Jutie Getzler 10 Tage in Vancouver

(62)

Lovelybooks Bewertung

  • 43 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 3 Leser
  • 54 Rezensionen
(26)
(25)
(11)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „10 Tage in Vancouver“ von Jutie Getzler

Es war ein merkwürdiger Moment. Eine Minute, die Laras Leben auf links krempelte. Sie wie elektrisiert auf den Bildschirm starren ließ und von einer Sekunde zur nächsten in eine andere Welt katapultierte. Fernab ihrer eigenen, herausgeschubst aus dem gefühlsneutralen Kokon, in dem sie seit einiger Zeit lebte. Ein Blick, ein zweiter, und
sie erkannte, dass in ihr etwas angeknipst worden war. Sie konnte nicht wissen, was dieser Moment heraufbeschwören würde, was auf sie zukam, aber es hatte sie voll erwischt.
Was kann geschehen, wenn man seinen Gefühlen vertraut, die Vernunft hintenanstellt und sich aufmacht, um seinen Traummann zu finden?
Es kann so, oder so, oder ganz anders kommen.
Jede Version ihrer Reise hält andere Überraschungen, Wendungen und
verschiedene Bekanntschaften für Lara bereit.
Was wird daraus entstehen? Kummer oder Glück? Geborgenheit oder Leid? Wird sie bekommen, was sie sich so sehr wünscht?
Für welche der drei Geschichten entscheidest du dich? Treffe deine Wahl, aber triff sie weise, denn du hast damit Laras Zukunft in
der Hand. Lass dir keine der Möglichkeiten durch die Lappen gehen, eine solche Chance kommt nur einmal.

Ein sehr unterhaltsames Buch, allerdings mit ein paar Kritikpunkten.

— dreamsbooksandfantasy

Liebevoll - Interaktiv - Lustig

— xxnickimausxx

Diese Geschichte ist sehr interessant gestaltet, da wir an einem gewissen Punkt selber entscheiden können, wie es weiter gehen soll.

— UnsereBuecherwelt

Lara die in Patrick verliebt ist und merkt das er anders ist als sie dachte trifft auf Mick und Ron. Für wem wird sie sich entscheiden??

— Deella

Muss gelesen werden, das erwartet man nicht!

— winniehex

Sehr empfehlenswert :)

— Anni59

Wer einmal Abwechslung braucht, ein guter Lesetipp

— Anne11997

So findet man das Glück ....

— Rajet

Toller interaktiver Liebesroman, der sich so flüssig liest, dass er viel zu schnell vorbei geht <3

— Ani-rockt

Wunderschöne Liebesgeschichte, deren Ausgang man selbst bestimmen kann!

— buecherherzrausch

Stöbern in Liebesromane

Berühre mich. Nicht.

leider mit zu großen Erwartungen an das Buch rangegangen, dennoch ist es eine unglaublich süße Liebesgeschichte .

teres071

Wir sehen uns beim Happy End

Einfach nur wunderbar!

Hermione27

Unsere Tage am Ende des Sees

Bewegende Mutter-Tochter Geschichte!

Katjuschka

Die Farben im Spiegel

Liebe währt ewig...

Annafrieda

Winterhochzeit

Eine weitere Emotionsbombe ...

Frau_Kochlese

Wellenglitzern

Unheimlich schön, romantisch... Flüssiger Schreibstil. Ich möchte noch mehr solcher Bücher!

lesefant04

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein unterhaltsames Buch

    10 Tage in Vancouver

    dreamsbooksandfantasy

    14. November 2017 um 21:40

    Lara ist verliebt. Leider nicht in einen Arbeitskollegen, den netten Typen von nebenan oder ein guten Freund. Nein, sie hat sich in den Hauptdarsteller der kanadischen Fernsehserie "Smalltown" verliebt, der für sie ziemlich unerreichbar ist. Spontan beschließt sie ihrem Glück auf die Sprünge zu helfen und bucht eine Flug nach Kanada. Als sie dann in Vancouver nach 11 Stunden Flug landet.. dann darfst du entscheiden, wie es mit Lara weitergeht. Da dieser Roman interaktiv ist, entscheidet der Leser, wie es weitergeht. Ich muss ehrlich zu geben, dass ich nicht so richtig begeistert war, als ich gelesen habe, das "10 Tage in Vancouver" ein interaktives Buch ist. Das letzte Mal, als ich ein Buch dieser Art gelesen habe, war in der Grundschule. Außerdem dachte ich, mir würden generell feste Enden besser gefallen.  Aber im Gegenteil: dadurch, dass man vor allem im Romanbereich selten Bücher dieser Art findet, fand ich es sehr spannend dieses Buch zu lesen. Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass der interaktive Teil etwas später gekommen wäre. Generell hat mir der Schreibstil sehr gut gefallen, da er sehr gut zur Geschichte gepasst und mich gefesselt hat. Ich habe gelacht, mit den Charakteren gelitten und war mit ihnen glücklich. Allerdings sind mir alle Geschichten ein bisschen zu unrealistisch und in manchen Details zu unausgearbeitet. Im Nachhinein wäre es mir lieber gewesen nur das erste Ende und dieses ein bisschen länger zu haben. Zu dem ersten Ende des Buches (Lara & Mick): Dieses Ende hat mich von Anfang an in den Bann gezogen. Die Geschichte nimmt direkt volle Fahrt auf, so dass man selber das Gefühl hat, Teil der Geschichte zu sein. Das Tempo, die Charaktere, die Handlung, die Länge der Geschichte.. einfach alles passt perfekt zusammen. Die Geschichte von Lara und Mick hat mir am besten gefallen, da sie meiner Meinung nach am besten und mit mehr liebevollen Details ausgearbeitet ist. Zu dem zweiten Ende des Buches (Lara & Lou): Ehrlich gesagt weiß ich nicht so ganz, was ich zu dieser Geschichte sagen soll. Das Ende hat mir leider gar nicht gefallen. Der Rest war in Ordnung, aber leider auch nicht 100% mein Geschmack. Auch hier hat mir (sowie bei Ende 3) ein bisschen Handlung gefehlt und die Liebe zum Detail. Außerdem haben für mich persönlich zu viele Szenen damit geendet, dass Lara und Lou miteinander geschlafen haben. So hatte ich das Gefühl, dass Handlung gefehlt hat, um die Geschichte voranzutreiben. Außerdem wurde so das "Problem" (genaueres kann ich nicht sagen, ohne zu spoilern) nur weiter nach hinten verschoben. Zu dem dritten Ende des Buches (Lara & Tim): Ich finde die beiden passen sehr gut zueinander! Die Geschichten der Beiden ist wirklich romantisch und schön. Leider fand ich die Geschichte an manchen Stellen zu schnell, an manchen Stellen aber auch etwas zu langatmig. Ich persönlich hätte es mir andersherum gewünscht. Im Vergleich zu den anderen beiden Geschichten passiert mir in dieser ein bisschen zu wenig, was vermutlich auch an dem "riesigen" Zeitsprung von 4 (oder waren es 5?) Tagen liegt. Alles in allem finde ich die erste Geschichte am besten, da diese am besten ausgearbeitet ist. Geschichte zwei war mir manchmal zu unausgereift, genauso wie Geschichte drei. Alle Charaktere in diesem Buch finde ich sehr gut beschrieben und sehr gut ausgedacht, da sie der Geschichte die nötige Würze geben, perfekt miteinander harmonieren und mir sehr ans Herz gewachsen sind. Ich würde dieses Buch weiterempfehlen, da es mich sehr gut unterhalten hat und es mir trotz meiner Kritikpunkte Spaß gemacht hat zu lesen. Zu diesem Buch gibt es drei Folgebände, die sich jeweils einzeln mit den unterschiedlichen Enden beschäftigen (Ein Buch = ein Ende des ersten Bandes). Ich werde mir demnächst so bald ich wieder ein bisschen mehr Zeit habe, zu nächst die Geschichte von Lara & Mick als Ebook holen und lesen, da mich diese Geschichte wirklich neugierig gemacht hat. Die anderen Enden werde ich aber wahrscheinlich auch lesen, einfach weil ich neugierig bin, wie es weitergeht.

    Mehr
  • Lara & ??

    10 Tage in Vancouver

    lesefreude_book

    20. October 2017 um 11:26

    Die Idee des interaktiven Romans finde ich sehr spannend. Sofort entschied ich mich für eine Methode, die ich vermutlich selbst am ehestens in Laras Situation anwenden würde und schon nimmt die Geschichte ihren Laufen. Wir bleiben Lara die nächsten 10 Tage auf der Suche nach dem Serienstar Patrick und der Sehnsucht nach der großen Liebe.Rasch war ich mit dem Buch fertig, da ich ja durch die drei Varianten nur ein Drittel der ca. 530 Seiten gelesen habe. Allerdings war die Neugier stärker und so blätterte ich zurück und habe auch noch die anderen beiden Varianten gelesen.Die drei Varianten sind grundverschiedenen. Ja, so verschiedenen das Charaktere, die in der einen Version eine tragenden Rolle spielen in der anderen nicht mal vorkommen. Das war zu nächst irgendwie verwirrend. Ich wusste ja eigentlich schon wo sich Laras Traummann versteckt hat. Und dann verlief alles anders, nur weil Lara am Flughafen eine andere Entscheidung getroffen hat. Eine Entscheidung, die im ersten Moment so nicht erscheint, aber das komplette Leben in andere Bahnen leiten kann.Der Schreibstil von Jutie Glitzer gefällt mir sehr gut. Sie schafft es gut Spannung aufzubauen und die Sehnsüchte sowie das Knistern und die Liebe sind deutlich zu spüren. Nachdem ich insgesamt alle 3 Versionen gelesen habe, hatte ich jedoch den Eindruck dass manchmal der Start in die Geschichte ein etwas langsameres Tempo hat. Dies mag vielleicht aber auch an meiner eigenen Ungeduld liegen, die nur wissen wollte wie die anderen Versionen ausgehen.Eine unterhaltsame Idee den Leser eine weitreichende Entscheidung im Buch selbst treffen zu lassen. Spannend zu sehen, wie unterschiedlich das Leben verlaufen kann aufgrund einer so klein wirkenden  Entscheidung.

    Mehr
  • Tolle 3 Bücher

    10 Tage in Vancouver

    vonnee

    10. October 2017 um 09:40

    Das Cover sticht schon mal ins Auge und macht mit dem Klappentext neugierig auf mehr. Ich finde die Idee mit den 3 Varianten wie die Geschichte sich entwickeln könnte richtig gut. Ich habe alle drei nach einander gelesen und jede Geschichte war interessant. Es sollte aber eine kurze Pause zwischen den Teilen eingelegt werden, damit man wirklich jedes Detail auch wieder wahrnehmen kann. Der Schreibstil hat mich sehr schnell mitten in das Geschehen gebracht und man konnte gleich mit Lara mitfiebern. Überhaupt waren die verschiedenen Teile jeder für sich durchdacht und in sich schlüssig. Ich bin auf die Fortsetzungen der Geschichten gespannt, denn für eine könnte ich mich jetzt nicht entscheiden. Fazit: Ich wurde gut unterhalten und freue mich auf die Fortsetzung.

    Mehr
  • Rezension zu 10 Tage in Vancouver

    10 Tage in Vancouver

    Lyjana

    06. October 2017 um 19:32

    Rezension zu 10 Tage in VancouverWissenswertes:Autor: Jutie GetzlerTitel: 10 Tage in Vancouver (Lara & ??)Gattung: LiebesromanErscheinungsdatum: 19.092016Verlag: epubliISBN: 978-3-741851056Preis: 12,99 € (Taschenbuch) & 6,99 € (Kindle-Edition)Seitenzahl: 528 SeitenInhalt:Es war ein merkwürdiger Moment. Eine Minute, die Laras Leben auf links krempelte. Sie wie elektrisiert auf den Bildschirm starren ließ und von einer Sekunde zur nächsten in eine andere Welt katapultierte. Fernab ihrer eigenen, herausgeschubst aus dem gefühlsneutralen Kokon, in dem sie seit einiger Zeit lebte. Ein Blick, ein zweiter, und sie erkannte, dass in ihr etwas angeknipst worden war. Sie konnte nicht wissen, was dieser Moment heraufbeschwören würde, was auf sie zukam, aber es hatte sie voll erwischt. Was kann geschehen, wenn man seinen Gefühlen vertraut, die Vernunft hintenanstellt und sich aufmacht, um seinen Traummann zu finden? Es kann so, oder so, oder ganz anders kommen. Jede Version ihrer Reise hält andere Überraschungen, Wendungen und verschiedene Bekanntschaften für Lara bereit. Was wird daraus entstehen? Kummer oder Glück? Geborgenheit oder Leid? Wird sie bekommen, was sie sich so sehr wünscht? Für welche der drei Geschichten entscheidest du dich? Treffe deine Wahl, aber triff sie weise, denn du hast damit Laras Zukunft in der Hand. Lass dir keine der Möglichkeiten durch die Lappen gehen, eine solche Chance kommt nur einmal.Cover:Zum Cover lässt sich auf den ersten Blick definitiv sagen, dass pink und schwarz die dominierenden Farben sind, was den kleinen Details (wie die kleinen Schmetterlinge oder die Stadt die sich im Wasser spiegelt) keinerlei Abbruch tut. Mir persönlich gefällt es sehr gut, da ich etwas schlichtere Cover meistens bevorzuge. Charaktere (da ich erst einmal nur eine der drei Lesemöglichkeiten gelesen habe, gibt es hier natürlich Abweichungen):Logischer Weise ist Lara die wichtigste Person des Buches, denn obwohl sie tatsächlich hier und da sehr an eine naive Teenagerin erinnert, war sie mir von Anfang an sympathisch. Lara, die mehr oder weniger kurzfristig ihre Reise nach Vancouver bucht, um dort ihren Traummann Patrick – den sie aus einer Fernsehserie kennt – zu treffen. Doch diese Suche stellt sich als sehr schwierig heraus und so trifft sie an ihrem ersten Tag in der neuen Stadt den Taxifahrer und Studenten Tim. Obwohl dieser sie fasziniert und sich auch als mehr als freundlich und zuvorkommend erweist, bleibt Lara stur darauf fixiert ihren „Traummann“ zu finden. Gleichzeitig – aber vor allem gegen Ende des Buches – wird dem Himmel sei Dank auch der starrsinnigen Lara klar, dass sie ihrem Traummann durch reinen Zufall bereits begegnet ist. Fazit:Vorab muss ich sagen, dass ich ehrlich gesagt überrascht bin, dass mir bis jetzt gar kein Buch dieser Art untergekommen ist, schließlich kann man ja letztlich selbst entscheiden wie das Buch ausgeht. Zum Inhalt kann ich sagen, dass Jutie einen angenehmen und wunderbar flüssigen Schreibstil hat. Des Weiteren – da ich aus zeitlichen Gründen – nur eine der drei Varianten gelesen habe, muss ich aber gestehen, dass ich es doch recht kurz fand, außerdem wurde ich auch mit der Protagonistin nicht so recht warm, was vielleicht daran lag, dass sie obwohl sie wusste, dass der Schauspieler bereits vergeben war, dennoch einen Versuch gestartet hat, ihn sozusagen für sich zu gewinnen. Letztlich gebe ich dem Buch deswegen 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die Entscheidung einer großen Liebe!

    10 Tage in Vancouver

    kassandra1010

    01. October 2017 um 17:33

    Lara, ein großer Fan von Serienhauptdarsteller Patrick aus der Soap-Opera „Smart Town“ beschließt, Nägel mit Köpfen zu machen und bucht kurzum ein Flugticket nach Vancouver.Ihr Ziel, endlich ihren Traummann Patrick kennenzulernen ist ihr Weg, endlich die wahre Liebe zu finden.Das langweilige und triste Deutschland hinter sich gelassen, gelingt es dank einem glücklichen Zufall dank einer Zeitungsannonce, eine Gastrolle in „Smart Town“ zu ergattern und Laras ganz eigene Soap-Opera beginnt.10 Tage in Vancouver ist eine interaktive Love-Story. Nach kurzer Reise mit Lara nach Kanada entscheidet sich der Leser dann für einen von drei Wegen, wie Laras weitere Zukunft mit Patrick, der Liebe und ihrem Leben aussehen soll.Es hat mir Spaß gemacht, diese Entscheidung als Leser treffen zu können und bin gespannt auf eine Fortsetzung.

    Mehr
  • Liebevoll - Interaktiv - Lustig

    10 Tage in Vancouver

    xxnickimausxx

    23. September 2017 um 19:04

    Jutie Getzler ist eine in Deutschland geborene Autorin, die eigentlich als chemisch-technische Assistentin sowie Yoga- &Pilates-Trainerin arbeitet. Sie hat vor einem Jahren ihr Buch 10 Tage in Vancouver veröffentlich, welcher ein interaktiver Liebesroman mit drei möglichen Geschichten darstellt und sich rund um die Singledame Lara dreht. Zu aller erst fällt auf, dass der Klappentext etwas sehr lang ist und fast zu viel verratet. Das man drei mögliche Geschichten haben kann, muss in meinen Augen nicht vor erwähnt werden, da dadurch der Überraschungseffekt etwas verloren geht. Dennoch finde ich die Idee mit einer Wahlmöglichkeit für eine von drei Geschichten wirklich fantastisch. Ich habe mich im Laufe der Geschichte für die zweite Variante entschieden (Warum könnt ihr nur herausfinden, wenn ihr das Buch selber lest! ;-) Also findet es heraus!). Die einzelnen Abschnitte sind mit Zeitangaben versehen, damit man weiß, wie viele Tage (insgesamt 10) noch von Laras Urlaub übrig sind. Aus der Perspektive von Lara wird in der Ich-Form erzählt. Dadurch gelingt vor allem der Einstieg sehr schnell und locker, vor allem da Laras sonniges und fröhliches Gemüt den Leser sofort in ihren Bann schlägt sowie ihre leicht naive und teils träumerische Art auf Anhieb sympathisch wirkt. Weiter spricht Lara bei manchen Themen sicherlich jeden aus der Seele mit ihrer herrlich emotional erheiternden sowie erfrischenden Art. Lou, Laras Gegenpart in der zweiten Geschichte, ist offen, ehrlich, charmant sowie vertrauensselig, aber durch und durch unsicher was Frauen angeht. Vor allem die Einblicke in seine Vergangenheit geben viel Aufschluss und lassen Lou schnell in das Herz des Lesers fliegen. Ein herrlich lockerer und erfrischend humorvoller Schreibstil zeichnet Jutie Getzler aus. Sie schafft es mit ihrem fesselnden und fließenden Erzählstil einen großen Fokus auf Gedanken und Gefühle zurichten, erst danach kommt die Handlung und Szenenbeschreibung. Die Autorin verwendet eine einfache fast jugendlich moderne Sprache. Viele rhetorische Fragen bzw. Fragen, dessen Antwort man nicht kennen kann werden als Stilmittel gekonnt eingesetzt und regen zum Nachdenken an. Tolle und nicht enden wollende aber nie langweilig werdende Gedankenmonologe sowie Einblicke in die Emotionen mit viel Leidenschaft, Ironie, Sarkasmus sowie Komik und natürlich einer tiefgängigen Botschaft wechseln sich mit einer starken Introspektion der Protagonistin ab. Außerdem setzt die Autorin auf anekdotenreiche Metaphern und man fühlt die innere Zerrissenheit, die Gefühlsachterbahnen sowie emotionale Ausbrüche und Illusionen. Darüber hinaus schafft es Jutie Getzler, dass man sich den Bauch bei lustigen Kommentaren halten muss sowie das oft herrschende Skurrile und Surreale lassen einen nur den Kopf schütteln. Ein rapider aber dennoch leichter Einstieg deckt sich mit dem Charakter der Hauptfigur, da dieses Erzähltempo sich mit dem Temperament der Protagonistin deckt. Der Entscheidungspunkt mit der Frage, was würde man selbst tun würde, finde ich super gemacht, und ich wusste zuerst wirklich nicht, welche Option ich wählen sollte. Je nach Wahl landet man dann in einer von drei möglichen Erzählversionen. Außerdem fällt auf, dass die Szenenwechsel schön stimmig und galant gesetzt wurden und man fliegt förmlich durch die Seiten. Am Schluss platzt dann letztendlich die Bombe und das Ende ist ja mehr als „fies“ und offen, aber trotzdem so gut gemacht.   Fazit: 10 Tage in Vancouver ist ein hochwertiger und liebevoll umgesetzter Liebesroman mit Interaktion seitens des Lesers. Man durchlebt Laras Geschichte in einer von drei möglichen Geschichten, fliegt durch die Seiten, hält sich den Bauch vor Lachen und schüttelt manchmal den Kopf vor surrealen Ansichten der Hauptprotagonisten sowie derer rhetorischen Fragen und Gedankenmonologen. Jedem Fan von Liebesroman mit vielen Up and Downs kann ich diesen interaktiven Roman nur ans Herz legen.   10 Tage in Vancouver erhält von mir 5 von 5 Sternen. (Ein Dank an den Bookshouse-Verlag für das Rezensionsexemplar.)

    Mehr
  • Eine interaktive Geschichte ...

    10 Tage in Vancouver

    UnsereBuecherwelt

    15. September 2017 um 11:07

    Meine Meinung Eine interaktive Geschichte über Liebe, Geheimnisse und Entscheidungen. Diese Geschichte ist sehr interessant gestaltet, da wir an einem gewissen Punkt selber entscheiden können, mit welcher Entscheidung wir weiter machen wollen.Ich habe dieses Cover schon einige male gesehen und war sehr gespannt, was mich bei diesem Buch erwartet. Zu Beginn muss ich gleich sagen, dass ich Lara, die Hauptprotagonistin, sehr kindlich und naiv kennengelernt habe. Wir erfahren sehr schnell, was für eine Schwärmerei sie erlegen ist. Ihre Verliebtheiten waren für mich nicht immer glaubwürdig genug und auch an manchen Stellen irritierend, dies wurde aber im Laufe der Geschichte viel besser. Ich habe nicht sehr viel von ihrer Familie und ihren Freunde erfahren, was mir ein bisschen gefehlt hat, aber das ist nur eine nebensächliche Kritik, denn man kommt sehr schnell an den Punkt, wo man sich für den weiteren Weg entscheiden muss. Ich habe mich sehr schwer getan, da man aus der Fragestellung nicht mal ansatzweise erahnen kann, wohin die Reise geht. Ich habe mich für die goldene Mitte entschieden (3 Entscheidungsmöglichkeiten gab es zur Auswahl). Mich hatte diese Entscheidung von Lara am ehesten angesprochen und ich wurde nicht enttäuscht. Lara wurde authentischer und hat dieses kindlich naive immer mehr abgelegt und ich konnte ihre Handlungen und Gedanken besser nachvollziehen. Durch den flüssigen und vor allem bildlichen Schreibstil konnte ich Vancouver sofort in meinen Gedanken widerspiegeln und es ist mir unwahrscheinlich einfach gefallen durch die Geschichte zu „fliegen“. Leider ging die Story so schnell vorüber (weil ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen konnte), dass ich schon sehnsüchtig den nächsten Teil lesen möchte. Vor allem da es so ein offenes Ende ist, dass ich mich schon gefragt habe, ob ich noch auf einer andere Seite / anderes Kapitel weiterlesen muss, aber nein, denn es geht in einem weiteren Buch mit der Geschichte weiter (je nachdem für welche Variante man sich entscheidet).Doch zuerst stelle ich mir die Frage, ob ich nicht zuerst noch die anderen Entscheidungsmöglichkeiten von ihr lesen möchte (wobei wohl nie der gleiche Mann eine Rolle spielt). Fazit Eine absolute Leseempfehlung von mir an euch. Ich war ganz gespannt und erfreut zugleich, auch einmal ein Stück der Geschichte selber entscheiden zu können und das wurde sehr gut beschrieben. Die Autorin hat mich absolut überzeugt, die Geschichte weiter zu verfolgen und ich hoffe, dass es euch genauso ergeht.

    Mehr
  • Super Liebesroman gleich in 3 verschiedene Versionen

    10 Tage in Vancouver

    Deella

    11. August 2017 um 17:36

    Das cover passt super zur Geschichte. Es ist schlicht aber irgendwie geheimnisvoll.Zum Inhalt: Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernseher dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?Also ich muss sagen ich bin fasziniert von dem Buch. Weil man aussuchen kann wir die Geschichte weiter und aus geht. Fas kannte ich so noch nie. Ich bin von der Schriftstellerin total begeistert . Und ich muss sagen Variante 1 wo sich Lara in Mick verliebt und er sich durch sie ändert vom Playboy zum Liebenden finde ich super und zu. Schluss habe ich fast geweint. Erst vor schmerz dann vor rührung. Einfach super. Ich hoffe ich kann bal weiter lesen wie es mit Mick und Lara weiter geht. Ich hoffe es wird eine romantische Hochzeit geben

    Mehr
  • Was wäre eurer Geschichte?

    10 Tage in Vancouver

    winniehex

    07. August 2017 um 20:02

    Mir gefiel der Klappentext ganz gut deswegen habe ich mich dazu entschieden es zu lesen. Was mich aber erwartet hat, war wirklich super. Das witzige an der Sache war, dass man eigentlich eine leichte Liebeslektüre erwartet hat und dann quasi als Leser gezwungen wird sich für „seine“ Lieblingsgeschichte oder Ausgang der Story zu entscheiden. Alleine dafür finde ich sollte man der Autorin Lob aussprechen, solche Bücher gibt es nicht so häufig. Die meisten in dem Genre kann man voraussehen…Deswegen erstmal Dankeschön für das tolle Lesevergnügen! Lara ist eine junge Frau die total verliebt ist in einen Seriendarsteller (was uns Mädels 100% irgendwie mit Sicherheit auch mal passiert ist). Nun ja Sie versucht halt dem Kerl näher zu kommen und fliegt nach Kanada/Vancouver um ihn sozusagen Vorort zu treffen bzw. kennenzulernen. Ab hier beginnt das absolute wahnwitzige Lesevergnügen, für welche Geschichte entscheidest du/ ihr euch? Diese Frage lasse ich mal offen und sage nur…lest es, es lohnt sich total ;o) Das Buch durfte ich netterweise in unserer Rezigruppe bewerben und hatte großes Glück.

    Mehr
  • Lara & ...

    10 Tage in Vancouver

    SonjaMaus

    07. August 2017 um 18:41

    Ich war vom ersten Absatz regelrecht gefangen, der Schreibstil ist sehr flüssig und die Geschichte gefiel mir auf Anhieb, deshalb war das Buch in einem Rutsch durchgelesen. Etwas verwirrt war ich bei einer Seite, wo uns Lesern drei Vorschläge wie die Geschichte ausgehen könnte, vorgeschlagen wird. Hier wusste ich noch nicht, dass es ab jetzt eben drei verschiedene Geschichten von Lara zu lesen gibt. Umso trauriger war ich nach dem Ende der ersten Story, als sich dieses Ende nicht verwirklichte. Es war zwar etwas übertrieben, aber trotzdem Megaschön zum Träumen. Die zweite Geschichte fand ich auch sehr schön und auch hier kam ich ins Träumen, jedoch das Ende war viel zu schnell da und dann auch kein Happy End, was ja nicht schlimm ist, da es offensichtlich nicht das richtige Ende für Lara ist. So und die dritte Geschichte ist eigentlich die einzige, die ziemlich normal abläuft und etwas dem Alltag entsprechend ist. Lara und Tim lernen sich zufällig kennen und sind nach 10 Tagen nicht Hals über Kopf unverhofft verliebt/verlobt. Hier kam ich, warum auch immer, nicht so richtig ins Träumen. Vielleicht lang es daran, dass mir die ersten beiden Geschichten unglaublich gut gefallen haben und ich mir einen dieser Männer für Lara gewünscht hätte. Keine Ahnung warum ich Tim noch nicht so richtig in mein Herz geschlossen habe, aber vielleicht ändert sich das bei Band 2. Wem schöne romantische Geschichten zum Träumen gefallen, dem kann ich „10 Tage in Vancouver“ nur wärmstens empfehlen. Auch wenn mich die dritte Geschichte nicht so gepackt hat, bekommt das Buch von mir trotzdem die vollen Sterne, da wie gesagt der Schreibstil sehr flüssig war und ich das Buch nicht mehr aus meinen Händen legen konnte.  

    Mehr
  • überraschend anders

    10 Tage in Vancouver

    CarolinCaprano

    21. July 2017 um 17:37

    Eigentlich sind Liebesromane gar nicht so mein Genre, das ich gerne lese. Aber bei einer Aktion der Autorin, bei der man das Buch gewinnen konnte, habe ich mich dann doch dafür beworben, weil die Leseprobe mich neugierig gemacht hat. Und: ich war eine der Gewinnerinnen!!! Herzlichen Dank dafür!!Lara ist die Protagonistin des Buches, die sich unsterblich in einen Seriendarsteller verliebt und kurzentschlossen nach Vancouver fliegt, um ihm zu begegnen. Doch von nun an verläuft alles ganz anders, als man es als Leser gewöhnt ist ;-)Das Buch nimmt 3 verschiedene Wendungen und man kann sich als Leser selbst aussuchen, ob man nur einen Verlauf der Geschichte liest oder alle drei Varianten. Ich wollte alle Varianten lesen, um im Anschluss zu entschieden, was mir am besten gefällt.Diese Idee fand ich einfach super und hat für mich volle 5 Sterne verdient, da mir das vorher noch nie in einem Buch begegnet ist.Der Schreibstil der Autorin ist flüssig und die Geschichten lassen sich angenehm und zügig lesen. Manchmal war es mir aber einfach zu vorhersehbar und eben doch ein typischer Liebesroman ;-) was aber für Liebhaber dieses Genres sicher keinen Minuspunkt bedeuten würde. Für die Geschichte(n) vergebe ich persönlich insgesamt 4 Punkte und so bekommt Jutie Getzler deshalb eine 4,5 insgesamt von mir und ich würde mit Sicherheit auch noch eines Ihrer weiteren Bücher kaufen/lesen.

    Mehr
  • Filmstar ahoi!

    10 Tage in Vancouver

    Anni59

    23. June 2017 um 11:10

    Lara fühlt sich wie ein unreifer Teenie. Mit ihren 26 Jahren ist sie unsterblich in den Schauspieler einer neuen Serie verliebt: Patrick. Hals über Kopf bucht sie einen Flug nach Vancouver, denn dort wird die Serie gedreht. Die Tatsache, dass er verheiratet ist verdrängt sie vorerst. In Vancouver angekommen kann man selbst entscheiden, wie Lara weiter verfährt und handelt. Ich habe mich für die letzte Möglichkeit entschieden, nämlich dass Lara nach einem jungen Taxifahrer Ausschau hält, der ein Serienjunkie sein könnte und evtl weiß, wo die Filmstudios sein könnten. Dieser Taxifahrer stellt sich als sehr netter Kerl heraus, Lara versteht sich auf Anhieb blendend mit Tim. Tim ist sogar so hilfsbereit und hilft ihr auf ihrer abenteuerlichen Suche nach Patrick. Ich finde die Idee, aufgrund einer Liebe zu einem Filmstar ein Buch zu schreiben sehr spannend und es ist wirklich mal was anderes!Ich kenne Lara noch aus Band 2, was ich leider zuerst gelesen habe. Ich dachte es wird recht schwierig, jetzt im Nachhinein noch Band 1 zu lesen, was sich aber zum Glück nicht bewahrheitete. Ich kam schnell in das Buch hinein und hatte wieder einmal viel Spaß beim Lesen. Ich fand es auch sehr abwechslungsreich, dass der Leser selbst entscheiden durfte, wie es weitergeht.Die Verbindung von Lara und Tim war von Anfang an da, die beiden Charaktere wachsen einem sehr ans Herz.Ich freue mich schon unglaublich auf den dritten Teil!

    Mehr
  • Schöner interaktiver Roman

    10 Tage in Vancouver

    Anne11997

    10. May 2017 um 13:54

    Cover: Das Cover gefällt mir sehr gut. Denn man erkennt im Hintergrund eine Skyline. Vorne erkennt man ein verliebtes Pärchen in schwarz. Außerdem finde ich schön, dass Schmetterlinge um beide fliegen. Das Rosa ist zudem nicht zu knallig, was sehr gut zum Bild passt. Meine Meinung: Die Handlung war ein interaktiver Roman. Das bedeutet, dass ich drei Geschichten in einem Buch habe. Jeder dieser Geschichte erzählen eine ander Reise nach Vancouver. Was ich toll fand, zudem hat Lara auch immer ihr Ziel erreicht, wieso sie dort hingeflogen ist. Alle drei Geschichten sind gut gelungen.   "Es war ein merkwürdiger Moment." - erster Satz  Die Charaktere waren sehr ansprechen. Denn jeder wollte etwas erreichen. Man konnte alle männlichen Charaktere vergleichen und erkannte, dass jeder eine eigene Meinung zu Laras Aufenthalt hatte. Dennoch war es sterotypisch: Eine Dame möchte jemand kennenleren, findet aber jemande besseren. "Jetzt müssen Tim und ich ins Bett, bis morgen." - letzter Satz Der Stil ist gelungen. Er war harmonisch und flüssig. Dennoch war er ein wenig trocken. Mehr kann man zu ihm nichts sagen. Das Ergebnis: Dieser interaktive Roman kann ich allen empfehlen, die etwas abwechslung haben möchten. Er ist wirklich gut gelungen. Die Charaktere können unterschiedlich nicht sein. Dennoch kann mich der Roman nicht komplett beigerstern. Deswegen gibt es 3,5 Bücher. Danke an Jutie Gretzler für dieses Exemplar!

    Mehr
  • Gemischte Gefühle

    10 Tage in Vancouver

    Sunangel

    28. April 2017 um 14:42

     Das Buch lässt mich mit etwas gemischten Gefühlen zurück.Lara konnte ich im Großen und Ganzen recht gut leiden. Doch sie wirkt sehr naiv und trotzig. Sie ist wie ein Mädchen das gerade in der Pubertät steckt. Trotzdem muss ich sagen, dass ich es sehr schön fand, welche Entwicklung sie in den jeweiligen Geschichten durchmacht. Am Ende zu wurde sie mir immer sympathischer und in Wirklichkeit, hat sie ihr Leben doch ganz gut im Griff. Sie liebt mit Haut und Haaren und der Mann an ihrer Seite kann sich glücklich schätzen.Eine ganz tolle Idee war es in drei verschiedenen Variationen zu erzählen. So kann der Leser selbst entscheiden, wie es weiter geht. Ich habe alle drei gelesen und mir persönlich hat die zweite am besten gefallen. Für mich war es die stärkste Geschichte und da konnte man die anderen Protagonisten auch wirklich gut kennen lernen. Das hat mir in den anderen zwei Teilen ein bisschen gefehlt.  Bei den verschiedenen Männer haben mir die Ecken und Kanten gefehlt. Es wirkte alles perfekt und zu harmonisch. Mir war etwas zu viel, denn von jetzt auf gleich von der großen Liebe zu sprechen, ist mir persönlich zu unrealistisch.Die Beschreibungen von Vancouver und der verschiedenen Szenen, konnten mich total in den Bann ziehen und ich habe Lust bekommen, mir das Land selber anzuschauen. In der Hinsicht wurde alles super ausgearbeitet und es kommt sehr natürlich rüber. Der Schreibstil war flüssig und leicht zu lesen. Es ist einfach eine Geschichte für zwischendurch, bei der man nicht viel Nachdenken muss. Und ich finde für das erste Buch, hat die Autorin das wirklich grandios gemeistert. An tiefen Gefühlen hat es nicht gemangelt und irgendwie fand ich es doch ganz süß. Es gab ein paar Schwächen aber trotzdem habe ich mir gleich den zweiten Teil geladen und ich bin gespannt wie es weiter geht.

    Mehr
  • Absolut Romantisch!

    10 Tage in Vancouver

    Franzis-Lesewelt

    21. April 2017 um 18:46


    Teil 1 einer 4 Teiligen Reihe, in der Lara auf der suche nach der Liebe ist. Das besondere an diesen Buch es gibt verschiedene Versionen wie es Enden kann. Dadurch ist auch immer etwas Spannung gegeben wie es sich ergeben wird.
    Mich hat das Buch gefesselt obwohl ich sonst nicht so viele Bücher dieses Genres lese.
    Teil 2 habe ich schon auf dem Kindle und wartet dort geduldig bis es gelesen wird. :)

  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks