Jutta Nymphius

 4.7 Sterne bei 24 Bewertungen
Autorin von Hotel Wunderbar, Grusel, Spuk und Geisterstunde und weiteren Büchern.
Autorenbild von Jutta Nymphius (©privat)

Lebenslauf von Jutta Nymphius

Zusammen mit meinem Mann, unseren drei Kindern und der Katze Emma lebe ich am Stadtrand von Hamburg. Das mit dem Stadtrand ist sehr praktisch, denn so wohnen wir zwar im Grünen, müssen aber nur ein paar Stationen mit der U-Bahn fahren, um mittendrin in der City zu sein. Damit sind wir auch schon bei meinen Hobbys: Ich liebe, natürlich, Bücher, und gehe gern ins Theater, Kino oder Konzert, doch am besten entspanne ich mich in der Natur. Dabei finde ich es am schönsten, wenn die ganze Familie zusammen ist und wenn wir Ferien haben – damit wir morgens ausschlafen können. Zu Hause klappt das allerdings nicht so gut, denn Emma miaut immer ganz laut und nachdrücklich, wenn wir morgens mal nicht pünktlich aus den Federn kommen. Insgesamt geht es bei uns recht lebhaft und trubelig zu – und dabei hole ich mir viele Ideen und Anregungen für meine Bücher!

Neue Bücher

Schlägerherz

 (1)
Neu erschienen am 22.07.2019 als Hardcover bei TULIPAN VERLAG.

Alle zwei Wochen

Neu erschienen am 22.07.2019 als Hardcover bei TULIPAN VERLAG.

Schlägerherz

Erscheint am 30.09.2019 als Hörbuch bei Audio Media.

Alle Bücher von Jutta Nymphius

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Hotel Wunderbar (ISBN:9783864292521)

Hotel Wunderbar

 (20)
Erschienen am 19.08.2016
Cover des Buches Der Doktor mit dem weißen Fell (ISBN:9783864293436)

Der Doktor mit dem weißen Fell

 (1)
Erschienen am 24.07.2017
Cover des Buches Schlägerherz (ISBN:9783864294402)

Schlägerherz

 (1)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches Fritzi auf der Jagd nach dem Feueropal (ISBN:9783941651654)

Fritzi auf der Jagd nach dem Feueropal

 (0)
Erschienen am 31.05.2013
Cover des Buches Mehr Schweinchen (ISBN:9783864294792)

Mehr Schweinchen

 (0)
Erscheint am 20.01.2020
Cover des Buches Alle zwei Wochen (ISBN:9783864294266)

Alle zwei Wochen

 (0)
Erschienen am 22.07.2019
Cover des Buches Fritzi und die Geisterjägerbande (ISBN:9783941651661)

Fritzi und die Geisterjägerbande

 (0)
Erschienen am 30.05.2014

Neue Rezensionen zu Jutta Nymphius

Neu

Rezension zu "Schlägerherz" von Jutta Nymphius

Schlägerherz
HighlandHeart1982vor 2 Monaten

Schlägerherz ist das erste Buch, das ich von Jutta Nymphius gelesen habe, und wurde mir freundlicherweise vom Verlag als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt.

Inhalt

Kay verprügelt die viel jüngere Pauline, weil er soviel Wut in sich trägt. Um nicht von der Schule zu fliegen, lässt er sich darauf ein, sich um die neue Mitschülerin Greta zu kümmern. Diese hat das Down Syndrom und bringt Kay mit ihrer fröhlichen Art und dem Vertrauen, das sie in Ihn hat, nach und nach zum nachdenken.

Meine Meinung

Die Thematik finde ich wunderbar gewählt,der Schreibstil ist gut und flüssig, die Illustrationen anschaulich und dem Thema entsprechend.

Allerdings finde ich, dass das Buch schon ziemlich heftig beginnt. Selbst ich als erwachsende Person musste schon ziemlich schlucken, es hat mich absolut betroffen gemacht.

Auch die Andeutungen, warum Kay plötzlich gewalttätig sind, setzen einem schon ziemlich zu. Was mich aber doch sehr wundert ist, dass sich die Schule offenbar trotz seiner wiederholt auftretenden Gewalttätigkeiten nicht mit seinen Eltern in Verbindung setzt, was ich als grob fahrlässig empfinde.

Ich weiß, das ist eine fiktive Geschichte, aber ich denke, die Autorin hat sich ja was dabei gedacht, dieses sensible Thema zu behandeln.

Ich hab mit diesem Thema allgemein glücklicherweise keine Erfahrung, aber ich frage mich doch, ob das realistisch ist, dass ein Kind, das Opfer von häuslicher Gewalt geworden ist, so lange in der Schule pausieren darf?

Fazit

Trotz meiner zwei kleinen Kritikpunkte ist Schlägerherz meiner Meinung nach ein wertvolles Buch, das das Thema gut wiederspiegelt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Der Doktor mit dem weißen Fell" von Jutta Nymphius

Eine wundervolle Geschichte zum vorlesen und selbst lesen
Katzenpersonal_Kleeblattvor 2 Jahren

Schlimm genug ist es, dass Maja sich beim Schaukeln den Arm gebrochen hat. Zu allem Übel muss sie auch noch ins Krankenhaus und dort bleiben.
Da ihr Bruder zu klein ist und der Fürsorge ihrer Eltern bedarf, können diese nicht im Krankenhaus bleiben, sondern müssen wieder nach Hause gehen.

Zurück bleibt eine traurige Maja, die als Zimmergefährtin nur noch die Suse hat, die aber nur in ihrem Bett liegt und heult.

Maja kann es nicht mehr hören und öffnet aus Protest trotz Regen das Fenster. Plötzlich hören die Mädchen ein leises Miau und durch das Fenster kommt eine kleine weiße Katze hereinspaziert. Suse weiß es natürlich besser und bemerkt, dass es ein Kater ist.
Gerne würden die beiden den Kater verstecken, aber sie wissen, dass Tiere im Krankenhaus nicht erlaubt sind. Was tun? 
Na zuerst einmal frisst er ihnen das Abendbrot weg. Es wird ein wenig mit dem Kater gekuschelt, der genau zu wissen scheint, was die beiden Mädchen brauchen. Dann verschwindet er wieder.
Beim nächsten Regen ist er jedoch wieder zur Stelle. Maja und Suse freuen sich auf ihren Doktor, denn so haben sie den kleinen Kater genannt, sieht er doch mit seinem weißen Fell so aus, als habe er einen weißen Arztkittel an.
Sie versuchen, mehr Essen für sich zu organisieren, damit sie ihn füttern können, aber da bekommen sie plötzlich Hilfe von Kai, einer Pflegekraft...

Mit diesem Buch bekommen Kinder ab 7 Jahre eine Lektüre in die Hand, die nicht nur schön anzusehen ist durch die wundervollen Illustrationen im Buch, sondern sich auch noch hervorragend eignet, Erstleser zum Lesen zu animieren.
Es ist eine schöne Geschichte zum selbst lesen oder auch zum vorlesen. Die Schrift ist in einer ansprechenden Größe und für Erstleser geeignet. Sie hat eine angenehme Länge, so dass sich der Leser sicher über den Erfolg freut, ein ganzes Buch gelesen zu haben.

Die Autorinnen erzählen eine Geschichte, die dem Leser nahebringt, dass man gemeinsam eine ganze Menge erreichen kann. Auch dass es gar nicht so schwer ist, Freunde und Verbündete zu finden.
Sie ist kindgerecht geschrieben und leicht verständlich, so dass es beim Lesen keine Verständnisprobleme geben dürfte.

Ein wunderbares Buch, bei dem man allein schon Spaß hat, wenn man es nur durchblättert. Die Illustrationen sind passend zum Text und einfach nur schön.
Ein Buch zum lesen und vorlesen, das ich sehr gern weiterempfehle.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "Hotel Wunderbar" von Jutta Nymphius

"Hotel Wunderbar" von Jutta Nymphius
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

HOTEL WUNDERBAR von JUTTA NYMPHIUS

>>Weihnachten im „Hotel Wunderbar“: Mika hat keine Lust zu feiern. Der Weihnachtsbaum ist mal wieder nur aus Plastik. Und sein Vater, der Hotelbesitzer, hat an Heiligabend keine Zeit für ihn. Er verkriecht sich nur noch in seinem Zimmer. Warum also nicht einfach Freunde einladen, wie seine Mutter es immer tat? Damals war das Hotel noch voller Gäste, Stimmengewirr und freundlicher Menschen. Als Mika den Obdachlosen Teddy und seinen kleinen Hund Silvester kennenlernt, zögert er nicht lange. Es ist doch viel zu kalt, draußen zu übernachten! Also lädt er seine zwei neuen Freunde ein, die Nacht heimlich im Hotel zu verbringen. Am nächsten Abend steht Teddy wieder vor der Tür. Aber diesmal hat er einen Freund dabei, der auch gerne im Hotel schlafen würde. Und am nächsten Abend steht noch ein Freund vor der Tür! Als Mika immer mehr Obdachlose im Hotel schlafen lässt, droht die ganze Sache aufzufliegen. Denn lange kann er die neuen Gäste vor seinem Vater und dem Personal nicht verheimlichen. Es kommt zum ungewöhnlichsten Weihnachtsfest, das Mika je erlebt hat.<<

 

„Hotel Wunderbar“ von Jutta Nymphius ist eine ganz wundervolle Weihnachts- & Wintergeschichte, die von Freundschaft, Mut, Güte, Liebe aber auch Traurigkeit erzählt. Mir hat sie sehr gefallen, denn sie ist schon allein durch die ganz tollen und sehr besonderen Charaktere einfach ganz wunderbar! „Hotel Wunderbar“ ist ein modernes Alltagsmärchen, das meiner Meinung nach für Groß und Klein sehr lesenswert ist und nicht nur eine schöne Wintergeschichte erzählt, sondern auch dazu anhält sich mit ein paar ernsteren Themen auseinanderzusetzen.
Das mag den Kleinen vielleicht noch nicht so gelingen wie den Erwachsenen, dennoch hält diese Geschichte Kinder als auch Erwachsene gleichermaßen dazu an den Menschen mit offenem und vorurteilsfreien Herzen zu begegnen und sich einmal mehr ein Herz zu fassen.

Eine wirklich sehr sehr schöne und lesenswerte Geschichte, die hoffentlich noch ganz viele Herzen öffnen wird!

Kommentieren0
11
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Bücherfreunde,
jetzt beginnt Sie wieder, die Zeit vor Weihnachten... Der Geruch von Zimtsternen hängt in der Luft, die Häuser sind liebevoll leuchtend dekoriert und die Menschen in den Straßen haben rote Nasen von der Kälte (oder von zuviel Schuss im Glühwein). Doch je mehr Kerzen am Adventskranz brennen, umso größer wird auch die Hektik und der Stress, den wir uns machen. Hab' ich auch kein Geschenk vergessen? Ist die Bestellung beim Metzger angekommen? Soll es der rote oder der gelbe Baumschmuck sein... Dabei vergessen wir viel zu oft, worum es eigentlich geht. Wir sollen uns vorbereiten auf ein Fest. das wir mit unserer Familie und all denen feiern, die uns wichtig sind. Gemeinsam Zeit verbringen und sich gegenseitig Freude schenken ist der Gedanke, der dahinter steht. Der Roman Hotel Wunderbar zeigt uns wie das geht und verursacht ganz besondere (vor)weihnachtliche Gefühle:

Mika möchte, dass Weihnachten wieder so wird wie früher. Als das Hotel seiner Eltern noch voller Gäste war und es dort fröhlich zuging. Aber seit seine Mama nicht mehr da ist, hockt Papa nur noch in seinem Büro. Eines Tages lernt Mika den Obdachlosen Teddy und seinen kleinen Hund Silvester kennen. Beide suchen in dem kalten Winter noch ein warmes Plätzchen. Mika lädt den Obdachlosen in das Hotel ein. Eine mutige Entscheidung, die alles verändern wird. Denn Abend für Abend kommen weitere Notfall-Besucher hinzu. Und während die Hotelzimmer immer voller werden, muss Mika die neuen Gäste vor seinem Vater geheim halten.

Im Januar 2009 strahlte das ZDF eine Reportage über den Brüsseler Hotelier Benjamin Ahmed aus, der in den Wintermonaten die leer stehenden Zimmer seines Hotels Mozart Obdachlosen überlässt. Diese Herzensgüte hat die Autorin zu ihrem Roman inspiriert.



Wir laden euch herzlich zu einer gemeinsamen Leserunde ein, die von der Autorin Jutta Nymphius begleiten wird! Bewerbt euch bis zum 04. Dezember 2016. Wir verlosen 15 Exemplare unter allen, die uns folgende Frage beantworten:

Wie feiert Ihr Weihnachten und was ist die außergewöhnlichste Erinnerung, die ihr an diese Zeit habt? Vom Christbaum-Brand über den verloren gegangenen Opa bist hin zum versalzenen Weihnachtsbraten kann alles dabei sein...
Wir freuen uns auf eure Antworten!
Liebe Grüße aus dem Tulipan Verlag
147 BeiträgeVerlosung beendet
Letzter Beitrag von  srieglervor 3 Jahren

Zusätzliche Informationen

Jutta Nymphius wurde am 13. April 1966 in Bremerhaven (Deutschland) geboren.

Jutta Nymphius im Netz:

Community-Statistik

in 31 Bibliotheken

auf 3 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks