Neuer Beitrag

TulipanVerlag

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Bücherfreunde,
jetzt beginnt Sie wieder, die Zeit vor Weihnachten... Der Geruch von Zimtsternen hängt in der Luft, die Häuser sind liebevoll leuchtend dekoriert und die Menschen in den Straßen haben rote Nasen von der Kälte (oder von zuviel Schuss im Glühwein). Doch je mehr Kerzen am Adventskranz brennen, umso größer wird auch die Hektik und der Stress, den wir uns machen. Hab' ich auch kein Geschenk vergessen? Ist die Bestellung beim Metzger angekommen? Soll es der rote oder der gelbe Baumschmuck sein... Dabei vergessen wir viel zu oft, worum es eigentlich geht. Wir sollen uns vorbereiten auf ein Fest. das wir mit unserer Familie und all denen feiern, die uns wichtig sind. Gemeinsam Zeit verbringen und sich gegenseitig Freude schenken ist der Gedanke, der dahinter steht. Der Roman Hotel Wunderbar zeigt uns wie das geht und verursacht ganz besondere (vor)weihnachtliche Gefühle:

Mika möchte, dass Weihnachten wieder so wird wie früher. Als das Hotel seiner Eltern noch voller Gäste war und es dort fröhlich zuging. Aber seit seine Mama nicht mehr da ist, hockt Papa nur noch in seinem Büro. Eines Tages lernt Mika den Obdachlosen Teddy und seinen kleinen Hund Silvester kennen. Beide suchen in dem kalten Winter noch ein warmes Plätzchen. Mika lädt den Obdachlosen in das Hotel ein. Eine mutige Entscheidung, die alles verändern wird. Denn Abend für Abend kommen weitere Notfall-Besucher hinzu. Und während die Hotelzimmer immer voller werden, muss Mika die neuen Gäste vor seinem Vater geheim halten.

Im Januar 2009 strahlte das ZDF eine Reportage über den Brüsseler Hotelier Benjamin Ahmed aus, der in den Wintermonaten die leer stehenden Zimmer seines Hotels Mozart Obdachlosen überlässt. Diese Herzensgüte hat die Autorin zu ihrem Roman inspiriert.



Wir laden euch herzlich zu einer gemeinsamen Leserunde ein, die von der Autorin Jutta Nymphius begleiten wird! Bewerbt euch bis zum 04. Dezember 2016. Wir verlosen 15 Exemplare unter allen, die uns folgende Frage beantworten:

Wie feiert Ihr Weihnachten und was ist die außergewöhnlichste Erinnerung, die ihr an diese Zeit habt? Vom Christbaum-Brand über den verloren gegangenen Opa bist hin zum versalzenen Weihnachtsbraten kann alles dabei sein...
Wir freuen uns auf eure Antworten!
Liebe Grüße aus dem Tulipan Verlag

Autor: Jutta Nymphius
Buch: Hotel Wunderbar

Sternenlicht_

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Wow, das Buch klingt wirklich nach einer herzwärmenden Geschichte. Genau das richtige für die Weihnachtszeit. Da hopse ich mal in den Lostopf und mache es mir bequem.

Weihnachten ist Familienzeit :) Da gibt es immer Kinderpunsch/Glühwein, ein Weihnachtsbäumchen und Lebkuchen. Geschenke gibt es eher selten. Aber das macht nichts, Hauptsache die Familie und all die Liebsten sind beisammen :)

Hummel68

vor 10 Monaten

Alle Bewerbungen

Wir feiern Weihnachten gemütlich mit der Familie im kleinen Kreis . Für jeden gibt es ein kleines Geschenk und auf jeden Fall auch immer etwas selbst gebasteltes , gestricktes , genähtes oder so etwas in der Art.
Ein Weihnachtserlebnis , dass mir bis heute in Erinnerung geblieben ist folgendes : Als ich noch ein Schulkind war , sollte ich beim Krippenspiel in der Kirche einen Engel spielen und auch etwas vorsingen . Da ich aber leider überhaupt nicht singen kann und man mir meine Rolle als engel nicht einfach wieder wegnehmen wollte, habe ich dann beim Auftritt nur die Lippen bewegt und der Gesang kam vom Kassettenrekorder . Zum Glück hat es keiner gemerkt und alle waren begeistert.

Beiträge danach
137 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

danielamariaursula

vor 9 Monaten

Kleiner Nachtrag & Nachwort

Wir hoffen sehr, daß dieses wunderbare Buch die Leser anregt, die Augen offen zu halten und zu helfen, wo es sich anbietet. Hilfe ohne Gegenleistung ist ein Licht in Zeiten des Terrors, daß wir alle dringend brauchen.
Wir hoffen auch sehr, daß Sylvester inzwischen wirklich stubenrein ist und Käthes Baum gut im Hof angewachsen ist.
Einen guten Rutsch in's neue Jahr 2017 wünschen wir und vielen lieben Dank, daß wir mitlesen durften!

danielamariaursula

vor 9 Monaten

Warm, wärmer, heiß & Sprung ins kalte Wasser
Beitrag einblenden

Oh, bei der Überschrift Sprung ins Kalte Wasser hatten wir ja erwartet, daß Mika seinem Vater seine neuen Mitbewohner beichetet. Aber der Besuch unter der Brücke ist natürlich auch sehr mutig. Auch die alte Dame auf der Straße sorgt für ein wenig mehr Menschlichkeit im kalten Winter.
Das Schildkrötenbild war sehr gut getroffen.

danielamariaursula

vor 9 Monaten

Kritik & Anregungen
Beitrag einblenden

Vielen lieben Dank für dieses wunderbare Buch!
Bislang ist die Rezension bei FB, wartet auf die Veröffentlichung bei Amazon und natürlich auch hier online!
https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Nymphius/Hotel-Wunderbar-1238986243-w/rezension/1408020983/

camilla1303

vor 9 Monaten

Kritik & Anregungen

Danke für diese wundervolle Weihnachtslektüre, die Herbergsuche und dem Geist der Weihnacht wieder einen neuen Sinn gibt.
Meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Nymphius/Hotel-Wunderbar-1238986243-w/rezension/1408751116/

camilla1303

vor 9 Monaten

Kleiner Nachtrag & Nachwort

Ich finde es wirklich toll, dass die Geschichte einen wahren Kern hat und es hat mich wirklich berührt von Benjamin Ahmed zu lesen.
Ich freue mich schon jetzt auf die nächste Vorweihnachtszeit, in der ich das Buch mit meinen beiden Zwergen sicher wieder als Vorlesebuch hervorhole.

orfe1975

vor 8 Monaten

Plauderecke

Hallo, mein Exemplar hat mich nach langer Odyssee leider erst heute erreicht. Danke an den Verlag!
Ich werde versuchen, in den kommenden Tage meine Beteiligung hier nachzuholen.

sriegler

vor 8 Monaten

Kritik & Anregungen
Beitrag einblenden

Vielen Dank, das wir mitlesen durften. Die Geschichte hat einen wirklich sehr berührt.

Etwas spät, aber natürlich wie versprochen auch noch meine Rezension:
https://www.lovelybooks.de/autor/Jutta-Nymphius/Hotel-Wunderbar-1238986243-w/rezension/1419290854/

Neuer Beitrag