Jutta Richter , Hildegard Müller Ich bin hier bloß der Hund

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(8)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ich bin hier bloß der Hund“ von Jutta Richter

Zum Jaulen komisch Er ist groß und wuschelig und stammt von einem prächtigen Geschlecht ungarischer Edelschnauzer ab: Anton, der Hütehund, dessen Ahnen noch mit Zackelschafen zusammenlebten. Nun hat er ein neues Zuhause bei Friedbert, Emily und der kleinen Lily gefunden, und im Großen und Ganzen, das muss er zugeben, hat er es nicht schlecht getroffen. Nur Mizzi, die verbiesterte Katze, macht ihm manchmal das Leben schwer, und die Hundeschule, in die er neuerdings gehen muss, könnte man ebenfalls ausfallen lassen. Und trotzdem ist Antons Leben ein Hundetraum ...

Eine Sammlung lustiger Kurzgeschichten über das Leben von Familienhund Anton

— Beluri

Süß!

— Mella_Nie

Stöbern in Kinderbücher

Schatzsuche im Spaßbad

Abenteuerliche Geschichte rund ums schwimmen + Baderegeln

YaBiaLina

Sophie im Narrenreich

Wunderschönes Buch für Jung und Alt

SusanneSiebert

Petronella Apfelmus

Auch dieses Herbstabenteuer ist wieder richtig spannend, magisch und witzig. Wunderschön illustriert, ein echtes Lieblingsbuch!

danielamariaursula

Die drei Magier - Das magische Labyrinth

Witziger und spannender Serien-Auftakt

anke3006

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Witzige, spannende, fantasievolle Geschichte, die Alltagsprobleme der Kinder mit einer Prise Magie vermengt. Liebenswert!

black_horse

Die kleine Hummel Bommel und die Liebe

Dies ist eine niedliche, toll illustrierte und interessante Geschichte einer kleinen Hummel, die herausfinden möchte, was Liebe ist.

Nelebooks

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das Familienleben aus der Sicht eines Hundes

    Ich bin hier bloß der Hund

    Beluri

    09. September 2017 um 14:58

    Inhalt in Kürze: Anton, eigentlich Brendon, aber seine Besitzer haben ihn umgetauft, ist ein ungarischer Hütehund, der von einer deutschen Familie aufgenommen wurde. In mehreren kurzen Geschichten erzählt er über seinen Alltag als Familienhund und das es gar nicht so einfach ist ein Rudel aus Menschen zu bewachen. Die Charaktere: Der Protagonist ist ganz klar Anton, der Familienhund. Er ist treu, ein bisschen naiv, aber sehr kinderlieb. Mit den Weisheiten seines Onkels Ferenc versucht er sein Leben als Familienhund zu meistern und zieht immer wieder Vergleiche zwischen seinem Leben in Deutschland und dem in Ungarn, als Hütehund einer Herde Schafe. Die Familie in der er lebt, besteht aus dem Vater Friedbert, der sehr streng und auf seine Erziehung bedacht ist, der Mutter Emily, welche gerne mal ein Auge zudrückt und ihm unter dem Tisch ein bisschen Wurst reicht und “Der Kleinen”, die Tochter des Ehepaares und beste Freundin Antons. Die Handlung: Das Buch ist in mehrere Kurzgeschichten unterteilt, die aber aufeinander aufbauen. Man lernt Brendon und dann die Familie kennen, ehe der Alltag erzählt wird. Hundeschule, zerkaute Schuhe, kämpfe mit der Katze und über vieles mehr wird berichtet. Es ist wirklich schön und lustig aufbereitet mit kleinen Illustrationen, die das ganze Buch noch auflockern. Den einzigen Kritikpunkt, den ich habe ist das Verhalten der Hundetrainerin in der Hundeschule, denn meiner Meinung nach behandelt man so keinen Hund bzw. kommt man mit dieser Art nicht so schnell zu dem gezeigten Ergebnis. Fazit: Eine lustige und schöne Kindergeschichte über den Alltag eines Hundes, aus dessen Perspektive, mit tollen Illustrationen.

    Mehr
  • Anton und seine Welt

    Ich bin hier bloß der Hund

    Raven

    15. July 2016 um 13:52

    Das Buch "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter ist 128 Seiten lang und kommt vom Hanser Verlag in der Hardcoverausgabe. Ich bin hier bloß der Hund ist auch als Softcoverausgabe erhältlich. Die Buchqualität ist in der Hardcoverausgabe gut, mit schönen dicken Leseseiten. Im Buch finden wir viele lustige und schöne Illustrationen, die die Erlebnisse ergänzen. Ich bin hier bloß der Hund ist für kleine und große Leser geeignet. Man erlebt aus den Augen des Hundes wie er die Welt sieht. Man lernt den ungarischen Hütehund Anton und seine Familie kennen und erlebt allerlei Amüsantes aus seinem Leben. Ich fand das Buch lustiger als "Ich bin hier bloß die Katze" und auch spannender. Bei einer Stelle hatte ich sogar Tränen in den Augen. Die Welt aus der Sicht eines Hütehundes zu erleben ist schon ziemlich interessant. Die Sprache ist einfach und der Schreibstil schön flüssig. Ich habe schon lustigere Bücher gelesen, dennoch sind ein paar sehr gute Szenen enthalten. Fazit: Ein lustiges und interessantes Buch in einfacher Sprache. Die Welt aus der Sicht eines ungarischen Hütehundes. Für Hundefreunde empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter

    Ich bin hier bloß der Hund

    Cambion

    "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter / Hildegard Müller Kinderrezension . Was denken Hunde? Wie sehen sie die Welt? Was sagen sie wohl zu Hundepfeifen? Und was ist mit der Katze? In diesem Buch erfährst du alles ganz persönlich von Anton, dem Hütehund. Mach dich auf was gefasst! . Ich habe mir das Buch sehr gewünscht, weil mir das Hundegesicht auf dem Cover und der Titel sehr gefallen haben - ich mag Tiere sehr und würde gern in Echt verstehen, was sie so bellen, miauen, muhen,.... Und dieses Buch verspricht genau das: Zumindest aus Antons Hundegedanken wird man schlau. . Anton, der eigentlich zuerst Brendon heisst, ist meine absolute Lieblingsfigur in diesem Buch! Kein Wunder, es geht ja auch um ihn. Er macht alles wichtige, was ein Hütehund können muß und er erzählt richtig gut, was ihn stört und was er fühlt. Nur Frau Steppentritt finde ich irgendwie komisch. . Die schönsten Kapitel sind für mich: 8.Kapitel: In dem ich zum Helden werde und 10.Kapitel: In dem ich nur die Wahrheit sage Das traurigste 4.Kapitel: In dem alles drunter und drüber geht . Ich hab das Buch an nur einem Tag gelesen (und das schon ganze 2 Mal :), weil es natürlich sehr witzig ist, die wahren Gedanken eines Hundes zu erfahren! Glaubt ihr nicht? Lest mal selbst!

    Mehr
    • 2
  • Für Hundefreunde ein tolles Geschenk

    Ich bin hier bloß der Hund

    WinfriedStanzick

    09. September 2013 um 12:55

      Zuletzt hat sie mit dem zauberhaften Weihnachts-Bilderbuch "Als ich Maria war", das vom Anderssein handelte und der Toleranz, nicht nur die Kinder, sondern auch die vorlesenden Erwachsenen überzeugt. In der Zwischenzeit ist die auf Schloss Westerwinkel im Münsterland lebende Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Richter auf den Hund gekommen. Tierschützer hatten einen ungarischen Hütehund gerettet und Jutta Richter hat ihn aufgenommen. Sie nennt ihn Anton, und bald schon ist der kluge Hund aus der Familie nicht mehr wegzudenken. Irgendwann beginnt sie, die Welt durch Antons Augen zu sehen, sich in ihren Hund hineinzuversetzen und all das, was er erlebt, und wie er es erlebt und wahrnimmt, aufzuschreiben. Herausgekommen ist ein lustiges und unterhaltsames Buch für Kinder und für Hundefreunde, das von Hildegard Müller ansprechend illustriert wurde. Sie hatte schon die Zeichnungen geliefert für das schon 2007 ebenfalls bei Hanser erschienene Buch "Ich bin hier bloß die Katze". Wer nun auch für diesen Band, in dem wir lernen, wie Hunde die Welt sehen, die Idee hatte, man kann den beiden Autorinnen und dem Verlag nur dazu gratulieren. Sie machen allen Menschen, Kindern und Erwachsenen, die mit einem Hund zusammenleben, mit diesem kleinen Buch als Geschenk eine große Freude.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter

    Ich bin hier bloß der Hund

    fireez

    28. August 2012 um 19:44

    In einem Satz: Witzig, liebevoll und manchmal ein klein wenig weise - oder doch eher altklug? . Inhalt: Anton ist ein ungarischer Hütehund, den es nach Deutschland verschlagen hat. Er ist bei einer liebevollen Familie untergekommen und hat es da im Großen und Ganzen ganz gut getroffen - nur manchmal kann er das Verhalten der Zweibeiner einfach nicht verstehen. Und so führt Anton den Leser selbst in diese komische Welt ein, die er sich mit zwei Erwachsenen, einem Kleinkind und einer Katze teilt, und erzählt nebenbei noch kleine Anekdoten aus seiner ungarischen Heimat. . Meine Meinung: "Ich bin hier bloß der Hund" ist ein recht schmales Buch, dass man mal eben nebenbei lesen kann, aber man sollte es nicht als zu klein erachten und ihm lieber die Aufmerksamkeit schenken, die es verdient. Der Verlag selbst deklariert es als Kinderbuch, aber ich finde es ist viel mehr als das. Sicher kommt es vom Stil her sehr heinfach rüber, aber genau das macht auch den Charme aus. Niemand würde Anton glaubhaft finden, wenn er in ellenlangen Schachtelsätzen erzählen würde. So bringt er die Dinge knapp und präzise auf den Punkt - manchmal mit belustigenden, aber gar nicht so abwegigen Schlussfolgerungen. Manchmal muss man schmunzeln und dann wieder denkt man sich nur "ach wie niedlich!". . Liest man den Großteil des Inhalts noch mit einem Schmunzeln auf den Lippen einfach so dahin, so wird es am Ende noch richtig rührend. Ein wirklich wunderschöner Abschluss, der dem Buch erst seine ganz besondere Note gibt. Eine absolute Leseempfehlung meinerseits für alle, die Hunde mögen oder zumindest nicht gerade auf Kriegsfuß mit ihnen stehen.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter

    Ich bin hier bloß der Hund

    Buechereckerl

    18. June 2012 um 12:53

    Ich bin hier bloß der Hund Jutta Richter Illustrationen: Hildegard Müller Ca. 128 Seiten / Hardcover ab 8 Jahren 25.07.2011 Hanser Verlag ISBN: 978-3-446-23792-6 10,00 € Wie Hunde die Welt sehen? Was sie zu Weidenkörbchen, Hundepfeifen und Katzen im selben Haushalt sagen, aber vor allem: wie sie über Menschen und Menschenkinder denken? In diesem Buch kann man es endlich erfahren – von Anton, dem ungarischen Hütehund, persönlich. Philipp’s Meinung: Das Buch handelt vom ungarischen Hütehund Brendon, der aber von seinen Menschen nur Anton genannt wird. Anton erzählt über sein Leben bei den Menschen aus seiner Sicht, was sich wirklich lustig lesen lässt. Ich finde es witzig, wie er über uns Menschen denkt und am witzigsten finde ich seine Gedanken über die Katze. Toll ist es, wie gut er sich mit dem Menschenkind versteht. Dem rettet er auch einmal das Leben, danach ist er der Held in der Familie. Ich finde das Buch wirklich toll, es lässt sich super lesen, ich hab es auch recht schnell durchgelesen. Es gibt auch Bilder in dem Buch, die wirklich schön sind. Ich würde das Buch jedem empfehlen, der entweder selber einen Hund hat oder Hunde liebt.

    Mehr
  • Rezension zu "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter

    Ich bin hier bloß der Hund

    Gimagemelli

    27. March 2012 um 16:08

    Ein tolles Buch, ich finde es super.
    Die Missverständnisse zwische Hund und Mensch, ganz liebevoll erzählt und erklärt.
    Ein aufklärendes liebevolles Buch.

  • Rezension zu "Ich bin hier bloß der Hund" von Jutta Richter

    Ich bin hier bloß der Hund

    WinfriedStanzick

    31. August 2011 um 09:30

    Zuletzt hat sie mit dem zauberhaften Weihnachts-Bilderbuch „Als ich Maria war“, das vom Anderssein handelte und der Toleranz, nicht nur die Kinder, sondern auch die vorlesenden Erwachsenen überzeugt. In der Zwischenzeit ist die auf Schloss Westerwinkel im Münsterland lebende Kinder- und Jugendbuchautorin Jutta Richter auf den Hund gekommen. Tierschützer hatten einen ungarischen Hütehund gerettet und Jutta Richter hat ihn aufgenommen. Sie nennt ihn Anton, und bald schon ist der kluge Hund aus der Familie nicht mehr wegzudenken. Irgendwann beginnt sie, die Welt durch Antons Augen zu sehen, sich in ihren Hund hineinzuversetzen und all das, was er erlebt, und wie er es erlebt und wahrnimmt, aufzuschreiben. Herausgekommen ist ein lustiges und unterhaltsames Buch für Kinder und für Hundefreunde, das von Hildegard Müller ansprechend illustriert wurde. Sie hatte schon die Zeichnungen geliefert für das schon 2007 ebenfalls bei Hanser erschienene Buch „Ich bin hier bloß die Katze“. Wer nun auch für diesen Band, in dem wir lernen, wie Hunde die Welt sehen, die Idee hatte, man kann den beiden Autorinnen und dem Verlag nur dazu gratulieren. Sie machen allen Menschen, Kindern und Erwachsenen, die mit einem Hund zusammenleben, mit diesem kleinen Buch als Geschenk eine große Freude.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks