Jutta Ditfurth Blavatzkys Kinder

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Blavatzkys Kinder“ von Jutta Ditfurth

Stöbern in Krimi & Thriller

Der Kreidemann

Unheimliche Sammelleidenschaft

Orias

Kluftinger

Zefix, der Kluftinger

brauneye29

Der Pate von Glasgow

Spannender Schottland - Krimi!

Bella5

Die Toten von Paris

Atmosphärischer Kriminalroman, der leider nicht aus der Masser heraussticht.

anell

Tiefer denn die Hölle

Deutscher Krimi

ingo

Die Rivalin

Gute und spannende Geschichte, aber für mich kein Thriller!

buecher_bewertungen1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schockierender Krimi der nachdenklich macht

    Blavatzkys Kinder

    P6nd0r6

    23. February 2014 um 09:07

    " Blavatzkys Kinder " von Jutta Ditfurth Die Autorin: Jutta Ditfurth, 1951 in Würzburg geboren, ist Soziologin, Publizistin und politische Aktivistin. Sie studierte und arbeitete u. a. als Forscherin und Reporterin in den USA, Großbritannien und der Sowjetunion. Als politische Aktivistin begann sie in den 1970er Jahren in der Frauenbewegung und in der Anti-AKW-Bewegung. 1980 gründete sie die Grünen mit, von 1984-1988 war sie Bundesvorsitzende der Grünen, trat 1991 aus der Partei aus und gründete im selben Jahr die Ökologische Linke mit. Von 1989-1995 war sie Mitglied im Bundesvorstand der Deutschen Journalisten Union (dju) in der IG Medien, auch Mitglied im Hauptvorstand der IG Medien (heute: ver.di) und Bundesvorsitzende der dju. Seit 2001 und wieder seit 2011 vertritt sie die Wählervereinigung ÖkoLinX-Antirassistische Liste als Stadtverordnete im Frankfurter Römer. Ditfurth verfasste 15 Bücher, darunter die Bestseller Feuer in die Herzen. Gegen die Entwertung des Menschen (1997), Ulrike Meinhof. Die Biografie (2007) und Krieg, Atom, Armut. Was sie reden, was sie tun: Die Grünen (2011). -= Klappentext =- Miriam. Computerfreak, und Robert, Saxophon spielender Journalist, begegnen sich in Osteuropa und stoßen auf die Spur eines weltweiten Menschenhandels. Schon bei ihrer ersten Berührung mit der Organisation werden sie gejagt. Wer ihnen hilft, schwebt in Lebensgefahr. Ihre einzige Chance ist das Netz, das ungewöhnliche Techniken anwendet, um die Organisation zu zerbrechen. -= Leseeindrücke =- Miriam Kern wohnt in Frankfurt und ist eine freischaffende IT-Fachfrau die zum Broterwerb Kataloge designt und Flyer entwirft. Während eines Urlaubes in Osteuropa trifft Miriam auf Robert, den sensiblen saxophonspielenden Journalisten und auf Soliza, eine junge Roma die verzweifelt versucht nach einer Kindesentführung ihren Sohn wiederzufinden. Robert und Miriam entschließen sich ihr zu helfen und stoßen dabei auf ein riesiges Netzwerk aus Kinder- und Organhandel der rechten Szene, das sich nur die "Organisation" nennt. Zusammen mit dem "Netz" einer Gruppe aus ANTIFAS und Alternativen versuchen sie gegen die Organisation vorzugehen um das Gräuel zu stoppen welches unbemerkt unter den Augen der Öffentlichkeit geschieht. -= Fazit=- Ein sehr intelligent geschriebenes Buch das einen mit den Protagonisten mitfiebern lässt und beunruhigende Denkansätze anstößt.Kein Buch für Menschen die nur leichte Literatur bevorzugen. Sehr tiefgründig und intensiv.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.