Jutta Profijt Kühlfach 4

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(9)
(7)
(5)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kühlfach 4“ von Jutta Profijt

Dr. Martin Gänsewein geht als Rechtsmediziner dem täglichen Geschäft mit dem Tod nach. Über das Seelenleben der Verstorbenen macht er sich keine Gedanken, bis ihm eines Tages die Seele des kleinkriminellen Autoschiebers Pascha ein Gespräch aufdrängt. Pascha ist stinksauer. Sein angeblicher Unfalltod war nämlich Mord, was ja allein schon eine Sauerei ist. Und jetzt muss er auch noch als Geist herumirren und seine eigene Obduktion mit ansehen! Da Martin der Einzige ist, mit dem er Kontakt aufnehmen kann, soll er ihm jetzt auch helfen, die Wahrheit ans Licht zu bringen ...

Kurzweiliger Schmöker für graue Sonntage.

— BuchBarbie
BuchBarbie

Stöbern in Krimi & Thriller

Die Mädchen von der Englandfähre

Guter Plot, schwaches Ende, Übersetzungsfehler.

Juliane84

SOG

Eine beispiellose Verkettung von Verantwortungslosigkeit, Machtmißbrauch u. a. führte zur Katastrophe. Fesselnder sozialkritischer Thriller!

Hennie

AchtNacht

Dieser Thriller ist zwar nicht besonders innovativ, aber trotzdem so spannend, wie man es von Fitzek gewohnt ist

ShellyBooklove

Geständnisse

Welch grandioses und doch verstörendes Bucg über Rache und Schuld!

Kleines91

Ermordung des Glücks

Ein wirklich schön geschriebenes Buch, das einen in mit in das große Unglück zieht.

sabsisonne

Das Scherbenhaus

Facettenreicher Krimi mit psychologischer Spannungskomponente

Thommy28

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Kühlfach vier" von Jutta Profijt

    Kühlfach 4
    pudelmuetze

    pudelmuetze

    24. April 2011 um 21:24

    Die Story an sich gefällt mir, wie ihr auch schon lesen konntet, da ich ja schon das “normale” Buch gelesen habe und auch schon einmal hier vorgestellt hatte. Jetzt wollte ich mal wissen wie sehr sich ein Hörbuch von einem “normalen” Buch unterscheidet. Netterweise hat mir audible das Hörbuch zu Kühlfach 4 zur Verfügung gestellt, so das ich das wirklich mal ausgiebig testen konnte. Die Story kannte ich ja bereits schon… von dem her gab es keine Überraschungen. Ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber mir ergeht es beim Lesen immer so das ich mir die Orte die, die Autoren beschreiben sehr bildlich vorstelle. Auch bekommen die Figuren bestimmte Stimmen und eine bestimmte Betonung. Fragt mich nicht warum, aber es geschieht einfach so. (Oh oh hoffe ich hab mich jetzt nicht als komplett verrückt geoutet) Somit bin ich natürlich mit einer gewissen Vorstellung an dieses Hörbuch gegangen. Ich muss leider sagen, diese wurde gar nicht erfüllt. Ingo Naujoks hat zwar “nett” gesprochen, aber ob er gerade Martin oder Pascha oder sonst wen gesprochen hatte hörte sich alles ziemlich gleich an, es gab keine bestimmte Betonung oder andere Anzeichen das wen er gerade sprach. Pascha, als Autodieb “im Ruhestand” stelle ich mir etwas schlampiger mit der Aussprache vor, Martin extrem seriös. Die Buch an sich finde ich sehr gut, würde mich sogar als Pascha-Fan bezeichnen und freue mich auch schon sehr auf den 4. Band, aber dieses Hörbuch hat mich mit seinem Sprecher nicht überzeugt. Daher hier mein letzter Satz zu diesen Hörbuch: Liebe Frau Profjit, lesen Sie bitte das nächste Hörbuch selbst ein, Sie haben es auf der Lesung in Leipzig wunderbar gemacht!

    Mehr
  • Rezension zu "Kühlfach 4" von Jutta Profijt

    Kühlfach 4
    Büchermona

    Büchermona

    30. May 2010 um 18:38

    Kurzbeschreibung: »Wer bist du? «, fragte er flüsternd. »Ich bin Pascha, der Kerl aus dem Kühlfach vier. « »Aber du bist tot, du kannst nicht mit mir sprechen«, wandte er ein. »Hast du noch nie was von Nahtod gehört? Die Seele verlässt den Körper und macht sich dann irgendwann auf den Weg durch den Tunnel. Aber hier ist kein Tunnel, ich weiß nicht, wo ich hin soll. « Ein ungewöhnlicher, aber zum Totlachen witziger Krimi… Martin Gänsewein ist das, was Pascha als spießig bezeichnet. Er fährt Ente, ist ledig und hat eine gepflegte Ausdrucksweise. Was dem ganzen aber ein anderes Bild gibt: Martin ist Rechtsmediziner und zwar ein sehr gewissenhafter. Er ist es auch, der die Körperhülle von Paschas leblosen Körper genauestens unter die Lupe nimmt. Er weiß noch nicht, dass dieser Augenblick sein Leben verändern wird. Er kann jetzt nicht nur mit der ruhelosen Seele des Toten kommunizieren, er gerät auch in größere Schwierigkeiten, als er sich jemals hätte träumen lassen. Dass er dabei auch noch eine Art erzieherische Rolle für Pascha spielt, kommt erschwerend hinzu. Denn Pascha ist als Geist ebenso ungeduldig und proletenhaft, wie im echten Leben. Ob es da nun um die Wahl der passenden Partnerin, oder um die Wahl des fahrbaren Untersatzes geht, Martin Gänsewein und sein unsichtbarer neuer Begleiter geraten oft aneinander. Doch sie müssen einsehen, dass Pascha nur Kontakt zu einem Menschen aufnehmen kann und er so wohl oder übel über unbestimmte Zeit an den Rechtsmediziner gebunden ist. Ein ungewöhnliches Abenteuer nimmt seinen Lauf. Jutta Profijt hat mit diesem sehr ungewöhnlichen Krimi mein Leserherz erobert! Zwar musste ich mich zu Beginn an Paschas Ausdrucksweise gewöhnen, aber ohne sie, würde er nicht in die Geschichte passen. Sie gehört einfach dazu und mit seinen unkommentierten Sichtweisen auf das Leben, hat er mich oft zum Lachen gebracht. Gerade, wenn er anfangs noch so viel an Martin Gänsewein herumgemäkelt hat, konnte man sich kringeln. Das Buch lebt einfach von dieser Situationskomik, den Dialogen und der unübertrefflichen Authentizität. Man konnte sich die beiden Hauptpersonen genau SO vorstellen und mit ihnen fühlen. Mir hat es gut gefallen, womit ich es gerne weiter empfehle!

    Mehr