Jutta Limbach "Ausgewanderte Wörter"

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(0)
(4)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „"Ausgewanderte Wörter"“ von Jutta Limbach

Deutsche Wörter reisen um die Welt. Finnen machen eine Kaffepaussi, Japaner pflegen ihre noirooze, Russen geraten in Zeitnot und Ägypter rufen: Ferkig! Deutsche Wörter tauchen überall auf der Welt im alltäglichen Sprachgebrauch auf - und erzählen Geschichten über ihre Herkunft wie über ihr "Gastland". Dieses Buch präsentiert die schönsten Ausreißer mit vergnüglichen Erläuterungen zu Ursprung, Reiseroute und Geschichte.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu ""Ausgewanderte Wörter"" von Jutta Limbach

    "Ausgewanderte Wörter"
    kfir

    kfir

    09. December 2007 um 12:22

    Jedem, der sich über zunehmende Anglizismen und die Verrohung unserer deutschen Sprache mit 'Denglisch' aufregen kann, sei dieses kleine Buch ans Herz gelegt. Denn auch deutsche Wörter und Ausdrücke sind aus unserem Sprachraum ausgewandert und anderswo heimisch geworden. Dabei wird wird zunächst der Ursprung des Wortes genannt und an Hand von Beispielen erläutert, wie ein Wort früher verwendet wurde, wie es seinen Weg in die neue Heimat fand und wie es dort noch heute, wenn auch mit teils abenteuerlichen Schreibweisen, noch heute gebraucht wird. Über die Vollständigkeit kann man sich leider selber kein gutes Bild machen, doch bietet dieses kleine Buch doch eine ganze Fülle an Begriffen. Nachdem es sich überwiegend um eingesandte Beiträge handelt, hätte ich mir eine gewisse redaktionelle Überarbeitung doch gewünscht. Insgesamt ein gutes Buch, welches nette Unterhaltung mit interessanten Informationen verbindet.

    Mehr
  • Rezension zu ""Ausgewanderte Wörter"" von Jutta Limbach

    "Ausgewanderte Wörter"
    BaciVE

    BaciVE

    26. November 2007 um 15:27

    Endlich erfahren wir, welche deutschen Wörter im Ausland benutzt werden. Inklusive der Geschichten dazu von ihren Anwendern.