Jusuf Naoum Nacht der Phantasie

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Nacht der Phantasie“ von Jusuf Naoum

"Ich bin ein Märchenerzähler. Ich verdiene mein Brot mit Lügen." Jeden Tag pünktlich um neun Uhr abends kommt Abu al Abed in das Beiruter Café, um Geschichten zu erzählen. Gebannt lauschen seine Zuhörer den immer neuen Abenteuern, die sie nach Bagdad und Berlin, nach Mekka und ins Weiße Haus entführen und die von fliegenden Teppichen handeln, von Hunden im Regencape, dem Cousin aus Amerika und einem libanesischen Fischer.§§Doch eines Tages verschwindet der Mann mit der Laute und der scheinbar grenzenlosen Phantasie und taucht erst sieben Jahre später in seiner völlig veränderten Heimatstadt wieder auf. Sein Ruhm ist verblaßt - bis ein Brief aus Alemanya ihn erreicht. Er enthält eine Nachricht, die unbedingt mit Freunden gefeiert werden muß. Alle folgen der Einladung, und bis in den Morgen werden im Garten des Abu al Abed Geschichten erzählt, in denen sich der ganze Zauber einer orientalischen Nacht entfaltet.

Stöbern in Romane

Der Sommer der Inselschwestern

Typisch Mallery...es macht Lust auf eine Fortsetzung! Ein ganz toller Roman mit viel Gefühl!

Kristall86

Der Junge auf dem Berg

Wenn dich ein Buch verstört, fasziniert und einfach sprachlos zurück lässt...

joojooschu

Ein Gentleman in Moskau

Ein grandioses Meisterwerk, einer vergangenen Epoche,Lebendig und Kraftvoll erzählt

Arietta

Die goldene Stadt

Es benötigt viel Aufmerksamkeit,die Infos aus dem Buch aufzunehmen und in die Handlung einzutauchen,eher an freien Tagen lesen und ausgeruht

Kallisto92

Die Tänzerin von Paris

Streckenweise langatmige Analyse der Lucia Joyce zwischen Fiktion und Wahrheit.

SinjeB

Töte mich

Der einfache und schlichte Schreibstil steht im Kontrast zum ausgefallen Handlungsgeschehen bzw. zu den Gedankengängen der Figuren.

ameliesophie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen