathan und Dietmar Wunder. Die Story? Eher mittelmäßig - leider!

— Tessi975
Tessi975

Stöbern in Science-Fiction

Red Rising - Im Haus der Feinde

Kann leider nicht mit Band 1 mithalten...

Jinscha

A.I. Apocalypse

Spannender Sci-Fi-Thriller der hoffentlich niemals zur Realität wird.

Andrea2015

Star Kid

Gute Idee, aber schwache Umsetzung!

mabuerele

Extraterrestrial - Die Ankunft

Tolle Ideen, es fehlt aber an der Umsetzung.

Ginger0303

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Die Spiegelstadt

    Die Spiegelstadt
    vormi

    vormi

    01. March 2017 um 00:35

    3. Teil einer Trilogie Die Zwölf – Wesen der Dunkelheit, Todfeinde der Menschen – sind vernichtet, ihre hundertjährige Schreckensherrschaft über die Welt ist vorüber. Nach und nach wagen sich die Überlebenden aus ihrer eng ummauerten Zuflucht, Hoffnung keimt auf. Auf den Ruinen der einstigen Zivilisation wollen sie eine neue, eine bessere Gesellschaft aufbauen: der älteste Traum der Menschheit.  Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen. Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ... Inhaltsangabe auf amazon.de Die Idee hinter dieser sehr ausführlichen Geschichte finde ich sehr gut. Leider zieht sich aber über alle 3 Teile eine stets widerkehrende Langatmigkeit. Bei jedem Bich hätte man locker 1/5tel der Story streichen können, zB durch nicht ganz so viele Wiederholungen. Mir fiel es leider zunehmend schwer, die ganzen Hauptpersonen auseinanderhalten zu können. Allen 3 Büchern hätte es gut getan etwas weniger ausführlich zu sein. Manchmal ist weniger mehr... Aber diese Trilogie ist für alle etwas, die Dystopien, Vampire oder Endzeitromane mögen. Und die sich nicht von einer gewissen Ausführlichkeit abschrecken lassen. Trotzdem hat es mir grundsätzlich gut gefallen und ich werde den Autoren Kustin Cronin auf jeden Fall im Auge behalten. Mal sehen, was wir von ihm noch erwarten können...

    Mehr