Jutta Richter , Jacky Gleich Als ich Maria war

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Als ich Maria war“ von Jutta Richter

Wenn man neu hergezogen ist, hat man es nicht leicht. Man ist erst mal ein Außenseiter. Wie gerne würde das Mädchen zu Weihnachten im Krippenspiel die Maria spielen, aber die spielt schon Brigitte mit den langen Haaren. Eine dunkelhäutige Maria mit kurzen Haaren, das geht nun wirklich nicht. Doch dann fällt Brigitte aus, und das Mädchen muss spontan einspringen, den Text kann sie in- und auswendig, und am Ende gibt es tosenden Applaus. Ein ungewöhnliches Bilderbuch über Religion, Anderssein und Toleranz, illustriert von Jacky Gleich.

Stöbern in Kinderbücher

Eisdrachen und Feuerriesen

Eine schöne Piratengeschichte zum Mitfiebern

Sandra_Koenig

Der Klang der Freiheit

Eine poetische Geschichte zu einem ernsten Thema mit phantastischer Illustration

Mary2

Wolkenherz - Eine Fährte im Sturm

Ein lustiger, kreativer & spannender zweiter Band!

cityofbooks

Lilli Luck

Zauberhafte Geschichte um Lilli, ihre Familie und Freunde mit einem Schuss Mystik

otegami

Ich wollt, ich wär ein Kaktus

Ein tolles Buch, nicht nur für junge Leser!:)

Lese-katze92

Nevermoor

Ein fantastischer Trip mit fantastischen Personen, originellen Ideen und einer genialen Umsetzung. Will mehr!

Archer

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Als ich Maria war" von Jutta Richter

    Als ich Maria war

    WinfriedStanzick

    11. February 2012 um 12:00

    Dieses mit wunderbaren zarten und einfühlsamen Bildern von Jacky Gleich illustrierte Bilderbuch der Autorin Jutta Richter ist für mich das schönste Weihnachtsbuch für Kinder des Jahres 2010. Eine namenlose Ich-Erzählerin ist mit ihrer Mutter in ein kleines Haus am Fluss gezogen. Warum sie in den fremden Ort gekommen sind, und warum alles bei ihnen so ärmlich ist, wird nicht erzählt, es ist einfach so. Die Mutter kümmert sich rührend um das Mädchen, das mit ihrer Klassenkameradin Brigitte Sulot zur Schule geht, weil der der strenge Lehrer Hanke es so will. Die aber hat nur Verachtung für die „Neue“ übrig, ähnlich wie Martin Bublak und Fiete Horstkötter, die sie im Schulhof als Zielscheibe beim Schneeballwerfen benutzen. Warum das so ist, erklärt sich im Laufe der Geschichte und wird hier nicht verraten. Das Mädchen darf bei den Proben für das Krippenspiel des Dorfes mitmachen, aber nur als Schaf. Heimlich träumt sie davon, einmal Maria zu sein, aber das ist so weit entfernt wie der Mond. Doch als am Weihnachtstag Brigitte Sulot sich krank meldet, geht für das Mädchen ein Weihnachtstraum in Erfüllung. Und vielleicht ist nach Weihnachten ihre Welt eine andere. Vielleicht wird ihrem Anderssein („Du bist etwas ganz Besonderes“, sagt ihre Mutter zu ihr) mit mehr Toleranz begegnet. Vielleicht ….

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks