Jutta Ploessner Feuer am Arrow Lake

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(6)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Feuer am Arrow Lake“ von Jutta Ploessner

Obwohl die 15-jährige Andrea es nicht für möglich gehalten hat, fühlt sie sich bereits nach zwei Monaten in ihrer neuen Heimat wohl. Das kanadische Hinterland hält für sie und ihre Geschwister allerhand Abenteuer parat, während sich ihre Eltern mit der Farm am Eagle Creek eine neue Existenz aufbauen. Das Leben am Arrow Lake ist spannender als erwartet - das Farmhaus wird renoviert, die Gegend erkundet und neue Freundschaften geschlossen. Der attraktive Craig bringt Andreas Herz aus dem Rhythmus. Doch plötzlich ist es vorbei mit der Idylle. Riesige Waldbrände bedrohen das Tal, und wegen der Hitze und Trockenheit breiten sie sich rasch aus. Viel zu rasch. Können die Auswanderer ihr neues Heim retten? Gemeinsam mit den Bewohnern des Eagle Creek Valleys kämpfen sie verzweifelt gegen das Feuer an, bis auffällt, dass Andrea und Michael fehlen ...

Ein toller Auswandererroman. Eine klare Lesempfehlung von mir!

— gsimak
gsimak

Stöbern in Jugendbücher

Königsblau

Eine fantasievolle und magische Märchenadaption

xxnickimausxx

Will & Layken - Eine große Liebe

Tolles Buch! Ersten beiden Bände sind sehr gut gewesen, der dritte war nicht mehr so toll.

colourful-letters

Hochgradig unlogisches Verhalten

John Corey Whaleys neues Jugendbuch ist ohne jeden Zweifel hochgradig empfehlenswert!

Nightingale78

New York zu verschenken

Eine Chat-Story über eine Freundschaft und Liebe zwischen zwei sehr unterschiedlichen Menschen, die versuchen sich online anzunähern.

Steffinitiv

Das Leben meines besten Freundes

tolles Buch, was ich nicht aus der Hand legen konnte

Luelue83

Lieber Daddy-Long-Legs

Schönes Buch, die Verfilmung hat (natürlich) gelitten, trotz einem himmlischen Fred Astair als Mr. Smith

Leseratte-uhu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Abenteuer Kanada

    Feuer am Arrow Lake
    monja1995

    monja1995

    08. May 2015 um 21:05

    Klappentext: Obwohl die 15-jährige Andrea es nicht für möglich gehalten hat, fühlt sie sich bereits nach zwei Monaten in ihrer neuen Heimat wohl. Das kanadische Hinterland hält für sie und ihre Geschwister allerhand Abenteuer parat, während sich ihre Eltern mit der Farm am Eagle Creek eine neue Existenz aufbauen. Das Leben am Arrow Lake ist spannender als erwartet - das Farmhaus wird renoviert, die Gegend erkundet und neue Freundschaften geschlossen. Der attraktive Craig bringt Andreas Herz aus dem Rhythmus. Doch plötzlich ist es vorbei mit der Idylle. Riesige Waldbrände bedrohen das Tal, und wegen der Hitze und Trockenheit breiten sie sich rasch aus. Viel zu rasch. Können die Auswanderer ihr neues Heim retten? Gemeinsam mit den Bewohnern des Eagle Creek Valleys kämpfen sie verzweifelt gegen das Feuer an, bis auffällt, dass Andrea und Michael fehlen ... Mein Umriss: Vor zwei Monaten aus Schwabach bei Nürnberg nach Kanada ausgewandert, fühlt sich Familie Hartmann auf ihrer Farm am Eagle Creek schon richtig zuhause. Sie wollen künftig als Farmer und somit Selbstversorger auf ihrer Farm leben. Während einer langen Hitzeperiode brechen mehrere Waldbrände aus, die auch die Farm der deutschen Familie und die derer Nachbarn bedrohen. Nach einer stürmischen Nacht, setzt sich die Feuerwalze in Richtung Arrow Lake in Bewegung und die Eltern Renate und Richard Hartmann, sowie ihr achtzehnjähriger Sohn Michael werden in die Brandbekämpfung in den umliegenden Wäldern mit einbezogen. Andrea kümmert sich nunmehr auf der Farm um die Hühner und ihren fünfzehnjährigen Zwillingsbruder, der nach einem Verkehrsunfall vor zwei Jahren im Rollstuhl sitzt und ihre zehnjährige, sich in einer weinerlichen Phase befindlichen Schwester Nicole und den Kater Mickey. Alles verläuft weitestgehend ruhig und die Eltern müssen sich keine Sorgen machen. Dann jedoch entfacht der Sturm weitere Feuer und treibt diese in Richtung Farm. Es wird evakuiert. Zuerst überlegt Andrea, ihre Geschwister aus der gefährlichen Zone zu bringen und selbst zuhause zu bleiben, entscheidet sich letztendlich doch dafür, ins Sammellager zu gehen. Den Kater und die Hühner müssen sie zurück lassen. An der Fähre treffen sie auf Elena Morrison, die von den Schiffen am Arrow Lake abgewiesen werden. Also beschließt Andrea, ihre Geschwister allein auf die Reise zu schicken und Elena mit ihren Tieren zu helfen. Als die beiden mit neun Hunden und mehreren Katzen versuchen, in zwei Kanus den See zu durchqueren, spitzt sich die Lage mit einem Asthmaanfall Elenas zu… Wird Andrea sie aus dieser misslichen Lage hinaus manövrieren können, oder wird sie mit Elena und den Tieren in den tückischen Strudeln des Sees ertrinken? Wird die Familie wieder zusammen geführt? Mein Eindruck: Die Jutta Ploessner ließ sich selbst auf das Abenteuer Auswanderung ein und schrieb rund um dieses Thema dieses Jugendbuch um Andrea, der Hauptprotagonistin und ihrer Familie. Die Handlung ist frei erfunden, könnte aber tatsächlich in etwa so oder ähnlich bereits schon einmal geschehen sein oder noch geschehen. Die Autorin geht in ihrer Art zu schreiben auf ihr Zielpublikum, die jugendlichen Leser ab 14 Jahren und die junggebliebenen Erwachsenen ein, die kurzweilige Unterhaltung mit Spannung, Nervenkitzel, ein klein wenig Liebe und Abenteuerlust suchen. Zu Anfang lässt die Handlung auf einen Erzählstrang schließen, welcher sich nach dem ersten Drittel jedoch in zwei Stränge teilt, die nur kurzzeitig immer wieder miteinander Berührungspunkte finden und erst zum Ende hin wieder zielgerichtet miteinander verknüpft werden. So ist es der eine, in dem Andrea mit ihren Geschwistern auf der Farm zurück bleibt und später evakuiert wird und der zweite, der die Eltern und Bruder Michael in die brennenden Wälder Kanadas begleitet. Die einzige Recherche, die hier wohl betrieben werden musste, beschränkte sich wohl auf die Eigenheiten des Wetters Kanadas bzw. der eigenen Erlebnisse der Autorin in diesem Land. Alles andere entspringt ihrer wunderbaren Fantasie und wohl auch ihrer Abenteuerlust, die einen von der ersten Seite an mitreißt und nicht mehr los lässt. Mein Fazit: Wunderbare, kurzweilige Unterhaltung für ein Wochenende auf dem Sofa. Danksagung: Herzlichen Dank an den Bookshouse-Verlag, der mir dieses Rezensionsexemplar und das dazugehörige Cover zur Veröffentlichung in Verbindung mit meiner Rezension zur Verfügung stellte.

    Mehr
  • Ein einfacher Roman für zwischendurch

    Feuer am Arrow Lake
    Nady

    Nady

    28. April 2014 um 18:54

    Klappentext: Obwohl die 15-jährige Andrea es nicht für möglich gehalten hat, fühlt sie sich bereits nach zwei Monaten in ihrer neuen Heimat wohl. Das kanadische Hinterland hält für sie und ihre Geschwister allerhand Abenteuer parat, während sich ihre Eltern mit der Farm am Eagle Creek eine neue Existenz aufbauen. Das Leben am Arrow Lake ist spannender als erwartet – das Farmhaus wird renoviert, die Gegend erkundet und neue Freundschaften geschlossen. Der attraktive Craig bringt Andreas Herz aus dem Rhythmus. Doch plötzlich ist vorbei mit der Idylle. Riesige Waldbrände bedrohen das Tag, und wegen der Hitze und Trockenheit breiten sie sich rasch aus. Viel zu rasch. Können die Auswanderer ihr neues Heim retten? Gemeinsam mit den Bewohnern des Eagle Creek Valley kämpfen sie verzweifelt gegen das Feuer an, bis auffällt, das Andrea und Michael fehlen.. Rezension: Andrea ist mit ihren Eltern, ihrem Zwillingsbruder Holger, welcher im Rollstuhl sitzt, ihrem ältern Bruder Michael und der kleinen Schwester Nicole, nach Kanada an den Arrow Lake gezogen. Sie haben sich eine kleine Farm gekauft, die sie alle zusammen jetzt liebevoll restaurieren. In der Ferne sieht man, dass durch die Trockenheit entstandene Feuer, welches jedoch noch weit entfernt zu sein scheint. Doch eines Tages hört man im Radio, dass das Feuer immer näher kommt und es fast nicht zu bändigen ist. Es besteht die Gefahr, dass Eagle Creek evakuiert werden muss. Als ihre Eltern und sogar Michael zur Hilfe gebeten werden, an den Brandherden auszuhelfen, Andreas Mutter ist Krankenschwester, ist Andrea plötzlich mit ihrer kleinen Schwester und ihrem Zwillingsbruder, alleine auf der Farm und muss im großen und ganzen für alles Sorgen. Dann kommt noch die Angst um ihre Eltern und ihrem Bruder dazu. Und was ist, wenn sie wirklich alles evakuiert werden? Meine Meinung: Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist spannend wenn auch recht einfach geschrieben. Einzig die Art, wie Andrea mit ihrer kleinen Schwester umgeht, hat mir nicht so gut gefallen. Außerdem kam mir die 10jährige Nicole doch oft noch sehr kindisch vor.  Und wiederum gehen Geschwister ja oft nicht so miteinander um, wie man es sich so vorstellt. Im großen und ganzen war es eine schöne, spannende Geschichte für zwischendurch und ich freue mich, Andreas Geschichte in Kanada weiterzuverfolgen.

    Mehr
  • Auf nach Kanada

    Feuer am Arrow Lake
    PinkBookLady

    PinkBookLady

    23. October 2013 um 09:33

    Die 15 jährige Anna, ihr Zwillingsbruder Holger der seit einem Unfall an den Rollstuhl gebunden ist, die jüngere Schwester Nicole und ihr ältester Bruder Michael, sind mit ihren Eltern nach Kanada ausgewandert und haben sich so einen kleinen Traum erfüllt. Das kanadische Hinterland am Arrow Lake hält für die Familie sehr viele Abenteuer bereit. Sie haben sich mit ihrer Farm Eagel Creek eine kleine gemütliche Existenz geschaffen und der junge und attraktive Craig der auf einem Hausboot leb, bringt das Herz von Auswanderin Andrea ganz schön zum rasen. Alles könnte so schön sein, wenn da nicht die tobenden Waldbrände wären die immer näher und näher kommen. Wird die Familie Hartmann nun ihr neues Zuhause schon nach kurzer zeit verlieren, oder wird sich alles zum guten wenden? Ja das dürft ihr nun selber raus finden. Feuer am Arrow Lake ist der Auftakt einer Reihe und dieser Auftakt ist der Autorin sehr gut gelungen, denn im ersten Band dürfen wir die Familie Hartmann begleiten wie sie ihren Neuanfang in Kanada meistert und ihr Zuhause vor den tobenden Waldbränden zu retten versucht. Auf den ersten Seiten werden nicht nur die Charaktere vorgestellt, nein sie werden auf bildlich gezeigt, das ist grade für die jüngeren Leser schön, die sich etwas schwer tun mit der Vorstellung der vorkommenden Personen. Auch die Nebencharaktere haben ihren festen Platz in der Geschichte und wir werden bestimmt in weiteren Bänden noch etwas näher kennen lernen. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig und lässt einen das Buch sehr schnell durchlesen, denn man fiebert schon mit der Familie mit, ob sie ihr Zuhause nun retten können. Was ich allerdings etwas Schade fand, das die Romance zwischen Craig und Andrea nur so kurz angeschnitten wurde. Hätte mir da schon etwas mehr erhofft, das er vielleicht auch beim löschen der Feuer dabei ist. Ich hoffe in weiteren Bänden dann mehr von den beiden zu lesen. Als Leser ist man sehr nah dabei am Geschehen und man kann immer aus den verschiedenen Sichten der Familienmitglieder was erfahren.  Im Hauptgrund stehen aber die Waldbrände am Arrow Lake was natürlich auch ein wichtiges Thema ist und man es sich hier in Deutschland nur schwer vorstellen kann, was die Menschen in den USA so durchmachen müssen mit der täglichen Bekämpfung. Dies war ein klasse Auftakt einer neuen Reihe (Kanada Abenteuer), wo ich euch sehr gerne den ersten Band ans Herz legen möchte. Auf weitere tolle Bände der Autorin können wir uns schon sehr freuen, da bin ich mir sicher. Ich persönlich werde die weiteren bände auch lesen, denn ich bin jetzt doch neugierig geworden, wie es Familie Hartmann in Kanada so ergehen wird und vor allem was aus Andrea und ihrem Schwarm Craig wird.

    Mehr
  • Tolles Buch

    Feuer am Arrow Lake
    Shorty1

    Shorty1

    21. September 2013 um 17:57

    Diese Geschichte ist Zauberhaft... Ein Klassisches Jugendbuch über die Familie Hartmann die nach Canada auswandern.. Realistisch geschrieben und sehr gut lesbar... Freue mich auf den 2 Band :-)

  • überzeugender Reihenauftakt für Jung und Alt

    Feuer am Arrow Lake
    Manja82

    Manja82

    08. August 2013 um 17:31

    Kurzbeschreibung: Obwohl die 15-jährige Andrea es nicht für möglich gehalten hat, fühlt sie sich bereits nach zwei Monaten in ihrer neuen Heimat wohl. Das kanadische Hinterland hält für sie und ihre Geschwister allerhand Abenteuer parat, während sich ihre Eltern mit der Farm am Eagle Creek eine neue Existenz aufbauen. Das Leben am Arrow Lake ist spannender als erwartet - das Farmhaus wird renoviert, die Gegend erkundet und neue Freundschaften geschlossen. Der attraktive Craig bringt Andreas Herz aus dem Rhythmus. Doch plötzlich ist es vorbei mit der Idylle. Riesige Waldbrände bedrohen das Tal, und wegen der Hitze und Trockenheit breiten sie sich rasch aus. Viel zu rasch. Können die Auswanderer ihr neues Heim retten? Gemeinsam mit den Bewohnern des Eagle Creek Valleys kämpfen sie verzweifelt gegen das Feuer an, bis auffällt, dass Andrea und Michael fehlen ... (Quelle: bookshouse) Meine Meinung: Gemeinsam mit ihrer Familie ist Andrea erst vor kurzem nach Kanada an den Arrow Lake ausgewandert. Die Familie möchte dort ein neues Leben beginnen und hat eine Farm übernommen. In diesem Sommer ist es ungewöhnlich heiß und es gibt eine Vielzahl von Waldbränden, die die Region bedrohen. Zunächst aber scheint alles okay zu sein und die Hartmanns können ihre Farm auf Vordermann bringen. Alles packen kräftig mit an. Die Feuer scheinen sogar eingedämmt zu sein, zur Freude der Bewohner von Eagle Creek. Doch dann bricht ein schwerer Sturm über das Tal rein und die Situation gerät mehr und mehr außer Kontrolle … Der Abenteuerroman „Feuer am Arrow Lake“ stammt aus der Feder der erfahrenen Autorin Jutta Ploessner. Es ist der Auftaktband einer mehrteiligen Reihe um eine deutsche Auswandererfamilie und ist geeignet für Kinder- und Jugendliche ab 10 Jahre. Im Buch gibt es eine Vielzahl an Hauptcharakteren, die zu Beginn alle samt wunderbat vorgestellt werden. Sie stammen alle aus der Familie Hartmann. Richard ist 46 und der Familienvater. Er ist Geologe und möchte in Kanada gerne bei der Erschließung neuer Minen mithelfen. Renate ist 42 und die Mutter. Sie hat als Krankenschwester gearbeitet und möchte gerne bei der örtlichen Ambulanz mitarbeiten. Michael ist mit 18 Jahren der Älteste der Hartmann Kinder. Er ist ein ruhiger und zuverlässiger junger Mann, der gerne Forstwirtschaft studieren würde. Andreas ist 15 Jahre alt und von den Mädchen ist sie die Älteste. Sie ist hilfsbereit und packt beim Farmaufbau tüchtig mit an. Holger ist ebenfalls 15 und Andreas Zwillingsbruder. Seit seinem 12. Lebensjahr sitzt er, nach einem Unfall, im Rollstuhl. Holger ist talentiert und humorvoll und hat sein Schicksal, auch wenn es manchmal hart ist, akzeptiert. Und dann ist da noch Nicole, mit 10 Jahren das Nesthäkchen. Sie mag Tiere total, hat aber sehr oft Heimweh nach Deutschland und ängstigt sich so in der freien Natur doch immer wieder. Alle Familienmitglieder sind sehr gut beschrieben und man kann sich alle gut vorstellen und fiebert mit ihnen mit. Auch die Nebenfiguren sind Jutta Ploessner sehr gut gelungen. Sie sind ebenfalls glaubwürdig und jeder hat seinen festen Platz in der Geschichte. Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und die Geschichte ist flüssig geschrieben. Sie passt sich mit ihrem Stil mühelos dem Genre an. Geschildert wird das Geschehen aus verschiedenen Perspektiven. So erlebt man beispielsweise die Handlung aus Sicht von Andrea, ihrer Mutter Renate oder auch aus Sicht vom Vater. Man ist als Leser immer am Kern der Geschichte und bekommt einen guten Überblick. Die Handlung ist spannend und fesselt den Leser ans Buch/den Reader. Ich konnte zum Beispiel die Hitze regelrecht spüren oder auch das Feuer förmlich riechen. Ich war quasi mittendrin statt nur dabei und habe mit den Hartmann und den anderen Bewohnern mitgefiebert. Das Ende ist soweit abgeschlossen. Und trotzdem macht es, auch aufgrund des Ausblicks auf den zweiten Teil, neugierig auf weitere Abenteuer von Familie Hartmann in der Weite Kanadas. Fazit: „Feuer am Arrow Lake“ von Jutta Ploessner ist ein gelungener Auftaktband der Abenteuerreihe rund um die deutsche Auswanderfamilie Hartmann. Mit einer spannenden Geschichte und sympathischen Protagonisten konnte mich Jutta Ploessner überzeugen. Nicht nur für Kinder- und Jugendliche, sondern auch für junggebliebene Erwachsene wärmstens zu empfehlen!

    Mehr