Neuer Beitrag

Danni89

vor 1 Jahr

(43)

Klappentext: „Ist es möglich, dass einem der Typ aus dem Fernsehen dermaßen den Verstand raubt, dass man an nichts anderes mehr denken kann? Ja, ist es. Das muss Lara am eigenen Leib erfahren. Nach langem, erbitterten Kampf gegen die Gefühle für ihn, einem vollkommen fremden, weit entfernten Schauspieler, gibt sie ihren inneren Widerstand auf und beschließt, ihn in Vancouver, dem Drehort der Serie, zu suchen. In drei verschiedenen Varianten mit unterschiedlichem Ausgang erlebt sie Dinge, die sie sich in Düsseldorf nicht hätte träumen lassen. Wird es ihr gelingen, ihn in der Riesenmetropole Kanadas zu finden? Wird sie auf jemand anderen treffen? Oder wird sie mit demselben Liebeskummer heimfliegen, mit dem sie nach Vancouver kam?“

Mit „10 Tage in Vancouver“ ist der Autorin Jutie Getzler ein äußerst interessantes Werk gelungen, bei dem der Leser, den der Klappentext schon mal anspricht, gleich drei mögliche und dabei sehr abwechslungsreiche Handlungsverläufe ausgehend von dieser Grundidee geboten bekommt.

Nachdem die Protagonistin Lara relativ zügig vorgestellt und ihr Entschluss, für zehn Tage nach Vancouver – die Stadt, in der ihre Lieblingsserie gedreht wird und ihr Schwarm sich entsprechend aufhält – herausgearbeitet wird, darf sich der Leser zwischen drei angebotenen Möglichkeiten entscheiden, welchen Weg Lara vom Flughafen aus einschlägt. Abhängig von dieser Entscheidung ist dann der weitere Verlauf ihrer (jeweils zehntägigen) Geschichte.

Ob man einen Roman allein wegen eines einzigen Entscheidungspunktes bereits als interaktiv bezeichnen kann, bleibt jedem selbst überlassen. Unabhängig davon ist der Autorin hier in jedem Fall ein Werk gelungen, das von der Herangehensweise her innovativ ist, dem Leser zwischen den einzelnen Varianten gekonnt Abwechslung bietet und von vorne bis hinten schlichtweg gut unterhält – und zwar unabhängig davon, ob man sich nun nur für eine einzelne Variante entscheidet oder alle drei von vorne bis hinten durchliest.

Die Geschichten selbst stellen eine Vielzahl interessanter Charaktere vor, mit denen man sich schnell anfreundet, und sind insgesamt interessant und kurzweilig gestrickt. Kurzum: hier ist sicher für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Die Handlung ist dabei immer größtenteils überaus romantisch, mit der dazugehörigen Portion Drama und Humor. Natürlich ist jetzt keine der Varianten besonders realistisch, aber davon konnte man auch schon anhand des Klappentextes nicht wirklich ausgehen. Das tut dem Unterhaltungswert dieses Romans insgesamt meiner Meinung nach aber auch keinen Abbruch. Dies ist ein Buch zum Träumen und Genießen. Wer nicht jede Handlung und Ansicht der Protagonistin hinterfragt und einfach nur entspannt ihrer jeweiligen Reise durch Vancouver folgt, kommt bei diesem Roman voll auf seine Kosten!

Abschließend sei noch angemerkt, dass jede der drei Varianten am Ende Raum für eine Fortsetzung lässt, so dass man wohl auf ein Wiedersehen mit seinen nach der Lektüre gewonnenen Lieblingen hoffen kann.

Fazit: drei abwechslungsreiche Varianten einer Geschichte, die bis zur letzten Seite für kurzweilige Unterhaltung sorgen! 

Autor: Jutie Getzler
Buch: 10 Tage in Vancouver

Jutie

vor 1 Jahr

@Danni89

Danke dir, eine sehr schöne Rezension. Hast du auch einen Blog? Würdest du mir dann den Link dazu schicken?
Vielen Dank und ja, die 3 Fortsetzungen sind bereits fertig. ;o)

Danni89

vor 1 Jahr

@Jutie

Sorry, mit einem Blog kann ich leider nicht dienen :-/

Neuer Beitrag

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach!

Hol dir mehr von LovelyBooks