Jutta Ploessner (Melissa Anderson) Heiße Küsse unter kühlen Tannen (SANDRINE)

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Heiße Küsse unter kühlen Tannen (SANDRINE)“ von Jutta Ploessner (Melissa Anderson)

Man soll einen Mann nicht nach seinem Äußeren beurteilen. Denn selbst hinter einem abenteuerlich aussehenden Anhalter kann sich ein Millionärssohn verbergen. Diese Erfahrung macht Jody jedenfalls, als sie durch die Rocky Mountains fährt, um in einem Luxushotel in Jasper ihren Sommerjob als Assistentin der Hotelmanagerin anzutreten ... Leseprobe: Jocelyn Hickerson sah mit flinken, neugierigen Blicken, denen nichts zu entgehen schien, zwischen ihrer neuen Mitarbeiterin und dem Juniorchef hin und her. »Sie und Miss Hollander kannten sich wohl schon?«, wandte sie sich dann an Nicholas. »Wir lernten uns unterwegs kennen, als Jody mich gestern Nachmittag irgendwo hinter Banff von der Straße auflas«, erzählte Nicholas munter. Jocelyn schien pikiert. »Gestern Nachmittag?«, wiederholte sie mit hochgezogenen Augenbrauen. »Hinter Banff? Aber wo waren Sie dann in der Zwischenzeit?« Jody trat Nicholas diskret auf die Zehen, doch der kapierte nicht, sondern dachte offenbar, es wäre ein Versehen gewesen. Dabei hatte sie ihn warnen wollen, damit er nicht gleich alles ausplauderte. Was sollte ihre neue Vorgesetzte von ihr denken, wenn sie hörte, dass die neue Aushilfskraft mit dem Junior die Nacht in der Wildnis verbracht hatte? »Wir waren an einem wunderschönen idyllischen See namens Lost Lake«, plauderte da Nicholas in seiner Unbekümmertheit auch schon aus. »Jody hatte praktischerweise ein Zelt dabei, da haben wir es uns gemütlich gemacht.« Jocelyns dünne farblose Augenbrauen verschwanden fast unter ihren grauen Stirnlöckchen. »Ach ja?« Jody wäre am liebsten im Erdboden versunken. Sie konnte Jocelyns Miene ansehen, was diese nun dachte. Die ältere Dame schien gar nicht darüber hinwegzukommen, dass eine junge Frau einen Anhalter erst im Auto und dann auch noch in ihr Zelt mitnahm. Der Meinung der Hotelmanagerin nach musste es sich da schon um eine höchst unanständige Person handeln. Und um eine berechnende obendrein, wenn man Nicholas' zukünftiges Erbe bedachte!

Stöbern in Romane

Die zwei Leben der Florence Grace

In der Mitte hat es sich etwas gezogen, aber das Ende hat mich echt überrascht :)

kirsch-mary

Kleine Stadt der großen Träume

Realistisch, gesellschaftskritisch und eine große Geschichte

MadameEve1210

Underground Railroad

Ein berührendes Werk, das ich in der Originalsprache empfehle

Caro_Lesemaus

Eine allgemeine Theorie des Vergessens

Zu viele Akteure auf zu wenigen Seiten. Sprachlich allerdings sehr schön!

Caro_Lesemaus

Der Weihnachtswald

Eine märchenhafte Weihnachtsgeschichte.

Buchgespenst

Die Zweisamkeit der Einzelgänger

Kein Wort ist hier einsam....

buchstabensammlerin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks