Jutta Voigt

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(4)
(0)
(0)

Lebenslauf von Jutta Voigt

Jutta Voigt, geboren in Berlin, Studium der Philosophie, Reporterin, Essayistin und Kolumnistin. Arbeitete für Wochenpost, Sonntag, Freitag, Woche und ZEIT. 2000 erhielt sie den Theodor-Wolff-Preis.

Bekannteste Bücher

Stierblutjahre

Bei diesen Partnern bestellen:

Verzweiflung und Verbrechen

Bei diesen Partnern bestellen:

Spätvorstellung

Bei diesen Partnern bestellen:

Westbesuch

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Tiger weint

Bei diesen Partnern bestellen:

Wahlbekanntschaften

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Osten geht die Sonne auf

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Geschmack des Ostens

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Spleen von Berlin

Bei diesen Partnern bestellen:

Linker Charme

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • die Boheme des Ostens tiegreifend unter die Lupe genommen

    Stierblutjahre
    HEIDIZ

    HEIDIZ

    28. October 2016 um 10:59 Rezension zu "Stierblutjahre" von Jutta Voigt

    ·  Gebundene Ausgabe: 272 Seiten ·  Verlag: Aufbau Verlag; Auflage: 1 (17. Oktober 2016) ·  Sprache: Deutsch ·  ISBN-10: 3351036116 ·  ISBN-13: 978-3351036119 ·  Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 2,7 x 22,1 cm   PREIS: 19,95 Euro   Die Boheme des Ostens erzählt von der Sehnsucht der Menschen in der DDR - wie damals die Künstler - Bohemiens - die Menschen, die den Sozialismus für sich nicht akzeptieren konnten - nach sich selbst und einem Sein außerhalb der DDR suchten und wie sie dies praktizierten.   Kritische Betrachtungen ...

    Mehr
  • Rezension zu "Westbesuch" von Jutta Voigt

    Westbesuch
    Ritja

    Ritja

    27. December 2009 um 14:39 Rezension zu "Westbesuch" von Jutta Voigt

    Jutta Voigt hat in diesem Buch verschiedene Eindrücke und Erlebnissse von Ost- und Westdeutschen während der "Mauerjahre" gesammelt und aufgearbeitet. Zum Teil sind die (realen) Geschichten zum Schmunzeln, zum Teil erschrecken sie den Leser. Mal aus der Sicht des Westens, aber doch meistens aus der Sicht des Ostens werden die Geschichten erzählt. Vorurteile werden hervorgezogen und beleuchtet und entkräftet oder verstärkt. Ein interessantes Buch, was wohl so manche Schiefstellung in der eigenen Meinung und Ansicht wieder beheben kann.

  • Rezension zu "Im Osten geht die Sonne auf" von Jutta Voigt

    Im Osten geht die Sonne auf
    bebraverlag

    bebraverlag

    05. October 2009 um 15:01 Rezension zu "Im Osten geht die Sonne auf" von Jutta Voigt

    Wunderbare alltägliche Geschichten aus dem (Ostberliner) Alltag vor, während und nach dem Mauerfall.