Jutta Profijt Unter Fremden

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 20 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 1 Leser
  • 22 Rezensionen
(19)
(4)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter Fremden“ von Jutta Profijt

»Meine Gegenwart besteht aus drei einfachen Worten: Ich. Bin. Allein.«

Madiha muss aus ihrem syrischen Heimatdorf fliehen und landet in einem deutschen Flüchtlingsheim. Die strapaziöse Flucht überlebt die gehbehinderte Frau nur durch die Hilfe eines fremden Mannes, Harun. Eines Morgens ist Harun verschwunden. Auf Drängen ihrer deutschen Betreuerin gibt Madiha eine Vermisstenanzeige auf. Noch in derselben Nacht fliegt ein Molotow- Cocktail in das Zimmer, und Haruns Kleidung wird gestohlen. Die sicher geglaubte neue Welt jagt Madiha immer mehr Angst ein. Doch das Schicksal Haruns lässt ihr keine Ruhe, und sie beschließt, sich selbst auf die Suche nach ihm zu machen. Kurz darauf bemerkt Madiha, dass sie verfolgt wird.

Eine spannende Geschichte

— Biest2912

Sollte man unbedingt lesen!

— twentytwo

Spannender Kriminalroman mit einer menschlich anrührenden Geschichte

— ech

Ein Buch, das zum Nachdenken anregt!

— gedankenbuecherei

Eine spanedne Geschichte, die mitreißt und zum nachdenken anregt

— Diana182

Eine schöne Geschichte über eine starke Frau, die es lernen muss, über sich hinauszuwachsen!

— Cleo22

„Unter Fremden“ ist ein eindringlicher Roman, der viele Facetten der Flüchtlingsproblematik beleuchtet.

— schlumeline

Wahnsinnig berührend und spannend!

— jam

Eine schöne , wenn auch traurige Geschichte über eine Frau, die über sich hinauswachsen muss, um einem Geheimnis auf die Spur zu kommen!!

— Gartenfee007

Sehr gut geschrieben, wenn auch kein typischer Krimi

— Buchverrueggt

Stöbern in Krimi & Thriller

Flugangst 7A

Spannender Thriller, von dem ich etwas anderes erwartet hätte und der mich am Ende nicht komplett Über zeugen konnte.

corbie

Das Apartment

Langweilig. Thriller? na daran üben wir noh mal :)

Sternlein

Sleeping Beauties

Dieses Buch, werde ich immer wieder lesen!!

Lanna

Tausend Teufel

: Das Buch hat mich total begeistert und ich lege es zu den Büchern, die nach dem Lesen noch präsent sind, was ein Zeichen von Begeisterung.

friederickesblog

SOG

Spannender Thriller, der bis zur letzten Seite Überraschungen bereithält. Toller 2. Teil um Huldar & Freya!

portobello13

Durst

Spannender Cliffhanger am Schluss...

ohnekrimigehtisabellanieinsbett

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension Unter Fremden

    Unter Fremden

    Biest2912

    15. November 2017 um 09:32

    Rezension Unter Fremden Jutta Profijt   Hauptfiguren: Madiha: Syrierin musste aus ihrem Land fliehen, hat ein verkrüppeltes Bein seit sie 6 Jahre alt ist. Harun hat ihr bei der Flucht geholfen und ist ihr zur Seite gestanden. Harun: Floh mit Madiha aus Syrien. Hilft ihr auf der Flucht und verschwindet dann einfach.   Klappentext: >>Meine Gegenwart besteht aus drei einfachen Worten; Ich. Bin. Allein. << Die junge Syrierin Madiha flieht aus ihrer Heimat und landet in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft. Hilfe eines fremden Mannes, Harun. Eines Morgens ist Harun verschwunden. Mitten in der neuen fremden Welt begibt sich Madiha auf eine lebensgefährliche Suche.   Cover: Ich finde es ein tolles Cover. In schwarz gehalten. In der Mitte ein halbes Gesicht einer jungen Frau. Der Schriftzug ist in hell grün gehalten. Ich finde es ist ein Buch wo man ansieht um den Klappentext zu lesen.   Meinung: Erst einmal danke an Jutta Profijt für das Leseexemplar für die Leserunde. Das Buch lässt sich flüssig in einem weg lesen. Es gibt sehr viele Emotionen wieder wie: Wut, Trauer, Enttäuschung, Liebe und Hoffnung. Madiha habe ich gleich ins Herz geschlossen, genauso wie den kleinen Jungen und Jasmin. Ich fand es auch traurig wie oft Madiha ausgenutzt wurde, nur weil sie die einzige war die aus ihrem Land Deutsch sprechen konnte. Eines Tages verschwindet Harun, der Madiha bei der Flucht geholfen hat. Madiha fühlt sich ihm verpflichtet und macht sich auf die Suche. Durch die Suche nach Harun muss sie sehr viel miterleben, bis zum Schluss auch Verrat. Jedoch möchte ich alles auch nicht erzählen, liest es selber es lohnt sich wirklich. Ich für meinen Teil fand es eine spannende Geschichte. Von mir bekommt das Band verdiente 5/5 Sterne.

    Mehr
  • Einfach toll

    Unter Fremden

    Maritahenriette

    12. November 2017 um 14:30

    Unter Fremden von Jutta Profijt Die gebehinderte Syrerin Madiha kommt als Flüchtling nach Deutschland. Sie kommt in das selbe Flüchtlingsheim wie Harun. Harun hat ihr während dem beschwerlichen Weg geholfen. Sonst hätte Madiha  es womöglich nicht bis Deutschland  geschafft. Als Harun im verschwunden ist , beginnt Madiha ihn zu suchen....MEINE MEINUNG:Dieser Kriminalroman ist das erste Buch dieser Autorin für mich. Hier reizte mich sowohl Cover als auch der Klappentext und ich wurde nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist packend,  zeigt die Athmosphäre auf und lässt mir trotzdem  Raum für meine Fantasie. Die Schauplätze und Handlungen konnte ich mir gut vorstellen. Die Anzahl der Personen war für mich überschaubar und ich bin niemals durcheinander gekommen. Sie wurden gut beschrieben und charakterisiert. Schnell war mir Madiha sympathisch und  ich hatte sofort ein Bild von ihr vor den Augen. Ich konnte mir ihre beschwerlichene Suche vorstellen und musste immer wieder mitleiden. Mehr noch,  hatte ich immer wieder den Eindruck als wenn ich Madiha über die Schulter schaue. Die Thematik ist aktuell,  der Handlungsstrang gut durchdacht und ich konnte ihm gut folgen. Durch viele Wendungen war es mir nicht möglich etwas voraus zu erahnen und machte diesen Krimi von Anfag bis zum Ende spannend. Die Autorin hat gleichzeitig kulturelle Unterschiede und eine gewisse Angst bei einem Neuanfang in der Fremde aufgezeigt. Das hat mir neben dem Kriminalteil gut gefallen und so manches mal kam ich diesbezüglich ins Grübeln. Vielleicht war mir Madiha deshalb auch von Anfang an sympathisch. Für mich ist die Autorin Jutta Profijt eine Neuentdeckung deren anderen Bücher ich unbedingt alle lesen muss. FAZIT:"Unter Fremden " von Jutta Profijt gibt es als Taschenbuch,  Hörbuch und E-book und wird vom dtv-Verlag veröffentlicht. Für mich ist dieser Kriminalroman eines der besten Bücher die ich in diesem Jahr gelesen habe, eine gelungene und spannende Umsetzung

    Mehr
  • Unbedingt lesen!

    Unter Fremden

    bieberbruda

    07. November 2017 um 14:29

    Ein hochaktueller und spannender Kriminalroman aus der Sicht eines Flüchtlingsmädchens. Mit "Unter Fremden" ist Jutta Profijt ein ganz großer Wurf gelungen:Inhalt:Madiha hat trotz ihrer Gehbehinderung die Flucht aus Syrien gewagt und den beschwerlichen Weg nur überlebt, weil sie unterwegs auf den jungen Harun getroffen ist. Nachdem er sie unterstützt hat, verbindet die beiden eine enge Freundschaft - doch plötzlich verschwindet er spurlos aus der Flüchtlingsunterkunft. Madiha macht sich große Sorgen, da er ihr kurz vor seinem Verschwinden seinen Spindschlüssel anvertraut hatte - für den Fall dass ihm etwas passiert! Kurz nachdem sie den Inhalt des Spinds erkundet, zerstört eine Brandbombe ihr Zimmer in der Unterkunft.Madiha glaubt nicht an einen unglücklichen Zufall und begibt sich in dem fremden Land auf die Suche nach ihrem Freund. Doch bald wird sie selbst zur Verfolgten...wer hat es auf sie abgesehen? Und wem kann sie wirklich vertrauen?Meine Meinung:Nachdem Madiha ihre Familie und ihr Zuhause verloren hat, findet sie sich in einem vollkommen fremden Land wieder. Auch wenn ihr von den freiwilligen Helfern und in der Unterkunft viel Hilfsbereitschaft und Mitgefühlt entgegen gebracht wird, erfährt sie von vielen Menschen in ihrer neuen Heimat vor allem Ablehnung und Fremdenhass. Sie ist unsicher, wie sie sich verhalten soll und auch wenn sie seit ihrer Kindheit Deutsch sprechen kann, fühlt sie sich vor allem fehl am Platz sowie sehr einsam und hilflos. Dieses Gefühl verstärkt sich, als ihre einzige richtige Bezugsperson Harun verschwindet.Diese Ausgangssituation für "Unter Fremden" finde ich wahnsinnig spannend. Vor allem am Anfang der Geschichte ist Madiha mit der Situation überfordert und hilflos - und selbst wohlgesonnene Menschen scheinen sie nicht ernst zu nehmen. Es ist interessant, mit welchem Mut sie sich durch die fremde neue Welt kämpft und dabei auch immer mehr Selbstbewusstsein gewinnt. Dieser fremde Blick auf die uns so vertraute Welt war spannend und regte gleichzeitig zum Nachdenken an.Ich gebe zu, dass ich vor dem Lesen des Buches etwas Bedanken hatte. Seit der Flüchtlingskrise scheint das Thema nur von zwei Seiten betrachtet zu werden und ich vermisse oft eine Auseinandersetzung aus der "Mitte": Also irgendwo zwischen purem Fremdenhass und der vollkommenen Willkommenspolitik. Erfreulicherweise ist dieser Mittelweg im Buch gut getroffen, denn es gibt auf beiden "Seiten" Menschen die es gut und böse mit Madiha meinen - sowohl bei den Deutschen als auch bei den Flüchtlingen. Vielen Dank hierfür!Fazit:Ein eindringlicher Krimi aus einer erfrischenden und neuen Perspektive. "Unter Fremden" ist spannend und regt zum Nachdenken an. Eines meiner absoluten Lesehighlights in diesem Jahr! Ich vergebe deshalb gerne 5 Sterne.

    Mehr
  • Unter Fremden

    Unter Fremden

    abetterway

    29. October 2017 um 11:30

    Inhalt:"Meine Gegenwart besteht aus drei einfachen Worten: Ich. Bin. Allein.« Madiha muss aus ihrem syrischen Heimatdorf fliehen und landet in einem deutschen Flüchtlingsheim. Die strapaziöse Flucht überlebt die gehbehinderte Frau nur durch die Hilfe eines fremden Mannes, Harun. Eines Morgens ist Harun verschwunden. Auf Drängen ihrer deutschen Betreuerin gibt Madiha eine Vermisstenanzeige auf. Noch in derselben Nacht fliegt ein Molotow- Cocktail in das Zimmer, und Haruns Kleidung wird gestohlen. Die sicher geglaubte neue Welt jagt Madiha immer mehr Angst ein. Doch das Schicksal Haruns lässt ihr keine Ruhe, und sie beschließt, sich selbst auf die Suche nach ihm zu machen. Kurz darauf bemerkt Madiha, dass sie verfolgt wird."Meinung:Der Schreibstil ist sehr packend und spannend und zieht den Leser gleich in die Geshcichte hinein. Die Autorin schafft es den Leser von der ersten Seite bis zum Schluss mitzunehmen und ihn zu fesseln sodass man das Buch nicht mehr weglegen mag. Absolutes Kompliment und absolute Leseempfehlung! Fazit:Spannender Krimi - absoulte Leseempfehlung

    Mehr
  • Unter Fremden

    Unter Fremden

    twentytwo

    26. October 2017 um 17:40

    Freiwillig hätte die junge Syrerin Madiha ihr Land nie verlassen, doch ihr Vater hat ihr keine Wahl gelassen und so befindet sie sich auf einer gefährlichen Reise ins Ungewisse. Die Flucht ist anstrengend und ihre Behinderung macht ihr schwer zu schaffen. Am liebsten würde sie aufgeben und die Mitflüchtlinge alleine weiterziehen lassen. Aber Harun ein junger Landsmann, nimmt sich ihrer an und so gelangt sie schließlich nach Deutschland. Als Harun wenige Wochen später plötzlich verschwunden ist, kann sie einfach nicht glauben, dass er ohne ein Wort zu sagen, die gemeinsame Unterkunft verlassen hat und sie beginnt auf eigene Faust Nachforschungen anzustellen. Allen Schwierigkeiten zum Trotz, gelingt es ihr tatsächlich Hinweise auf sein Verbleib zu finden und obwohl sie sich selbst zunehmend bedroht fühlt, gibt sie nicht auf.FazitEine beindruckende Geschichte, die viele Denkanstöße gibt und dazu anregt die aktuelle Flüchtlingssituation aus einer anderen Perspektive zu betrachten.

    Mehr
  • Spannender Kriminalroman mit einer menschlich anrührenden Geschichte

    Unter Fremden

    ech

    23. October 2017 um 14:56

    Der Autorin Jutta Profijt gelingt hier ein spannendes Buch, das viel mehr ist als ein einfacher Kriminalroman, sondern zudem auch noch eine menschlich anrührende Geschichte erzählt.Im Mittelpunkt steht die junge Syrerin Madiha, die in einer Flüchtlingsunterkunft lebt und sich von dort aus auf die Suche nach dem spurlos verschwundenen Harim begibt. Harim war ihr auf dem beschwerlichen Weg nach Deutschland eine große Hilfe und so fühlt sich Madiha ihm gegenüber verpflichtet, sein Verschwinden aufzuklären. Auch wenn sie die deutsche Sprache beherrscht, fällt es ihr bei ihren Ermittlungen alles andere als leicht, sich in der für sie fremden Welt zurechtzufinden.Die Autorin erzählt die Geschichtung durchgehend aus der Perspektive von Madiha und so können wir mit ihren Augen einen Blick auf das Geschehen und die Verhältnisse in Deutschland werfen, erleben dabei vor allem auch ihre Ängste und Zweifel ungefiltert und aus nächster Nähe. Die eingestreuten Rückblenden offenbaren zudem immer wieder neue Details aus ihrer Vorgeschichte, so das sich wie bei einem Puzzle erst nach und nach das Gesamtbild zusammensetzt. Die eigentliche Krimihandlung braucht ein wenig, bis sie richtig in die Gänge kommt, weiss dann aber durchaus zu überzeugen und liefert reichlich Spannungsmomente und eine schlüssige, nachvollziehbare Auflösung. Getragen wird die Geschichte zudem von seinen gut gezeichneten Charakteren, die auch bei den Nebenfiguren absolut stimmig geraten sind, auf die üblichen Klischees wird hier weitestgehend verzichtet. Ein wichtiger Beitrag zur aktuellen Situation in unserem Land, der einem eindringlich vor Augen führt, das hinter allen abstrakten Diskussionen über Obergrenzen und Flüchtlingskontingente in erster Linie immer noch Menschen stehen.

    Mehr
  • Topaktueller Krimi!

    Unter Fremden

    gedankenbuecherei

    18. October 2017 um 20:54

    MEINE MEINUNG: Der Einstieg in die Geschichte gelang mir sehr leicht. Zu Beginn lernt man Madiha kennen, die zwölf Tage zuvor aus ihrer Heimat nach Deutschland geflohen ist. Die Geschichte wird aus ihrer Ich-Perspektive erzählt, weshalb der Leser viele Eindrücke Madihas Gefühlswelt erhält. Die Autorin schafft es durch einen flüssigen und detailreichen Schreibstil, den Schmerz und auch die Hoffnungslosigkeit der Protagonistin, verursacht durch die Flucht, deutlich spürbar zu vermitteln. Die schreckliche Einsamkeit, die Madiha empfindet, ist so präsent, dass man mit der Protagonistin mitfühlt. Ein starkes Gefühl, das sich bei mir beinahe die komplette Lektüre hindurch regte, war das Mitleid. Madiha fühlt sich vollkommen alleine und verloren, besonders nachdem ihre einzige Bezugsperson, Harun verschwunden ist. Allerdings weckt dies den Entschluss, Harun zu finden und sich für ihn einzusetzen. Das schlechte Gewissen plagt sie hier, denn obwohl sie große Angst hat, muss sie dem Mann helfen, der sie auf ihrer Flucht begleitet hat. Sehr interessant waren auch die immer wieder auftauchenden Einblicke in ihre Kultur, beispielsweise, dass Männer keine fremden Frauen berühren dürfen. So hätte sie die Flucht alleine bewältigen müssen, nur Harun hat ihr trotz dieses Verbots geholfen. Man merkt auch sehr schnell, dass Madiha versucht, an ihren Sitten und an ihrem Glauben festzuhalten, doch gestaltet sich dies in einem Land wie Deutschland nicht so einfach. Dieses Buch regt jedenfalls sehr zum Nachdenken an. Vor allem auch der Hass, mit dem Madiha oft konfrontiert wird, hat mich sehr traurig gestimmt. Madiha wird oft behandelt, als wäre sie nicht gut genug, als wäre ihr Stellenwert nicht hoch genug und das beeinflusst ihre Unsicherheit stark. So etwas darf einfach nicht sein, aber natürlich ist es denkbar, dass viele der beschriebenen Situationen, nicht alleine Fiktion sind, sondern auch in unserer realen Welt existieren. Besonders hilfreich war die Tatsache, dass Madiha bei einer deutschen Frau aufgewachsen ist und somit über Deutschkenntnisse verfügt, die ihre deutsche Betreuerin allerdings dazu verleiten, sie für Übersetzen auszunutzen. Zu Beginn der Geschichte hat Madiha kaum Selbstbewusstsein, beschreibt sich selbst regelmäßig als „Krüppel“ wegen ihrer Gehbehinderung. Mit dem Auftauchen des kleinen Faysals wird sie allerdings immer selbstbewusster, deswegen hat mir dieser Charakter besonders gut gefallen. Der kleine Junge taucht auf einmal bei ihr auf und weicht von diesem Moment an nicht mehr von ihrer Seite. Dadurch bekommt er auch eine sehr interessante Rolle in der Harun-Geschichte. Nach und nach fühlt sich Madiha immer mehr angenommen und nicht mehr ganz verloren, da sie einen Onkel findet, den sie vorher noch nie gesehen hat und der sich um sich kümmern will und durch eine Art Freundschaft, die sich zwischen ihr und Jasmin, einer anderen Bewohnerin der Flüchtlingsunterkunft entwickelt. Es hat mir große Freude bereitet, Madihas positive, wenn auch langsame Entwicklung zu verfolgen und mitzuerleben, wie sie immer stärker wird. Das Geheimnis um Harun macht die Geschichte zu einem richtigen Krimi. Ich habe Madihas Suche nach ihm mit Spannung verfolgt und die Autorin versteht es, an den richtigen Stellen Wendungen einzubauen, die mich immer wieder überraschen konnten. Die Geschichte an sich ist sehr gut durchdacht und die Spannung bleibt konstant erhalten. Der Schreibstil von Jutta Profjit hat mir auch sehr gut gefallen, alles wirkt sehr glaubhaft und wie aus einer fremden Welt. Es gab auch einige Zitate, die mir wirklich gut gefallen haben. „Er wird noch ein bisschen einsamer sein als vorher, denn mit jedem Menschen, den man verliert, legt sich ein weiterer Ring der Trauer um das Herz, so wie die Jahresringe um den geschmeidigen Sämling wachsen und ihn immer härter werden lassen, bis er so fest ist, dass der nächste große Sturm ihn nicht mehr biegt, sondern bricht.“ (S. 262) FAZIT:Jutta Profjit greift in ihrem Roman eine sehr aktuelle Thematik auf und verpackt diese in einen Krimi. Die Geschichte ist sehr spannend und unterhaltsam. Viel wichtiger ist jedoch der Aspekt, wie Madiha sich in „unserer“ Welt zurecht findet und entwickelt. Das Buch konnte mich fesseln und einmal begonnen, ist es schwer, es wieder aus der Hand zu legen. Es gibt nichts zu meckern, das Buch ist super und von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

    Mehr
  • Unter Fremden

    Unter Fremden

    Diana182

    18. October 2017 um 09:06

    Das Cover zeigt eine junge Frau, die durch den Spalt einer Tür blickt. Darunter steht der Titel des Buches. Auf den ersten Blick wird der Leser erst einmal neugierig, kann sich auf Grund des Bildes aber noch nicht direkt einen Reim aus der Geschichte machen.Ein Blick auf den Klappentext gibt einen kleinen Vorgeschmack, der zum weiteren Lesen anregt.Der Einstig in die Geschichte gelingt problemlos. Neugierig betrachten wir unser Land nun durch die Augen Madiahs. Sie ist vor zwölf Tagen aus Syrien, nach einem mehr als beschwerlichen Weg, in einer unserer Großstädte angekommen. Nun muss sie sich hier erst einmal an viele ungewohnte Begebenheiten, Sitten und Geräusche gewöhnen. Diese Reise hätte sie wohl nicht überstanden, hätte Harun ihr nicht geholfen- doch dieser ist eines morgens spurlos verschwunden...Mit diesem spannenden Einstig verfolgt man gebannt, was die gut charakterisierten Figuren erleben und kann ihnen dabei fast schon über die Schulter blicken. Madiah ist mir sofort ans Herz gewachsen und ich konnte mich an vielen Stellen sehr gut in sie hinein versetzten.Dies gelingt durch einen flüssigen, detaillierten und mitreißenden Schreibstil, den die Autorin hier an vielen Punkten beweist. Sofort entstehen eigene Bilder und Gefühle. So kann man der Geschichte noch schneller folgen und wird das Buch nach dem Start nicht mehr so schnell aus den Händen legen wollen.Aber auch die Spannung kommt nicht zu kurz. Hier hat die Autorin ein paar gut duchdachte Wendungen eingebaut, die zu keinem Zeitpunkt vorhersehbar wirken. Die einzelnen Vorgänge sind realistisch geschildert und könnten durchaus auch in der Realität so ablaufen. Nichts wirkt übertrieben oder unschlüssig.Das Ende gipfelt noch einmal in einem ordentlichen Showdown und schließt die Geschichte letztendlich sehr rührend und menschlich ab. Es bleibt kein Frage offen und der Leser kann das Buch nach dieser spannenden Lesereise zufrieden schließen. Es regt jedoch auch zum Nachdenken an und wird mir sicherlich noch lange im Gedächtnis bleiben.Mein Fazit:Eine sehr spannenden, realistisch wirkende Geschichte. Madiahs  Schicksal hat mich berührt und mitgerissen. Man kann während des Lesens erleben, wie sie mit ihren Aufgaben wächst und sich weiter entwickelt.Die Spannung steigt stetig an und der Leser wird hier wirklich sehr gut unterhalten- Daher vergebe ich sehr gerne eine Leseempfehlung und volle Punktzahl.

    Mehr
  • Regt sehr zum Nachdenken an!

    Unter Fremden

    Cleo22

    17. October 2017 um 17:03

    Inhalt:Madiha muss aus Syrien fliehen und landet bei ihrer Flucht in Deutschland. Die Flucht gelingt ihr nur durch die Hilfe  des ihr Fremden Haruns, der eines morgens plötzlich verschwunden ist. Sie gibt eine Vermisstenanzeige auf und daraufhin wird dessen Kleidung gestohlen. Trotz ihrer Ängsten, in dem ihr fremden Land, begibt sich Madiha selbst auf die Suche, bis sie erkennt, dass sie selbst verfolgt wird.Der Schreibstil gilt als erstes zu erwähnen, da die Autorin damit wirklich eine spannende und ungewöhnliche Atmosphäre geschaffen hat, die es einem schwer gemacht hat, das Buch aus der Hand zu legen. So sind ihre Schilderungen sehr eindringlich und man wird sehr zum Nachdenken angeregt. Es werden viele Facetten der Flüchtlingsproblemtaik aufgezeigt und die Charaktere sind wirklich gut beschrieben. Ich fand es toll, dass jeder hier mit guten und schlechten Seiten aufgezeigt wird und nicht nur der eine "Böse" vorhanden ist, sondern jeder so, wie er wirklich ist, mit seinen Ecken und Kanten. Man kann sich so schön in diese hineinversetzen und auch die fremde Kultur wird einem näher gebracht.Der rote Faden der Handlung zieht sich durch das ganze Buch und auch überraschende Wendungen bleiben nicht fern, wodurch noch mehr Spannung erzeugt wird, was nur durch den Schreibstil weiter unterstützt wird.Somit ein toller Roman, der mich zum Nachdenken gebracht hat und dennoch für Spannung und Unterhaltung gesorgt hat. Beide Daumen hoch :-)

    Mehr
  • Leserunde zu "Unter Fremden" von Jutta Profijt

    Unter Fremden

    Jutta_Profijt

    Dieses Buch ist völlig anders als alles, was ich bisher geschrieben habe. Daher bin ich SEHR neugierig, wie es euch gefällt. Bitte lest die Beschreibung aufmerksam durch und meldet euch nur, wenn ihr euch wirklich für das Buch und die Geschichte interessiert! Mit selbst ist die Recherche sehr nahegegangen. Viele Menschen, die als Fremde erst ganz kurz oder auch schon lang in unserem Land leben, haben mir von ihren Gefühlen erzählt, von ihrer Angst, vom Verlust ihrer Heimat, ihrer Freunde und Familien. Aber auch von ihren Hoffnungen, ihren Erfolgen und den Menschen, die sie freundlich aufgenommen und ihnen geholfen haben. Wenn ihr euch in eine völlig fremde Perspektive hineinversetzen möchtet und wenn ihr unsere Welt durch fremde Augen sehen mögt, dann bewerbt euch um die Leseexemplare oder macht mit eurem eigenen Buch (oder Hörbuch!) mit.  Ich freue mich darauf, euch eine völlig fremde Welt zu zeigen: Unsere!   15 Bücher stiftet der Verlag, 10 Bücher stelle ich selbst zur Verfügung! 

    Mehr
    • 289
  • Unter Fremden

    Unter Fremden

    schlumeline

    15. October 2017 um 09:02

    Madiha ist eine junge Syrerin, die in einer Flüchtlingsunterkunft in Deutschland lebt. Ihre Flucht nach Deutschland hat sie eher unfreiwillig unternommen. Gehandicapt durch eine Gehbehinderung war die weite Reise auch beschwerlich und sie hat es nur mit Mühe geschafft. Ohne den jungen Harun, der ihr unterwegs geholfen hat, hätte sie Deutschland wohl nicht erreicht. Doch nun ist Harun verschwunden. Madiha hat er für diesen Fall seine Sachen versprochen. Doch Madiha will mehr. Sie will wissen wo er ist und was mit ihm geschehen ist. Sie meldet ihn als vermisst und begibt sich auch gleich noch selbst auf die Suche nach ihm. In ihrem Kriminalroman „Unter Fremden“ beleuchtet die Autorin Jutta Profijt wie es ist plötzlich in einem fremden Land zu sein, unter fremden Menschen, mit fremdem Essen und nicht bekannten Lebensgewohnheiten. Aus der Sicht von Madiha erlebt der Leser wie die junge Frau all das wahrnimmt. Madiha hat übrigens nicht nur ein Problem damit, dass sie die deutsche Lebensart nicht versteht. Vielmehr sind es auch Landsleute im Flüchtlingsheim, die ganz andere Vorstellungen vom Leben haben als Madiha es gewohnt ist und gelernt hat. Hier stoßen Welten aufeinander. Die Erziehung prägt den Menschen und Erfahrungen eben auch. Das wird hier sehr deutlich. Allerdings geht es natürlich auch spannend zu, denn Madiha lernt auf ihrer Suche nach Harun die verschiedensten Menschen kennen und schwebt auch oft genug in großer Gefahr. Sie wird bedroht, verfolgt, verliert gute neue Freunde und muss sich obendrein noch eines Kindes annehmen. „Unter Fremden“ ist ein eindringlicher Roman, der viele Facetten der Flüchtlingsproblematik beleuchtet. Mich hat diese Geschichte zum Nachdenken gebracht über viele Dinge, vor allem auch über die Frage wie Hilfe eigentlich gestaltet sein sollte. Hilfe ist wichtig, aber dabei darf kein Anderer auf der Strecke bleiben. Leider zeigt dieser Roman, dass gerade dies ganz schnell passieren kann. Vielleicht aus Leichtfertigkeit und weil man nur das große Ganze betrachtet, nicht aber den einzelnen Menschen. Die Hauptfigur Madiha in diesem Roman zu begleiten ist wirklich lohnenswert und ein sehr eindringliches Leseerlebnis. Copyright © 2017 by Iris Gasper

    Mehr
  • Ein etwas anderer Krimi

    Unter Fremden

    Alex1309

    14. October 2017 um 12:52

    Der Klappentext und vor allem das sehr gelungene Cover haben mich neugierig gemacht auf das Buch. Es geht sowohl um die Flucht der Syrerin Madiha, ihre Ankunft und Eingliederung in Deutschland, als auch um Verbrechen die in ihrem Umfeld passieren. Ich finde der Autorin ist es wunderbar gelungen, diese verschiedenen Ereignisse zu einer tollen Handlung zu verbinden und diese spannend zu erzählen. Ich wollte von Anfang an wissen, wie die Geschichte verläuft und wie sie am Ende ausgeht, der Spannungsbogen war perfekt und hielt bis zum Ende. Die handelnden Personen konnte ich mir gut vorstellen und auch die Handlungsorte hatte ich beim Lesen bildhaft vor Augen.  Für mich ein sehr gelungenes Buch, das spannende und interessante Lesestunden garantiert.

    Mehr
  • Kriminalroman mit Botschaft

    Unter Fremden

    sapadi

    10. October 2017 um 16:32

    Madiha ist eine Flüchtige, die in einem Aufnahmelager angekommen ist. Ihr Begleiter Harun, der sich auf der langen Reise aus Syrien ihrer angenommen hatte, gibt ihr den Spindschlüssel für den Fall, dass ihm etwas passiert. Kurz darauf verschwindet Harun tatsächlich und Madiha macht sich auf den Weg ihn zu finden.Die Handlung hat einen roten Faden der sich durch das ganze Buch zieht. Es gibt immer wieder überraschende Wendungen, wodurch der Spannungsbogen hoch gehalten wird. Manches ist durchaus schon erkennbar, wenngleich der Hauch eines Zweifels bleibt, aber die Mischung stimmt einfach.Das Buch vermittelt durch die ungewöhnliche und erdrückende Atmosphäre eine unglaubliche Spannung. Die Schilderungen sind eindringlich und teilweise erschreckend. Die Autorin war mir bis zu diesem Zeitpunkt unbekannt war und ich muss sagen, dass ich da wirklich etwas verpasst habe. Der Schreibstil ist einfach phänomenal.Die Protagonisten sind anschaulich dargestellt, es ist möglich sich einfach in sie hinein zu versetzen und selbst die fremde Kultur zu verstehen. Es sind keine Charaktere die nur schwarz oder weiß sind, sondern jeder seine Schatten- und negativen, wie auch positiven Seiten hat.Fazit: Ein ungewöhnlicher Roman der nicht nur unterhalten will, sondern ebenfalls zum Nachdenken anregt. Der unglaubliche intensive Schreibstil und die Handlung überzeugen komplett, dafür fünf Sterne.

    Mehr
  • Unter Fremden und doch nicht allein

    Unter Fremden

    jam

    09. October 2017 um 15:07

     "Ich weiß, dass es Menschen gibt, denen es nicht gefällt, dass wir hier sind. Ich gehöre selbst dazu, wäre lieber daheim geblieben. aber alles Wollen hilft manchmal nicht."   Cover: Das Cover ist in schwarz gehalten, darin ein senkrechter "Spalt" durch den ein Frauengesicht mit dunklen Augen schaut. Geheimnisvoll.   Inhalt: Madiha ist aus ihrer Heimat Syrien geflüchtet und in einem Flüchtlingsheim in Deutschland gelandet. Dass sie es überhaupt so weit geschafft hat, verdankt sie Harun. Er vertraut ihr den Schlüssel zu seinem Spind an - und verschwindet kurz darauf. Madiha holt seine Sachen aus dem Spind und macht sich auf die Suche nach ihm, denn sie ist sich sicher, dass ihm etwas zugestoßen ist. Gleich darauf wird eine Brandbombe auf das Heim geworfen und landet genau in Madihas Zimmer. Zufall?   Obwohl sie durch eine alte Hüftverletzung eingeschränkt ist, hört sie nicht auf zu suchen und gerät bald in große Gefahr... Wie es mir dabei ging: Ich war mir selbst nicht so ganz sicher, was ich erwarte. Eine traurige Fluchtgeschichte? Einen packenden Krimi? Das Buch hatte das alles und noch mehr. Es hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gepackt. Man spürte richtig die Entwicklung der jungen Syrerin, die sich, um den Mann, der ihr auf der Flucht so oft geholfen hat, aufzuspüren, immer weiter aus der gewohnten Umgebung wagt. Eindringlich wird vom Alltag in der Unterkunft erzählt, dem Zwang, untätig zu sein, fremdbestimmt, sich nicht selbst kochen können, von freundlichen und weniger netten Kontakten zu den Stadtbewohnern ohne dabei rührselig zu wirken. Madiha gibt nicht auf, kämpft sich immer weiter durch und begibt sich schließlich in größte Gefahr. Die letzten Kapitel flogen nur so dahin, es blieb spannend und überraschend bis zu letzten Seite!  

    Mehr
  • Madihas Schicksal geht unter die Haut

    Unter Fremden

    camilla1303

    08. October 2017 um 19:46

    Der Kriminalroman „Unter Fremden“ von Jutta Profijt ist 2017 in der dtv Verlagsgesellschaft erschienen. „Unter Fremden“ erzählt die Geschichte der jungen, gehbehinderten Syrerin Madiha, die aus ihrer Heimat geflohen ist und nun in einer deutschen Flüchtlingsunterkunft lebt. Die beschwerliche Flucht hat sie nur mit Hilfe von Harun überlebt, einen ihr fremden Mann mit dem sie nun in Deutschland lebt. Doch eines Morgens ist Harun verschwunden. Auf Drängen ihrer Betreuerin gibt Madiha eine Vermisstenanzeige auf. Doch dann fliegt ein Molotow-Cocktail in die Flüchtlingsunterkunft und Haruns Kleidung wird gestohlen. Madiha, die sich in der Fremde immer mehr verloren und allein fühlt, begibt sich auf die Suche nach Harun und wird bald selbst verfolgt. Jutta Profijt hat es mit „Unter Fremden“ geschafft ein Buch zu schreiben, welches unter die Haut geht und zum Nachdenken anregt. Nach der „Flüchtlingskrise“ von 2015 und den vielen Meldungen von verschwundenen und untergetauchten AsylbewerberInnen war ich mir nicht sicher, ob ich wirklich auch einen Krimi zum Thema lesen möchte. Doch „Unter Fremden“ ist so viel mehr als ein normaler Kriminalroman. Ich habe beim Lesen nicht nur Madihas Weg von der schüchternen jungen Frau, die immer mehr über sich hinauswächst, verfolgt, sondern auch ihre Sorgen und Ängste. Aber auch die Reaktionen der Einheimischen werden immer wieder angedeutet und ich habe mich dabei ertappt meine eigenen Meinungen zu hinterfragen. Ganz nebenbei habe ich nicht nur ein kurzweiliges Buch gelesen, welches ich sehr genossen habe, sondern auch mehr Einfühlvermögen für diese mir fremde Kultur erlangt.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks