Jutta Richter , Jörg Mühle Hexenwald und Zaubersocken

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Hexenwald und Zaubersocken“ von Jutta Richter

Was tun junge schöne Hexen, wenn sie einsam sind? Sie warten, bis Zaubersocken ihnen einen Liebsten bringen. So ist das auch bei der jungen schönen Hexe Karla, die so gerne einen Mann wie Robert, den Kohlenträger, an ihrer Seite hätte. Ob ihre roten Zaubersocken Robert finden werden?

Stöbern in Kinderbücher

Das Wunder der wilden Insel

Eine Geschichte über Freundschaft, Zusammenhalt und Familie, wunderschön illustriert und meisterhaft erzählt.

killmonotony

Krakonos

TolleStory, die nicht nur unterhält, sondern auch mehr Respekt vor der Natur lehrt. Hin und wieder allerdings recht schwach ausgebaut.

Annabel

Petronella Apfelmus - Hexenbuch und Schnüffelnase

Wieder ein gelungenes Petronella-Abenteuer: spannend, lustig, toll illustriert - meine Mädels lieben Petronella!

black_horse

Animox. Die Stadt der Haie

auch dieser Teil war wieder spannend. Ich mag Simon und seine Freunde und freue mich schon auf eine Fortsetzung.

QueenSize

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Total niedliche Geschichte

Leylascrap

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Qualitativ hochwertig mit wunderschönen, filigranen und einzigartigen Illustrationen

Skyline-Of-Books

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Hexenwald und Zaubersocken" von Jutta Richter

    Hexenwald und Zaubersocken

    Abraxandria

    23. May 2012 um 15:22

    Inhalt: Die einsame Hexe Karla trifft den einsamen Kohlenträger Robert. Beide verlieben sich und erzählen sich Geschichten, denn beide sammeln Geschichten. Meine Meinung: Dieses Buch ist eine große Liebesgeschichte mit vielen kleinen märchenhaften Geschichten. Es ist ein wirklich schönes Buch mit Anspruch. Das Cover und die gesamte Aufmachung ist schön gestaltet. Die Bilder sind in schwarz-weiß gehalten und die kleinen Geschichten bekommen extra einen verspielten Rahmen. Der Schreibstil ist einfach total nett. Die drei Hauptfiguren, Karla, Robert und Hermine, wirken sympathisch. Mir hat am besten die alte Hermine gefallen. Ich fand es toll, wie sie mit dem Raben spricht und all die Sachen, die sie sammelt, die Geschichten erzählen. Von den kleinen Geschichten begeisterte mich vor allem die erste Geschichte über Karla, die Abhandlung “Über die Liebe” und “Die Geschichte vom Schaufensterprinzen”. Fazit: Der Weg zum Glück märchenhaft erzählt.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks